1&1 bietet Kunden ab Juni viele Features kostenlos

Wirtschaft & Firmen Die Kunden des Internetanbieters 1und1 dürften sich freuen. Wie es scheint, geht 1und1 ab Juni in eine Serviceoffensive und bietet seinen Kunden diverse Features, für welche sie bislang bezahlen mussten, kostenlos an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Endlich eine kostenlose Service-Hotline!
 
@Emicom: Wenn das nur klappen würde. Ich hatte Anfang Juni ein ziemlich großes Konfigurationsproblen in der Koordination von 1&1-Server und Fritzbox. Will sagen: ursprünglich wars meine Schuld, später nicht mehr. Die Hotline-Gespräche in mehreren Sitzungen dauerten insgesamt weit über 1 Stunde.

Bei der Anwahl wird von 1&1 automatisch mitgeteilt, dass gratis anruft, wer Installationssupport erhält. Das klingt überhaupt nicht nach genereller Befreiung, und so habe ich den 1. Mitarbeiter gefragt, ob ich Installationssupport kriege, was der mir bestätigt hat.

Leider hat mir die T-kom dennoch den ganzen Support mit über 70 Euro in Rechnung gestellt. Um die Erstattung kann ich mich jetzt mit 1&1 streiten. Die wollen die Unterlagen schriftlich oder per Fax haben. Leider haben sie den Eingang des Faxes nicht mal bestätigt.

Noch eins ist mir aufgefallen: nicht nur die auffällige Ansage mit dem Installationssupport, sondern auch die Formulierung in der E-mail über die Leistungserweiterungen deuten darauf hin, dass der freie Support eher die Ausnahme sein wird. So erwarte ich keinesfalls, für mein Anfang Juni erstandenes PocketWeb Gratissupport zu erhalten.
 
Nachdem man mit der Service Hotline seine erste Million gemacht hat, kann man ja jetzt mal so großzügig tun. Auch wenn die jetzt kostenlos ist, die Kompetenz dahinter, bleibt die gleiche.
 
@chucky22: ich hatte bis dato keinerlei probleme. immer straight on point wurde geholfen, selbst bei einem abrechnungsfehler - fehler innerhlab 24 stunden beseitigt.... kann mich echt nicht beschweren. die telekom / t-online ist im fehlerfall mindestens dann genauso unbeweglich (stichwort änderung von irgendwelchen internen buchungskonten - wo der zahlende kunde gar keinen einfluss hat, aber der kunde sich dann kümmern muss damit der anschluss nich gesperrt wird, nur weil die leute dort zu dumm sind ihre daueraufträge zu buchen.... da hörts dann auf...)
 
@chucky22: Aber wenigstens muss man dann für die (angebliche) unkompentz nichts mehr bezahlen :)
 
@Rikibu: Ja toll, solange du brav einen Router verwendest der von 1und1 gelifert wurde, wird dir geholfen. Andernfalls hast du pech gehabt. Zweitens werden dir dann auch noch Leute ans Ohr gesetzt die nichtmal vernünftig Deutsch können und von der Materie NULL Plan haben. Ab in die Mülltonne. Da ist man bei AOL bei manchem Mitarbeiter ja besser aufgehoben der wenigstens noch einigermaßen weiß was er labert.
 
Schön wärs jetzt noch wenn sie Fastpath auch noch kostenfrei dazugeben würden.
 
@Barin: ich nehme an du meinst die bereitstellung, ansonsten wüsste ich nicht was an EINEM EURO so teuer ist.
 
@Barin: ein Euro ist eben nicht kostenlos
 
@Barin: bis ich meinen vater dazu gebracht hab, dass er den 1€ zahlt, is schon ne weile vergangen. is wirklich nich viel. und des selber zu übernehmen...naja 1€/monat is für mich nich nix, des is 4% meines monatseinkommens:)
 
Die Kostenlose Service-Hotline sollten die generell mal einführen. Hab teilweise 5 - 10 € an Telefonkosten für SERVICE-HILFE bei Arcor gelatzt! Erstatten? Von wegen. Ich bleib auf den Problemen sitzen und zahl noch telefongebühren drauf. Abzockerei. Aber ganz dreckige!
 
@exodus86: ich habe bei t-online fastpath über das kundecenter bestellt!
die bestellung kam bei denen irgendwie nie an und ich habe 70 euro vertelefoniert bis mir endlich jemand gesagt hat das fastpath bei mir nicht möglich ist (denn es gbt nur eine kostenlose tonline nummer und das is die bestellhotline - emails /fax werden leider nich beantwortet)
niemand wollte bzw konnte mir helfen.
ich habe zwar die 25 euro für fastpath wiederbekommen + 20 euro telefon gutschrift aber das is trotzdem ne frecheit.
ich weiß garnich wie lange ich da hinterher gerannt bin also kannst du bei arcor doch recht zufrieden sein mit 5-10 euro.

ich will wieder zur tcom verdammter resaleacc :(
 
@walterfreiwald: ach hattest du auch einen anruf ob du 20 euro sparen willst??? so ist das nämlich bei mir gelaufen :(. nachdem ich auch durch einen scheiß reseller einen providerwechsel durchgeführt habe und absolut nichts mehr klappte, rief ich t-online in darmstadt an und habe mir die beschwerdeabteilung geben lassen. 3 tage später hatte ich wieder das was ich vorher hatte. es hat einwandfrei geklappt. ich bin wieder bei der t-com und mehr als zufrieden. mein upload stimmt, mein fastpath ist wieder da und auch der service von t-com kann man großschreiben. ich habe nie nachteile bei der t-com gehabt, bei t-online habe ich stattdessen storys erlebt, die man hier besser nicht schreibt. von angeblichen technik kundenberatern die bei der frage nach fastpath antworten was ist fastpath bis auf unmögliche weiterleitungen auf irgendwelche nicht existierenden rufnummern bis zu einfach auflegen der mitarbeiter bei t-online. der service bei t-online ist einfach nur schlecht. bis auf die beschwerdeabteilung hat da absolut nichts geklappt. jetzt habe ich wieder alles bei t-com und alles ist so wie ich mir das vorgestellt habe. ruf einfach mal in darmstadt an und lass dir die beschwerdeabteilung geben (sollte kiel sein) und teile denen dein problem mit.
 
Also ich bin mit 1und 1 schon seit langer Zeit zufrieden, ok, die Hotline war auch Zeit, doch der Service ist schon immer gut.
 
Hallo!

Kostenlose Service Hotline ist ja schon schön, aber das kann schnell nach hinten losgehen.
Schlecht geschulte Mitarbeiter, etc.

Ich hab meinen DSL6000 (3000 geht leider nur) bei 1und1 und bin auch super zufrieden!

Gruß
svenyeng
 
@svenyeng: glaub mir, das ist bereits teilweise nach hinten los gegangen, als die service hotline noch was kostete. demzufolge kann da nichts mehr große nach hinten los gehen...
 
Das mit der kostenlosen Hotline freut mich auch, hab schön öfters mal was klären müssen bei denen und da waren schnell mal 5€ oder mehr weg.
Hoffe mal die Mitarbeiter werden nu nich gegen 1€ ungeschulte Leute ausgetauscht :)
Diese "europweite" VOIP-Flat find ich auch ne sehr nette dreingabe, auch wenn ich das nicht wirklich oft brauchen werde.
 
wird aber auch zeit das beim upstream was passiert , da sind wir ja entwicklungland . ich hoffe das andere anbieter das auch machen , bei arcor darf man ja noch löhnen für 384kbit was sich aber gelohnt hat beim online spielen wurde zusammen mit cfos der ping echt super . und kostenlose service-hotlines sollte wirklich jeder grosse anbieter haben was nutzt einem schon ein unzufriedener kunde
 
Also ist mehr Upstream absolut ohne mehr kosten, oder verstehe ich das falsch? Wenn ja wozu buchen, können die doch gleich bei jedem Kunden zuschalten. Denn wer will das nicht haben? ^^
 
@Nysosym: Der Upstream wird ab Juni automatisch bei allen Kunden erhöht. Also musst nix dazubuchen. Und Neukunden bekommen ab Juni eh die 384 Kbit/s. Habe per Mail die Info bekommen, dass alles ohne mein Zutun geändert wird.
 
warum ist bei Voip nicht ganz Europa in nem Flatrate gebunden ? Egal wo man in Europa anruft, sollte es meines erachtens gleich kosten. bzw. mit in dem Flatrate sein.
 
@ayteee: Europa Flatrate hin oder her. Der Normalbürger telefoniert nicht wirklich regelmäßig ins Ausland, daß sich da ne Flat lohnen würde. Guck Dir mal aktuelle Call-by-Call Preise an:
Frankreich: 1,24ct/min
Spanien: 1,45ct/min
selbst nach Kanada kann man unter 2 CT/min telefonieren. Angenommen Du telefonierst 3 Stunden pro WOche ins Ausland. Sind im Monat 12 Stunden = 7 Euro!
Denke, daß ist nun wirklich keine Investition.
FInde ja schonmal die kostenlosen Neuerungen löblich!!
 
nochmal zur kompetenz: es kommt immer auf den am anderen ende an. was habe ich schon unterschiedliche gelaunte mitarbeiter von ein und der selben firma erlebt...
 
vielleicht sollte man auch noch die Aufstockung des Webspaces von 100Mb auf 200Mb erwähnen. SEHR LÖBLICH
Aber am meisten freue ich mich auf den erhöhten Upload.
 
@Nickel :du schriebst "Der Upstream wird ab Juni automatisch bei allen Kunden erhöht. Also musst nix dazubuchen. Und Neukunden bekommen ab Juni eh die 384 Kbit/s. Habe per Mail die Info bekommen, dass alles ohne mein Zutun geändert wird." beweise auf den tisch das es automatisch geht. denn es stellt ne vertragsänderung dar der du zustimmen must.
 
@rotti1970: Hab die Mail nochmal rausgekramt. Zitat: "Laden Sie öfter größere Dateien ins Internet und benötigen dafür mehr Upload-Geschwindigkeit? Dann können Sie sich das Feature "Upstream 384" ab Juni in Ihrem 1&1 Control-Center kostenlos dazubestellen. " D.h. man muss sich wohl einmal einloggen und den Button klicken. Damit dürfte das wohl auch geklärt sein. Entschuldigt meine halbe Fehlinfo :-)
 
Endlich... Ich werde doch immer zufriedener mit meinem Internet Provider und Root Server Anbieter :)
 
Wie sieht das jetzt genau mit den Bestandskunden aus?
 
@Antragon: 1&1-DSL-Kunden, die häufiger große Dateien versenden, dürfen sich über einen erhöhten Upstream freuen. Nach derzeitigem Stand aber nur all diejenigen, die bei 1&1 über einen DSL-Anschluss mit 2 Megabit pro Sekunde surfen. Statt bisher 192 Kilobit pro Sekunde (kBit/s) stehen ab Juni 384 kBit/s zur Verfügung. Der monatliche Aufpreis in Höhe von 1,99 Euro entfällt ebenso wie die Einrichtungspauschale in Höhe von knapp 25 Euro. Buchbar wird der höhere Upstream ab dem 1. Juni über das 1&1 Control Center sein. Ob auch DSL-Kunden, die mit anderen Bandbreiten online gehen, von einem Gratis-Upgrade profitieren können, ist bisher leider noch unklar. 1&1 war diesbezüglich am heutigen Samstag leider nicht zu erreichen.
 
@Antragon: Aha,heutiger Samstag,mmh,Prost und scheene Himmelfahrt !!!
 
@Antragon: apropo Betandskunden: die Info "In Kürze bieten wir Ihnen an dieser Stelle einen Tarifwechsel auf 1&1 DSL 2+ mit bis zu unglaublichen 16.000 kbit/s an! Wir informieren Sie, sobald dies möglich ist.", die ich schon seit Monaten im Control Center zu sehen bekomme, nervt mich auch tierisch, weil seitdem garnichts passiert.
 
n'Abend! Ich bin seit August 2005 bei 1&1 - und ich habe auch die 2000er Flatrate mit VoIP (ohne Tel.-Flat). Ich find den Zug von 1&1 echt gelungen! Die Upstream-erhöhung auf 384 kb/s ist bei Emails nicht schlecht! Und was die kostenlose Hotline angeht.... Gratis ist immer gut, nur blöd, dass sie keine 0800 Nummer genommen haben, ich habe in meiner (1&1)-FritzBox! die 0900/0190 Nummern gesperrt... *Nerv* - Naja, ich rufe bei denen eh nie an - gibt keinerlei Probleme bisher. Zum Norton-Antivirus sag ich mal lieber nix, hatte es mal drauf (is laaaang her), aber ich probier es trotzdem mal aus, kostet ja nix (wenn man vorher ein Image anlegt! *GGG*).
Alles in allem bin ich bisher mit 1&1 seeehr gut zufrieden, der Service stimmt, und das ganze VoIP funzt auch bestens!
 
gut, dass die hotline kostenlos wird.. da wird das telefonieren mit den typen, die meistens 0 ahnung der materie haben, billiger.
also ich muss schon sagen, dass die servicequalität bei 1&1 der letzte schrott ist. wenn ich bedenke, was ich vor kurzem für probleme mit meinem 6000er dsl hatte und was für tolle vorschläge ich von denen bekommen habe?? naja, zumindest haben sie mir nach der behebung (hat ja nur nen paar wochen gedauert) die telefonkosten erstattet... nichtsdestotrotz sollten ein paar der mitarbeiter mal ordentlich geschult werden...
 
Ist das nun ne Art "Wiedergutmachung" für die ganzen Negativschlagzeilen der letzten Monate? *LOL*
 
Ich bin seit 1999 Kunde bei 1&1 und hatte bis Juni 2005 keinen Ärger. Dann habe ich die 2000 er Flatrate und den Anschluß von T-com auf 1und 1 legen lassen. Seitdem nur noch Ärger. Seit März läuft das Internet nicht richtig und ich beharke mich mit denen mit Briefen und Hotline. Letztendlich habe ich erst gekündigt und jetzt sogar fristlos. 1und 1 schiebt den Fehler auf die von 1und1 angemietete Telekomleitung und sagt, das man laut AGB ruhig mal 3 Wochen ohne Internet sein darf.
 
meine meinung über 1und1: ich hätte 100EUR gezahlt um fristlos kündigen zu können, aber sie wollten sie mir lieber schenken :) brav.
 
ich hatte letztens nen inder dran. die grammatik von ihm war ja recht gut, aber verstanden habe ich ihn trotzdem kaum. jetzt ist mir auch klar warum die das kostenlos machen können, die "neuen" mitarbeiter werden kaum was kosten.

P.S. ich habe nix gegen inder und höflich war er auch, es geht hier nur um den indischen akzent bei einer servicehotline.
 
Egal was ich mache die wollen 99 Cent von mir die Minute...Am 1. Juni gings aber danach nichtmehr.....so ein mist....!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

United Internet Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter