Rund 100.000 Account-Daten von Flirtlife.de im Netz

Internet & Webdienste Rund 100.000 Accounts der Internetseite Flirtlife.de, auf der man sich als Single mit anderen Leuten verabreden kann, wurden in der vergangenen Nacht auf der Mailingliste Full Disclosure veröffentlicht. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
*Nelson Stimme anschalt* HAHA! *ausschalt* Shit happens. :)
 
@rainmein: Vielleicht war deine Traumfrau darunter ...
 
Aber das ist Nelson doch egal :-)
 
@rainmein: [Bartstimme]Ey karamba![/Bartstimme]
 
Na das scheint ja momentan Mode zu sein. Mecmec hat ja das Problem auch schon gehabt, allerdings hier auf WinFuture. Ich hab mir dann mal seinen Flirtlife Account angesehen... devoter kleiner Nervtöter sucht spendablen älteren dominaten Herrn für gelegentliche Popo-Haue, da sehr unartig...
Sehr aufschlussreich...
 
@NoFX: Sowas gibt es leider wirklich. Ich habe teilweise mit Leuten zu tun, du glaubst es nicht.
 
Wie darf man das verstehen? Haust du oder lässt du hauen?
 
@NoFX: Weder noch, nur leider lernt man solche Leute oft auf Partys kennen. Viele Studenten sind echt schlimm.
 
@TobWen: ja sicher - wenn man nen sm-club als uni bezeichnen will...
 
@TobWen: Irgendwas gegen Studenten oder neidisch?
 
@raini: weder noch wenns dort so zugeht...
 
ich hatte gestern auch ne lustige mail von KT... da hatte sich jemand des massenmailverteilers bemächtigt... ist wohl momentan wirklich mode
 
naja wer es nötig hat bei so etwas sich anzumelden xD
 
@cschroeer: 20% sind sicher eh Männer
 
@TobWen: also 80% frauen? :s glaub irgendwie eher andersrum...
 
@cschroeer: Issoch schön sowas, wenn man einfach net das nötige Aussehen und/oder Auftreten hat, um sich zum "normal flirten" zu treffen, das man trotzdem ne Möglichkeit hat, Leute kennenzulernen. Weiss nicht, warum du das runterziehen musst!?
 
wenn ich mir die seite schon anseh, war es nur eine der frage der zeit bis sowas passiert *g.. abba spaß bei seite, schließe mich "rainmein" an x)
 
LOL und jetzt mal ernst: WEN interessiert das, und vor allem WEM schadet das lol

wieviel verdammte "flirt" des und orgs und HASTE nich gesehn gibts... sogar DICKE plakate überall... ich wander aus nachen Jupiter hin!

mitgesnifft..lol was haben die davon..??? ich finds zu geil XD
 
rofl... ich frag mich wie viel zaster flirtlife dafür gekriegt hat :D
man kann später ja immer behaupten, es war ein angriff...
 
abhören der daten.dazu müsste man ja alle alten accountdaten hintereinander aufrufen...
 
Der Erfahrung nach war's ein Netzwerkdrucker mit einer JavaVM, von wo aus jemand die Routing-Tabellen manipulierte. :-D
 
@Rika:
Was es alles gibt, ist nich wahr...
 
Tja die Hacker werden immer besser!!!
 
@Jan-Hendrikscholz: nicht unbedingt, mal ganz abgesehen von dem unterschied zwischen hackern und crackern
 
Wie prüfen sie denn, dass derjenige, der sich nun einloggt, wirklich derjenige ist? Weil einfach Passwort löschen und ein neues anfordern bringts net wirklich :)...
 
Nehme mal stark an das man ne Email bekommt zum PW ändern. Also wenn man nicht dummerweise am selben Tag seine Email Addy gehackt bekommt sollte das schon klappen mit dem PW ändern. :-)
 
problem ist ... es sind "nur" die login daten angegeben ... keine weiteren infos ... und über 350.000 logins stehen in der TXT (wiederholt sich öfters) .... währe also recht aufwendig da nun bei eBay/gmx und co noch die logins zu nutzen für (gibt ja leute die überall die gleichen daten nutzen)
 
Absicht. Nix wurde da mitgesnifft oder was die sich einfallen haben lassen.
In diesem Falle ist der beste Weg _jemanden_ seine Daten zu verkaufen der öffentliche Weg, dass meist'harmlos' Aussehen soll. Wer sich denken kann wer _jemand_ ist, ist klar im Vorteil.
Was für ein Betrug.
 
vielleicht ham die bei flirtlife.de ja nen maulwurf... würd mal alle mitarbeiter sicherheitshalber entlassen.
 
@rabbit: In diesem Falle (maulwurf) würde ich eher sagen: Der Cheffe war's! (Deppenapostroph hin oder her)
 
@rabbit: sind vermutlich eh alles Praktikanten. Die werden werden wie überall spätestens jedes Halbjahr komplett ausgetauscht. Vielleicht wars ja einer von denen. Schrecklich undankbar. Und das, obwohl man ihm "Ausbildung" rund um die Uhr vom PC bis zur Kaffeemaschine in allen Arbeitsbereiche hat zuteil werden lassen :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles