Windows Cluster Server 2003 ist fertig - Download

Windows Die Entwicklung des Windows Cluster Server 2003 von Microsoft ist abgeschlossen und fertig zur Produktion. Es handelt sich dabei um das erste Betriebssystem des Redmonder Unternehmens, dass komplexe Berechnungen auf die verschiedenen Knoten eines ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kann man das auf nem desktp pc installieren? einfach nur mal so zum reingucken damit man weiß was abgeht bei ms^^ nennutzen wird man provat wohl garkeinen davon haben
 
@megamacy: ja...durchaus amüsant für ein paar Sekunden XD
 
Mal im Ernst, warum sollte eine Firma, die ein funktionsfähiges Linux Cluster betreibt und gute Erfahrungen damit hat 468$ für EINE Knotenlizens ausgeben? Und die Firmen , die "neu anfangen" werden wohl erstmal auf eine kostenlose Lösung setzen, vor allem weil Linux sehr leistungsfähig ist... Also entweder hat MS da ein Ass im Ärmel oder sie spekulieren zu hoch...
 
@sekk: vieleicht kostenloser support oder so
 
versteh ich das richtig?linux ist doch kostenlos oder??hab gar nix mit linux am hut,aber was es kostenlos und auch noch open-source,wo die pc-gemeinde mehr verbessern könnten,als microsoft(theorie)sollen sich die firmen an microsoft irsinnig teure lizenzgebühren überwiesen?ich zweifle daran,dass die benannten institutionen jetzt alle es auf ihren systemen wechseln.da heisst es abwarten und tee trinken.
 
@isiksa: Kostenlos muss nicht gleichbedeutend mit besser sein.
 
@TiKu: Ist es hier aber. Wenn man mal die Clusterfähigkeiten von Linux mit denen von diesem Windows-Cluster vergleicht, merkt man schnell warum Windows im Supercomputerbereich einfach null Relevanz hat.

Tom
 
@isiksa:
und wo ist der gratis support bei linux?
gratis ist nicht gleich umsonst!
 
Hallo! Ich habe zwei Fragen:
1.) Muss eine spezielle Clientversion von Windows vorliegen, der mit dem Clusterserver kommuniziert?
2.) Ich betreibe intensiv Numerik in der Forschung: Muss der Quellcode optimiert sein für das Parallelrechnen oder ist dies gerade das besondere, das der Clusterserver dem Programm EINE einzige CPU vorspielt?
 
@The Riddler: tja also so ein schlaubi bin ich leider nicht,da wär es gut,wenn du die frage an microsoft sendest.bis du von denen ne antwort kriegst,wenn überhaupt,kann es dauern.am besten ist wohl du testet es mal selber aus
 
@The Riddler: bei einem nicht parallelisierten programm hängen oftmals berechnungen von denen davor ab. wenn man sie jetzt auf mehrer cpus aufteilt müssten ja immer alle auf einen warten. das kann glaube ich nicht funktionieren
 
Hier handelt es sich nicht um den "Windows Cluster Server 2003" sondern um den "Windows Compute Cluster Server 2003".
Den Windows Cluster Server 2003 (File Cluster) gibt es seit es den Windows Server 2003 gibt.
Näheres dazu siehe http://www.microsoft.com/windowsserver2003/ccs/default.mspx
 
Kann mir mal jemand verraten was der Windows Media Player auf einem Computing-Cluster zu suchen hat?? Solange MS so einen Blödsinn macht wird sich Windows _nie_ auf Supercomputern durchsetzen können. Außerdem unterstützt dieser Cluster gerade mal vier CPus pro Node und max. 32GB RAM, das ist für vieles ausreichend, aber für "richtige" Cluster entschieden zu wenig.

Außerdem, bei einem Supercomputer kommt es auf absolut maximale Leistung an, eine ressourcenfressende GUI hat da absolut nichts zu suchen und ist ein total KO-Kriterium.

Tom
 
@el3ktro: Ist doch das gleiche wie mit dem Sound. Jede Server-Version von Windows installiert Sound Unterstützung und Bildschirmschoner mit... Voll für den Ar***. Einer der vielen Gründe, warum Windows im Enterprise Bereich keine Relevante Größe ist...
 
4 CPUs per Node unterstützt die standard Edition, 8 CPUs die Enterprise Edition. Die Anzahl der Nodes ist theoretisch unlimitiert, d.h. nur durch Hardware, Konnekoren und Belastung der Infrastukrur durch die Applikationen gibt es eine Beschränkung. Das Ganze ist ja kein einzelner Supercomputer wie die alten Cray Rechner sondern ein Cluster mit entsprechend vielen Nodes, über den die hohe Rechnerleistung erzielt wird.
 
@Jupidu: Was willst Du uns jetzt damit mitteilen? Du hast gerade beschrieben was ein Cluster ist. Das hat erstmal nichts mit Windows zu tun... P.S.: Auch Crays hängen meistens in einem Cluster... P.P.S.: 8 CPUs für die Enterprise Edition... Sry aber das ist ein üblier Witz. Enterprise fängt erst ab 32 Prozessoren an, was häufig nur für SAP mit einer Datenbank im Backend verwendet wird. Naja. Lassen wir mal MS in ihrem Glauben :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen