Südkorea: Strafe gegen Microsoft wird durchgesetzt

Microsoft Während sich Microsoft auf der WinHEC 2006 in Seattle mit Hilfe seiner Hardware-Partner selbst zelebriert, geht an anderer Stelle auf diesem Planeten das tägliche Geschäft seinen Gang. So teilten die südkoreanischen Wettbewerbsbehörden mit, dass sie ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mein gott wen halt msn und der media player von ms sind haben die das recht es als zubehör mit reinzupcken wan checken die das alle ms zwingt doch keinen das zu nutzen
 
@Mr.Guru: Aber echt ... es ist so einfach den MS Messenger aus dem autostart z löschen und sich WinAmp zu installieren und anschließend alle Dateien nur noch mit Winamp öffnen zu lassen. XD
 
@CologneBoy1989: Ich versteh deine Ironie^^ Aus dem Autostart sollte das abgespeckte msn (windoof messenger) genommen werden. aber wenn man musik hörn will und sich 0 auskennt beim pc, ist es sicher nicht schlecht wenn ein mediaplayer oben ist. und wer ein bisschen grundahnung hat, ist auch in der lange winamp down zu loaden und die dateien damit zu öffnen. 0815 usern wirds egal sein ob wmp oder winamp oder quicktime oder vlc oder itunes oder was weiss ich
 
@Mr.Guru: Ich glaube nicht das du Ahnung von südkoreanischem Recht hast!
 
und ich glaube nicht, daß Guru "gecheckt" hat, worum es eigentlich geht ... Es geht nicht um das Recht irgendwas irgendwo mit reinzupacken, sondern darum, daß der Kunde der sich ein Windows kaufen will, dazu gezwungen wird, sich in einem Gesamtpaket auch den Messenger und den MediaPlayer zu kaufen. Und fangt jetzt bitte nicht schon wieder mit dem "der ist doch gratis"-Quatsch an. Das ist genauso wie mit dem Original Nikkei-Messer im Shopping-TV zu 99€, bei dem man dann 2 Scheren, ein Besteckset und ein Original-japanisches Schneidbrett dazu GESCHENKT bekommt!
 
@Mr.Guru: es sollte bei der installation die möglichkeit geben zu wählen, ob WMP und der Windows Messenger, IE, Outlook,... mitinstalliert werden soll, oder nicht.

das MS "konkurenzprodukte", wie FF, Thunderbird, Winamp, VLC,... dazupackt wird kaum jemand erwarten.

Aber an sich ist das eine unsinnige sache, wie das entfernen des WMP ("Windows XP N").
 
@Agnag: Irgendwie hab ich nicht so ganz verstanden, was Du uns eigentlich sagen willst.
 
@call_me_berti: möchtest du dir auch ein fahrrad ohne bremsen kaufen, weil es dann billiger ist ?
 
@izzy: Ja, weil der Laden um die Ecke wesentlich bessere Bremsen verschenkt.
 
@call_me_berti: ja aber wen ich schon für was richtig geld ausgebe dan will ich ein komplettes packet haben und kein halbes und nehmen wir mal an zb. eine familie hällt nix von internet (viren,würmer und soweiter) kauft sich aber ein pc mit windows drauf wie wollen die dan drauf musik hören sollen die extra in den laden gehen oder in ein internet cafe damit sie auf dem pc musik hören können sowas ist blöd microsoft deckt halt alle möglichkeiten die auftreten können
 
@Mr.Guru: so wie ich hier weiter unten irgendwo geschrieben habe ... ein Betriebssystem und ein getrenntes PLUS-Packet, so wie es das früher auch schon mal gegeben hat. Keiner bezahlt für etwas, das er nicht will und jeder bekommt was er braucht. Vielleicht stellt sich dabei ja raus, dass die Leute lieber das PLUS von MS als ein Mozilla-AddOn haben wollen. So wäre das dann ein fairer Wettberwerb um die Kunden, gegen den niemand was sagen könnte ...
 
@call_me_berti : ja aber plus hatte damals was gekostet es war kein bs sondern nur zusatzprogramme und wer will nochmal was zahlen wens schon alles in einem gibt , ps die plus gibs immer noch
 
@Mr.Guru: jaja schon recht ... siehe oben .. ich sag nur TV-Shop: sie zahlen nur das Nikkei-Messer, alles Zubehör ist natürlich völlig GRATIS :-)
 
@izzy: für das Funktionieren eines Fahrrades brauchst Du Bremsen .. für das funktionieren von Windows brauchst du keinen Mediaplayer etc.:-) also hinkt Dein Vergleich imho etwas
 
MS soll halt einfach eine Abfrage während der Installation erstellen, bei dem der User selbst entscheiden kann ob er den MSN und WMP will oder nicht. So wars bei Windows 95 bis 98 und ME auch der Fall! Bei den Linux Distributionen sieht es ja auch nicht anders aus. Einfach noch Optionen, wie "Alles installieren", "Standard" (ohne MSN, WMP) und "MS Empfehlung" (mit MSN und WMP) einbauen. Standard ist eben bereits per Standard ausgewählt! M.E. ist somit alles Beteiligten genüge getan.
 
@candamir: wer den PC aufsetzen kann, wird auch in der lage sein, die sachen bei software- windowskomponenten zu deinstallieren. also ich glaube nicht dass das die lösung dafür ist- aber waldigunde hat vollkommen recht. Südkorea ist einfach nur mitläufer..unter dem motto "komisch.. alle klagen wen.. ICH WILL AUCH"
 
@candamir: Du hast absolut recht, wär schön wenn noch der IE optional wäre.
 
@candamir: Genau so sehe ich das auch. Warum zur Hölle ist es denn nicht so, dass man während der Installation gefragt wird, was man alles installieren will und was man weglassen will ? War doch mit den Diensten vor SP2 genau das gleiche Dilemma: Warum musste der Nachrichtendienst immer mit installiert werden bzw. bei der Installation schon aktiv gesetzt werden? Solche Entscheidungen gehören nicht automatisiert, da sollte man dem User schon zutrauen, das er über solche Sachen selber entscheiden kann. MS hat selber Schuld, wenn es ständig wegen solcher Sachen verklagt wird. Aber anscheinend lernen die nichts draus.....
 
@candamir: Microsoft geht aber nunmal den Weg, dem Endnutzer bei der Installation möglichst sämtliche Klicks zu ersparen und die Installation so weit wie möglich zu automatisieren. Vor allem: Was macht man mit vorinstallierten OEM-Versionen? Beim ersten Rechnerstart ein PopUp-Fenster in dem man anhaken muss und dann wird erst die Installation zu Ende geführt?
Ich sage jetzt mal: Für Leute, die das erste Mal vor einem PC sitzen und keine Ahnugn haben, was MSN oder WMP überhaupt bedeutet kann selbst das zu viel verlangt sein...
 
@McFly: einen dienst kann man nicht so einfach rein und rausinstallieren weil das zum teil alles an einer datei hängt , ausserdem ist der nachrichtendienst im xpsp2 deaktiviert.
 
@bed080: Lies noch einmal in Ruhe, was ich geschrieben habe!
 
Die haben nur die Kohle gerochen und sind auf den Klage-Zug aufgesprungen. Traurig....
 
@waldigunde: Südkorea hat ein BIP von 630 Mrd $, die paar Mio Strafe sind dagegen Nichts, also ist dein Beitrag Blödsinn.
 
Kommentar an Falscher Stelle.. kommt wo anders hin xD
 
Wie gehts den Asiaten ????
MS hat nur ein gratis feature dazugetan. wer was anderes haben will, kann auch was anderes nehmen. ist ja nicht vorgeschrieben dass das benutzt werden muss... und ich glaube nicht das 0815-user wie opi und omi, erfreut sein werden wenn sie windows installieren und ihre volksmusik nicht abspielen können, weil kein mediaplayer vorhanden ist. und ich glaube, solchen menschen einen Download von winamp udg. zuzumuten ist etwas übertrieben
 
Kann jemand diesen absolut überflüssigen und diskriminierenden Müll entfernen? DANKE.
 
@juelich: du kannst ja mal deine meinung dazu schreiben, und nicht anfangen zu meckern.. aber wenn du findest dass das überflüssig sei, gib selber stellungnahme dazu ab
 
@80486: Das war meine Meinung! Aber danke das du es abgeändert hast.
 
@juelich: ich habe sie vorher schon verbessert. nur habe ich das verbesserte noch stehn gelassen
 
@80486: siehe O1:re4
 
ich finde das ganze ist ein witz. man sollte windows als gesamtpaket sehen und da is nun mal n media player etc ... dabei. wo kommen wir denn da hin ... schließlich könnte da jeder kommen, egal was er gemacht hat und sagen das orginal teil muss aus windows raus wegen monopolstellung: das notepad, solitair, der rechner ,das defragmentiertool, ms paint. könnten ja genauso die hersteller von objectdock klagen, weil die ham auch ne oberfläche gemacht, warum darf man die bei der installation nicht auswählen ? am besten einfach nur mehr ein os ausliefern, das gar nichts hat und nur mit der konsole bedienbar ist, die aber ausser dem commando "list" nichts können darf.
 
@izzy: Aus deinem Beitrag ist klar zu erkennen, dass du keine Ahnung von Wirtschaft hast.
 
@John-C: in deinem beitrag ist zu erkennen, dass du überhaupt keine argumente hast.
 
@izzy: Stichwort Monopolausnutzung, wurde schon 1000mal diskutiert. MS hat schon vor dutzenden Gerichten unterlegen, auch vielen US-amerikanischen. Wer hier noch MS verteidigt ist unbelehrbar. In ein paar Jahren siehst du das vielleicht auch so...
 
@John-C: ähm aus deinem Beitrag könnte man herauslesen dass du sehrwohl Ahnung von der Wirtschaft hast. Nur wenn das so weiter geht mit den klagen, dann wird die Entwicklung des OS, grob, so aussehen.
DOS-3.11-NT-2k-XP-Vista-DOS. Weil wenn Südkorea damit durchkommt, kommen andere Firmen/Länder auch auf die Idee was anderes zu bekritteln und dann wird Windows bald so leer sein, wie ein Badesee im Winter. Aber ich gebe zu: Von Wirtschaft in dem Sinne habe ich keine Ahnung. aber da du da gebildeter bist, kannst du mir ja die Tatsachen auflisten.
 
@80486: Und genau dann ist Windows das, was es sein soll : Ein Betriebssystem!
 
@McFly: DANKE :-) ... mir aus der Seele gesprochen. @izzy: siehe o1:re4
 
@McFly: ich bezweifle das du so ein gewünschtes betriebsystem überhaupt wölltest , auch wenn du glaubst man könnte einfach die services rein und rausinstallieren. @izzy: ich stimme dir zu , XP war von anfang an als multimedia-OS gedacht und da kann man nicht einfach 3 jahre später rumjammern das einem das multimedia nichtmehr gefällt und will das produkt zerpflückt sehen.
 
@berti: siehe 01:re7
 
@izzy: :-))) siehe O1:re9
 
@berti: siehe 05:re10 LOL
 
@izzy: auf O5:re10 können wir uns glatt einigen :-)
 
Man kann zwar sagen, dass MS den WMP und den MSN durch seine Monopolstellung pusht (kann ja auch gut sein, welche Firma würde das nicht tun?), allerdings stellt sich mir dabei die folgende Frage. MS ist auf Fertig-Rechnern vorinstalliert und diejenigen die das installieren haben ja die Möglichkeit und das Wissen den WMP, MSN und Co,. zu ersetzen. Entweder durch eigene Produkte oder die von Dritten. Ich behaupte einfach mal, dass die Mehrzahl der verkauften PCs und somit auch von MS Windows XP durch Kompletthersteller wie FSC, HP und Dell getragen wird. Dann kommen noch die BS Verkäufe hinzu, die an Händler gehen, die auch wissen was sie machen (wenn sie z.B. einen Fertig PC zusammen bauen und verkaufen). Weitaus weniger dürfte MS an BS Verkäufen für den Privatmann verdienen (Firmen haben ihre Admins, die auch wissen wie man den MSN und WMP und Co. durch andere Software ersetzt). Diese Verkäufe dürften die Minderheit darstellen und diejenigen die sich das OS so kaufen, wissen meist ohnehin wie sie es zu installieren haben (Der Normal-User wird das selbst bestimmt nicht machen). Insgesamt wird Windows XP also von Leuten installiert, die wissen wie man was ersetzt und auch die Chance dazu haben (die Zunahme des FF als Browser sei mal als Beispiel genannt). Wenn diese Leute aber den WMP und MSN und Co. nicht ersetzen, dann stellt sich mir die Frage, wer daran Schuld ist? MS oder doch der "faule" Admin / User? Zusammengefasst behaupte ich folgendes: Windows XP wird in der bedeutenden Mehrheit von Leuten installiert und eingerichtet, die Wissen, dass es Alternativen gibt und auch wie man diese installiert. Wenn von diesen Leuten die Alternativen nicht genutzt werden, dürfte MS keine Schuld treffen. Die wenigsten unerfahrenen Leute werden Windows XP einfach mal so installieren und aus Nichtwissen den WMP, MSN und Co. installieren. Insofern trifft MS m.E. nicht wirklich die Hauptschuld. Diese trifft diejenigen, die wider besseren Wissens trotzallem den MSN, WMP und Co. nutzen. Sofern man von Schuld im Sinne der Anklage reden kann. Allerdings wünsche ich mir trotzdem eine Auswahlmöglichkeit wie ich sie in [o2] beschrieben habe. :-) ____ Ach ja, die MS Office 2007 Beta ist öffentlich erhältlich : http://www.microsoft.com/germany/office/2007/default.mspx
 
@candamir: Ich möchte dennoch bei der Installation die Wahl haben und btw, der IE lässt sich doch gar nicht vernünftig entfernen.
 
@John-C: Klar, die Wahl möchte ich auch haben. Und den IE möchte ich auch entfernen können... nur wie lade ich mir dann den FF runter? Und MS dazu zwingen einen Alternativen Browser anzubieten, Monopol hin oder her, ist m.E. nicht in Ordnung. Was mir lieber wäre ist, wenn ich den IE später komplett deinstallieren könnte!
 
@John-C: du möchtest also die wahl haben ... da müsste also ms bei allen produkten die fix ins os verkocht sind (ob player, browser, oder wer immer halt grad geklagt hat) bei der installation die auswahl aller alternativ produkte anbieten. wird dann wohl 8 dvds brauchen das setup ^^
 
@candamir: und wo ist da das Problem den zu deinstallieren? , ist zwar mit etwas aufwand verbunden, aber man kann ihn deinstallieren. Bei mir auf dem System gibts den nicht mehr.
 
@patty1971: Man kann ihn deinstallieren, da hast du Recht. Allerdings mit einem Mehraufwand. Ich muss meine oben getätigte Aussage korrigieren. Eine Ein-Klick Deinstallation wie beim MSN oder anderen Programmen wäre mir lieber, als irgendwelche Änderungen im Hauptgerüst der BS vorzunehmen. Funktioniert dann eigentlich das Windows Update noch einwandfrei? Müsste ja über den z.B. FF oder Opera gehen oder?
 
@izzy: Da hast du mich falsch verstanden, ich möchte nicht bei der Win Installation die Wahl zwischen verschiedenen Programmen (IE vs FF oder Opera,...) sondern nur ob ich das Programm überhaupt haben möchte. Wenn ich keine andere Möglichkeit habe den FF zu bekommen (also von nem Freund auf USB-Stick,...), dann ist es ja auch ok den IE dafür einmalig zu benutzen wenn man den IE danach _ohne_ frickelei entfernen kann.
 
@candamir: die updates funktionieren auch weiterhin. ansonsten kann ich dir dieses Plugin für FF empfehlen:http://www.erweiterungen.de/detail/Windows_Update_%28Firefox%29/e87b5c8ab816cf3560e5103d63bc5151
 
Das Problem ist, dass der IE nicht als komplette Standalone-Anwendung auf dem System installiert ist, sondern in vielen Bibliotheken. Die sollte man aber auch nicht löschen, da diese von einigen Programmen vorausgestzt werden wie die Standardbibliotheken user32 und kernel32.
 
*grins* 32 Millionen Dollar, gradezu ein schnäppchen wenn man die Strafe der EU Kommission betrachtet *ironie*
 
Das Problem ist das der Player keine Bongoklänge abspielt -lach-
 
@patty1971: da hast du verdammt recht. ohne bongoklänge ist ein player inakzeptabel. doch vergiss nicht die buschtrommel !
 
@patty1971: Das ist mir auch schon aufgefallen!! So ein player gehört gerichtlich verboten... ich würde sagen 32Mio $ strafe weil er keine Bongoklänge kann. Ist ja unzumutbar für die ganzen Äthiopier. Wenn der das könnte, hätten viel mehr Afrikaner einen PC.. weil dann müssten sie die Buschtrommel nicht mehr selber spielen.. Das MS es überhaupt wagt, soetwas auf den markt zu bringen omg
 
Man sollte sich allgemein die Frage stellen, wieso man sich bei der Installation eines Betriebsystems die Komponenten nicht aussuchen darf. Das ist schon lange nicht mehr zeitgemäß wie ich finde. Wieso sollte ich etwas installieren, was ich nicht brauche? Microsoft will uns diese Freiheiten nicht geben, weil es Angst um seine Marktanteile hat. Die Angst ist berechtigt.
 
@juelich: kann man soweit ich weis eh!ein fenster poppt auf wo man windows komponenten hinzufügen/entfernen kann .. so wie bei software.. oder ist das nur bei 2k server?^^
 
@80486: Also bei Windows 95,98,98SE, ME kam eine Abfrage. Bei NT auch und bei 2000 und XP bin ich mir nicht 100% sicher. Wenn man das SP2 integriert hat kommt die Abfrage definitiv nicht. Evtl. muss man eine Änderung bei der Installationsroutine vornehmen. Allerdings so komfortabel und einfach wie es bei den Vorgängerversionen war ist es nicht mehr.
 
@candamir: bei 2000 ist es auch noch (ohne SP4 sicher.. mit weiss ich nicht) XP = keinen Plan.. nie darauf geachtet.. Aber ist es wirklich so ein großer unterschied, ob sich das "Windows Komponenten hizufügen/entfernen" von selber öffnet, oder ob man da 5 mal (6mal wenn man doppelklick als 2 klicks rechnet) klicken muss? es ist eh nur einmal zu machen. also wird MS deswegen nicht alles umschreiben. Aber für Vista wäre das super, wenns wieder so wie bei NT udg. wäre beim Aufsetzen... Und findet ihr ehrlich dass 3 2 . 0 0 0 . 0 0 0 $ gerechtfertigt sind, weil manche leute zu faul sind um 5-6mal auf die linke Maustaste zu drücken?????
 
Am besten noch den IE, den Explorer, die ZIP-Funktion, die Firewall und die interne Brennfunktion entfernen...
 
@crashXP: genau ... dafür dann das Betriebssystem billiger machen und den ganzen Krempel - so wie es sich gehört und wie man bei Microsoft auch mal richtigerweise angefangen hat - als PLUS-Packet gesondert anbieten.
 
@crashXP: glaub mir in wirklichkeit willst du zu deinen 6.22 disketten greifen, machs doch einfach.
 
@bed080: genau das würde ich zum beispiel machen, aber leider laufen da keine Spiele mehr drauf. DOS als solches war genau das was es sein sollte, ein Betriebssystem ohne Speicherfressende Optik. Wer mehr wollte hatte windows 3.11 drauf gehaun, oder nur einzelne Programme wie Word oder so gestertet. Ich persönlcih hab damals nur mit der Edit-Funktion Texte geschrieben und gedruckt (9-Nadel Drücker) das war für meine zwecke ausreichend. Sounds gab ich mit der meinem CD-ROM (1x) beiliegenden Software wieder. Mehr bräuchte ich heutzutage auch nicht, da ich hauptsächlich Spiele, und die liefen ja ohne all dem Schncikschnak. Wer mehr machen will kauft eben ein entsprechendes Programm oder läd sich es runter. Ich in mir sicher, wäre der IE nicht in Windows integriert, hätte jede Zeitschrift einen von CD ladenden Browser mit dem man sich beliebige Programme ja dann ziehen kann.
 
Die nächste klage reiche ich ein...
MS Zwingt mich dazu beim Installieren von Windows, MSPAINT und NOTEPAD mitzuinstallieren...
Finde ich ne unverschämtheit...

LOL
 
@ratatul: Ja bitte! nur zu. Ich kann nicht erkennen, was das Zeugs in einem Betriebssystem verloren hat. Oder willst DU mir erklären, daß Du die beiden Programme nutzt und sie ein integraler Bestandteil von Windows sind?!?! Man hat sich um diese beiden bei MS nicht mehr gekümmert, aber im Grunde hat der IE oder der MediaPlayer mal ganz genauso angefangen!
 
ich glaub ich kündig einfach meinen job, programmier einen calculator und verklage dann ms auf 25 mrd dollar, weil sie mit ihrer monopolstellung meinen calculator ruinieren. die summe dürfte angemessen sein. naja ok 10 mrd tuns auch, aber die will ich haben !
 
@izzy: Mach nur! Es weiß doch inzwischen jeder, daß der Calculator sich öfter mal verrechnet. Deiner ist bestimmt besser :-)
 
Urteil ist lächerlich. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Stell Dir vor ein Händler für Navigationssysteme verklagt den Autohersteller, weil dieser von Haus aus ein Navi für Low einbaut. Verrückte Welt..
 
@Bobbie25: Kommentar ist lächerlich. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Stell Dir vor ein Nutzer dieses Forums ignoriert alle bisherigen Argumente, weil er sich von Haus aus für schlauer hält. Verrückte Welt ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles