Microsofts WGA-Tool telefoniert täglich nach Hause

Windows Seit geraumer Zeit bietet Microsoft ein Tool an, mit dem sich die Echtheit eines Windows-Systems feststellen lässt. Dieses Tool wird über Windows Update ausgeliefert und weist den Anwender darauf hin, dass er eine illegale Version betreibt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hallo!

Ist doch eine gute Sache.
Mich störts nicht weiter, weil ich nichts zu verbergen habe!
Gruß
svenyeng
 
@svenyeng: Genau, warum brauchen wir überhaupt noch sowas wie Privatsphäre, wenn keiner was zu verbergen hat, können wir ja gleich alles an Microsoft schicken, die werden schon wissen wie sie am besten für uns mit den Daten umgehen. Brave New World...
 
@svenyeng: lol sven =)
 
Stimmt. Die Seriennummer enthält ja meinen Lebenslauf, meine Bankverbindungen, eine Liste meiner Freunde und auch meine Fernsehgewohnheiten... Also erst mal Fakten auf den Tisch, die belegt, dass sensible Daten verschickt werden.
 
@overflow: erst wenn die Krankenkasse einem den Beitragssatz verdoppelt weil sie dank Payback und Co spitzgekriegt hat wieviel der Versicherte z.B. raucht werden auch Leute wie svenyeng raffen das sie eben doch was zu verbergen haben :-/
 
@Alirion: und wenn er Nichtraucher ist? :-)
 
@svenyeng: Ich gebe Dir recht. MS hat das Recht seine Produkte gegen Raubkopierer zu schützen.
 
@voks: Dann hat er sich vielleicht mal ein Medikament per Internet bestellt...
 
bei sachen microsoft betreffend sind einige wieder ganz genau und zimperlich... wäre schön wenn das überall so wäre und nicht nur dort
 
genau das ist auch der grund warum ich keine payback karte haben will
 
@svenyeng: Schönen Gruss an den BND, wenn Du unter Verdacht, wegen einer Rasterfahndung, gerätst. Viel Spass bei der Rechtfertigung und den Gegenbeweisen.....*rofl*
 
@voks: das "z.B." hatte ich eigentlich bewusst geschrieben um dummen Fragen vorzubeugen, aber für dich ein anderes Beispiel: Du möchtest gerne eine Lebensversicherung abschließen, der Versicherungsmensch schaut in seinen Computer und beginnt mitleidig zu lächeln. 'Aaaalso', beginnt er, 'ein vorsichtiger Fahrer sind sie ja nicht grade, zweimal zu schnell im letzen Jahr und dann noch dieser Unfall im März *tztz* Und hier - wer konsumiert in ihrem Haushalt eigentlich soviel Zigaretten/Bier/Energy Drinks? Ach, und die chronische Sache mit ihrem Knie gefällt mir auch irgendwie nicht. Tut mir leid, unter diesen Umständen können wir sie nicht versichern'. Hört sich im ersten Moment überzogen an, aber wenn man mal überlegt sind alle diese Dinge irgendwo gespeichert (Polizei, Arzt, Payback), man müsste sie nur zusammenführen...
 
@Bösa Bär: Aus welchem Land kommst Du denn? "Gegenbeweise"?!? In Deutschland gilt man solange als unschuldig, bis einem die Schuld nachgewiesen wird. Nix mit Gegenbeweise - und wenn man es Dir beweisen kann, haste eh verkackt. Microsoft hat das Recht dazu, seine Produkte zu schützen - wem das nicht gefällt, der kann ja umsteigen. Muss man sich halt mal hinsetzen und Linux lernen. Mich würde eher interessieren was passiert, wenn man dem Tool nicht erlaubt eine Internetverbindung aufzubauen, weil ein Freund von mir meinte, dass er von seiner Firewall eine Meldung bekommen hätte und er diesem Tool nicht erlaubt hätte nach Hause zu telefonieren :-) .
 
@OG_Skywalker2: möglicherweise sogar die deaktiviereung des bs zumindest habe ich da etwas vergleichbares in einigen dateien gefunden was darauf schließen lassen würde und eine illegale sn ist ja defacto ein gleich ein nicht aktiviertes windows, das ist aber nur eine vermutung!
 
@OG_Skywalker2: Wenn Du Dir mal die Entwicklung der letzten Jahre anschaust, wirst Du feststellen, dass die Unschuldsvermutung immer weniger wert ist. Ich sag nur Massengentests oder auch Microsoft WGA.
 
@svenyeng: mich stört´s auch nicht, dass du keine ahnung davon hast, worum es hier geht!!!
 
@svenyeng: aha deswegen lasse ich ja auch die Polizei jeden Tag bei mir vorbei schauen da ich sowieso nichts zu verbergen habe. Überlege mir schon ein Glashaus zu bauen wo nur ein Zimmer nicht Sichtbar ist (WC/Bad) hab ja nichts zu verbergen.
 
@svenyeng: Mag zwar etwas OT sein, aber für alle "ich habe nichts zu verbergen"-Argumentierer: hier mal ein kleines beispiel zum thema Datenspeicherung heutzutage: http://www.heise.de/newsticker/foren/go.shtml?read=1&msg_id=8379337&forum_id=81511
 
wenn man sonst keine probleme hat, bekommt man halt paranoia und die idee, dass payback verbraucherdaten an krankenkassen verscherbelt... geht's noch? in schweden werden alle daten zur personennummer gespeichert und sämtlicher behördlicher datenverkehr ist frei einsehbar... komisch ist nur, dass weder missbrauchsfälle bekannt sind noch sich jemand daran stört. einige von euch hoffen echt darauf, immer einen grund zum meckern zu finden. wahrscheinlich gehört ihr auch zu den typischen kassennörglern, denen selbst 100 geöffnete kassen für 100 kunden noch drei zu wenig sind weil ihr euch anstellen müsst. und wahrscheinlich meckert ihr hier rum und gebt aber bei jedem mediamarkt-einkauf immer schön brav eure postleitzahl an... paranoia ist als krankheit anerkannt, gebt dass doch beim nächsten einkauf an, vielleicht werdet ihr automatisch von eurem job freisgestellt.
 
@thefab: mit einem 'ich hab nicht gerafft worum es geht' hätteste Dir eine Menge Tipparbeit sparen können.
 
Kein Problem. Das Windowsupdate ist bei mir schon lange bei allen Installationen via Gruppenrichtlinien deaktiviert. Ebenso ist der Windowsupdatedienst deaktiviert.
 
@olli_04: Du bist der Held, also noch ein Zombierechner mehr...
 
@overflow: und du bist banane im kopf: man kann windows auch auf anderem wege updaten!
 
@olli_04: Du weißt, was ein Zombierechner ist? Du weißt, was man tun kann, damit ein Rechner nicht zum Zombierechner wird? Du weißt, daß man bei den Gegenmaßnahmen nicht auf den automatischen Updateservice beschärnkt ist? Ja? Na dann ist ja gut. Und gut, daß wir drüber gesprochen haben :)
 
Als ob jeder Windows PC unweigerlich gecrackt wird, sobald der User autom. Updates deaktiviert... Ich hatte noch _nie_ autom. Updates, verwende Windows regelmäßig seit v3.1 und mein Rechner war noch nie in einem Botnet etc. .. "Zombie". Mit Malware und Viren habe ich im Übrigen auch keinerlei Probleme. Sie koexistieren hier friedlich. Der letzte Satz war falsch. Dieser ist richtig.
 
@totgeboren: und du bist banane im kopf: man kann windows auch auf anderem wege updaten! __ Genau so ist es. Noch dazu hab ich einen Virenscanner und ne Hardware Firewall. MEINE RECHNER SIND SAUBER.
 
@Jesus: Darf ich frage, was dich so sicher macht? Das dir dein Rechner beim booten nicht sagt "Boote Zombierechner" ?
 
@GHLing: Packetsniffing
 
Und plötzlich wurde sie illegal. LOL? Wenn soetwas in einer grösseren Firma vorkommt stell ich mir nur die Sekretärin vor. HILFE mein Pc ist illegal.
Aber auch die Sicherheitslücke die dadurch entstehen könnte ist bedenklich
 
War WGA nicht angeblich TÜV geprüft? Ein Schelm ist wer böses dabei denkt :-)
 
@Domina: Okay, und was hat WGA jetzt mit dem TÜV zu tun? Haben die jemals gesagt, daß das Tool NICHT nach Hause telefoniert?
 
@sOnic: Ironie übersehen? Im übrigen möchte ich den TÜV erleben wenn sie feststellen, dass ich im Kfz-Brief Daten etc. verändere...zum Vergleich die rechtlich bedenklich/nachgeschobene EULA vom WGA-Tool.
 
Sinnlose Sache! Echt ... bringt doch nur Ärger so was!
Wer weiss was für Daten das nach Hause telefoniert wenn da mal die Meldung "illegal" kommt! Name, Adresse, IP, etc... how knows :)?
 
@uTz: tja, einfach keine illegale version nutzen und man hat kein problem :D
 
@uTz: Es geht nicht nur um eventuelle Datensendungen bei der Erkennung von einem illegalen System, sondern auch um die der legalen BS. Mich würde mal interessieren was der Datenschutzbeauftragte dazu meint :-)
 
@uTz: Auch bei einer legalen Version nimmt dein OS mit MS Kontakt auf.
Verstößt das ganze nicht gegen Datenschutzrichtlinien?
 
@megamacy: Wovon ja sogar Mircosoft überzeugt ist, siehe oben... Wenn ich da schon lese, dass evtl. eine Firma trotz legaler Version evtl. der Raubkopiererei besculdigt werden kann - nein Danke zu dem Tool!
 
Datenschutz kommt erst dann in Frage wenn schützenswerte Daten übertragen werden. Jetzt mal ehrlich, warum sollte MS denn Namen usw übertragen? Erstens kann da eh jeder fiktive Sachen angeben, zweitens gibt es keine Anzeigen von MS gegen die User mit illegalen Windows-Versionen sondern im Gegenteil: Es werden wege gezeigt, das Problem zu lösen.
 
Sie werden nicht beschuldigt, sie werden darauf hingewiesen dass es wohl keine legale Lizenz ist.
 
@mibtng: Nein, nein. So kanns doch nicht gehen. Nach dem Motto "es bleibt dir ja noch mindestens ein Weg, um dich vor MS zu schützen", oder wie? Da gibts was, das nennt sich Prävention, oder auch "hütet den Anfängen". Ich finds schon schlimm, daß MS alle Kunden an die Hand nimmt und ganz genau wissen will, wer wo nen Rechner mit XP hat. Das geht ja schon in die Richtung Überwachung, was da betrieben wird.
 
@ s0nic: jo und das kommt dabei raus wenn man die funktionen einfach nicht versteht ! stell dir jetzt mal vor das windowsupdate wurde die updates füt win2000 oder wXP64 einspielen und dein System nimmt im besten fall dabei schaden, würdest du das besser finden anstatt gleich dein System vorher genau zu erkennen ?
 
@Damenschuh: Du diskutierst am Thema vorbei. Es ging darum, daß das Tool täglich nach Hause telefoniert - was ich nicht in Ordnung finde. Das, was Du beschreibst, ist was ganz anderes. Ich habe nichts dagegen, daß dieses Tool meine Windowsversion überprüft, alsbald ich ein Update veranlasse oder wenn automatisch eine Updateprüfung vorgenommen werden soll. Das hat aber - wie gesagt - nichts mit dem täglichen nach-Hause-telefonieren zu tun.
 
@s0nic: du weisst swchon genau was du in der re7 gesagt hast , wie sich das mit dem wgatray phonehome verhält ist bis jetzt noch nichts wirklich geklärt bis auf das es überhaupt ungefragt passiert.
 
naja ich finde das schon nicht wirklich toll erstens macht microsoft sich mit der aussage selber wieder zum deppen wenn sie glauben das es vorkommen kann das in ener großen firma die windows legal betreibt es zu einem fehler kommen kann das die rechner nicht als legal erkannt werden... andererseits glaube ich das das eher andere gründe hat das der rechner sich jedesmal zuhause meldet schließlich liefert das microsoft ja auch sehr genaue angaben wann wo welcher rechner wie oft benutzt wird (zumindest täglich).
in zukunft fehlt dann auch nicht mehr viel das microsoft durch das tool nicht nur das an und abschalten der "illegale windows version" regeln kann sondern eventuell auch nach belieben einzelne windows versionen activieren und deaktivieren kann wie es ihnen passt...nunja...
 
eine desktop firewall sollte das blocken (die windows firewall ausgenommen).
 
@reap: Eine Desktop-Firewall setzt auf Windows auf. Windows liegt also untendrunter und empfängt Daten (nämlich per TCP/IP-Stack). Glaubst du nun wirklich, daß Windows beim versenden erstmal bei der Firewall nachfragt, anstatt gleich die Daten wegzusenden? Also ich würd mich da nicht drauf verlassen ...
 
@s0nic: Ja, doch. Zumindest war das mal so, dass man den Internetzugriff der WGA per Firewall untersagen konnte.
 
Kann man noch updates ziehen und winupdate benutzen, wenn man das WGA-Tool nicht installiert hat?
 
Naja, immerhin hat meine Firewall auch schon fröhlich angefragt ob die wga.exe überhaupt ne Verbindung aufbauen darf... ein Klick auf "Antwort für zukünftige Anfragen merken" und auf "OK" hat das Teil vorerst mal stillgelegt... und Probleme gabs bislang auch keine. Und wenn es nach Hause telefoniert, dann soll es doch gleich meine MS-Hass-Schrift Dokumente gleich mitsenden und die Pornos und die Dokumente an Mutti und meine Spielstände und meine Sex-E-Mails mit Olga aus Tschechien und mein Excel-Vorlagen und Tabellen für die WM und am Besten alles was sonst so auf meiner Platte ist... :D
 
@candamir: Siehe o7:re1
 
Mir egal, schließlich habe ich eine Originalversion :)
 
@Max84: Genau wie dein Kommentar... Es geht hierbei nicht nur um illegal oder nicht, sondern um Daten die unbererchtigter Weise gesendet werden ohne den User darüber zu informieren.
 
1. Warum unbrechtigt? Jeder der die Tools installiert hat, scheint dem wohl zugestimmt zu haben. 2. Welche Daten werden denn konkret übermittelt? 3. Ein Mitarbeiter von MS hat das bekant gegeben, also werden die User ja scheinbar doch informiert. Zwar nicht auf dem direkten Weg aber das Lesen der EULA hätte wohl schon auf sowas schließen lassen können.
 
@ mibtng: Weil es ein Knebelvertrag ist, entweder ihr lasst euch vom WGA-Tool bespitzeln oder ihr bekommt keine Updates mehr.
 
Nennt doch erst mal Fakten was übertragen wird, bevor wir hier weiterreden.
 
jaja ... ich sag ja nicht ich hab ein illegales windows!
Aber auch wenn es legal ist, programme die nach Hause telefonieren sind immer ein wenig ******** ich kann so was nicht gebrauchen ... die IP geht immer mit ...
 
"Schließlich hat jeder bei der Installation des WGA-Tools die Eula akzeptiert"
Ich dachte das die EULA's laut europäischen Recht nicht bindend sind?
(wenn sie nach dem Kauf erscheinen)
 
Da magst du recht haben, aber die WGA-Dateien sind nun mal kein Bestandteil von der Verkaufsversion von Windows. Es geht um die EULA der WGA und nicht der von Windows.
 
@mibtng: Trotzdem ist die EULA nicht gültig nach europäischen Recht. Die EULAs des Windows Media Player s sind aber immer noch die besten :-)
 
@overflow: Das hab ich auch nirgens bestritten. Aber die Argumentation war einfach falsch.
 
@Nightkrawler: ja das stimmt. es ist verboten einen vertrag in dieser weise nachzuschieben. das nennt man dann schwebend unwirksam. sittenwidrigkeit ist auch nicht ganz auszuschließen. aber das werden wir ms auch noch verzeichen... schließlich brauchen sie das geld.
 
OK, Danke für die Aufklärung!
 
WGA: "Nach Haus, nach Hause telefonieren" xD

Mal ganz ehrlich. Wenn jemand weißt, dass er eine illegale Version hat, dann ist der doch nicht so blöd und installiert es ^^
 
@Khamelion: Da ist schon was dran. Natürlich hilft es ja auch, Fälschungen zu entdecken, aber die müssten ja auch schon leichter entdeckt worden sein. Andererseits: In den Genuss automatischer Windows-Updates kamen ja bislang auch die Rechner ohne WGA-Check. Wäre mir ja auch lieber, wenn ich Sicherheitsupdates gegen Blaster & Co. noch bekommen würde. Spielt sich diese Software nicht quasi automatisch mit den Windows Updates mit ein (und ja ich weiß: Jeder Raubkopierer und auch jeder intelligente Mensch schält die ja wegen Spionage ab)
 
@mibtng: jeder intelligente? Wohl eherjeder dumm-paranoide...
 
@MountWalker: Der Satz war etwas ironisch gemeint :-)
 
'Laut dem Microsoft-Mitarbeiter David Lazar kontaktiert dieses Tool täglich die Server von Microsoft.' Soll das ne Verarsche sein? Das Teil will bei jedem booten eine Verbindung zum Server. Die bei M$ denken wohl auch, dass das BS innerhalb von Sekunden von legal nach illegal wechselt. Da hilft nur eins: den Mist deinstallieren, Autoupdates ausschalten, IE deinstallieren. Und wer wie ich in Zukunft auf Updates aus dem hause M$ verzichtet: IE-Verzeichnis von Platte löschen und gut ist.
 
@Andidreas: Oder einfach zu Linux wechseln... seid doch mal konsequent, wenn ihr schon so paranoid seid. Edit: Ich liebe es übrigens, wenn man Sätze, so wie du, einfach mal komplett aus dem Kontext reißt. Vielleicht liegt die Pisa-Studie ja doch nicht so falsch :-(
 
@mibtng: ROFTL. Linux ist _keine_ Alternative.
 
Wer paranoid ist muss Kompromisse eingehen. Wie kann man so misstrauisch gegen über Firmen sein und doch tagtäglich deren Produkte nutzen *kopfschüttel*
 
@Andidreas: "Und wer wie ich in Zukunft auf Updates aus dem hause M$ verzichtet: IE-Verzeichnis von Platte löschen und gut ist." Und was unternimmst Du gegen die Sicherheitslücken, die nichts mit dem IE zu tun haben?
 
@mibtng: Ansonsten ist bei Dir alles klar? Es geht nicht um den ganzen Sermon, sondern einfach nur um das tägliche Server kontaktieren. Und zu Linux: Ich hab Linux als zweites BS auf der Platte. Und zu PISA: aus dem Alter bin ich raus.
Außerdem sei mal eines Klargestellt: was auf meinen Rechner kommt und was nicht, bestimme ich und nicht M$ oder bei Linux die Distributoren.
 
@Andidreas: Dann unterlasse es doch einfach mal Sätze so aus dem Kontext zu reißen. Wieso gehst du überhaupt mit Windows ins Internet? Dann hättest du doch gar keine Probleme mehr.
 
@TiKu: bitte welche Sicherheitslücken denn wirklich? Die eine unwichtige, für die zwei neue aufgemacht werden?
@mibtng: warum müßt Ihr eigentlich immer andere in bestimmete Kategorien stecken, von denen Ihr meint die wären für diese Leute richtig?
 
@Andidreas: Warum wird Microsoft immer in eine Kategorie gesteckt, von denen die Leute meinen, sie wäre richtig? Pauschal wird jeder Server-Kontakt bei MS mit Spionage gleichgesetzt.
 
@mibtng: Aha, Kritik zumal in einigen Punkten berechtigt ist also nicht erwünscht?
Du wirst nicht umhin kommen andere Meinungen zu akzeptieren, es sei Du bist intolerant. Fakt ist, dass MS eine Eula nachgelegt hat die vom Recht her als bedenklich erscheint. Wo steht dort zum Beispiel geschrieben dass ich die Verbindungskosten für den WGA-Check hinzunehmen habe? Wer kann mir nachvollziehbar bestätigen welche Daten gesendet/abverlangt werden? Trotz angeblicher TÜV-Prüfung des WGA-Tools
bleiben bei mir Zweifel offen.
 
Ich bin eigentlich schon ein toleranter Mensch. Ich zwinge niemanden WGA, Windows, Linux etc zu nutzen. Soll jeder wissen was er macht. Ich mag es nur nicht, wenn ohne irgendwelche Fakten, alleine auf Mutmaßungen basierend, über Sachen gelästert wird. Welche Verbindungskosten hast du durch den WGA-Check den hinzunehmen? Der WGA-Check wird sich von selbst nie ins Internet einwählen, und wie ich bereits wo anders geschrieben habe wird die Datenmenge sowieso vernachlässigbar gering sein (uuuh ich hab einen 5 GB Traffic-Tarif, den hat mein WGA-Check alleine schon überschritten).
 
@Andidreas: "bitte welche Sicherheitslücken denn wirklich? Die eine unwichtige, für die zwei neue aufgemacht werden?" Lies einfach mal die Patchbeschreibungen. Es gibt mehr Nicht-IE-Patches als Du denkst. MSBlast und Sasser sind Dir ein Begriff, oder? (Um mal 2 Beispiele zu nennen)
 
@mibtng: Richtig, jeder wie er mag! Unbestreitbar geht es hier auch um prinzipielle Dinge die nicht jeder bereit ist hinzunehmen. Fakten sowie Zweifel hatte ich benannt.
Schönen Tag noch.
 
@olli_04: Hast du heute auch was anderes auf Lager als sinnlose Kommentarte? Linux _ist_ eine Alternative, zwar nicht für Alle/alles, aber für manche schon...
 
@olli_41: Linux ___IST___ eine Alternative!!!
 
WGA will nach hause telefonieren...
 
Mal so ne Frage: Was wenn ich nur 1x pro Monat ins Internet gehe oder noch weniger? Oder wenn ich gar keins habe???
 
@Bad-Angel: Wenn du keines hast - wie willst du es dann bekommen? Ansonsten gehe ich davon aus (reine Theorie!), dass bei Nicht-Erreichen des Servers einfach der Status vom letzten erfolgreichen Kontakt angenommen wird. Was anderes würde kaum Sinn machen. Wäre MS "gemeiner" würden sie Rechner mit gescheitertem WGA-Check einfach nicht mehr starten lassen oder ähnliches...
 
Trollig was hier einige User schreiben! "Wer nichts zu verbergen hat, ..."
Da kann ich nur sagen, ihr seid I D I O T E N ! Ich fragen mich wirklich, ob man auch ohne Hirn leben kann. Für was habt ihr Haus- und Wohnungstüren? Warum veröffentlicht ihr nicht hier eure Namen, Adressen, Gehalt, Krankenakte, sexuelle Vorlieben und was weiß ich noch alles? Habt doch nix zu verbergen! OK, hier im speziellen Fall geht es weniger um Datenschutz, aber was ist mit Rechner die mittels Modem am Netz hängen? Wie kann sich MS erdreisten mir solche Kosten auf zu drücken? Also ich finde diese Maßnahme eine bodenlose Frechheit!
 
@roots: Eine Frechheit ist es jemanden zu beschuldigen ohne Beweise zu haben. Auch an dich die Bitte nach Klärung, welche Daten denn übermittelt werden.
 
@roots: JA! Weil MS kürtzlich einen Weg gefunden hat, sogar offline Daten zusenden.
 
@mibtng: NUR FÜR DICH! Es geht hier nicht darum welche Dateien TÄGLICH gesendet werden, sondern das TÄGLICH Dateien gesendet werden. bzw, das Ms es voraus setzt das ich einen I-Netanschluß habe!
 
@roots: Wenn es "nur für mich" ist, dann kannst du mir ne PM schreiben. Ansonsten bitte ich dich die Großschreibung ganzer Sätze zu unterlassen, das gilt allgemien in Foren als Schreien. Wer sagt dass MS einen Internetanschluss voraussetzt? Wer keinen Internetanschluss hat wird die WGA-Kacke nie auf dem Rechner haben. Wer nie online ist braucht keine automatischen Updates. Und meiner Meinung nach geht es sehr wohl darum welche Daten es sind. Ansonsten wer damit nicht einverstanden ist, hat halt Pech gehabt. Ich bin nicht damit einverstanden, dass Daten, die nichts mit dem WGA-Check zu tun haben, übertragen werden. Und ehrlich gesagt vertraue ich auch darauf.
 
@mibtng: http://tinyurl.com/jguxt Im übrigen kann man den Scheiß auch auf gebrandmarkten Systemen wieder los werden! Mit der Systemwiederherstellung (Startmenü/Alle Programme/Zubehör/Systemprogramme/Systemwiederherstellung) kann man die Installation ungeschehen machen, indem man zu einem früheren Wiederherstellungspunkt zurückkehrt. Alternativ kann auch in der Registry der Schlüssel
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\
Winlogon\Notify\WGALogon
vollständig gelöscht werden.
 
@roots: Solche praxinahen Beispiele sind immer wieder ein Genuss. Wer es nötig hat mit einer solchen Internetverbindung online zu sein, der sollte nicht mit Windows online gehen. Also wenn ich weiß, dass selbst kleine Datenpakete solche Kosten verursachen könnten, dann würde ich das zumindest so machen :-)
 
@roots: Danke für den Tipp :-)
 
man seit ihr paranoid! MS kuckt, ob ich eine valide SN verwende...uhhh..
Außerdem wird wohl das WGA-Tool bei einer positiven Validierung nicht noch einmal nachfragen. ODER?
Aber davon mal ganz abgesehen, was ist denn mit z.B. Google. Als ob die nicht mitloggen, wonach du so suchst und was du klickst. Müssen sie ja auch, denn so funzt schließlich des Ranking. Und das ist ja nun weit aus schlimmer, als alles andere.
 
@niecheck: Hmm doch, leider prüft/kontaktiert WGA regelmäßig, anfangs täglich, später vielleicht wöchentlich. Edit: Da nicht dein gesamtes MP3-Archiv übermittelt wird, sind die Datenmengen wohl relativ gering. An sich lassen sich auch über Modem sehr viele Daten in kurzer Zeit übermitteln. Warum es einem so unerträglich langsam vorkommt ist halt, weil die Internetseiten immer mehr Inhalte haben (Bilder etc). Pro Sekunde lassen sich über ein Modem mehrere Tausend Zeichen transferieren. Der Vorgang sollte also nur ein paar Sekunden dauern.
 
@mibtng: das ist doch dann eher positiv zu sehen. ODER! denn das heißt doch, dass die Daten die gesendet werden, weder gespeichert noch ausgewertet werden......(Von wem denn auch....?)
 
@niecheck: Die Frage ist doch: Welche Daten werden übermittelt, die es wert wären, gespeichert oder ausgewertet zu werden?
 
@niecheck: MS beschäftigt 1 Million Leute, die die persönlichen Daten aller legal und illegalen User durchforsten, um diesen später die MIB zu schicken. Zudem werden die User mit Werbung in Form von Spam zugemüllt. __ Insgesamt hat das WGA-Zeug seine Vor- und Nachteile. Persönlich halte ich es auch nicht für besonders gut, dass eine Firma (keine Regierung) ein Tool bei mir installiert, das "was auch immer" überprüft und übermittelt. Andererseits kann man so wirklich immer die neuesten Updates auf dem Rechner haben. Zumindest wenn man das Tool dafür nutzt... Ansonsten kann ich mibtng (MIB Mitarbeiter :D) in weiten Teilen nur zustimmen :-) __ Und ja Linux _IST_ eine Alternative, man muss sich vielleicht nur dazu zwingen, aber es geht auch gänzlich ohne Windows! ... Es sei denn man ist auf PC-Spiele angewiesen, nur wer das ist, sollte mal nen Suchtherapeuten aufsuchen (no offense meant).
 
Außerdem läuft auch das ein oder andere Spiel unter Linux. Und nein, ich bin kein Mitarbeiter der MIB, sonst hieße ich ja Agent M oder so :P
 
Ich glaube es wird Zeit für eine geplegte Linux Installation :)
Auch wenn ich nichts zu verbergen habe, aber sowas kotzt mich wirklich an.
 
"Genuine Advantage Notifications" Ist dein OS Echt? Version, die nicht ungehemmt plaudert, hier bitteschön: http://tinyurl.com/mu5s9 (Anmerkung: ist Legal!) *gg* Gruß, Fusselbär
 
LOL -> Außerdem gab er an, dass alle 90 Tage ein automatischer Check durchgeführt wird, um festzustellen, dass es sich noch immer um eine legale Version handelt.
 
@ellmaecher: Der Produktschlüssel von Windows lässt sich relativ einfach auch nach der Installation noch ändern. Details dazu gibt's in der Knowledge Base von Microsoft (oder Google).
 
Also wer Microsoft / Windows Produkte benutzt ist sowieso schon gestraft. Ist aber nur eine Frage der Zeit, bis bei Microsoft das Licht ausgeht. Das Rom Neros gibt es ja heute auch nicht mehr und Atlantis gehört ja auch der Vergangenheit an. "Atlantis" wäre doch ein schöner Name für ein kostenfreies und neues Betriebssystem: und dann pinkeln wir alle dem Mr. Gates in seine teuren Designer-Schuhe.

Schönes Wochenende!

Ts, ts, ts....ich kann es einfach nicht lassen mit dem Sarkasmus.
 
und wenn man dann dem tool den internetzugriff verbietet?
 
isch 'abä gar keine wga.exe. Spaß beiseite, ich habe die Updates Windows Genuine Advantage Validation Tool KB892130 und Windows Genuine Adavantage Notification KB905474 noch gar nicht eingespielt. Hab ich irgendein 'böses' Update übersehen? Ich glaube nicht. Und dabei habe ich ein legales Windows. Trotzdem: Windows Updates bleiben deaktiviert. Und möge die Macht mit Dir sein, Winfuture, mit Dir und Deinen regelmäßigen Updatepacks! :)
 
Einzelheiten zum WGA , steht in der c:\WINDOWS\Temp\WGANotify.settings:...... Show notification for every 1 logins,
DaysBeforeBuyNow Unactivated = 31,
DaysBeforeBuyNow Nongenuine = 14,
Server DisableAll = false,
Server DisableVLKID = true,
Server DisableGetSP2 = false ,
User ReducedReminders = false,
User ReducedVLKID = false,
User ReducedGetSP2 = false,
BalloonInterval = 2 hours,
BalloonIntervalVLKID = 24 hours,
BalloonIntervalGetSP2 = 720 hours .... nach 14 tagen musste dein OS kaufen und ich finde es völlig korrekt.
 
samma lest ihr die news eigentlich? das wga checkt bei dieser connection ins netz ob es angeschaltet bleiben soll. da wird weder überprüft ob die windows version legal ist noch sonst irgendwas verschickt, es geht darum den wga dienst seitens microsoft schnell ausschalten zu können... das steht da, mehr nicht. was hier wieder mal spekuliert wird ist schon der hammer. zu wga: naja solang die zahlenden kunden immer fleissig ihr windows durchchecken wollen bei jedem kack den man von ms runterlädt, wünsch ich viel spass dabei, mich nervts inzwischen und lad mir den kram woander, wo man alle übersichtlich finden kann. ich hab keene lust mehr und selbst wenn ms mir xp geschenkt hätte, es nervt einfach zu sehr. die aktivierung wird dadurch doch im prinzip überflüssig. bei vista muss man letztenendes noch dauerhaft nen usbdongle anhängen oder ne starforce geschützte im laufwerk haben. je mehr steine ms den raubkopierern in den weg legt umso nerviger wirds auch für die normal nutzer. ich denk das ist der falsche weg...
 
@spookster: es nervt nur dann wenn man die technik und funktion nicht versteht.
 
@Damenschuh: Hm die Aktivierung eines Windows XP's über Internet oder über Telefon sollte doch die Echtheit meines Windows XP's und ner handvoll Windows XP's die ich installiert habe bestätigen. Ich versteh die Funktion (Raubkopierern bestimmte Inhalte nicht zugänglich zu machen) aber warum muss ein Nutzer der sich bei der Installation schon als Käufer geoutet hat noch weiterhin einer Echtheitsprüfung unterziehen? Doppelt gemoppelt? Wohl eher Zigfach... Ich mein das ist ja nicht einmal eben im WGA Tool Echtheit checken. Nö, immer und immer wieder, und gecrackt ist es genauso schnell wie man da einmal zertifiziert hat. Die Raubkopierer haben somit ne coolere Version als ich und müssen gar nichts "wegklicken". Vielen Dank für die einleuchtende Erklärung was nervt... Mein nächstes Windows lass ich auch von so nem Typ wie dir mitzahlen der Ahnung von Technik und Funktion von Windows hat, ich hab ja in dieser Windows Generation schon genug da rein gesteckt und hatte wirklich sensationelle Vorteile durch Funktion und Technik. Sehr nett... Geh weg und check dein Windows auf Echtheit, brauchst ja nix runterladen, kannste ja dann abbrechen wenns zum Download kommen würde. Tse.
 
Verstehe die ganze Aufregung nicht. Ihr habt doch alle ein originales Windows (lol). Ansonsten gibs nen Crack. Wenn Microsoft Raubkopien unterbinden will, sollen die es mit einem Dongle verkaufen.
Aber ob Original oder nicht, Software hat ohne Grund nicht nach Hause zu telefonieren.
 
@Klartext: Selbst ein Dongle kann umgangen werden...
 
Wie schon oft erwähnt, sollte man sich mal langsam daran gewöhnen, dass man mit Bezahlen der Wahre von Microsoft noch lange kein eigenes Produkt erworben hat. Erst mal schön registrieren, Echtheitsprüfung machen lassen und zum Schluss auch gleich noch eine Direktverbindung. Aber selbstverständlich muss man sich keine Sorgen machen, schliesslich hat man ein reines Gewissen. "lol". Nicht Microsoft muss beweisen, dass wir kein legales Produkt besitzen, nein, der Köufer selbst wird erst mal als potentieller Dieb betrachtet und seine Unschuld muss er per Zertifikat beweisen. Wer das noch mitmacht, dem ist nicht mehr zu helfen. Mir kommt sowas garantiert nicht mehr auf die Platte, dazu gibt es für mich genügend Alternativen, deren Updateverhalten wesentlich zuverlässiger ist.
 
@juelich: Na da freue ich mich doch für dich! Ich fühle mich übrigens nicht als Dieb betrachtet von Microsoft.
 
@juelich: Seh ich ähnlich, wie ich oben ja auch schon geschrieben hab.
@mibtng: Wenn dir bei deinem Lieblingsladen jedes mal wenn du rein und raus gehst die Taschen durchsucht werden, fühlst du dich dann sicherlich auch nicht als potentieller Dieb betrachtet. Klar wenn du nix verbrochen hast, und dich ne super geile Tussi durchsucht, findest du das vielleicht toll. Ich finds anmaßend. So unterschiedlich sehen das die Menschen.
 
@juelich: sorry aber du verdrehst im prinzip alles was es zu verdrehen gibt , microsoft kontrolliert nicht umsonst die käufliche echtheit des systems da sehr viele systeme (aus emule&co bzw. gierige softwarehändler) mit illegalen nummern installiert worden sind. ich denke schon das du dies genau weisst und stellst die nachträgliche zertifizierung als schande hin , auf echten systemen kommt niemals eine meldung "du bist ein dieb". wo es bedauerliche ausnahmen gibt kann man immernoch mit dem kaufbeleg die rechtmässigkeit nachweisen . sicher bin ich auch der ansicht das es aufgeklärt werden sollte welche informationen über die wga-tray ausgetauscht werden , gerade auch um andauernde missverständnisse entgegen zu treten.
 
Wenn ich am Stadion nach Waffen unterschucht werde oder ähnlichem finde ich das auch in Ordnung. Ich fühle mich deshalb nicht als potentiellen Attentäter betrachtet. Edit: Oder wenn ich wegen Garantie-Leistungen den Kaufbeleg zeigen muss, fühle ich mich auch nicht als potentieller Betrüger behandelt... Wenn ich eine Dienstleistung von MS möchte (Updates), dann haben die auch das Recht, die Legitimität meiner Anfrage zu überprüfen. Alle die kein Windows Update machen bekommen den WGA-Schrott doch eh nie auf den Rechner...
 
@mibtng: hm, hat das nicht eher was mit sicherheit zu tun als mit raubkopieren? ich mein in cd läden gibts diese tollen dinger wo man durchrennt und dann piepen die und dann hat man was geklaut (sehr wahrscheinlich), da kann ich als ehrlicher kunde einfach durchmaschieren. wenn das so bei windows wäre! ich wäre glücklich mit wga, aber so ist es nicht. du willst was haben von dem cd laden und am ende musst du deinen rucksack aufmachen und die gucken, ja hast du alles an cds legal gekauft da drin und dann kannste erst dein mucke hören gehen, dabei hast du die doch grad bezahlt und bist durch den piepser gewandert. naja wie auch immer ich denke du bist ein fan von wga, ich nicht, ganz einfach. und mit Damenschuhs meinung hab ich mich ja oben schon auseinander gesetzt, ich finds irgendwie schade, dass ihr das als käufer so hinnehmt, die raubkopierer wagen hier gar nicht zu schreiben: "hehehehe ich habs direkt wieder ausgehebelt den kack".
 
Ich bin doch kein Fan von WGA. Vergleich aber doch mal WGA eher mit ner Kino-Karte. Wenn du dir eine Kino-Karte (Windows-Lizenz) kaufst, darfst du auch in den Saal (Windows Download-Bereich). Am Eingang des Saal steht aber jemand (WGA), der deine Karte kontrolliert. (Ich weiß, dass es auch Kinos gibt, bei denen nicht kontrolliert wird) Da ich die Rucksack-Problematik eh schon kenne meide ich es mit Rucksack einkaufen zu gehen oder gebe ihn vorher ab (das würde der Variante "ich geh mit Linux online" entsprechen).
 
@juelich: hm naja das wär eher so wenn man ne lebenslang kino lizenz hätte, und in dem cd laden freikaufen karte hätte, und der typ am eingang würde auch beim 1000. mal drauf bestehen deine karte zu sehen, aber vielleicht ist das mit dem abstrahieren in dem bereich auch schwierig. naja andere software schafft es auch ohne herumgeklicke des nutzers die authenzität des keys zu überprüfen, das wäre langsam mal notwendig, mich stört einfach jedes mal dieses wga ding zu sehen, wenn das eben im hintergrund abgehandelt werden würde, wärs schon okay für mich.
 
Yo pasende Beispiele kann man schlecht finden. In dem Punkt, dass es MS langsam echt mit dem WGA-Zeugs übertreibt, gebe ich die ja recht. Andererseits muss man aber auch sagen: Kaum eine Software wird a) so oft kopiert wie Windows und b) so oft gefälscht und als Original verkauft. Klar, ob der Zweck in dem Fall die Mittel heiligt, steht auf einem anderen Papier. Ich kann oft nur die Einwände nicht verstehen. Es gibt genug PC-Experten, die nichts lieber täten, als Microsoft nachzuweisen, dass sie Datenschutzbestimmungen verletzen...
 
@mibtng: völlig richtig.
 
irgendwann hört das allgemein gejammere auch wieder auf wenn sich alle das betriebsystem gekauft haben :)
 
@Damenschuh: Ich frage mich wieso diejenigen, die jammern, nicht gleich auf Linux umsteigen... kostet sie doch keinen Cent, einfach runterladen (ok der Download kommt wohl ingesagt teuerer als 365 Tage WGA auf Online-Zeit/Datenvolumen betrachtet). Ok wer nen Modem hat oder kein Internet hat halt Pech ... (da hab ich glatt nen Déjà vu - das haben ja manche über WGA gesagt)
 
@mibtng : vll. weil man mit jammern mehr aufmerksamkeit bekommt? lol
 
@Damenschuh: was ihr gejammer nennt, heisst in fachkreisen kritik... und von der anzahl an sinnlosen "ms-wga-ist-gut-ausser-ihr-beweist-das-gegenteil"-posts sucht ihr wohl eher nach aufmerksamkeit.
 
@spookster: Ich habe nirgends geschrieben dass ich WGA gut finde. Wenn man meine Kommentare liest bemerkt man auch häufig etwas abwertende Aussagen wie "WGA-Zeugs" oder "WGA-Scheiss". Das soll keine Anerkennung sein, falls das falsch verstanden wurde ist hier die Klarstellung. Aber ich warte auf den Zeitpunkt, dass du nur aufgrund von Indizien verurteilt wirst. Ich bin der Meinung unschuldig bis die Schuld bewiesen ist. Und WGA hat sich eben meiner Meinung nach nichts zu schulden kommen lassen, wo ich sagen müsste "hey, das geht ja wirklich nicht". Edit: ich wollte ja noch sagen, warum ich für WGA Partei ergreife.. ganz einfach: Es kann sich nunmal hier nicht verteidigen. Ich neige dazu, den Schwächeren zu unterstützen (kein Wunder juble ich bei der WM für Deutschland). Edit2: Und ob Gejammer oder Kritik - eine Antwort darauf, warum die Leute, die solches Misstrauen gegen MS hegen, nicht komplett auf Linux umsteigen, konnte mir keiner geben. Wenn ich meinem Arzt nicht vertraue, lasse ich mich auch nicht operien. Wenn ich meiner Bank nicht vertraue, lege ich kein Geld an... seid konsequent.
 
@Damenschuh: naja der arzt ist ja schön und gut (ich mag windows) aber die sprechstundenhilfe brauch immer ewig für nen termin und macht mir angst (ja so in der art ist das dann wohl). ich denk nutzer die wga scheisse finden, oder mircosofts firmenpolitik oder auch microsoft insgesamt, können sehr wohl windows mögen.
 
@Damenschuh: Die Zeiten ändern sich, nicht nur Microsoft hat das erkannt. Wieso kopieren sie jede "Neuerung" von anderen Betriebsystemen in ihr System? Das ist eine Bankrotterklärung von Microsoft, wo sie sich selbst doch als das gelbe vom Ei bezeichnen. Dieses wird mit der Tatsache widerlegt, dass Microsoft kaum noch was eigenes anbietet, ausser vielleicht seine Formate hinter denen sich der Konzern seit Jahren versteckt. Wären die auch noch offen, würde manch einer was anderes kaufen, oder gleich umsonst aus dem Internet beziehen. Microsoft wird es zum Glück immer schwerer haben ihr Monopol auszunutzen. Dank der EU und dank der amerikanischen Behörden, die Microsoft genau auf die Finger schauen.
 
Solche Reden höre ich schon seit... 10.. 15 Jahren... Edit: Die Aussage war etwas unbedacht, das hört sich ja nach MS-Fanboy an. Also ich bin ein absoluter Opportunist. Ich bin nicht MS-Treu. Wenn ich ein Produkt habe, welches mir besser gefällt als eines von MS, dann nehme ich es auch. Ich muss aber zugeben, dass Linux für mich auf dem Desktop noch keine Alternative ist. Wenn es (für mich) so weit ist, bin ich gerne bereit, umzusteigen. Wenn ich aber einen solchen Groll gegen MS hätte wie manche hier, dann wäre ich wohl schon lange ohne MS-Software unterwegs.
 
solange nicht mein name, adresse und sonstige Software erfasst wird solls mir schnurz sein...
 
@pool: mit jedem Kontakt übermittelst Du Deine IP-Adresse ... über welche Dein DSL-Anschluß - Dein Provider - die von Dir heruntergeladenen Datenmengen - Deine Onlinezeiten - bevorzugte Homepages - der verwendete Browser - Deine Telefonnummer - Dein Name - Deine Adresse - die zur Überweisung hinterlegten Bankdaten + Schufa-Aukunft - bis zu 2 Jahren rückwirkend technisch völlig problemlos zu identifizieren sind. Darfs noch etwas sein? Ich hab sicher noch einiges vergessen ...
 
@call_me_berti: hier hast du meine aktuelle IP, bin mal gespannt wieviel du rausfinden kannst. Scheint ja kein Problem zu sein. 84.160.236.21
 
@mibtng: Willst Du das wirklich herausfinden? So auf die schnelle kann ich Dir schonmal sagen, daß das die IP von einem DSL-Anschluß der Deutschen Telekom ist. ... Wenn ich da anrufe passiert sicher nicht so viel ... aber wenn die großen Jungs von MS nachfragen seh ich keine Probleme. Lösch die IP hier lieber weg, bevor sich einer damit befasst, der sich wirklich gut auskennt ... und ansonsten viel Spaß noch bei WoW und vielleicht solltest Du doch mal überlegen, auf Opera oder Firefox umzusteigen :-)
 
@call_me_berti: glaubst du wirklich das alle die nicht gegen microsoft dann automatisch gleich dumm sind ? mit der IP wirst du garnichts anfangen können weil mibtng sein system 100pro gepatcht hat und du den rest dann nur dazu erfunden hast. :)
 
@Damenschuh: Ich unterstelle gar nichts, aber eine ganze Reihe von Usern hier sind ausgesprochen "blauäugig"... Du meinst, daß ich da einfach was frei erfunden habe? Tja, schade, daß er nicht nochmal gepostet hat. Ich bin mir ziemlich sicher, daß jede meiner Angaben stimmt. Vielleicht hat er's ja gelesen und vor Schreck gleich den DSL-Stecker gezogen :-)
 
Das mit WoW kann stimmen, muss es aber nicht. Es könnte richtig sein, oder doch ein falscher Freund.. wenn du mir Aufschluss gibst, wie du darauf kommst, kann ich dir sagen, ob es stimmt oder nicht (kannst du gerne via pm machen)
 
@mibtng: Ja wie geil ist das denn. Schade, daß ich zu spät gekommen bin. Kannste mir nochmal ne neue IP posten? Da hätte ich doch auch gerne mal nen Portscan rüberlaufen lassen. Nach Aufforderung durch den Berechtigten wärs ja auch nicht mehr illegal Dir Deine Kiste zu hacken :-)
 
Wäre mir echt egal, wenn du nen Portscan vom Router machstl
 
Hmm, ich lade mir also irgendwo aus dem Netz eine Windows Version, lasse sie von Microsoft als illegal kennzeichnen, kriege dafür eine Xp und Vista Version Spottpreis?
Die fördern damit die Raubkopierer.
 
@Wallus: Schwachsinn. Natürlich nicht. "Microsoft stellt Kunden, denen eine gefälschte Windowsversion verkauft wurde, ein Freiexemplar von Windows XP zur Verfügung. Die Kunden müssen die Rechnungskopie, das komplette gefälschte Produkt (mit allen Bestandteilen, die Sie erhalten haben) und eine eidesstattliche Versicherung mit den Details ihres Kaufes einreichen. Nur bei täuschend echten Fälschungen von Windows sind Sie berechtigt, ein Freiexemplar anzufordern". Nachzulesen bei Microsoft in der FAQ unter: http://www.microsoft.com/genuine/downloads/faq.aspx
 
Bevor man Dinge als "Schwachsinn" tituliert sollte man sich im Klaren sein, den Inhalt auch verstanden zu haben. Wenn du tatsächlich Opfer einer gefälschten Windows XP-Lizenz wurdest, was bekommst du dann von Microsoft? Ich vermute einfach mal Windows XP und nicht mehr. Wer jetzt aufmerksam gelesen hat der erkennt, dass im Original-Post auch das Wort "Vista" vorkommt, welches er ja auch bekommen würde. Außerdem steht da was von "Spottpreis", für mich hört sich das aber nicht nach irgendwelchen Downloadkosten oder Rohlingpreisen für die gebrannte illegale XP-CD. Für mich hört sich das viel mehr an, als würde er dann das Angebot von Microsoft nutzen, welches allen Users mit gescheitertem WGA-Check angeboten wird, welches ein Windows XP und ebenfalls ein Windows Vista enthält. Vielleicht überlegst du ja in Zukunft besser, ob gleich alles Schwachsinn ist. Oder hattest du aufgrund deiner Paranoia keine Zeit, das Posting komplett zu lesen?
 
Seit wann sind EULAs eigentlich rechtlich verbindlich?
 
@Graumagier: ...zumal wenn sie nachgeschoben werden artet es in Nötigung aus da ja ohne WGA einiges aus dem Ruder läuft.
 
Die EULA wird in dem Fall nicht nachgeschoben. WGA ist kein Bestandteil von Windows.
 
Was habt ihr für Probleme? Es wird nichts von euch an Microsoft übertragen, sondern es wird eine kleine Datei von Microsoft heruntergeladen. Wo ist da jetzt die Schwierigkeit? Datenschutz? Wäre in Gefahr, wenn Daten von euch an MS gesendet werden. Was sonst? Es schreien doch vermutlich wieder die Paranoiker, die ihr System mit XP-AntiSpy und ähnlichem zerlegen und sich hinterher drüber aufregen, daß nix geht.
 
@der_ingo: Mein Problem ist, daß Du die News gar nicht gelesen hast. Weil es hier gerade ums Nachhause-telefonieren geht, bei dem sehr wohl Daten an Microsoft gesendet werden. Mein Problem ist, daß Du keinen der 32 Anwortpfeile verwendest, obwohl schon genügend Leute dieselben Fragen oder sogar schon Antworten dazu geäußert haben ... und mein Problem ist, daß Du hier mal eben schnell einen Teil der Nutzer als paranoid diffamierst und damit ganz offensichlich einfach nur provozieren willst.
 
@der_ingo: Lieber berti, daraus, dass das WGA-Tool 'nach Hause telefoniert', gleich das ultimate Überwachungsszenario zu konstruieren, legt den Verdacht milder Paranoia durchaus nahe - mal abgesehen von dem offensichtlich mitschwingenden Bedürfnis nach Aufmerksamkeit. Im übrigen tut das WGA-Tool ja nichts heimlich: Es steht alles im 'EULA'. Merke: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Aber das erstaunlichste an Trollen ist ja, dass sie schreiben können, obwohl sie *nicht* lesen können ... :P
 
ich verfolge das hier seit gestern mit grossem interesse und muss sagen, das ich wirklich fasziniert bin, welch unterschiedliche ansichten es doch zum thema gibt. ich stimme schon mit denen überein, die einer echtheitsüberprüfung seitens microsoft zustimmen. es ist durchaus deren gutes recht, sicherstellen zu wollen, das keine gefälschten versionen in umlauf kommen. ich würde sicher auch nicht begeistert reagieren, wenn ich support für ein produkt leisten müsste, was nicht bei mir gekauft wurde. im namen der "sicherheit" hat microsoft das ja bislang auch noch getan. schön und gut.
es mag auch durchgehen, das ein kunde der sein windows vorinstalliert mit einem rechner legal gekauft hat, darüber informiert wird, wenn es doch eine fälschung ist, weil der händler grad mal paar mehr rechner mit der selben lizens beglückt hat.
was mir aber dann doch sauer aufstösst, ist das gesamtkonzept von windows ansich. das ich beim kauf eines betriebssystems oder sonstiger software in aller regel die rechte an der nutzung, nicht aber an der sache selbst erwerbe, ist bekannt und akzeptiert. das ich aber vom hersteller NACH dem legalen erwerb ständig gegängelt werde, indem ich solche "nach-hause-telefonier-proggys" dulden soll, das sehe ich dann doch nicht ein. es sollte schon so sein, das der endnutzer selbst und allein darüber entscheidet, was er installiert, wo und warum. hersteller wie microsoft nehmen einem zunehmend das zepter aus der hand mit ihrer bevormundung und man wundert sich, wie wenig die leute eigentlich wissen, was ihr rechner wirklich macht und wie er funktioniert. alles zu automatisieren ist eher suboptimal. kaum einer von den "normalusern" die ihren rechner wegen mir bei aldi oder sonstwo billig gekauft haben, sind überhaupt bereit, durch LESEN etwas zu lernen und zu erfahren. es ist ja auch alles so schön bunt und automatisch. ist was im autostart drin? wie schön, wird schon richtig sein.
es liegt mir wirklich fern gegen microsoft zu wettern. mit win 2000 und xp hat man gute fortschritte in sachen usability gemacht, damit auch ottonormal user mit einem rechner etwas anfangen kann. ich selbst nutze parallel noch mehrere linux-systeme. ich sachen sicherheit und eigenverantwortlichkeit ist das den microsoftprodukten sicher noch jahre voraus. ABER: und das räume ich unumwunden ein: ohne lesen und ständig lernen und sich informieren gehts da eben nicht. und ich denke, das ist auch gut so. ein computer ist nunmal keine kaffeemühle mit nur einem einzigen knopf dran. da gehört noch etwas mehr dazu. windows will in der idee aber scheinbar ein hochentwickeltes, multifunktionales os bieten, aber einfach wie eine kaffeemühle scheinen. das geht schlecht zusammen. vielleicht soll microsoft sich wieder auf eine wichtige kernkompetenz beschränken und ein gutes os schreiben. der ganze bunte schnickschnack mit aero-glass-effekten ist doch nur aufsatz und dekoration, die mit der wirklichkeit und nutzbarkeit eines os gar nichts zu tun haben. mir wärs wesentlich lieber, wenn es ein gescheites filesystem und eine von grundauf selbstkonfigurierbare rechteverwaltung (durchaus analog zu linux) geben würde, ebenso wie eine ordentliche shell. scheinbar hat microsoft da aber andere prioritäten. somit werden wir sicher erleben, das sich die geschichte wiederholt und fleissig gecrackt wird, auch bei vista. denn: wir lernen aus der geschichte, das wir NICHTS aus der geschichte lernen:-) bleibt mir gewogen:-)
 
@linux-rt: Danke für diesen Beitrag. Prädikat: wertvoll !
 
@linux-rt: die hälfte deines Beitrag war nichts wert, du hast begonnen eine stark verallgemeinrte these aufzustellen du würdest mit ständigen phonehome gegängelt was im prinzip frei erfundener blödsinn ist. darauf basiert dann jedenfalls deine gesamte argumentation und von daher vergeb ich prädikant mülltonnne.
 
@Damenschuh: Dein Beitrag ist komplett nichts wert. Stänidges Phonehome bei XP ist Fakt. Steht oben in der News, steht bei Heise und inzwischen auch ganz offiziell auf den Seiten von Microsoft nachzulesen. Darauf, dass Du das nicht wahrhaben willst oder immer noch nicht geschnallt hast basiert Deine ganze Kritik. Das war dann wohl Kategorie: voll daneben!
 
Ich finde es ist in ordnung was microsoft mit dem tool macht. es sei denn es würden persönliche Daten übertragen. Das wäre die absolute höhe, da microsoft verlangt das man das tool installiert damit updates nur auf einem System mit legaler Lizenz installiert werden können. Somit muss man das Tool installieren oder man kriegt keine Updates. Würden dann noch daten übertragen wäre das eine schlauche für microsoft und ein hieb und stichfester anklagepunkt. Allgemein finde ich gut das microsoft die kunden in dieser weise unterstützt indem sie durch dieses tool trotz allem schnell reagieren können. Trotz der vorteile halte ich es irgendwie für einen fadenschinigen vorwand für eine bestimmte sache die am laufen ist.
 
Btw... bei heise steht, dass es eigentlich nur eine Datei vom MS Server runterlädt...
 
@mibtng: laber net ... da steht im Gegenteil: "Außerdem weist Microsoft in seiner Mitteilung gleich mehrfach darauf hin, dass nur die WGA Notification keine Daten übertrage, die Validation hingegen sehr wohl." http://www.heise.de/newsticker/meldung/74080
 
Ich habe meinen Beitrag leider etwas "kurz" formuliert. Mir ging es speziell um die tägliche Kontaktaufnahme.
"Laut Microsoft werden bei der Kontaktaufnahme keine Daten übertragen: die heruntergeladene Datei enthalte nur Einstellungen für die WGA Notifications, unter anderem darüber, wie oft der Hinweis eingeblendet werde. Zudem erlaube die Datei das Abschalten des Programms, denn es wird zwar bereits an Kunden ausgeliefert, befindet sich aber offenbar noch in einer Testphase." steht übrigens auf der selben Seite. In den News oben steht übrigens dieser Text: "Microsoft könnte darauf sofort reagieren und das Windows Genuine Advanced Programm, so der offizielle Name, einstellen, bis der Fehler behoben wurde. Außerdem gab er an, dass alle 90 Tage ein automatischer Check durchgeführt wird, um festzustellen, dass es sich noch immer um eine legale Version handelt." Nun komme ich zu dem Schluss: Die Notification findet täglich statt, die Validation alle 90 Tage. Dass bei der Validation irgendwelche Daten übertragen werden müssen, müsste ja jedem einleuchten. Dein eigenes Zitat besagt ja, dass bei der Notification keine Daten übertragen werden.
 
MS WGA-Tool telefoniert nach Hause? Hmm, ehrlich gesagt dachte ich dass das schon seit win95 so ist. ach das ist ja auch immer so'ne frage und da scheiden sich ja auch die Geister. Die einen sagen ich hab ja nix zu verbergen und die anderen schreien Privatsphäre. Aber mal Hand aufs Herz! Habe wir wirklich gar nichts zu verbergen? Bin ich nicht letzte Woche ausversehen auf ne Schmuddelseite gerutscht... Oder hab ich mir vielleicht sogar Infomaterial übern iMac angesehen? Und gibt es sowas wie Privatsphäre überhaupt noch oder ist das nur der Schlachtruf der 80er-Generation?? Welche Daten werden denn übertragen, das wäre doch mal die Frage, die mich persönlich am meisten interessiert. Und was auch noch interessant ist: was passiert mit diesen Daten?? Werde die aufgehoben oder gelöscht wenn sie nicht in irgendein Schema passen?? Hab ich in Redmond schon ne Akte und wenn ja, was steht drin? Wieviele ändern Ihre Meinung wenn MS sagt das dieses Tool genutzt wird um Terroristische Aktivitäten festzustellen? Oder um Betreiber von Kinderpornoseiten zu finden oder deren Kunden?? Schon sieht das alles ganz anders aus. Ach alles schit!! Ich sag Euch eins: Die saugen sich schon seit Jahren die für Sie relevanten Daten über uns zusammen, ob nun aus dem privaten PC, dem Handynetz, dem PayTV-Abbo oder Krankenkasse und eBay sowieso. Und? Ist das jetzt so schlimm? Stört mich die Kamera auf dem Parkplatz? Ja, aber als ich dort überfallen wurde fand ichs dann doch gut das sofort die Polizei kam... Alles hat Vor- und Hachteile
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles