Vista: Erste Informationen zu Preisen in Deutschland

Windows Vista Vor einigen Tagen veröffentlichte Microsoft den sogenannten "Windows Vista Upgrade Advisor", ein kleines Programm mit dem interessierte Kunden herausfinden können, ob ihr Computer in der Lage wäre, das neue Betriebssystem mit all seinen Funktionen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Preis für Home Basic geht noch, aber alles andere halte ich für überteuert. Da wird Vista zumindestens in Firmen in den nächsten ~ 10 Jahren keinen Einzug halten.
 
oh man, wer hat denn bitte als Privatnutzer mal eben so viel Geld übrig?
Oder als Spieler? Weil auf Vista kommen ja alle neuen Spiele raus....
Ich finds ehrlich gesagt ein bisschen sehr überteuert!
 
@matterno: Wer 90€ fürn Spiel übrig hat, wird sich wohl auch einmalig für 200€ die Home leisten können, was aber nicht heißt das ichs auch für zu teuer halte.
 
@matterno: @species: wer zahlt schon 90 EUR für ein Spiel! ca 40 kostet ein gutes Game! Und 200-400 Eur sind schon ein grosser Betrag! Für mich zumindest! Aber ich denke auch das es dann OEM Versionen erheblich günstiger geben wird! die Premium Version evtl für 150 EUR! Aber mal abwarten!
 
@species: spiele sind in der preis lage zwischen 40-50 zu bekommen und selbst da sind viele für ihre qualität zu teuer und sind dann schon nach ein paar monate in der ramschtheke für nen 10 zu bekommen.
 
@matterno: System Builder is um ca. 60% teuerer als die normale. Sprich die Ultimate müsste nach dem selben Prinzip um die 200€ kosten. Des wäre ok. (XP Home kostet im mom 224€ als System Builder nur 79)
 
Also ich finde die Preise auch etwas hoch. 800 € Für ein Windows hmm. War da nicht mal was das MS die Preise nicht zu hoch setzten darf ?
 
ich find das homebasic schon überteuert O_o , wenn man heutzutage sich en mittelklassenpc für 350&$8364: nimmt is das ja voll für den a~ weil ja da noch 200&$8364: win drauf kommen für "normale" user XD....

wie die heutige gesellschaft sagen würde:
alda alda aldaaah....

wenn die so weiter machen steig ich 100%tig auf debian um O_o is ja schlim
 
lol 200€ für home basic??? bestimmt nicht.... X(
ich glaube da wird ein großteil nicht mitziehe... besonders jugendliche, studenten usw... :D

home premium 400€.... naja, vllt ändern sich die preise ja noch.
 
@Titus der 5.: Schüler,Studenten ... kommen natürlich günstiger an Software.
 
@Titus der 5.: und manche studenten bekommen vista gratis :)
 
Naja...zum Glück wird es auch Wege geben an Vista für Lau dran zu kommen^^ Die Preise sind lachhaft, damit fördert M$ die Filesharing Industrie nur noch.
 
home ultimate 500 ... na klar ... aber dann aufregen wenns so viele raubkopien gibt ! mit diesem weg wird man das sicher nicht eindämmen können ... schade ....
 
Die Preise sind absolut übertrieben!! Win XP für über 100€ war schon nicht gerade billig ... aber jetzt nur für die Home Basic 200€.... wenn man dann "NUR" die Home Premium will müsste man schon 400€ zahlen ... total übertrieben .... würde ja keiner kaufen! Für das Windows mehr zahlen als für den rechner lol ^^

MfG NOs²
 
@Nosnos: Das wird bei den Systemanforderungen nicht so schnell passieren...es sei denn vielleicht du musst die Enterprise haben^^
 
wir sind gerad mal bei der BETA 2 und es wird schon über Preise gesprochen. alles oben genannte ist reine spekulation und ist absolut null aussagekräftig.
 
Und mit Regedit macht man seine Home zu Enterprise ^^
 
wer's braucht...
 
einfach mal abwarten... hat doch jeder irgendein windows rumliegen =>und schon kriegt man als update version für die hälfte.

schaut mal was ein office kostet - und das is grad mal beiwerk zum betriebssystem
 
@cY: Office dürften auch die Wenigsten als Original im Schrank haben...
 
@cY: Und wenn die SSL ^^
 
Und da wundert sich MS das es mehr Raubkopien als Originale gibt! Bei den Preisen!
und was soll das mit 5 verschiedenen Versionen?
welche Vers. ist den mit der XP prof. vergleichbar?
 
@sophio: Die UE

 
absoluter schwachsin !!! Ultimate wird doch wohl die teuerste sein oder ?? schließlich enthält sie alle anderen
 
@maxfragg: Für Privatnutzer ist sie ja auch die teuerste. Enterprise hat bestimmt irgendwelche Features die nur Firmen benötigen. gf
 
sind die preise für die retail versionen?? oder auch die oem preise wenn man so wie MCE 2005 sich gekauft hat? da waren es rund 130 euro...
 
Wo kann ich die Unterschiede zu diesen Versionen nachlesen?
 
Wenn Microsoft diese Preisgestaltung vorzieht, dann hat sich der Benutzer danach zu richten oder ein alternatives Betriebssystem zu nutzen, d.h. entweder Ihr kauft euch die Lizenz die Ihr für euch persönlich festlegt oder Ihr benutzt weiterhin das vorhandene Windows was Ihr bereits besitzt oder steigt auf Linux um. Wem die Preisgestaltung von Microsoft nicht passt, der kann gerne vor Gericht gehen und dagegen Klagen, Viel Spass.
 
Das ist ja mein Reden! Ich verstehe diese Softwarefirmen einfach nicht. Sie beschweren sich alle über soviel Raubkopien auf dem Markt, setzten ihre Preise für ihre Produkte aber so hoch an, dass manche es sich nun bei besten Willen nicht leisten können bzw nicht bereit sind überteuerte Produkte zu kaufen! Ergo - Raubkopien werden nicht weniger, eher mehr!!
Eine falsche Rechnung meiner Meinung nach! Sollen sie die Preise doch erschwinglich machen. So kaufen viele Menschen die Produkte und die Raubkopien werden weniger. Es kommt aber trotzdem mehr Geld in die Kassen!
Selbst wenn das hier nicht die Maßgabe der neuen Preise ist, sind die Kalkulationen ein wahrer Wucher! Vergeßt mal nicht, dass wenn Vista erst im Januar erscheinen sollte, wir natürlich noch die 19% Mehrwertsteuer hinzurechnen dürfen (UE 595,-Euro)!
 
Ach Du meine Güte, das sind gesalzene Preise. Da ich RDP verwende werde ich auf eine der "fortgeschritteneren" Versionen zugreifen müssen, aber das es dann 500 Euro oder mehr werden damit habe ich nicht gerechnet. Dafür kann man sich einen Luxusurlaub leisten oder 2 Monate gut leben. Naja, da muss man dann wohl in den sauren Apfel beissen, es sei denn es tut sich noch etwas bei den Preisen, ich hoffe es.
 
Diese Preise halte ich für höchst spekulativ. Microsoft wird diese Preise sicher nicht verlangen, da sie genau wissen, dass um diese Beträge kaum jemand Vista kaufen wird. Also einfach mal abwarten und Tee (oder auch was anderes) trinken. Wenn Vista auf den Markt kommt, wird man wirklich sehen, wie viel es kosten wird. Alles andere jetzt zu beurteilen bzw. auch zu veröffentlichen, halte ich für schlichtweg unseriös.
 
Wenn die Preise stimmen, dann ist ja das Raubkopien-Angebot (XP Pro + Vista Business) für 170€ wirklich geschenkt.... Gilt das eigentlich noch?
Btw: Wieso ist die Business eigentlich teurer als die Ultimate?= Ich dachte die Ulti sei die Beste?
 
WOW....
Ich wollte mir ja die Ultimate Versi zulegen... 500 €

Microsoft... ihr seit alle bischen komisch ^^
Kommt leute wir steigen um auf linux ^^
 
400 € für Vista Home Premium? Ich glaub da is was schief gelaufen! Also ich könnte mir das nicht leisten! :-( Aber vieleicht bekommen ja Betatester zum Schluss dochnoch die Finale Version :-)
 
lol 500 euro für die ultimate..is ja krank....davon kann man sich ja schon nen dell pc kaufen ^^.. ich hoff die preise gehn runter... weil soviel unterscheid ist auch net gerade zw den versionen...
 
@EliteU2:
Leute, ihr müsst schon genau lesen. Es handelt sich hier um die Vollproduktpreise! Nicht um Systembuilder Versionen! Diese Versionen enthalten 2 Supportanfragen von Microsoft. Genauso wie heute Windows XP ca. 300 € als diese Version kostet. Aber als Systembuilder bekommt man es für 115 €.
Also ich gehe davon aus, dass die Ultimate normale 170 € kosten wird. Plus minus 20 € vielleicht.
 
stimmt das noch ?

Vista Home Basic ist eine stark abgespeckte Version von Vista, ähnlich wie Windows XP Home, der unter anderem die neue Oberfläche Aero fehlt. Sie ist also nicht für einen erweiterten Multimediagebrauch geplant.

Quelle : http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_Vista

wenn ja,,dann lol..ich geb doch nicht 400 euro aus!
 
Jo, 500 Öcken für die VistaUltimate werde ich auf jeden Fall auch nicht hinblättern. Da XP und Vista ja ähnlich kosten sollten bzw. Vista noch günstiger werden sollte hätte ich mir niedrigere Preise erhofft (mal abgesehen davon, dass die Preisangaben hier NICHT von offizieller Seite, also MS stammen, sondern von einem Preisvergleichsservice).
Ich werde mir auf jeden Fall die VistaUltimate holen, aber höchstens als OEM bzw. SB-Version, die dann aber auch höchsten 140-180 Euro kosten darf ... wobei das aber auch schon hochgegriffen ist. Falls es nicht so in dem Dreh rum oder billiger verkauft werden wird, wird es wohl (hoffentlich) wie Blei in den Regalen stehen bleiben.
 
Was regt ihr euch so auf? Windows XP war bei Release AFAIR auch nicht billiger. Und davon abgesehen zwingt euch keiner, für den sowieso nicht benötigten Support zu zahlen. Nehmt einfach eine OEM und fertig.
 
@TiKu: Korrekt. XP Home kostete damals UVP 249€, und wenn ich richtig informiert bin kostet es das immer noch. Was ihr ofensichtlich meint sind OEM-Versionen, und dafür stehen noch keinerlei Preise fest.
 
@TiKu:
Tja, dieser Teil wurde wie immer geschmeidig überlesen. Wahrscheinlich damit die wieder hier rumnölen können. Da steht doch extra, dass das Preise für nicht SB Versionen sind!
 
Die Aufregung war ja mal wieder klar hier :) 50 Comments in 6 Minuten. Mal schauen wies in einer Stunde aussieht :)
 
Ich hoff das es anders kommt als hier beschrieben. Ohne Aero 200Euro nunja.
 
richtig süss wie sich alle entbrüsten ohne nur einmal 5min. lang zu überlegen ob die preisangabe überhaupt echt sein kann .
 
Die Preise sind absolout in Ordnung. Wenn man sich die Update Version kauft kann man die Preise sowieso nochmal halbieren. Die Update Version kann man nämlich auch als absolute Vollversion vewenden wenn man ein Original Windows XP hat und ne Neuinstallation ist auch möglich. Bin von den Preisen sogar positiv überrascht da es günstiger ist als Windows XP zur Einführung. :)
 
sollte die Ultimate Edt. nich alle Funktionen von Enterprise Edt. und Home Premium Edt. vereinen? wieso is die dann billiger als Enterrpise? komisch...
 
WinXP Home sowie Prof Preise auf den MS Seiten mal gesehen? Funktionen verglichen? Unterschiede FPP und SB Versionen klar? Kosten pro Supportanfrage bekannt?
 
Moin! [ABSATZ] Ganz im Ernst: Die Preise mögen zwar hoch sein, aber sind IMHO nicht ungerechtfertigt. Wenn man bedenkt, dass das OS im Verhältnis zu einem Spiel "gerade mal" das fünf- bis 10-fache kosten soll, dafür aber auch über einen Zeitraum von mind. vier Jahren (eher fünf bis sieben) *dauerhaft* genutzt wird, zusätzlich alle weiteren Funktionen überhaupt erst ermöglicht, man obendrein noch Jahre lang mit Updates/Patches versorgt werden will, etc.pp.... [ABSATZ]
Für manche Nutzergruppen ist der Preis eh nicht interessant: Studenten bekommen Windows eh umsonst (MSDN-AA) und große Firmen ist nicht der Preis wichtig, sondern Leistung, Support, TCO, ... Es bleibt die Frage für kleinere Firmen und Privatpersonen, ob sich der Umstieg lohnt. Bei kleineren Firmen kann man i.d.R. sagen: Nein. Auch in kleineren Firmen liegt (bis auf in ganzen wenigen Nischenbereichen) der Fokus auf einer dauerhaften Lösung, die meist auch schon seit Jahren so betrieben wird - die Wirtschaftssoftware, die Mitarbeiterplätzer, ... alles Software, bei der es i.d.R. egal ist, ob es sich um Win98, WinXP oder Vista handelt/handeln wird. [ABSATZ]
Bleibt "der kleine Mann". Natürlich möglichen für manche die o.g. Summen (so sie korrekt sind) hoch erscheinen, aber man beachte einfach mal meinen ersten Absatz. Darüber hinaus stellt sich IMHO auch die Frage, warum viele der hier rumlaufenden Kinder "unbedingt" und "ganz dringend" eine Pro./UE-Version brauchen. Meist ist dies nichts anderes als ein Ersatz für den fehlenden Spoiler am Auto oder sonstwas. Eine Domäne hat kaum jemand zu Hause laufen - die meisten daddeln eh "nur", schreiben ein wenig und surfen und installieren sich x Programme mit Systeminfos etc.pp. Und selbst wer ein wenig aufwendiger mit dem PC arbeitet (Photoshop, Programmierung, ...) kommt i.d.R. auch mit den "kleinen" Versionen klar. Einen *wirklichen* Grund für die "großen" Versionen gibt es nur seltenst (was nicht gleichbedeutend mit "immer" ist). [ABSATZ]
Es bleibt also dabei: 200 Euro für ein Programm, welches man wohl für ca. 5 Jahre nutzen wird - macht 200 : 1825 = 0,11 Euro pro Tag für das Betriebssystem - nicht wirklich überzogen, wenn man bedenkt, dass viele Spiele für 40 Euro nach 3-4 Tagen durchgezockt sind. [ABSATZ]
Übrigens: Aus einem Grunde finde ich es übrigens *wirklich* Schade, dass es TCPA/TPM/wie-auch-immer letztlich nur noch in einer ultra-light Version in Vista geschafft hat: Es hätte den ganzen "vorlauten Kindern" einfach mal den Mund gestopft, weil ein Kopieren des System tatsächlich nicht mehr möglich gewesen wäre. Und für jeden der da so gerne schreit, dass das ja eh gehackt worden wäre: MS konnte das System mithilfe der X-Box schon sehr erfolgreich testen. Und auch dort wurde *nicht* das System geknackt, sondern nur umgangen, weil ein Implementierungsfehler Aufschlüsse darüber zuließ, wie man es umgehen kann. Es ist wohl mehr als unwahrscheinlich, dass der gleiche Fehler zwei mal passieren dürfte, oder? Darüber hinaus wäre der TPM-Chip im PC eine geschlossene Einheit.. Aber na sicher, dann wird halt der 0,90µm-Lötkolben rausgeholt, hm?
 
Also stellt euch doch nicht so an. So teuer ist das nun auch wieder nicht. Windows 2000 Professional kostet(e) auch so um die 400-500 €. Windows XP war dann wieder billiger. Aber nun ja, Microsoft's Preise sind ja nie wirklich billig.Ich sag immer: Microsoft ist ein bisschen zu teuer und Opensource viel zu günstig. Also es müsste so ein Mittelding geben. Vielleicht 50-100 € für ein gutes OS.
 
@billgatesm: win2000 ist auch nicht für privatanwender gedacht.
 
Naja soviel kostet Xp auch. Kauft euch einfach eine OEM oder DSP Version. Das habe ich schon mit W2k und XP prof. gemacht. Ist halt kein Handbuch dabei. Nur wer braucht das schon?
 
Also das versteh ich nicht ganz die Ultimate beinhaltet doch alle anderen versionen von Vista nicht? (siehe MS: http://tinyurl.com/r3pa5) Warum ist sie dann günstiger als die Enterprise Edition ?
 
@lini1990: Ich vermute bei den teureren ist mehr Support als bei der UE bei oder es sind Mehrplatz Lizenzen (für 2-3 Rechner).
 
Hallo,

ich warte erst einmal mindestens 3 Monate ab, wenn nicht sogar das 1. ServicePack und sehe mir dann die Preise an.

 
Brauch ich nicht, kauf ich nicht. Gibt genug funktionierende Betriebsysteme, da werde ich mich bestimmt nicht als Betatester versuchen und dafür auch noch Geld ausgeben^^ ... war doch bei Windows XP nicht anders und Windows Vista wird nochn Zacken schärfer, weil komplett neu aufgelegt und ressourcenhungrif ohne Ende. Da ist man ja schon bei Hardwarekauf pleite... nene, nicht mit mir.
 
@juelich: du willst bedauert werden , weil du dir nichtmal eine gforce 5xxx leisten kannst um die Aero oberflächen nutzen zu können ? netter versuch...
 
@juelich: Hmm, komisch, das Tool von Microsoft sagt mir, dass mein doch schon älterer Rechner für Vista vollkommen ausreicht. Sogar meine 25-Euro-Low-End-Grafikkarte reicht für Aero Glass.
 
Aha, Ein Tool von Microsoft. Sehr verlässliche Aussage, wenn man dran glaubt.
 
@juelich: http://www.nvidia.com/object/winvista_32_supported.html nu hör aber wenigstens heute mal auf zu trollen, das ist ja echt nicht auszuhalten mit dir . wie du siehst reicht eine gforce 5x aus und ist über ebay fast geschenkt.
 
Ach so, ich MUSS mir jetzt eine Nvidia kaufen... nö, mach ich nicht, ich bleib bei meiner Hardware, an der ist nämlich nichts auszusetzen. Ausserdem gibts bessere Alternativen zu Vista. Beispielsweise Windows xp, oder Apple, oder Linux.
 
@bed080: Mir reicht meine Geforce 2MX völlig aus, ich sehe es nicht ein, für ein Betriebssystem eine neue Grafikkarte zu kaufen, es ist ja schließlich kein Spiel...
 
Also, wenn die Preise stimmen und man schalu, kauft man sich gleich einen neuen PC für 400€, wo das BS mit bei ist :)

Dann macht man auf den neuen Rechner sein XP drauf und lässt zB als Server irgendwo rumgammeln und das Vista packt man sich auf seinen alten besseren Rechner :)
 
@matterno: Du weißt/verstehst aber schon, dass auch bei einem Komplettsystem Windows Geld kostet, ja? D.h., dass du mehr bezahlen werden musst, wenn die nächste Windows-Version teurer sein wird, ja?
 
zu teuer!
 
Also bei den Preisen werde ich wohl noch ein wenig warten bis sich das etwas nach unten bewegt. Meine erste XP Prof 2001 hatte damals ca 700DM gekostet. Das pandont dazu müsste die Ultimate Edition sein. Welche umgerechnet 1000DM kostet. Und das ist mir ehrlich gesagt zu teuer.
 
@andreas726: *hüstel* Wenn Du schon Fremdworte benutzt, schreib sie doch bitte richtig :) Pendant {pañ'dañ}, (frz.), Gegenstück, Entsprechung, Seitenstück.
 
@cdirekt: Kann es sein das du heute was falsches gefrühstückt hast? Dein penetranter Hang in dieser News an allem Kritik zu setzen deutet wohl darauf. Man kann lesen was ich gemeint habe und darum geht es mir. Rechtschreibung ist mir da eigentlich sch***** egal. Der Inhalt zählt. Wenn du den Oberlehrer machen möchtest solltest du die hälfte der hier im Forum geschriebenen Beiträge korrigieren
 
Ich glaub kaum das die Business mehr kostet als die Ultimate, da die Business Edition in der Ultimate inbegriffen ist! *lol* hab schon lang nicht mehr so nen Käse gelesen!
 
@Bad-Angel: Ich verstehe nur nicht wie manche hier direkt solche behauptungen in den raum werfen wie du z.B.. Viele haben noch nicht mal ein direkten edtionsvergleich gesehen.
 
@Genc: er hat mit seiner "behauptung" aber recht.
 
@Bad-Angel: Behauptung? Das kommt direkt von MS, steht z.b. auch im oben erwähnten "Windows Vista Upgrade Advisor"
 
die geilste aussage : Die "normalen" Versionen beinhalten im Gegensatz zu den Systembuilder-Varianten die Möglichkeit, zwei kostenlose Support-Anfragen an Microsoft zu stellen.

sonst gehts noch? ... bei so nem umfangreichen os mit dem preis sollte das von haus aus gratis sein !
 
die haben doch nen schaden soviel geld zu verlangen! und dann wundern die sich wenn der maktanteil immer mehr schwindet und der von linux und mac steigt... naja mir soll es recht sein vlt wachen dann mal alle auf und sehen das es auch andere betriebssysteme gibt die kostenlos sind und mindestens genausogut sind!
 
@darkstar85: und du denkst die angabe aus der preissuchmaschine ist so echt um gegen microsoft wettern zu können ?
 
Wenn die Preise stimmen, sind die viel zu hoch. Die Home Basic 100 € und die nächst höhere Version jew. 50 € mehr wäre ok. Die Preise bezihen sich bestimmt jew. auf die Vollversion. Updates werden bestimmt etwas günstiger sein.
 
@miranda: Wird es da auch Für Studenten und Lehrer eine verbilligte Version geben???
MfG bernd
 
Ich halte die Preise nicht für realistisch. 650,- Euronen für die Vista Business (wohl das Gegenstück zu den poulären Professional Versionen von XP und W2k) sind schon heftig. Erst recht, wenn man bedenkt, daß manche Familien mit deutlich weniger den Monat überleben müssen. Ich jedenfalls bin nicht bereit auch nur 200,- für die Home Basic zu zahlen, der Mehrwert zu XP und 2k ist einfach nicht gegeben. Wenn alle Versprechungen in Vista integriert sind kann man ja noch mal drüber nachdenken, aber gegenwärtig gibts da für mich keine Veranlassung
 
@Schließmuskel: Das sehe ich auch so.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles