AdvancedRemoteInfo 0.6.5.0 - Netzwerk-Info-Tool

Software Mit diesem Tool können Sie sich ausführliche Informationen über (Windows-)PCs in ihrem lokalen Netzwerk anzeigen lassen. Außerdem können Sie Nachrichten verschicken, Prozesse starten und beenden, Services starten und stoppen und Rechner ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmmm ich kriege bei der arj.exe ne warnung von AntiVir... o_O
kann mir da jemand was zu sagen?
 
avast! sagt nichts dazu.
 
@foofighter: hmm ok... dann vertraue ich avast... hab ich ja auch @ home nur halt hier auf arbeit nicht...
 
Hey,AntiVir meckert auch bei Teamspeak! mein Avast ist ruhig.
 
keine Angst, ist sauber^^

bei gewissen Funktionene stürztzt das Tool bei mir immer ab ^^
 
Changelog:
Neue Features in Version 0.6.5.0
- Verbesserte Stabilität beim Scan
- Batch-Scan kann abgebrochen werden
- Komplett neues Monitoring-Feature
- Verschiedene Bug-Fixes

Inti31
 
Klasse !!

für jeden Admin ein must have :-)

Setze es schon seit jahren ein :-9 von Beta zu Beta zu Beta......

Wird immer besser:D

cYa..
 
Super Virus drinne das er einen TR findet finde ich arm.
 
@Murmelxxl: Das Tool scannt eben das Netzwerk und dies verwenden nunmal viele Viren um sich zu verbreiten, daher sollte diese Software dennoch "sauber" sein. "Sicher" kann man vielleicht nur bei Namhaften Firmen sein. Aber AntiVir ist ja ein bekanntes Produkt der AVIRA. :-) Kommt halt drauf an wie man's sieht, ist genauso mit diesen Joke-Viren, die nur gerne verteilt werden, aber "kein" Virus in diesem Sinne ist.
 
Danke für die News Nim. Da warste schneller als ich mit dem Changelog :) Interessanteste Neuerung ist wirklich das Monitoring. Ihr könnt mehr darüber lesen unter: http://masterbootrecord.de/docs/advancedremoteinfo_monitoring.php

Thema Virus. Ich bekomme immer wieder Mails (gestern sogar einen Anruf) deswegen. Hier nochmal meine Erklärung dazu:
Es handelt sich um falschen Alarm. Ihr Virenscanner ist entweder so eingestellt, dass er Admintools wie ARI (oder auch Hyena, Dameware, Sysinternals-Tools etc.) als sogenannte "Potentiell schädliche Software" einstuft: das ist durchaus Ansichtssache und ich manchen Firmen- oder Schulnetzwerken auch so gewünscht. Wenn es ein guter Scanner ist können Sie diese Einstellung ändern. Die andere Möglichkeit ist, dass der heuristische Teil des Scanner ARI als Virus einstuft. Das kann zum Beispiel daher kommen, weil die Software mit UPX komprimiert ist oder auf entfernte Rechner zugreift und daher Verhaltensweisen von potentiellen Viren an den Tag liegt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen