Firefox 3.0 kommt ohne Support für Windows 98 / ME

Software Das Team rund um die Entwicklung des beliebten Browsers Firefox gab bekannt, dass die für 2007 geplante Version 3.0 nicht mehr kompatibel zu Windows 98 und ME sein wird. Als Grund gab man an, dass Microsoft den Support für die beiden Betriebssysteme ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmm. die "usb-stick version" müsste aber noch gehen, oder?
 
@bioforge: Was hat das mitm USB-Stick zu tun? Wenn sie Funktionen aufruft, die 98/ME nicht bietet, tuts net.
 
@bioforge: die is nich anders als die normale, nur das sie so umgebogen is, dass alle einstellungen im selben ordner auf dem stick statt in %userprofile% gespeichert werden. wenn firefox3 ne funktion von winnt braucht, dann braucht das portable firefox dann auch.
 
ach so. na dann.
 
Wer immer noch WinDOS einsetzt, dem ist nun wirklich nicht mehr zu helfen. Auf die Sicherheitlücken eines veralteten Firefox kommt es da auch nicht mehr an.
 
@Johnny Cache: Scheinbar weisst Du nicht, dass es noch sehr viele Firmen gibt, die auf Win98 setzen. Für reine Textverarbeitung braucht man nunmal nicht das neuste Windows und Office. Es gibt sogar noch Bereiche, da wird mit noch älteren Systemen gearbeitet, weil es den ansprüchen genügt. Es muss nicht immer das Neuste und Beste sein, wenn man es nicht braucht.
 
@Johnny Cache: Kann onki nur bestätigen, wir haben in unserer Firma eine CNC Maschiene die arbeitet mit Windows 95 weil es nur dafür die Treiber gibt und was anderes auf dem PC nicht laufen muss.
 
@onki hoerb: Natürlich weiß ich das. Ich weiß aber auch daß WinDOS nie professionellen Ansprüchen gerecht wurde und hochgradig anfällig war. Wenn man sich mal ansieht wie groß der Unterschied bei den support calls zwischen WinDOS und NT aussieht weiß man auch daß Firmen die noch auf ihren alten Gurken arbeiten ihre Kohle praktisch verheizen.
 
@Johnny Cache: kenn auch locker 10 Leute die Win 98 einsetzen,bin einer davon habs auf 2 Rechnern drauf
 
@Schallf: Automatensteuerungen sind für gewöhnlich auch nicht im Netzwerk eingebunden und werden nicht für sonstige Aufgaben mißbraucht. Solche Kisten stehen teilweise sogar in irgendwelchen Schränken und werkeln manchmal jahrelang vor sich hin ohne daß sie irgendjemand anfassen muß.
Ich habe sogar schon Kisten in Schränken "gefunden", von denen niemand in der zuständigen Abteilung etwas wußte.
 
@onki hoerb: ich glaube der comment von johnny war auf die benutzung als os für einen pc, der online ist, also mit dem man surft etc. und in dem gebiet kann man die alten windos versionen echt vergessen!
 
@Johnny Cache: Naja, kam nur so rüber, als ob Du es nicht wusstest :) Aber es gibt auch genug Firmen, die Win98 installiert haben und damit das Internet nutzen. Wie die abgesichert sind, weiss ich nicht, bin kein Netzwerkadmin :D
 
@Johnny Cache: Wieviele Firmen setzen denn den Firefox produktiv ein? Fast keine. Die Kombination Win 98 / FF dürfte in Betrieben daher selten anzutreffen sein.
 
CNC-Maschinen und ähnliche Sachen auf Win9x/ME: ok, wenn nicht anders machbar oder finanzierbar. Aber die haben dann im Internet nix zu suchen. Auf ner CNC-Maschine braucht man auch kein Browser... zumindest sollte man nicht.
 
@Johnny Cache: Ich muss "Johnny Cache" da mal Recht geben. Das man (selbst bei Firmen wo es nicht anders geht) so extrem alte Betriebssysteme einsetzt, kann es jawohl nicht sein und wird auch nicht mehr den Großteil betreffen. MS hat sich schon was dabei gedacht, wenn sie jetzt den Support einstellen. Wo wir gerade davon sprechen: Der Support von XP soll ja angeblich gerade mal bis 2008 gehen (OK, die Erfahrung hat gezeigt "Totgeglaubte leben länger"). Und hier wird noch drüber diskutiert, ob man nicht noch mit 95/98 oder ME rumwuselt ...
 
Ja soll der auch, die Systeme sind nur noch für verrückte Omas aktuell!
 
Für was braucht man auch win98/me noch? win2000 läuft im Grunde ja auch auf alten Kisten, hab ich selbst schon gesehen. auf einem 166 Mhz PC Win2k und auf 300Mhz winxp ... läuft schnell und super stabil. und win2k kriegt man bestimmt inzwischen sehr günstig, oder
 
@andreasm: w2k läuft zwar(zäh), aber das hoch- /runter-fahren dauert ewig.
Das ist bei ME schon ganz was anderes.
 
@andreasm: Für VMs in Qemu oder VMware ist W98 ideal. Läuft virtuel wesentlich schneller als w2k oder XP, braucht weniger Platz und die meisten MS applications laufen auch mit W98. Deshalb ist es schade das es weder updates für W98 geben wird und das andere Software Produzenten den Support ebenfalls einstellen.
Auf einem G4 (ältere PPC CPUs von Apple) ist W98 z.B. das einzige OS von MS das in akzeptabler Geschwindigkeit (ein virtuelles XP auf einem G4 ist lahm) in VirtualPC läuft. Neuere Macs haben das Problem nicht mehr, XP läuft jetzt nativ.
Ich werde meine W98 images auch weiterhin nutzen und bis ich der letzte noch verbleibende W98 User bin :)
 
@ _IVI_ : Naja, ich hab mal W2k auf nem 120 Mhz Rechner mit ziemlich wenig RAM gehabt und da war eigentlich nüscht zäh.
 
Also ich weiß nicht wieso, aber auf älteren PCs (< 200Mhz) startet das Win2k sehr schnell (sogar schneller als mein Winxp auf meinem 1Ghz CPU). Von langsamkeit keine spur.
 
wieso urteilt ihr so abwertend??? muss man denn ständig das neueste vom neuesten haben nur um mal nen brief zu schreiben oder online ne überweisung zu tätigen??? finde ich etwas überheblich diese haltung. es gibt genug leute die einen computer zum arbeiten nutzen und nicht stattdessen nur damit beschäftigt sind bauteile auszuwechseln oder latest feature junkie zu sein der ständig das neueste vom neuesten auf der platte haben muss. imo macht ein firefox sicher auch keinen sinn. die kriegen das ja unter xp ja nicht mal ordentlich hin das der browser schnell startet. was soll das nur unter betagten systemen werden???
 
@Rikibu: Natürlich muß man nicht immer das aller neueste haben, aber wir reden hier von 11 Jahre alter Technik, welche schon '96 durch NT4 mehr oder weniger abgelöst wurde. Niemand wird gezwungen eine neue und sicherere Version einzusetzen, aber man sollte sich dann nicht wundern wenn die Überweisung nicht immer dort landet wo man es gerne hätte.
Mein Auto müßte ja auch keinen automatischen Überrollbügel haben, aber ehrlich gesagt wäre mir unwohl bei dem Gedanken daß ich keinen hätte. Bei einem Betriebssystem verhält es sich da kaum anders...
 
@Rikibu: Das neuste!?! Ich bitte dich! Die Systeme sind doch dermaßen unterentwickelt, dass ich lieber den XP ohne Service Packs und Updates benutzen würde!!!
 
@Rikibu: naja, wie du es sagst, wäre ein PC sinnlos, wenn man IHN nur wegen emails oder so nutzt. dann kannste dir gleich nen PDA oder sowas kaufen O.o kommste besser weg.
Nur du kannst nicht verlangen, dass man in 20Jahren immer noch das alte Betriebssystem nen Support macht, wenn es schon 10andere gibt.
Irgendwann muss man es halt erneuern. ist halt so. kann man nix machen
PS: wer benutzt noch nen Commodore 64? XD

Ein kleiner Vorteil vllt, ältere Betriebssystem werden weniger angegriffen von den neueren Viren heute, weil die meisten sich auf die neuen betriebssystem stürzen. somit reichen die alten Updates.
 
@Rikibu: Irgendwann muss man auch mal abschied nehmen :)
 
@Johnny Cache: Die Technik ist tatsächlich 26 Jahre alt, weil es alles auf DOS beruht. Das Problem ist: Unter 9x/ME darf jeder alles, es gibt kein Sicherheitskonzept. Daher darf auch jeder Virus/Wurm direkt alles, sogar Direktzugriff auf die Hardware. Und sowas im Internet ist echt fahrlässig.
 
Naja, man kann sich ja trösten:
Win98/ME wird von den meisten Virenprogrammierern ja auch nicht mehr supported. In sofern sollten sich die Sicherheitsupdates erübrigen.
Wenn ich doch mein botnet aufbauen will nehm ich mir doch lieber ein OS vor, was möglichst viele einsetzen, sonst zahlt doch keiner was für meine Riesenspamschleuder.
 
@fenrir: nicht supported xD Error: Dieser Virus benötigt Windows 2000 oder neuer.
 
@Rikibu: Nun übertreibe doch nicht gleich so. Wer sagt denn, dass man immer das Neueste vom Neusten haben muss? Keiner sagt, dass Du unbedingt Vista haben muss. Ich habe hier auch noch fast alles unter Win2k am laufen, was ja nun auch schon in die Jahre gekommen ist. Aber Win98 ist doch nun schon wirklich recht alt (auch wenn es nur 2 Jahre mehr sind)... und irgendwann ist auch mal schluss. Und es wäre ja auch ein wenig paradox, wenn MS den Support für Win98 einstellt, aber der FF es weiterhin unterstützen soll.
 
Es gibt hier tatsächlich Leute, die der Meinung sind, dass ein aktuelles Windows XP wesentlich sicherer sei, als ein Win9x/ME? Ihr plädiert allen Ernstes für ein System, für das in den letzten Jahren insgesamt mehrere hundert MB Patche (SP1, SP2, WUC, ...) zusammengekommen sind - eine Menge, die in ihrer Quantität die Gesamtgröße von Win9x/ME übersteigt. Nur mal so als Gedanke.. [ABSATZ]
Darüber hinaus sollte man sich mal Gedanken machen, dass weit über 95% aller Nutzer mit ihrem System ersteinmal Bedürfnisse erfüllen - Online Banking, Chatten, Emails, ... All dieses ist auch ohne Probleme mit alten Systemen möglich - warum sollte also jemand der ein "sooo altes" System hat, Geld in Hardware und neue Software investieren, wenn seine Anforderungen von dem alten System gedeckt werden? [ABSATZ]
Darüber hinaus gibt es gerade im Unternehmensumfeld viele Programme, die (leider) nur unter jenen Windowsversionen zu betreiben sind. Der Einsatz unter Windows 2000, WinXP oder gar Vista ist schlicht und ergreifend nicht möglich. [ABSATZ]
Kurzum: Es ist zwar aus Sicht von MS nachvollziehbar, dass sie ihren Support einstellen, da es sich für die einfach nicht mehr rechnet, aber das bedeutet nicht, dass es sich für die Nutzer jener Systeme auch nicht mehr lohnt, jene Systeme weiter zu betreiben. Einfach mal drüber nachdenken und versuchen den Horizont am Tellerrand zu überblicken.
 
@LostSoul: keiner hindert dich dran alte systeme zu benutzen wie die Windows 1-3er serie, wenns dir spaß macht, aber kannst nicht mekcern das neue software nicht mehr auf win3 läuft. ist nunmal so und wird immer so sein
 
@LostSoul: KEINEr sagt, dass die neuen sicherer sind. ZUmindest lese ich das nicht heraus hier.
ist aber logisch glaub ich, je "beliebter" oder so ähnlich was wird, umso größer ist auch die Gefahr, dass es "angegriffen" wird durch Viren und je komplexer ein System, desto mehr Fehler können auftreten. Auch logisch.
Jeder soll halt das nutzen, was er für richtig hält, die einen nutzen Linux, weil es für sicherer ist. die anderen nutzen Win98, weil sie für sich sagen es ist sicher. Aber neue Programme können mit der Zeit einfach nicht mehr für ältere Betriebssystem supportet werden. Oder kannst du Half life2 auf einem alten Rechner spielen? O.o
 
@StefanB20: Hast du meinen letzten Absatz gelesen? Ich stelle gar nicht in Frage, ob irgendwann der Support eingestellt werden sollte, weil es wirtschaftlich o. technisch nicht mehr sinnvoll ist, egal ob seitens MS, Valve, Mozilla Corp. oder sonstwem. Es geht darum, dass hier auf Leute "eingeprügelt" wird, weil diese ja noch Win9x/ME nutzen. Nur wird sich nicht ansatzweise darüber Gedanken gemacht, ob denen ihr System, für das was sie tun, nicht komplett reicht. Diese Leute werden aber nunmal kein HL2, UT2004 oder sonst etwas in der Richtung spielen.
 
@LostSoul: Hier wurde auf niemanden eingeprügelt!
Ich habe aber auch nicht das leiseste Verständnis für jemanden, der allem Anschein nach Spaß daran hat sich auf den Schlips getreten zu fühlen und aus nichtigem Anlass hier auf andere eindrischt.
Werd glücklich mit deinem Alt-Windows, aber spiel dich doch hier bitte nicht als der einzig vernünftige ITler auf.
 
@fenrir: 1. Bin ich schon lange kein ITler mehr. 2. Ich fühle mich persönlich überhaupt nicht auf den Schlips getreten, da ich kein Win9x/ME einsetze. 3. Ich versuche einzig und alleine der Horde pubertierender (Ausnahmen gibt es, freilich) hier klar zu machen, dass auch Win9x/ME selbst heute noch seine Berechtigung hat und man eben *nicht* immer das Neuste und "Hippste" braucht - schon gar nicht, wenn man dafür auch noch bezahlen muss.
 
@LostSoul: Ich sage, ein NT-basiertes System ist sicherer. Und zwar deutlich. Denn unter XP/2000/NT/2003/Vista kann ich meinen User einschränken. Im Falle 9x/ME hab ich *keine* Chance. Online-Banking mit einem 9x/ME-Rechner, in dem ich *exakt* null Möglichkeiten habe, mich zu schützen, weil das System es nicht anbietet (hey, da kannste direkt auf die hardware zugreifen!), halte ich für extrem gefährlich. Allgemein das Verwenden eines 9x/ME-Rechners im Internet ist fahrlässig. Die Programme, die unter NT/2000/XP/Vista nicht laufen, sondern nur auf DOS-basiertem Zeug (was daran liegt, weil sie aus Faulheit den direkten Zugriff wollen), stirbt zum Glück mehr und mehr aus. Meist sind es Spezialmaschinen wie Mess- und Steuerungsrechner, wo Roboter etc. angefahren werden. Die haben aber auch nix am Netz und schon gar nicht am Internet (Browsing??) zu suchen. Ansonsten hat 9x/ME noch nie was in einem Firmenumfeld zu suchen gehabt, auch 95 (wo NT 3.x schon lange draussen war) nicht. Gezwungen zu werden, diese absolut ungeschützten Systeme zu verwenden, weil solche dubiose, alte, ... Software noch im Einsatz ist, ist die einzige akzeptable Begründung, aber die haben dann nichts am Internet zu suchen, sondern sind ausschliesslich für diesen bestimmten Zweck zu verwenden. ... Übringens: Auch Autos bekommen mehr und mehr Sicherheit udn Aufrüstungen und Wartungen. Du musst ein Auto mit Airbag häufiger warten als eins ohne. Was würdest du dann bevorzugen?
 
Also ich kann durchaus verstehen, dass manche auf ihr Win9x auf älteren Rechnern nicht verzichten wollen, aber warum WinMe??? Ich hatte damals WinMe ca. 2 Wochen drauf und musste es dann genervt wieder durch Win98SE ersetzen. Windows Millennium war nie vernünftig ausgereift, zumindest nach meinen Erfahrungen. Win98SE setze ich bis heute zum Teil noch ein, wenn ich ein paar alte Spiele spielen will und ich sie in der DOSbox nicht zum Laufen krieg'.
 
@dfx23: WinME ist für mich ein missglückter Zwischenwurf von MS, welches gerade mal zu sich selbst kompatibel ist. Einmal gesehen und für immer gehasst...
 
@dfx23: 98SE ist ebenfalls null ausgereift, es ist ein topmoderner Hochhausaufsatz, aufgebaut auf einer Baracke als Untergrund. Man muss sich einfach im Klaren sein: Das Ding basiert (allein aus Kompatibilitätsgründen) auf DOS. DOS wurde geschrieben, als 1 MB RAM unvorstellbar gross war. Alles wurde darauf ausgelegt. Das kann nicht sauber funktionieren. Die Praxis zeigt: Es tut tatsächlich nicht. Ich will jedenfalls keinen Porsche fahren, wenn ich wüsste, dass die Reifen und die Achsen aus Kompatibiliätsgründen von nem uralten Golf sind.
 
@ lofote: Klar ist DOS veraltet, aber auf mein gutes altes MS-DOS lass ich nix kommen! Das hat immer wunderbar funktioniert ... tolle Spiele, keine Abstürze und Word for DOS hat für ein paar Briefe auch wunderbar ausgereicht :-).
 
@dfx23: winme liefert alle aktuellen treiber schon mit und usb-sticks laufen ohne treiber. deshalb winme!
 
@dfx23: Keine ABstürze? Kann ich nicht bestätigen. Ich hab Ctrl+Alt+Entf häufig gebraucht. Meist bei Programmen, die DPMI im XMS- oder EMS-Speicher verwendet haben. Da kam dann ein Memory-Dump und der C:-Prompt, allerdings hat es nicht mehr auf die Tastatur reagiert, also Ctrl+Alt+Entf.
 
@Krusti : So ein Quatsch, Win98SE (nur SE) hat auch USB treiber und nur wegen ein paar aktuelleren Treiber haut sich doch niemand ein neues OS drauf, insbesondere wenn es so instabil läuft wie WinMe!
 
@dfx23: klar hat win98se ganz normale usb treiber. aber trotzdem brauche ich für jeden usb-stick (speicher-stick) extra treiber vom hersteller. das ist bei winme nicht so!
 
Also auf älteren PCs von mir läuft aber nur Win98 (oder ME, aber das ist ja Todschlag des PCs). Soll ich dafür jetzt neuen RAm, neue CPU und evt. neue HDD kaufen um mir Vista zu installieren (auf allen älteren PCs von mir)? Nö, ich Surfe damit nur vorsichtig (wie auch mit den anderen PCs). ^^
PS: Firefox nutze ich trozdem nicht. Nur den geliebten (oder von anderen gehassten) Internet Explorer.
 
Wieso sollte man ein Betriebsystem unterstützen, dass ohnehin ein grosses Sicherheitsrisko darstellt, da der Support von Microsoft eh eingestellt wurde?
 
@juelich: insofern man damit immer nur 2-3 Seiten anfährt und eine firewall verwendet passiert da garnichts.
 
Gut, wir reden hier dann auch vom zweiten Quartal 2007 zu dem man "plant" FF3 rauszubringen. Zu diesem Zeitpunkt haben wir dann schon den IE7 der nichtmal unter WIN2000 mehr laufen wird, gerade mal noch unter winXP. Irgendwann is auch mal gut und Win98 läuft seit 1997 auf PCs, es ist nur verständlich das NEUENTWICKLUNGEN im Jahre 2007 nicht mehr auf Standarts und Techniken von 1997 und früher setzen. Ich glaube es sind auch so seit 2 Jahren keine Spiele mehr rausgekommen die noch auf win98 laufen (vieleicht auch schon länger, aber bei 2 Jahren bin ich mir ziemlich sicher).
 
@Die Technik ist tatsächlich 26 Jahre alt, weil es alles auf DOS beruht. Das Problem ist: Unter 9x/ME darf jeder alles, es gibt kein Sicherheitskonzept. Daher darf auch jeder Virus/Wurm direkt alles, sogar Direktzugriff auf die Hardware. Und sowas im Internet ist echt fahrlässig.

aber ich setze es immer noch an schulrechnern ein, und habe seit über 3 jahren noch keinen einzigen virus oder trojaner eingefangen und das trotzdem das da immer massig kids dran rumachen und im inet auf böse seiten gehen :_)
 
xp eiger...darauf ffx3 und fertig.
 
naja, da ff ja opensource ist, kann sich ja jeder der ahnung hat dranmachen und auf basis von ff2 oder ff3 eine version für windows 98 oder me machen, wo liegt das problem. 98 ist halt veraltet und me sind halt veraltet
 
na endlich!!! ich freu mich schon wenn es gar keine software für win2000 und ME gibt. 98, 95 sowieso!!!!
es kann nicht sein das leute noch 98 haben.. haben die kein geld oder was
 
@mecmec: Ich stimme dir vollkommen zu, Windows XP ist schon voll ausgereift.
Die Updates gehen mit SP2 von allein und stören nicht. Ich hab für diese Windows 95/98/Me freaks echt kein Verständnis!
 
@mecmec: Du läßt echt gar kein Fettnäpfchen aus, oder?
 
@mecmec: Sag bitte das das Ironie ist. SAG ES!!!!!
 
@mecmec: Kein Geld... Verdien Du erstmal selbst welches, DANN kannste die Klappe aufreissen. P.S.: Dein Taschengeld von Mama und Papa zählt nicht !
 
@brand10: willst du damit sagen dass du win98 oder so noch hast? O.o.
 
@mecmec: lol xD ohje. jeder soll das nehmen, was er für Richtig hält, solange er damit andere nicht gefährdet^^
ich hab auch nix gegen Leute, die das und das nicht machen, solange ihr PC kein VIrenlanger ist, ist mir das egal O.o
 
@mecmec: Gibt es eigentlich einen besonderen Grund weshalb du hier nur dämliche Kommentare abgibst? Ich mein, ist das Absicht? Wenn nicht, dann mache ich mir langsam Sorgen.
 
ich sag doch nur die wahrheit. wieso sollte man ein BS unterstützen, dass in der softwarebranche zu alt ist?!. win98 ist halt viiieeeel zu alt.. es sind 8 jahre vergangen seid dem 98 auf den markt gebracht worden war. es ist kaum zu glauben, dass es tatsächlich noch personen gibt, die damit leben können.?°O.o naja. irgendwie ist mir das hier zu blöd. ihr versteht einfach nicht, dass man software stetig aktualisieren muss. das versteht ihr nicht.. aber daran kann man nichts ändern- entweder ihr rafft es oder ihr geht in rente. ich denke bei den meisten hier wird dies bald der fall sein.. so zumindest wenn ich nach der einstellung zur software beurteile.
 
@mecmec: Nein ich habe kein Win98 mehr im Einsatz. Meine Aussage bleibt dennoch bestehen. Alleine schon wieder Deine Sprüche von wegen "Rentner" etc. Wer bist Du überhaupt? Bekommst noch Taschengeld, quatscht über Rentner, hast keinerlei Erfahrung in irgendeinem Bereich und laberst nur dummzeug. Das Dich keiner versteht kann ich gut nachvollziehen...
 
warum basteln die schon an version 3 herum, wenn nicht mal die version 2 fertig ist ?
 
Wie sieht es denn mit NT 4.0 aus? wird FFX 2.0 da noch drunter laufen? Wäre ja schön, dann könnte ich 2.0 noch nutzen, Ich werde NICHT auf "2000" oder XP umsteigen, lieber verwende ich FFX 1.5/2.0 dann forever.
 
@Eddies UDDR: Nostalgietick!?
 
@Eddies UDDR: solche personen wie du schaden der wirtschaft
 
@Eddies UDDR: Wer bist du? Und wo ist der "echte" Eddies UDDR? Der echte würde nie von Win2000 oder WinXP reden, sondern immer von NT 5.x. Ausserdem sollteste -wenn schon Nostalgie- Mosaic oder maximal Netscape 1.0 verwenden. :)
 
@Lofote: keine Bange, ich bin schon der echte^^. Ich habe das "2000" ja auch in Anführungszeichen geschrieben, Ach ja, ich hab nicht nur NT 4.0, sondern auch ME und NT 5.0 EUR :-)
 
da es mal wieder winfuture, mit diesen blöden blauen Pfeilen NICHT schafft auf allen Posts zu integrieren, muss ich es halt so schreiben:

@fenrir: nicht supported xD Error: Dieser Virus benötigt Windows 2000 oder neuer.

dazu sage ich nur *lol* .... klasse !!!
 
unter winme/98 ist firefox sowieso nicht benutzbar. auf einem 350 mhz rechner mit 128 mb ram, ist firefox zu langsam. ich setze jedenfalls auf solch alten kisten lieber auf den ie. unter so einem alten system von sicherheit sprechen ist lächerlich.
 
@krusty: LOL, ich hab NT und ME auf nem 1800er und da läuft Firefox perfekt drauf.
 
@krusty: schon mal auf einem pII mit 350 mhz (notebook) gesurft? ich schon aber nicht mit firefox. mit 1800 mhz spielst du in einer ganz andere liga. firefox braucht bei mir ~20 sekunden nur zum starten! da geht der ie schon flotter zu werke.
 
@krusty: Ich kenne das noch von meinem alten 266er, den ich bis Oktober noch hatte, auch da war Firefox kein thema, zu Langsam schlicht und ergreifend.
 
Warum wird hier immer nur auf Windows ME rumgehackt? Das war das einzige 9x, das länger lief als ein halbes Jahr ohne Neuinstallation. ME ist ein verbessertes 98SE. Wer mit ME nicht umgehen kann sollte keinen PC bedienen dürfen.
 
Nach dem bekannt wurde,dass der IE7 nur noch auf Windows XP SP2 rennt hätte man gedacht Mozilla könnte davon einen Nutzen ziehen.
Aber mit solchen Handlungen wie ,dass FireFox 3.0 nicht mehr auf Win 98/ME laufen soll schneidet sich Mozilla nur ins eigene Fleisch da ja viele AnwenderInnen diese Systeme mit FF verwenden
 
@Höckerr: Hast du dafür ne Seite, die das belegt, dass (und in etwa wieviel) noch mit Win9x und Mozilla ins Netz gehen? Wäre ja beängstigend, wenn das tatsächlich viele wären...
 
@Höckerr: Mozilla und Win9x ist eine gute Mischung, da von MS' Seiten seit 2002 nix neueres in sachen IE für Win9x erschienen ist, somit hat man mit dem FFX 1.5 oder später dann 2.0 ein zig Jahre neueren Browser wenigstens.
 
@Lofote: Was ist daran bitte beängstigend? das diejenigen sich nicht dem Konsumterror ergeben und alle 3 Jahre ein neues Betriebssystem kaufen? Ein Win98SE mit allen updates und Firewll und Antvirensoft ist genauso sicher wie Win-XP. ich kenne einige leute die damit heute noch surfen, egal ob DSL oder ISDN, und die haben keine Probleme mit Viren und sowas. Der Einzige der denen Probleme macht ist Mr. Gates der meint nach 8 Jahren hat man was neues zu kaufen. Ich kenne nur 3 Probleme bei 98SE: USB benötigt Treiber: Geräte treiber müssen nach dem Win-Setup nachinstaliert werden da 98 Die geräte noch nicht kannte: fehlender Support. - merkst Du was?? 2 davon kommen aus Richtung Redmond. Bei einem autohersteller würden die Leute auf die Barikaden gehen wenn der das Produkt nach 8 Jahren ignoriert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles