Vista: Neue Hilfsmittel für Menschen mit Handicap

Windows Vista Microsoft geht nach eigenen Angaben davon aus, dass man mit Windows Vista das bisher am besten zugängliche Betriebssystem, welches man bisher auf den Markt gebracht hat. Durch die Integration einiger neuer Funktionen, für deren Entwicklung drei ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die verbesserte spracherkennung? das würde doch vorraussetzen das windows schonmal eine integriert hatte, habe ich bisher abe rnichts gefunden o.O (ja, ich weiß, darum gehts nicht, abe rne sprachsteuerung von windows fänd ich einfach interessant, deshalb ist mir das direkt ins auge gefallen)
 
@megamacy: Die Spracherkennung ist schon länger in Windows, allerdings nur in der englischen Version. Ob sich das mit Vista ändert, kann ich dir nicht sagen.
 
@megamacy: Wie schon gesagt gibt es schon eine, aber nur auf Englisch. Mit dem Programm Voxx (Open Source) http://sourceforge.net/projects/voxxopensource kann man sie trotzdem nutzen. Aber, wie gesagt nur Englisch.
 
@AndreasL: Das wird doch, glaube ich, als Microsoft Agent angoboten, oder??? Bitte im Antwort
 
@programmajr: Ja das ist u.a. der Microsoft Agent. Diesen kann man sich aber doch auch als Duetsche Sprachversion downloaden? Ich weiß, dass es immer mit viel Aufwand verbunden war, aber danach konnte man unter Systemsteuerung/ Sprachein-/Ausgabe eine Deutsche Stimme einstellen.
 
Bei Bewegungsproblemen meinen die mit den Händen ne?
Weil bewegen indem Sinne muss man sich ja nicht sonderlich, um einen PC ´bedienen zu können.
Das mit der Spracherkennung wäre auch super, wenn er versteht, was man sagt, wenn man nicht schreiben kann, warum auch immer. es gibt ja schon kleine Programme, die es umgekehrt machen, also sagen was du schreibst^^

3Jahre ist echt ne lange Zeit O.o ich bin gespannt, wie das dann in der FInal Version aussieht und so. Find ich aber ne ziemlich gute Idee.
Nur bei Sehbehinderungen weiß ich jetzt nicht, wie das gehen soll. Wenn es darum geht, dass welche schwache Augen oder so haben, dann okay.
Aber wenn man blind ist, nützt es dir ja nix oder?
Es sei denn man arbeitet mit speziellen Sounds und man muss sich merken, welcher Sound welchen Ordner öffnet oder so. Wäre aber zu komplex
 
@StefanB20: Hallo, google doch einfach mal nach Braille, damit Du einen Einblick davon bekommst, wie blinde Menschen einen Computer meistern können. Wird unter Unics schon lange unterstützt, sollte aber auch unter Windows funktionieren. Gruß, Fusselbär
 
@StefanB20: Gerade die feinmotorige Bewegung macht aber für körperbehinderte Menschen die größten Probleme, weshalb es ja nicht nur spezielle Tastaturen mit großen Tasten (besser treffen) und kleinen Tasten (geringere Bewegung) gibt, sondern auch Spezialmäuse für Augenbewegungen oder Mund (für gelähmte Menschen) - das nur als Beispiele, da das Thema in seiner ganzen Breite doch sehr komplex ist. Und Blinde arbeiten wie vor mir schon erwähnt mit einer Braille-Zeile am Rechner, was sehr beeindruckend ist, wenn man dieses mal gesehen hat. Bei behinderten Menschen ist der Anteilel derer, die einen Rechner und vor allem das Internet nutzen übrigens größer als bei Nichtbehinderten, da der Computer Behinderungen teilweise kompensieren kann. Deshalb sind solche Unterstützungen auch so enorm wichtig - und leider immer noch viel zu sehr vernachlässigt.
 
spracherkennung funktioniert auch auf deutsch, sehr schön finde ich das.
 
"Microsoft geht nach eigenen Angaben davon aus, dass man mit Windows Vista das bisher am besten zugängliche Betriebssystem, welches man bisher auf den Markt gebracht hat." Irgendwie fehlt da nen Verb in dem Satz, ist jetzt nich so dass ich nen Grammatik-Fetischist bin, aber wollt nur mal darauf hinweisen :)
Besser wäre _imho_: "Microsoft geht nach eigenen Angaben davon aus, dass man mit Windows Vista das bisher am besten zugängliche Betriebssystem auf den Markt gebracht hat."
PS: Mein erster Post hier^^

so far
Gimbar
 
Kann jemand mal den ersten Satz umformulieren? Der ist irgendwie seltsam ... __ Edit: lösche ", welches man bisher"
 
Handicap? Wie wärs mit Behinderung?
 
@pool: Es kann auch eine "Behinderung auf Zeit" sein, z.B. wenn Du (nur als Beispiel) Dir den Mund verbrüht hättest und nicht sprechen könntest - dann kannst Du kurzzeitig auch nicht richtig sprechen, bist aber noch lange nicht behindert, wie Du es bestimmt meintest. Aber egal, was das für Verbesserungen sind und ob sie später praktisch funktionieren - die Idee ist klasse und ich hoffe sie ist erfolgreich!
 
Ohne was böses zu wollen: "geht nach eigenen Angaben davon aus" klingt irgendwie widersinnig. Ich gehe ab sofort auch von dem aus, was ich so alles sage. Man könnte doch Vergleiche zu anderen OS ziehen.
 
Ich finde das ist Benutzerfreundlichkeit!
 
@Jan-Hendrikscholz: jap definitiv
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen