Deutsche Betaversion der Google Toolbar 4 verfügbar

Software Ganz ohne Ankündigung hat der Suchmaschinenbetreiber Google heute eine Beta der Google Toolbar in Version 4 für den Internet Explorer veröffentlicht. Mit zahlreichen Tools erleichtert diese Software die Arbeit mit dem Internet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei dem Wort Toolbar krieg ich Herpes. Was ein Schmand.
 
@stt: Das kann nicht sein, denn die Ansteckung mit Herpes kann höchstens durch das gesprochene Wort erfolgen, niemals aber durch das geschriebene. Dein Kommentar ist also nicht nur inhaltslos, sondern sogar eine offensichtliche Lüge.
 
@stt: O_o Der Arzt ruft !
 
@stt: @Schlaumeier buzz2142 - Herpes kann auch Stressbedingt auftreten, von daher ist deine möchtegern Argumentation peinlich. Wenn ihn die Toolbar in unerwartete Stressmomente versetzt, kann dies sehr wohl zu Herpesausbruch führen. :D
 
@stt: jo da hat m00n recht !
naja aber es gibt ja immer so fälle die keine ahnung haben....

@all-ohne-ahnung ... macht doch einfach en fragezeichen dahinter "?" von mir aus auch die "verdutzte" "¿" version :-)
 
ich frage mich was du dagegen hast?ich nutze die Google Toolbar für FireFox und will sie nicht mehr missen.
 
??? Ich find die Google-Toolbar sehr brauchbar... Ist aber auch die einzigste.... MFG -EDIT- Hat sogar ja jetzt gleich ne übersetzung mitdrin... cool :)
 
@ellmaecher: und ne rechtschreibprüfung und antipishing funktion.
 
ich nutzte hauptsächlich google-toolbar. finde ich ein tolles toll. mfg
 
als ich sie noch nutzte mit dem i explorer da war der pop up blocker immer sehr sehr gut. nu hab ich firefox und da brauch ich sie nicht mehr. auch nicht die edition fürn firefox, da ja die google suche eh im firefox integriert ist.
 
@diceone: das ist ja noch lange nicht alles was die Toolbar zu bieten hat. schau mal in den Optionen,Rechtschreibprüfung ,Antipishing etc.
 
also ich kann auf solche tools gut verzichten. aber jedem das seine
 
apropos Rechtschreibung @ellmaecher: es heißt einzige und nicht einzigste!
 
Also ehrlich gesagt, den Kritikern hier kann und muss man teilweise zustimmen. Ich benutze als IExplorer-Aufsatz den Maxthon und habe hiermit noch nicht ein einziges mal eine Toolbar (egal welche) benötigt. Erstens bringt der Maxthon-Browser das "Suchfeld" für verschiedene Suchmaschinen mit, der PopUp-Blocker ist integriert und frei konfigurierbar, eine Übersetzungshilfe bekomme ich über das Kontextmenü mit Hilfe des Google-Translator und auf eine Rechtschreibprüfung achte ich vielleicht beim Mail-Versand oder bei Textdokumenten. Vielleicht wäre die Antiphishing-Funktion ein Argument aber mit der Integration dieses Merkmales in den kommenden Browser-Versionen ist dies auch hinfällig.
 
@alexprasse: Du verwendest freiwillig die Rendering-Engine vom Internet Explorer, die nichtmal das ansatzweise richtig beherrscht, wofür sie gemacht wurde. Insofern kann man deinen Beitrag wegen akuter Inkompetenz getrost überlesen.
 
@bolg: Also mein "lieber Freund", reiss dich gefälligst ewas zusammen, was den Umgang mit Personen angeht die eine andere Meinung vertreten oder Kritik üben. Ich glaube wohl kaum, dass ich mir von dir irgendwelche inhaltslosen Beleidungen gefallen lassen muss. Auf eine sachgerechte Art kannst du mich gerne kritisieren. Ausserdem ging es in meinen oder auch den anderen Beiträgen nicht im Entferntesten um die Render-Engine eines Browers, sondern um eine Toolbar als Tool im Allgemeinen. Also "Netiquette beachten!" ... vielleicht solltest du dir das mal zu Herzen nehmen !!!
 
@alexprasse: Dadurch, dass du dieses Ding benutzt, disqualifizierst du dich nunmal bei jeglicher Diskussion, bei der es um Browser geht, selbst. Da kann man ja mehr von reinen IE-(ohne Aufsatz)-Benutzern erwarten. Das kannst du nicht bestreiten, obschon du es versuchen wirst. Wie es mit deiner "Ahnung" bei anderen Themen aussieht kann und will ich nicht beurteilen, habe ich auch nicht.
 
Auch im Firefox ist die google.toolbar allein schon wegen Ihrer Positionierung und dem Suchverlauf unverzichtbar.
Auch die direkte Auswahl in welchem Googlebereich man suchen möchte (News, Bilder etc.) ohne den Suchbegriff erneut einzutippen und das Highlightning der Begriffe auf der Website ist ideal.
Auf alle anderen Features könnte man allerdings auch gerne verzichten.
 
Wird wohl die erste Toolbar auf meinem System werden.Scheint ja doch ganz nützlich zu sein.
 
Die Firefoxversion ist nun auch online !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen