DVB-H Pilotprojekt startet in vier deutschen Städten

Telefonie Die vier großen deutschen Mobilfunker, T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2, haben heute den Start eines DVB-H Pilotprojekts bekannt gegeben. Damit wird es möglich sein, das Fernsehprogramm zur Fußball Weltmeisterschaft auf dem Handy zu empfangen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also , ehrlich, als ob das Leben nur aus Glotze gucken bestehen würde...
Wenn ich draussen bin, will ich kaum glotze schauen auf einem winzigen-screen.
Ich finde die übertreiben mit dem Scheiss total...
 
@joe200575: wenn ich telefonieren will kann ich das zuhause oder in einer telfonzelle tun. als ob das leben nur aus dem telfefon bestehen würde. wer braucht da schon handys. so oder so ähnlich haben sicher die leute vor 10-15 jahren gerede! :)
 
wer will den dafür das er auf einem so kleinen Display fernsehen schauen kann noch Geld bezahlen
 
@vinylstar: In der news steht leider nicht, dass es sich um einen monatlichen Betrag handelt. Davon gehe ich einfach mal aus - den würde ich aber dafür nicht ausgeben wollen, höchstens 0€. Einmalig für ein DVB-H-fähiges Handy wäre ja noch OK.
 
hm... ich sag nur T-DSL. Der rosa riese erzählt doch nur Mist. DSL ist bei mir heute noch nicht verfügbar.
 
Jaja immer nur die telekom.

was ist mit arcor und den anderen netzbetreibern? was hidnert die dadran es zu ändenr und jedem einen anschluß bereitzustellen? wo t-dsl nicht möglich ist :).
 
Man sollte nicht verschweigen, dass diese DVB-Techniken das Fernsehsignal um einige Sekunden Zeitverzögert sendet. So macht die Fußball-WM wenig spaß, wenn der Nachbar schon einige Sekunden vorher "Tor für...!!!" ruft.
 
@LUZIFER: Die Verzögerung ist aber nun wirklich mehr als gering, und wenn der Nachbar auch über DVB-S/DVB-T schaut, dürfte das kein Problem sein...
 
@overflow: Was genau meinst Du jetzt mit "mehr als gering" ? Negativ? Größer, als Luzifer glaubt?
 
@SchroederX: Bei meinem DVB-T sind es z.B. 6 Sekunden gegenüber Kabel-TV.
 
@LUZIFER: nur gut, dass mir fußball egal ist... ich versteh das spiel eh nicht... es werden millionen augegeben damit ein spieler von einem verein zum anderen wechselt... transfersumme nennen die das... anstatt mal ein bissel geld in neue bälle zu investieren, dann hätte jeder einen und die müssten nicht alle hinter einem ball herrennen...???
 
@LUZIFER: Ich schätze jetzt einfach mal das es an deinem Software-Puffer liegt, der erst mit einigen Paketen gefüllt wird, bevor die Dekodierung beginnt. Normalerweiße dürfte sich der Delay so auf 1-2sek über DVB-T und 2-4sek über DVB-S belaufen...
 
dvb-c ist auch dvb-technik und kommt auch über kabel... da muss man genauer differenzieren... aber es stimmt schon, dass dvb-t/s/c/h größere verzögerungen als alter analoger empfang haben. dafür ist das bild(bei gleichen empfangsbedingungen) aber auch wesentlich besser und stabiler... und der ton ist besser... und die Fernsehzeitschrift EPG, die mit ausgestrahlt wird... und und und...
 
@toco: Naja, bei einigen DVB-T Sendern lässt sich aber fast schon streiten ob das Bild wirklich besser als das Analoge Bild ist, was dort manchmal für ein Pixelbrei gesendet wird ist ziemlich schockierend...
 
@overflow: Da muss ich dir Recht geben. Mir ist mein analoger Kabelanschluss jedenfalls lieber als DVB-T. Gerade bei schnellen Bildsequenzen kommt es bei DVB-T immer wieder zu störenden Bildfehlern, auch bei guter Signalqualität und unabhängig von der verwendeten Software. Leider assoziiert der gewöhnliche Verbraucher "digital" immer mit verlustfrei und perfekt, dass ist leider bei DVB-T nicht der Fall. Ausgesprochen begeistert bin ich bis jetzt nur von DVB-S, da stimmt die Qualität bedingt durch höhere Datenmengen beim Empfang. Portabel mag dieses "Krüppel-TV", wie DVB-T, oder DVB-H noch halbwegs Sinn machen, aber bei DVB, T,H @Home nicht. Da werden Kunden verarscht!
 
Hannover ist ne Großstadt?
Das ist doch nen Dorf....
Gut das ich in Hamburg wohne... aber bringen tuts mir nix, wenn die Handy erst 2007 erscheinen -.-
 
@Mellowyellow: Hannover ist nur wegen der CeBit dabei, wurde bei der CeBit nicht schon testweise gesendet und somit die Technik nur etwas aufgerüstet werden musste?
 
ist ja alles gut und schön, es wird bestimmt leute geben die es brauchen/benutzen. wen der preis stimmt könnte ich mir es auch vorstellen. was sich jedenfalls bis dahin ändern sollte sind die akku laufzeiten. was nutz mir z.b. wlan in der ganzen stadt wenn mein akku nach ner stunde den geist aufgibt. smartphones das gleiche. ein bisschen telefoniert noch ein paar termine eingetragen und ich kann abends mein gerät schon nciht mehr benutzen. bevor sich die akkutechnologie nicht ändert bringen solche dienste gar nichts.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen