Neuer Trojaner nutzt Sicherheitslücke in Word 2003

Office Die Sicherheitsexperten von Symantec veröffentlichten kürzlich eine Sicherheitswarnung, die Microsofts Textverarbeitung Word 2003 betrifft. Demnach kann ein Angreifer mit Hilfe eines speziellen Word-Dokuments die Kontrolle über einen PC übernehmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Ansonsten gibt es bisher keine Möglichkeit, sich vor diesem Problem zu schützen."
Doch, zeitweise OpenOffice statt Word benutzen :)
 
@DrJaegermeister: oder Word viewer nutzen :-) research please
 
@Genc: Bist du sicher dass der Word Viewer 2003 nicht die selbe Sicherheitslücke wie Word 2003 hat?
 
@DrJaegermeister: Laut MS ist der Word-Viewer nicht von der Lücke betroffen. Man arbeitet wohl schon an einem Patch der zum nächsten Patch-Day oder früher veröffentlicht werden soll.
 
Auch Word 2002 soll davon betroffen sein.
 
und wieder eine lücke die sowieso niemand ausnutzt.
und jetzt können sich viele wieder bei microsoft über die vielen sicherheitslücken in den programmen beschweren :)
und wer öffnet schon irgendwelche email anhänge von fremden personen ?? ^
 
@kaschkemarcel: ich denke auch das mittlerweile jeder gelernt haben sollte mit Dateianhängen umzugehen. Selbst wenn sich die Mails "selbstständig" über einen bekannten Account verschicken fehlt darin immer noch eine "persönliche Note" des vermeindlichen Verfassers. Daher sollte jeder eine gute einschätzung treffen können um ggf. im Zweifelsfall nocheinmal nachzufragen !
 
Trojaner sind absolut ungefährlich, wenn man sie nicht öffnet (ausführt). Also niemals Dateianhänge öffnen und (oder) als Administrator arbeiten. Da spielt es dann auch keine Rolle mit welchem Betriebsystem man arbeitet. Sicherheit beginnt im Kopf.
 
gut das ich openoffice nutze^^
 
@macbeth_xp: http://www.wayne-interessierts.net
 
Wo bleibt das Update ?
 
@Jan-Hendrikscholz: http://www.winfuture.de/news,25517.html
 
Bürokram erledige ich jetzt unter Suse-Linux 10.1 (vorher Kanotix) mit Openoffice ... als Mailprogramm reicht mir KMail mit ClamAV ... Linux (welches auch immer) ist somit eine ernsthafte Überlegung wert, wenn es um Sicherheit geht ... nicht umsonst, hat auch Microsoft auf den Servern Linux am Laufen (was mal wieder alles sagt).
 
@mixel: Hier geht es nicht um Betriebssysteme oder gar Server-Philosophien, sondern schlicht um eine Sicherheitslücke wie sie in jeder Software vorkommen kann.
 
@ swissboy: nur dass sie bei Microsoft etwas häufiger als normal vorkommen. Nicht nur, weil es verbreiteter ist als andere Dispos, sonder auch, weil deren Software nach jedem Update verschlimmbessert wird - leider.
 
@mixel: Nein, nur wirbelt es bei Microsoft-Sicherheitslücken viel mehr Staub auf da Microsoft-Software nun halt mal am weitesten verbreitet ist und deren Sicherheitslücken dadurch am meisten Aufmerksamkeit finden. Das mit dem "verschlimmbessern" ist eine reine Behauptung. Ich behaupte das Microsoft in dieser Beziehung nicht besser oder schlechter ist als andere Software-Hersteller auch. Alle kochen schlussendlich nur mit Wasser.  PS: Bitte die Antwortfunktion (blauer Pfeil) benutzen.
 
@swissboy: Danke für den Hinweis mit dem blauen Pfeil.
 
Heute las ich am Bahnhof: "30 Minuten Fahrzeit. 30 Minuten für das richtige Word-Dokument." Der passt ja richtig bei dieser Lücke, dachte ich mir.
 
Jaja - der nächste Patch-Day kommt bestimmt ... die Nutzer haben ja Zeit :-)
 
word 2007 ist nicht mehr betroffen davon ja ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen