GcMail 3.5.0.1 - Mail-Client aus Deutschland

Software Die Gelsenkirchener Software-Schmiede Gevesoft hat eine neue Ausgabe des E-Mail Programms GcMail veröffentlicht. GcMail liegt damit in der Version 3.5.0.1 vor und bietet neuerdings Unterstützung für IMAP-Konten. Außerdem wurden einige Fehler ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann wenig und kostet Geld...
 
war das nicht die Pappnase die GoogleMail verklagen wollte??
 
@JGlogowski: Google musste immerhin einlenken und in Deutschland Gmail in "Google Mail" umbenennen.
 
@JGlogowski: Nein, das war nicht der... das Programm hier hieß früher GeMail und nachdem Google gMail einführte, wurde es freiwillig - ohne "Fremdeinwirkung" - umbenannt um möglichen Konflikten aus dem Weg zu gehen. Derjenige, wegen dem Google gmail hierzulande umbenennen mußte, war jemand anderes, nämlich der von my-g-mail.com :) Zum Mailprogramm: deutlich zu teuer für das Gebotene, mehr kann man dazu nicht sagen
 
Grösstenteils Allerwelts-Features und eine zu 99% abgekupferte Oberfläche... ne, Leute, so nicht.
 
Diese Bemerkungen hier sind wieder völlig Banane. Da waren mal wieder unsere Schnelltester am Werk.
Ich nutze das Programm seit seinen Anfängen 2001 und bin sehr zufrieden. Der Preis ist okay eher zu wenig für das was es bietet.
 
@Blockbuster: Ich habe das Programm ebenfalls benutzt als es noch GeMail hieß und sogar eine zeitlang in der dann kommerziellen umbenannten Version. Erzähl mir also nichts... Das Programm bietet absolut nichts - nada - garnix das für einen Mailclient nötig wäre und das es bei günstigeren oder gar kostenlosen Clients nicht auch gibt. Wenn man für ein eMail-Program Geld ausgeben möchte, so ist das in TheBat doch deutlich besser investiert, wenn TheBat auch etwas teurer ist. Ansonsten kann man auch Thunderbird nehmen, sich etwas Zeit für das Zusammensuchen von ein paar PlugIns nehmen und hat das selbe, wenn nicht gar was besseres, als das, was hier für 20 EUR vertickt wird. Wenn du damit zufrieden bist - okay. Ich empfinde 20 EUR für DAS eindeutig als zu hoch... noch dazu, bei der Geschwindigkeit in der sich das Program entwickelt... wann kam nochmal der IMAP-Support und wann wurde jener das erste Mal im Forum versprochen? ^^
 
@Newraven: Ich weiss nicht, ob TheBat oder Thunderbird (naja wenn man in den Thunderbird-Foren mal liest isthier noch einiges zu tun) besser ist als GcMail. Ich weiss nur, das GcMail absolut sicher ist: Es hat einen eigenen Browser der keinen Skript oder ähnliches ausführt - HtMl-Mails also ohne Probleme - , es öffnet keinen potentiell virenverdächtigen Anhang, es verhindert WebBugs. Also kurz gesagt GcMail ist absolut sicher beim eMail-Empfang und -Versand.
 
@Blockbuster: es gibt nichts absolut sicheres... :P
 
wieso steht als Lizens Freeware/Shareware? Das Programm ist doch offensichtlich nur Shareware.
 
@nemesis1337: Es gab mal eine Freeware-Version die "etwas hinterher" war. Ob die allerdings noch erhältlich ist, bezweifel ich :) Die hier vorgestellte Version 3.5x ist auf jedenfall reine Shareware
 
@nemesis1337: Es gibt eine Freewareversion auf der Downloadseite
 
@nemesis1337: Hier geht´s zur Freeware http://tinyurl.com/z7l2m . Ich finde besonders das löschen von Mails direkt auf dem Server (POP3) sehr gut (auch bei der Freeware). Klappt auch mit mehreren E-Mail Konten in "einem Rutsch". Wozu einen Spam-Filter, wenn ich die Mails direkt auf dem Server löschen kann? So schlecht ist "GcMail" gar nicht. Einfach mal die Freeware/Shareware testen und sich dann eine Meinung bilden.
 
Hallo!

Also ich nutze Outlook 2003 und bin damit super zufrieden.
Die andere Alternative ist dann Outlook Express.
Ist in Windows sogar enthalten. Wer das nicht will nimmt den Thunderbird. Also 20 Euro wären mir für GeMail irgendwie zu schade!
GeMail hat sich stark an der Outlook / Outlook Express Oberfläche orientiert.

Gruß
svenyeng
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen