Toshiba präsentiert 200 Gigabyte Laptop-Festplatte

Hardware Der japanische Elektronikriese Toshiba hat gestern eine neue Notebook-Festplatte vorgestellt, die mit ihren 200 Gigabyte Speicherkapazität die Messlatte bei Laptop-HDDs ein ganzes Stück höher legt, welche bisher bei 160 Gigabyte angesetzt wurde. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
lecker, lecker - her damit. :-) der laptop sollte - sofern er denn voll bespielt ist - nicht auf die erde fallen. da ginge dann richtig was hopps.
 
@l-vizz: Schon mal was von Backup gehört?
 
@l-vizz: Dazu muss noch nicht mal das Laptop fallen. Es reicht schon aus wenn Klappe heftig zuschlägt. Daher hoffe ich sehr dass die Flash-Technologie sich weiter so rasant entwickelt damit Kapazität, Zuverlässigkeit und Preis attraktiv werden. Hohe Plattenkapazitäten bekommen auch bei Laptops immer mehr Bedeutung da diese immer mehr auch als Desktopersatz dienen. Aber zu welchem Preis? Wenn 20 GB verloren gehen ist das immer noch weniger ärgerlich als wenn 200 GB verloren gehen.
 
@Ferrum: absolut korrekt! @ MS Personalbuero USA: (toller name übrigens) war klar das wieder so was kommt. :-/ nicht jeder fährt mal eben von seinem "privaten" laptop jeden tag eine sicherung. also ich zumindest nicht - und ich hab in meinem MBP eine 100 GB platte drin. wenn mir die hopps geht, habe ich natürlich backups von den wichtigsten daten, allerdings längst nicht von allem.
 
@l-vizz: Mein Sohn hats mir schon ein paarmal vom Küchentisch gezogen und dabei auf den Boden knallen lassen, löppt immer noch:-)
 
da empfehl ich das neue MBP :-) da ist das stromkabel via magnet befestigt. da fällt das ding nicht so leicht vom tisch :-) - btw: scheinbar hast du ein qualitativ gutes gerät :-) ich hatte vorher mal eine IBM Platte drin. die rauchte ziemlich schnell ab - genau wie die platte die auf garantie kam.
 
@l-vizz: Oder man braucht dann halt so ein Outdoor Notebook von zb Panasonic also ich mein soeins wo auch das Militär einsetzt ist dann halt nicht mehr ganz so handlich und preiswert :))
 
Anzumerken wäre da allerdings, dass es sich bei den hohen Kapazitäten um SATA Festplatten (160GB und 200GB) handelt. Das heißt, dass auch nur Notebooks in den Genuss dieser Festplatten kommen werden, die sowieso schon SATA-Platten haben... U.a. meines - Ende letzten Jahres - von HP unterstützt soetwas nicht und daher muss ich bei 120GB bleiben... (mal von abgesehen, dass ich eh nicht dem Trend hinterherjage, ein Laptop statt einem Dektop-PC nutzen zu wollen) MfG Fraser
 
Speicherplatter ? wasn das ? heisst das net Platten ? naja , egal. Super möcht ich haben !
was kleines für unterwegs.
 
@-=[J]=-: platter [eng.] sind die scheiben im inneren der festplatte. weniger scheiben->weniger leistungsaufnahme -> weniger wärme -> niedrigere betriebslautstärke
 
Will ich haben !!!!
 
Hm. Japaner halt^^ die entwickeln immer sowas xD
200GB ist ziemlich viel *g* Lieber 100GB und 100GB Extern auf USB Platte O.o reicht doch auch.
Wer unvorschtig umgeht, sollte sich nicht wundern, wenn Laptop kaputt geht oder? Auch wenn sowas auch mal passieren kann, egal wie vorsichtig ist.
 
ich weiss nicht ob die Festplatte mit ihren 4200rpm besser ist als eine HD mit 7200rpm .
 
@Damenschuh: zuerst kommen immer langsamdrehende raus, für 5400er und 7200er wird man sich noch etwas gedulden müssen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen