Skype verletzt Softwarepatent von Net2Phone

Wirtschaft & Firmen Net2Phone, die Internet-Telefonie-Abteilung der IDT Corporation, klagt gegen die eBay-Tochter Skype, da deren Software ein Patent des Unternehmens verletzt. Darin geht es um die Herstellung einer Verbindung zu einem anderen Online-Teilnehmer. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also wirklich ganz,ganz böse!
 
Man sollte hier langsam einen Pantentklagecounter einrichten.
Ich glaube das lass ich mir patentieren :)
 
@AFFEMANN: Der Elektroische Counter ist bereits patentiert...
 
und ich dachte immer, dass man bis zum Beweis das Gegenteils unschuldig ist: mit anderen Worten, ihr solltet Eure Überschriften überdenken, außer ihr wollt abgemahnt werden. Klageschriften werden sehr häufig eingereicht, abe rnicht alle sind immer berechtigt. Ein "Skype soll Softwarepatent verletzen" wäre wohl sinniger.
 
@TPW1.5: Wieso? Wenn es das Patent verletzt, entscheidet das Gericht darüber, ob es zu unterlassen ist (meist gefolgt von Schadensersatz) oder ob es gedultet wird. Oder es läuft (für beide Seiten ganz böse) auf einen Vergleich hinaus.
 
@TobWen: du solltest lesen was er schreibt (es dreht sich um die Überschrift)! Net2Phone klagt weil sie GLAUBEN ihr Patent würde verletzt. Solange kein Gericht das bestätigt IST DIE ÜBERSCHRIFT FALSCH.
 
@bonanzafraggle: genau das und so falsche Überschriften können böse Folgen mit sich bringen. Ich weiß was ich sage.
 
@bonanzafraggle: Ich meinte eher die Allgemeingültigkeit. Im Newstext geht es um "die Herstellung einer Verbindung zu einem anderen Online-Teilnehmer". Somit denke ich, dass Net2Phone das Software-Patent auf die Audio-Verbindung von einem Teilnehmer zum anderen hat. Somit ist es gerechtfertig zu sagen, Skype verletzt ein Patent, aber der Richter hat nun zu entscheiden, ob die Verletzung wirklich so schlimm ist und wie man sich nun weiter verhält. Anderes Beispiel: Wenn ein Hersteller DEN Autoreifen (nicht EIN spezifisches Reifenmodell) als Patent anmelden, dann würden alle Reifenhersteller die Patente verletzten. Wisst ihr nun, worauf ich hinaus will? Der Newstext ist so formuliert, als ob Net2Phone die allgemeinen Rechte auf Audioverbindungen zwischen zwei Teilnehmern besitzt. Wenn dem echt so ist, dann stimmt die Überschrift.
 
@Tobwen: In meinen Augen siehst Du das eindeutig falsch: Ob ein Patent verletzt wird obliegt weiterhin dem Gericht zu entscheiden. Aber einmal ganz abgesehen davon. Zumal ich nach Lektüre des Patents nicht zwingend sehe, dass das Patent verletzt ist (zumindest definiere ich Email so, dass diese im Skypesystem wohl eher nicht vorkommt, Email stellt aber einen wichtigen Bestandteil des zu schützenden Softwaregebrauchsmusters dar [im übrigen finde ich es schon sehr dreist, dass bestimmte Gebrauchsmuster, wie auch der Doppelklick zum Beispiel patentiert werden dürfen, aber das ist ein anderes thema]). Aber wie gesagt, das obligt einem Gericht und weder den Winfuture News noch mir.
 
@TPW1.5: Das Problem ist, dass in den U.S.A. sog. Trivialpatente erteilt werden. Schade, dass es das nicht schon vor ein paar hundert Jahren gab, da hätten sich die europäischen Mathematiker ihre ganzen Verfahren patentieren lassen und endlos absahnen können. Integration irgendjemand? Das als Illustration, wie sinnvoll derartige Patente auf grundlegende und jedermann einleuchtende Verfahren sind.
 
Spruch das Jahres 2006: "Patent" *fg*
 
@Fuchs: Du meinst "Unwort des Jahres"
 
software patente gehören einfach abgeschafft, sowas bremst doch nur de ntechnischen fortschritt
 
@freshmint: aha na da will ich dich mal sehen wenn du ein Sotfwareunternehmen hast mit 300 Arbeitern und du alles auf einen von deiner Firma entwickelte Software setzt und diese in Programmen verkaufen willst. Und dann kommt so ein Kopierer und klaut es dir bastelt ähnliche software und verkauft sie die hälfte deines Preises. Du wärst der aller erste der vor Gericht klagen würde!!
 
@T-Byte: Wieviele Milliarden kostet wohl die Software-Forschung? Und wieviel Glück ist wohl vonnöten, um ein Heilmittel... ah pardon ... einen Informatik-Trick zu finden. Patente bei Arzneimitteln machen Sinn, weil sie dazu Anreiz bieten zu forschen und dabei NEUES zu entdecken. Softwarepatente sind Unsinn, weil sie nur eine Weiterentwicklung von ALTEM verhindern. Man kann das Rad nicht ständig neu erfinden. Wozu auch? Wenn der andere eine Software hinbekommt, die dasselbe leisten kann wie Deine und er mit dem halben Preis klarkommt, dann ist er einfach besser oder weniger gierig als Du. Und in einer Marktwirtschaft ist es nur recht und billig, wenn er Dir damit richtig ordentlich Konkurrenz macht.
 
da muss ich T-byte zustimmen. nur man kann es mit den patenten auch übertreiben. ich hab das Patent nicht gelesen, aber für mich klingts wie ne P2P-verbindung...
 
Kann es sein dass durch den Kauf Skypes durch eBay jetzt alle Skype irgendwelcher Patentsverletzungen bezichtigen und deshalb verklagen um auch ein Stück vom Kuchen abzubekoomen? Ich frage mich ob das auch so wäre wenn eBay Skype nicht gekauft hätte... oder hat sich Skype deshalb an eBay verkauft..?
 
mein geliebtes skype...ohne skypeout ginge die welt unter!
 
oh man das mit den patenten geht mir aufn wecker der eine patentiert sich den mauszeiger und den vortschritsbalken und so und flennt dann auf einmal nach zich jahren rumm ... und dann kommen alle pafiane aus den lochern raus und flennen mit rum "das ich hab auch en patent aufs k-a-k-e-n und keinen interresierts wäääää!" ...finde das so lächerlich .. solche patente gehören verboten "verbindung zu einem anderen computer.." die ganzen patente solten ma auf "schwachsin" geprüft werden (und schwachsinn solte aufjeden fall undefinierbar bleiben[entscheidung eines richters])
 
@tux-züchter: hast Du auf Deine Grammatik auch ein Patent?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen