T-Online und Dt. Telekom dürfen nun doch fusionieren

Wirtschaft & Firmen Wie wir bereits berichtet haben, wurde im November letzten Jahres die geplante Fusion der Deutschen Telekom mit ihrer Internettochter T-Online durch die Klagen zahlreicher Kleinaktionäre vorerst auf Eis gelegt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
vielleicht ist es auch gut so
 
@batja: Schon mal an die vielen, zusätzlichen Arbeitslosen gedacht, welche eine derartige Fusion mit sich bringt? Das Bundeskartellamt müßte dieser Fusionierung im Interesse der Arbeitnehmer/innen widersprechen.
 
@Django2005: hast du eigentlich gewusst das t-online und t-com zusammen waren (jedenfalls der service) dieser getrennt wurde weil es der vorstand beschlossen hatte und jetzt ende des jahres doch wieder zusammen geht weil es nur probleme gab und kunden abgewandert sind nur weil sie die kostenpflichtigen hotlines von t-online anrufen mussten, was vorher auch über die t-com ging :). wenn du mir das nicht glaubst, dann ruf einfach mal die service hotlines an und frage nach, die geben dir gerne auskunft.
 
naja ... da die ja sowieso scho so mehr oder weniger ein konzern warn is des etzt au keine große neuerung :) ham dadurch wahrscheinlich nur iwelche finanziellen vorteile und deswegen wollten se des machen.
 
find ich gut, bin dafür
 
Reine Abzocke der Dt. Telekom AG gegenüber den Altaktionären von der T-Online AG aus der Zeichnungsphase. Gut das ich meine damaligen Gewinne bereits in der Anfangsphase sichergestellt habe.
 
Hoffentlich wird da mal was gegen die Pflicht, einen Telefonanschluss für eine DSL-Leitung zu haben, getan. Da warte ich schon seit Monaten drauf und dann wechsle ich zu GMX - entweder Flatrate oder für 1ct die Minute.
 
@felix48: die regtp fordert das schon läönger. nur geht sowas nicht von heute auf morgen.

außerdem. ich glaube nicht das es dann viel günstiger werden wird.

Imho zahlt man die leistungswartung etc. bei der gebühr fürs telefon mit.
 
Find ich gut, gutes soll auch zusammengehören!
 
@mc5000: Ob die Dt. Telekom und T-Online "gut" sind oder nicht, muss jeder selbst entscheiden. Da gehen die Meinungen ja sehr weit auseinander und viele haben da ihre ganz eigenen Erfahrungen machen dürfen. Ich finde beide nicht gut.
 
@mc5000: Der Service von T-Online ist genial. Da ist der Kunde noch König, wa? War natürlich ironisch. ts ts
 
naja eigentlich gehören sie jetzt ja nur auch auf dem papier zusammen :P im geiste waren sie es davor ja auch schon
 
Ich hoffe nur, daß die Fusion der Beiden sich in den Preisen niederschlägt. Was mich und auch andere an der Sache stört ist ja, das jeder Anschluß (DSL,ISDN,Analog, und u. U. Tv via Telefonleitung) jeder seine eigene Grundgebühr hat. Mein Vorschlag: Wer eine betriebsfähigen Anschluss der Telekom/ T-Com hat und diesen Nutzt der sollte eine Grundgebühr für Alles Zahlen und nicht für jede Nutzung (1x DSL= Gebühr: 1x Telefon= Gebühr: usw.) einen seperate Gebühr.
 
@rubberduck: Preise schön und gut aber jetzt kann die Telekom entgültig machen was sie will. Hoff mal dass die mit ihrer noch stärkeren Macht nicht versuchen werden Mitbewerber auszubooten.
 
@Bluescreen: sorry, aber du hast NULL ahnung. die telekom kann nicht machen was sie will. die telekom ist monopolist in deutschland und wird deshalb stärker als andere beobachtet. die preise die die anderen anbieten kann die telekom easy unterbieten, darf es aber nicht. dafür sind gesetze da und eine behörde die hinter den gesetzen steht.
 
Dann holen wir uns noch DHL und schon sind wir wieder da, wo wir mal angefangen haben löl
 
@muzzle: was hast du gegen dhl??? ich verschicke jeden monat ca. 4000-7500 sendungen mit dhl und das dazu weltweit, hatte noch nie probleme, weder mit der lieferzeit noch mit sonst irgendwas :) also ich kann auch dhl empfehlen. aber wie ich schon so oft geschrieben habe, jeder hat eine andere meinung und einen anderen geschmack und das ist auch gut so :)
 
Sirius5: muzzle spielt auf die Zeiten der Deutchen Bundespost an. Lange ist es her da war alles in einer Hand Logistik und Telekommunikationsmarkt. Und dann entschied man der Behörde Deutsche Bundespost ein rosa Kleidchen umzuhängen unddas Kind von nun an Telekom zu nennen.
 
ich mag beide nicht - insofern passt es ja denn "gleich und gleich gesellt sich gern " :-)
 
@Forum: sorry, aber ich kann dir da nicht recht geben. ich finde t-online mehr als nur schlecht (wurde vor einiger zeit im fernsehen gesendet = mein beitrag zu den netten resellern). zu t-com kann ich nur sagen....probleme wurden immer gelöst und das sehr sehr schnell. hotline ist kostenlos und hat doch recht viel ahnung (kommt aber darauf an wohin man verbunden wurde). ausfälle hatte ich 2 stück in 3 jahren bei 24/7 onlinezeit. beide fehler wurden sehr sehr schnell gelöst (1 mal war ein port defekt und beim anderen mal waren 10000sende andere auch betroffen weil ein blitz in einen verteiler eingeschlagen hatte). selbst das zweite problem wurde innerhalb einer nacht noch gelöst und am nächsten tag war alles so wie vorher. EDIT: die meisten die sauer sind, das sind die die irgendwo auf dem land leben, oder in kleinen dörfern und die leider kein dsl bekommen können (tipp, ruft mal arcor an, die versprechen euch das ihr es bekommt und dann......bekommt ihr es doch nicht (reseller verkaufsprinzip von arcor und anderen).
 
Warten wir lieber ab was die nächste Woche als Schlagzeile anbieten wird :) Vielleicht doch keine Fusion oder wer weiß was sonst.
 
ROFL!!! "Um im hart umkämpften Wettbewerb mithalten zu können...." alter die haben doch noch immer ein Quasimonopol und sacken doch noch an jeder Ecke Geld ein. Auch T-Online verbucht höhere Umsätze. Die T- Firmen stinken doch bis zum Himmel.

Prost!
 
Zum Service der Telekom kann ich auch nichts schlechtes sagen. Aufgrund der schon was älteren Leitungen bei uns in der Straße kam es da in all den Jahren 2 mal zu einem Problem. Angerufen und zack war einer da der das durch gemessen hat. Ne halbe Stunde später wurde die Straße aufgemacht und kurz darauf das Problem gelöst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!