Neues Feature macht Vista-PCs schwer angreifbar

Windows Vista Ein neues Feature namens Address Space Layout Randomization (ASLR) soll PCs mit Windows Vista schwerer angreifbar machen. Dies kündigte Mike Howard, einer der vielen Entwickler des neuen Betriebssystems aus dem Hause Microsoft, in seinem Blog an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist doch schon mal nicht schlecht :)
 
@Essbaumer: Stimmt, nur wie so vieles in anderen Betriebssystemen schon seit Jahren vorhanden. Also mal wieder kein "neues Feature" sondern lediglich ein neues Feature in Windows. Es ist (leider) sehr häufig so, das bestimmte Funktionen oder Techniken erst dann "publik" werden wenn sie in Windows integriert werden, auch wenn es sie in anderen Betriebssystemen schon längst Standard sind, einfach weil MS um jede angebliche Innovation so einen riesen Wirbel macht.
 
Ob Vista schwer angreifbar wird, werden wir ja noch sehen. Die gewieften Hackerfreacks kennen immer einen Weg bestimmte Sicherheitsvorkehrungen zu umgehen.......
 
@Kill Bill: Es wird ein ewiger Kampf zwischen Cracker und Guard bleiben =).
 
@Kill Bill: Sicherlich gibt es weiterhin und dennoch Lücken, aber es ist eine weniger :)
 
toll , dann werden halt alle 256 Möglichkeiten zum Einstieg durchgetestet ....
 
@gauron: "da diese vom System an zufällig ausgewählten Stellen im Speicher abgelegt werden." ich denke so einfach wird es dann doch nicht sein.
 
das ist doch irgendwie leicht erledigt, wenn es in bereich 1 nicht geklappt hat, gehen wir zu bereich 2 etc... was soll daran schwerer sein?
 
@the-me: man könnte den nutzer warnen, wenn ein programm in einem bestimmten Zeitintervall mehrere Systembereiche ausführen will
 
also das wird denke ich auch nicht klappen, da andere programme auch so ( auch aufgrund der fragmentierung ) systembereiche wechseln müssen. was wäre dann auchnoch mit scannern / firewalls, die darauf zugreifen? dann würde der benutzer ja mit meldungen zugebombt werden. aber irgendwie werden sie es wohl schon schaffen :)
 
@the-me: Hey, guck mal hier: http://pax.grsecurity.net/docs/aslr.txt, scheinbar kennst du dich in deinem eigenen Gebiet nicht sonderbar gut aus..MfG CYA iNsuRRecTiON
 
@the-me: Nur zur Info: PAX bzw. GRsecurity sind Sicherheitstechniken für Linux, dort gibt es ASLR nämlich schon seit JAHREN ...

Tom
 
"lol" das System ist nicht mal aufn Markt und schon wird wieder nur Müll erzählt. Ich lach mich echt schlapp, war doch bei Windows XP genauso, dass wurde erst nach Jahren einigermaßen sicher... und das wird auch bei Vista nicht anders laufen. Wer sowas glaubt, der glaubt auch das die Welt eine Scheibe ist.
 
@juelich: Ich denke, du hast recht =)
 
@juelich: wieso wird nur müll erzählt. glaubst du du kennst dich besser aus als einer der entwickler von vista ? ich glaube nicht ^^ ps: du solltest ernsthaft mal nachsehen wann man "das" und wann man "dass" schreibt ^^
 
@juelich: Dir geb ich recht... neulich aktualisier ich auf avirv7 und da kommen mir erstma auf 4 von 6 festplatten ca.4700 Viren entgegen!!!!! obwohl ich sp2 mit eingeschalteter firewall hab!!!
 
@bed080: Ob diese Kleinigkeiten aber wirklich dem Preis von Vista gerecht sind, wage ich zu bezweifeln.
 
@juelich, matrixx: natürlich hat juelich recht hat sich immer bei winzigweich bestätigt das system wirs erst mit der zeit sicherer. aber du matrixx das ist latte ob antivir 7 oder 6 solltest vielleicht mal regelmäßig die signatur updaten und öfters scannen, dann haste auch weniger viren. ich surfe oft auf dubiosen seiten und habe kein befall es hilft!!!
 
@izziy: Deine Lieblingssystemfrickler haben auch bei Windows XP Kompetenz suggeriert, dass hat uns einen weltweiten Computerausfall beschert. Sei du nur weiterhin so leichtgläubig, aber kompetenz konnte ich noch in keinen deiner zahllosen und sinnlosen Posts entdecken. Alles nur Bashing. Aber ich sagte dir ja, wie lieben dich trotzdem. "kopftätschel"
 
@juelich: versuchst du schon wieder witzig zu sein und es will einfach nicht gelingen ? ich hab dich lieb das weisst du, aber es macht mir kopfzerbrechen dass du immer so einen unsinn schreibst. du bist eine absolute computer null, das hast du mit deinen "fachgerechten" kommentaren ja schon genug bewiesen, du hast nach eigenen aussagen nicht mal windows, machst dich aber auf ner windows seite wichtig hihi :) mach lieber die klos ordentlich sauber, man hat mir berichtet dass du nicht mal das ordentlich hinbekommst, du kleiner kernforscher :)
 
@juelich: Hey, wie so oft wieder ins eigene Bein geschossen. Guck dir mal das hier an: http://pax.grsecurity.net/docs/aslr.txt Wird schon bei verschiedenen *nix angewendet, z.b. BSD. MfG CYA iNsuRRecTiON
 
Wann war Microsoft jemals sicher. Als ob die Hacker auf dem jetzigen Stand stehen bleiben. Microsoft muss doch irgendwas sagen, damit ueberhaupt jemand Vista kauft. Und wenn man sagt, dass sie einen Code 256 Moeglichkeiten verwenden klingt das toll.
 
versteh zwar net ganz die news aber ok, gegen sicherheit hab ich nix
 
[ironie]Geile Sicherheitsmaßnahme![ironie]
Hacker werden zwar eh einen weg finden aber egal..
-> Speicherplatzverschwendung!!!
 
@Hurricane: Wieso Speicherplatzverschwendung?
 
@Hurricane: [ ] Du hast die News verstanden
 
ASLR lädt diversen Systemcode in zufällig ausgewählte Bereiche des Speichers
 
@Hurricane: Kannst ja deinen PC alle paar mins neu starten dadurch wird es immer wieder neu wo anders abgelegt und erschwer es nochmals :D - blos frag mich nicht wie du dann produktiv mit deinem Rechner arbeiten willst ^^
 
@Hurricane: BadAss hat Recht, Du hast die News nicht verstanden. Bisher wurde der Systemcode an immer die gleiche Stelle im Speicher geladen. Das konnte sich Malware zu Nutze machen, denn sie wusste genau "an der und der Stelle liegt das und das". Mit ASLR wird der Systemcode nicht mehr an eine feste Adresse geladen, sondern die Adresse kann sich von Mal zu Mal ändern. So, und wo wird da nun zusätzlich Speicher verbraten?
 
@Tiku: hmm.. stimmt.. aber ich schätze mal die neue adresse fällt nicht vom himmel?
 
@Hurricane: Und? Ich sehe noch immer nicht wie das zu einem höheren RAM-Bedarf führen soll.
 
@TiKU: Der rechner muss wahrscheinlich eine art zufallsemulator einschalten, der ca.1Mb ram kostet...=>Hurricanes speicher wird halbiert:-)
Spass beiseite... Ich wette das ist spätestens ein monat nach der veröffentichung der vollwersion geknackt, weil das mit sicherheit in ein protokoll eingetragen wird, welches dann zu microsoft geschickt wird...(mal wieder son fieser spytrick:-))das kriegen hacker in weniger als 30 Tagen rausss
 
@ matrixx: Man das das geknackt wird, weis jeder. Alles wird halt geknackt. Aber nicht mehr so leicht wie früher, außerdem wenn geknackt = Patch nächste Woche. Und so geht das den weiter, bis das System schliesslich immun gegen alles ist :) Aber das is wohl ein Traum. Ich find diesen Schritt sehr gut. Vista gefällt mir immer mehr. *greetz
 
Kann gauron und the-me nur zustimmen. Wenn man ein Betriebssystem sicher machen will, dann muss man den Internetstecker ziehen :-)
 
Dann schauen Hacker erst in der Verteilungstabelle (Vista muss auch wissen wo es was hinlegt) nach und dann hat man die gewollte Funktion.
 
@floerido:
genau daran hab ich auch gedacht... irgendwo muss die aktuelle Adresse schließlich gespeichert sein: Wie soll verhindert werden da einfach "nachzuschlagen"?!? ... Verschlüsselung?
 
@floerido: [IRONIE] Ja klar, die Vista-Entwickler sind so saublöd das sie nicht an diese Möglichkeit gedacht haben. Jetzt hast du mit deinem superintelligenten Kommentar das ganze schöne Feature schon wirkunglos gemacht![/IRONIE]
 
@ bed080: Klar, deshalb muss sich Vista ja auch irgendwie merken wo es per Zufall die Daten hingeschrieben hat. Es muss auch immer bei jedem Zugriff nachschlagen werden, somit wird eine Verschlüsselung auch entsprechend schnell sein müssen, daher kann sie nicht sehr aufwendig sein, nur manche sagen es wäre das Allheilmittel für das Problem der Angriffe, jeder Entwickler muss einen Kompromis zwischen Sicherheit und Geschwindigkeit machen.
 
@floerido: glaube nicht das da wo steht. Die Funktion weiss ja wo Sie im Speicher steht. Dann weiss sie auch, wieviel sie "addieren" muss, um auf die nächste Funktion zu gelangen. Ich nehme mal an das läuft so. Greez Chris
 
Andere frage bleibt dann ob es das System dann nicht langsamer macht ?!
 
@m3ta: warum langsamer? die abfrage der tabelle in welchem speicherbereich das prog ausgefürt werden soll dauert 1000? takte. ich geh mal davon aus das es per tabelle gemacht wird, wenn nicht, auch egal. diese verzögerung merkt man eh nicht. ausserdem wird das nur 1 mal pro programmstart gemacht
 
Halte ich für Schwachsinn, Windows muss ja auch wissen wo die Systemfunktionen liegen, von daher kann das exploit folgende Sachen machen:

Herausfinden von wo aus Windows die Funktionen ansteuert und die Werte einfach übernehmen oder ne Schleife mit 256 Durchläufen laufen lassen und einfach suchen. Bei einer Speicheranbindung von mehreren Gbit/s und immer schnelleren Prozessoren dauerts vielleicht eine halbe Sekunde. Tolles Feature.

Irgendwie müssen die neuen Resourcen ja genutzt werden.

 
@nemesis1337: [IRONIE] Ja klar, die Vista-Entwickler sind so saublöd das sie nicht an diese Möglichkeit gedacht haben. Jetzt hast du mit deinem superintelligenten Kommentar das ganze schöne Feature schon wirkunglos gemacht! [/IRONIE]
 
@swissboy: du wiederholst dich
 
@swissboy: Du musst das jetzt nicht hinter jeden Kommentar schreiben. [IRONIE]Wir wissen du bist ein Teil von Microsoft. [/IRONIE] Ausserdem ist Spamming nicht erlaubt. :)
 
@Maximus1: Ich weiss, aber einige hier scheinen sich für solche Genies zu halten das sie da neue Sicherheitsfeature locker knac*** können ohne auch nur die technischen Details oder Hintergründe zu kennen. Bei Microsoft arbeiten ja sowieso nur Dep*** die nicht fähig sind solche einfachsten Möglichkeiten bei der Entwicklung eines solchen Features zu berücksichtigen. Zum guten Glück gibt es noch clevere WinFuture-Leser die sie darauf aufmerksam machen.
 
@nemesis1337: Leute, bitte, ihr habt doch keine Ahnung, redet doch keinen Quatsch. Solche Sachen wie die Speicherverwaltung werden vom Kernel erledigt, und da kann man nicht "einfach mal reinschauen". Ich empfehle euch den Link zu PAX und grSecurity, das ist nämlich dieses ASLR für Linux, nur das es das da schon seit Jahren gibt.
 
So ein Ding will ich auch!
 
ja schöne idee mal schauen wann wir es dann endlich auch mal testen dürfen! Sowas ähnliches macht die Bank ja jetzt auch, man kann jetzt nicht mehr irgendein TAN eingeben sondern muss ein bestimmtes TAN eingeben um online Banking auszuführen. Vielleicht en schlechtes Beispiel *g* Alles wird sicherer.
 
@swissboy
[IRONIE] Ja klar, die Vista-Entwickler sind so saublöd das sie nicht an diese Möglichkeit gedacht haben. Jetzt hast du mit deinem superintelligenten Kommentar das ganze schöne Feature schon wirkunglos gemacht! [/IRONIE]

Siehst du wiefiel dein kommentar bringt? Garnichts... Dadrüber hätte nichtmal otto gelacht:-)
 
eieiei, bei manchen kommts mir echt vor, dass sie einfach immer jeden mist sich ausdenken nur um meckern zu können un wenn ihr sowieso sagt, dasses sofort geknackt wird, warum sollten die dann sowas entwickeln?
wir leben netmehr in der steinzeit und anzunehmen, dass das total lückenhaft aufn markt geschmissen wird is auch ohne begründung...wenn einer sagt, schau auf XP, dann sag ich, genau deswegen wirds wohl nocht direkt so sein :)
 
Versteh ich nicht! Wo ist das Problem?? Rootkit installiert und das BS kann machen was es will, es ist geknackt!! Gut das Kit muss erst mal drauf, aber es gibt ja genug User die ALLES anklicken müssen.
 
@roots: auf was willst du hinnaus ? wenn man jedes BS einstampfen sollte das so gegenüber selbst installierte malware anfällig ist haben wir ja garkeine betriebsysteme mehr.
 
@roots: Da kann man aber nicht viel machen. Was soll MS denn dagegen tun, deiner Meinung nach? Ein bisschen Brain.exe ausliefern. Nur sollten die User langsam mal damit aufhören im Admin-Konto zu surfen, das ist nämlich ziemlich sinnlos. Als nächstes sollten einige anfangen nur von vertrauenswürdigen Quelln zu laden. Soll helfen... wenn das schön alle befolgen wären wir ein wenig sicherer.
 
die meisten haben es hier immer noch nicht gelernt. ERST SELBER TESTEN, dann berichten. das geht vor allem juelich was an! er gehört zu den vista hassern die kp davon haben. sie wollen das NEUE einfach nur schlecht machen. ich habe vista getestet junge und es ist geiler als du vom mac träumst! teste es erst kleines kindlein
 
@mecmec: egal wie müllig das is was man erzählt, hauptsache es macht die sache schlecht...stimme dir vollkomen zu :)
 
@mecmec: Ich durfte es auch testen, nette neue Oberfläche, aber nach ein paar Stunden bin ich zurück zum Klassischen Design, da ich ansonsten nicht wirklich arbeiten konnte. Longhorn geht da schon bessere Wege, dort lässt sich ja zumindest schonmal Entscheiden ob das GUI mitinstalliert werden soll oder nicht. Ansonsten gibt es halt einige Detailverbesserungen, die aber nicht wirklich den Preis von Vista gerechtfertigen. Wie definiert du denn "geil", nur die Bunte Oberfläche? Nur der neue IE? Warum ist es "geiler" als ein Mac?
 
@overflow : von welchem preis redest du denn, du glaubst doch nicht wirklich das vista 500€ kostet ? auch wenn es in dein verhasstes anti-ms weltbild passt.
 
@bed080: Oh ja genau, mein Verhasstes Anti-MS Weltbild. Mein Hass auf M$ ist soooo groß, das wenn ich nicht täglich irgendjemanden erzählen kann das ich M$ wirklich hasse, ich mich sofort umbringen muss. Oh ja, ich hasse M$ wirklich, ehrlich gesagt kann ich es nicht einmal übers Herz bringen M$ ohne das sehr niveauvolle Dollar-Zeichen zu schreiben. Damit drücke ich nur nochmal mein ANTI-MS Weltbild aus! Back2Topic: Selbst wenn Vista 200€ kostet, ist es zu überlegen ob Detailverbesserungen soviel Wert sind...
 
@mecmec: andererseits fänd ichs schade wenn juelich nicht mehr hier wäre, er bereitet mir immer so viel spaß. der kleine dummbeutel ^^
 
man bingt einfach viren und würmer in 256 verschiedenen versionen raus die dann alle gleichzeitig in das freie loch reinhüpfen...eine trifft dann bestimmt
 
wenn der Random nur nach ner Tabelle arbeitet, wird es nicht lange dauern ihn zu knacken.Gute Randoms sind z.b. die, die Pc-Temperatur oder CPU-Frequenz mit der Zahlentabelle vermischen!Greätz
 
Bei Windows nennt man sowas neues Feature, bei Linux gibts das schon länger. *LOL*
 
@[U]nixchecker: das kanns garnicht bei linux geben weils einige für schwachsinn halten , oder gibts den schwachsinn wirklich in linux? :)
 
@[U]nixchecker: Die meisten hier können ja kaum 5 Zeilen programmieren und haben nicht den blassesten Schimmer wie diese Funktion vor exploits schützt:-) Die Kommentare kannst du also getrost überlesen.
 
wir sind hier bei winfuture und net bei linuxfuture :-p
 
@granworld: Bei linuxfuture nicht (wobei dessen Weiterleitung auch recht amüsant ist), aber dafür bei linfuture. Probiers einfach mal aus.
 
Schwerbehindertes System schwer angreifbar? Oh nichts neues!
 
soviel zum Thema
Sicherheit

Windows Vista stellt die bislang sicherste Version von Windows dar. Die neuen Features von Windows Vista bieten Ihnen die benötigte Kontrolle und Sicherheit, um das Optimale aus Ihrem PC herauszuholen.

http://www.microsoft.com/germany/windows/windowsvista/features/foreveryone/security.mspx
 
Bei solchen Themen wünsch ich mir immer, dass nur Leute ihren Mund aufmachen, die was davon verstehen. (Da ich auch nichts weiß muss ich jetzt ruhig sein.)
 
jede sicherheitssystem kann man umgehen! sonst würde man ja selber da nicht reinkommen um sie einzustellen!
jedes password wurde schon mal geknack und jede software! es gibt keine sachen die man nicht hacken oder cracken kann! wenn ms sooooooo oberklücg ist hätten sie es schon längsten in win 3.11.dos.95.98.98se.me.2000.2000pro. Xp usw.... aber woze hätte man dann überhaupt n neues windows gebraucht????!!!
Also ich bin nicht ein gegner von MS, ich nutze auch windows Xp,aber ich mag die trotzdem nicht !
Guckt eucjh schon die updates an? Was soll das jeden monat neue Updates ! guckt linux an ! es kommt nur dann update wennn es ne neue version gibt und wenn es neue treiber oder programme da sind die FIXES benötigen!
Und ein ÜBERSICHERES SYSTEM GIBT ES NICHT UND SOLANGE MS>>>Windows macht wird es nie eine gebeN!
 
@hackdima: was solls, man kann es niemanden recht machen.
 
@hackdima: Komisch, Linux 2.6.16 gibt es seit reichlich 2 Monaten und man hat seitdem schon 18 Patches rausgebracht. Was sagst Du dazu? Ich finde es übrigens erheiternd wie sich manche über solche Dinge derart aufregen können, dass man beim Lesen ihrer Beiträge förmlich spürt wie der Geifer auf die Tastatur tropft.
 
@TiKu: Dazu sage ich: Wunderbar! Es ist doch super wenn eine Software ständg verbessert und aktuell gehalten wird. Was mich an Windows stört ist die Tatsache, das man immer alle paar Jahre einen riesigen Versionssprung hat. Die Oberfläche ist anders, Programme laufen teilweise nicht mehr, jedesmal ein riesiger Umstellungsaufwand. Linux und die Softare die es dafür gibt wird dagegen in kleinen Schritten, dafür aber kontinuierlich weiterentwickelt. Dies ist finde ich ein wesentlich effektiverer Entwicklungsprozess. Nehmen wir doch mal z.B. Ubuntu Beta gegen Vista Beta. Die Vista Betas bzw. CTPs muss man sich alle paar Wochen oder Monate neu runterladen und installieren. eine Beta von Ubuntu installiere ich mir einmal, und fortan gibt es praktisch täglich Paketupdates, und ich kann den Enwicklungsprozess mitverfolgen. Gut möglich das ein Bug den ich gemeldet habe am nächsten Tag schon gefixt ist. Und das beste: Wenn die finale Version am 1. Juni rauskommt - einfach erneut ein Update durchführen und voilá - kein umständlich Neuinstallieren.

Tom
 
PEACE !!! NICH MEINE ES NICHT BÖSE ICH SAGE LEIDER NUR DIE WAHRHEIT!!!!
ICH HÄTTE ES AUCH GERNE WENN WINDOWS SICHER WÄRE!
 
@hackdima: ich hab über deinem Beitrag einen Wunsch geäußert! Und bitte nicht schreien!
 
SICHER ist nur, dass es auch bei Windows Vista wieder millionen unbelehrbare User geben wird, die jede Sicherheitstechnik von Microsoft als Bespitzelung deuten und alles ohne Hirn und Verstand ausschalten werden. Man kann nur hoffen, dass Microsoft an diese grosse Masse gedacht hat. Hoffen wir mal, dass Microsoft den überwiegend unbelehrbaren User zu mehr Sicherheit zwingen kann, indem es seine Sicherheitsstrukturen auf den dümmsten anzunehmenden User abstimmt. Ich bete.
 
@sesamstrassentier: Hoffentlich erhört Gates, äää Gott, deine Gebete.
 
Also nachdem es hier offensichtlich genügend Leute gibt, die der Meinung sind, dass dies ein super leicht knackbare Funktion sei, einmal wie ich das Konzept vor allem verstehe. Wenn ich es recht verstehe soll es erschweren bestimmte Systemcalls an hand einer bekannten Adresse aufzurufen. Dies benötigt man vorwiegend zum Beispiel bei bufferoverflows. Wenn ein System erst kompromittiert wurde interessiert es relativ wenig, wo genau der Systemcall ist. Sehr wohl aber wenn man das system kompromittieren will und da geht ein "einfach 256 bereiche ausprobieren" alles andere nur nciht einfach.
 
Ich sehe das auch als angreifbar, denn letztlich muss ein Zeiger ja immerhin im Speicher auf die Adresse verweisen und wo ein Zeiger im Kernel auf eine Stelle verweisst, ist diese auch auslesbar und manipulierbar in der gleichen Weise, wie aktuell in den Speicher geschrieben wird.
 
@Bobbie25: das problem ist, dass der einzuschleußende code umsolänger werden muss und man umsoeher probleme bekommt
 
wenn es so eine sicherheitslücke geben sollte!! dann würde MS ein update bringen und gut ist. seit doch froh das MS updates bringt. linux nit. jeder sagt linux hätte kaum wenn überhaupt lücken. aber nur weil sich kaum jemand damit beschäftigt und auf herz und nieren testet und prüft- wenn das die experten machen würden, würden selbst da kritische sicherheitslücken auftauchen. glaubt mir und denkt drüber nach. es macht kein sinn weg vom windows zu gehen. einmal oben an der spitze, immer an der spitze.
 
@mecmec: Oh wieder ein qualifizierter Kommentar, hast du dir schon mal überlegt das Linux auf 60% der Server läuft (unter anderem liegt Winfuture auch auf einem Linux-Server). Und du glaubst doch nicht, das Linux so erfolgreich wäre, wenn es nicht einigermaßen sicher sei, und das auch von "Experten" bestätigt wird. Somit sollte klar sein, das Linux auf Herz und Niere getestet wurde...
 
@mecmec: Sag mal, glaubst Du den Pranz eigentlich auch, den Du hier immer wieder ablässt? Ist ja nicht zum Aushalten...
 
? glaub was du willst. jeder der bischen denken kann weiss, dass linux müll ist.du mit deinen qualifizierten kommentaren. bisse deutschlehrer oder so?kein wunder . unser hat auch suse linux. liegt irgendwie an euch was.
 
@mecmec: Der Post des Tages, an Dummheit kaum noch zu überbieten. Gratuliere.
 
@mecmec: Klar, ich bin Deutschlehrer.... Ist bei dir jeder der sich etwas besser auskennt gleich Lehrer? Für deinen Kommentar bekommt du von mir jedenfalls schonmal null Punkte und ein "-" :-)
 
aber ich finde, dass linux blöd ist. zufrieden? xD
 
@mecmec: Ja, auch wenn ich es nicht verstehen kann :-)
Wenigstens hast du ja diesmal nicht so viel Quatsch geschrieben wie in deinen anderen Posts...
 
Ich bin auch der Meinung von mecmec, Microsoft kümmert sich immer um seine Lücken...auch wenn es halt manchmal etwas dauert. Qualität braucht eben seine Zeit :-D
 
@granworld: qualität? ich lach später :D linux=>lücke=>patch nun windows lücke=>überlegen ob man die fixen soll ach das reicht nächsten monat auch nocht=>patch=> nicht sinnvoll=>neuer patch=> lücke verändert *hoffen das es keiner rausfindet* das war ein extremfall der auch schon vorgekommen ist siehe wmf lücke (auch wenn die vorher gepatched wurde)
wenn man bedenkt ms weis von sooo vielen lücken aber patchen? warum patchen die nicht alle?
keine lust? zu dumm? unter anderen betriebsystemen gehts doch auch! und wehe es kommt einer mit windows is zu komplex... osx und *nix is ja nicht komplex...
 
Ich freu mich schon auf das neue windows auch mit der aussicht das das erste halbe jahr wieder chaos pur werden wird ist halt immer so wenn was neus kommt aber nichts desto trotz der fortschritt setzt sich durch...

__________-> www.sachsensfunserver.de
 
ASLR.. hmm.. Age, Sex, Location, Relationship? :-D
 
Naja, trotz des Kommentarstreites halte ich es für eine gute Funktion, sie versuchen wenigstens Windows sicherer zu machen, dass hier viele mit unwissen und recht be****** Kommentare meinen, dass jede Sicherheitsfunktion besch*** und total unnütz ist, finde ich armseelig. Wem Windows und seine Funktionen nicht passen, kann sich ja gerne ein anderes OS suchen und winfuture.de nie wieder besuchen, schon ist man alle Probleme los. Microsoft Windows (derzeit XP) bleibt für mich das Betriebssystem Nummer Eins aufgrund der Bedienerfreundlichkeit. Wie man so schön sagt... 99% aller Sicherheitslücken sitzen vor dem Bildschirm. Wer sein Windows nicht einstellt ist selfschuld...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles