US-Militärs wollen Microsofts Virtual Earth einsetzen

Microsoft Microsoft hat mitgeteilt, dass das US-Militär Interesse an der Technologie hinter "Virtual Earth" gezeigt habe. Die National Geospatial-Intelligence Agency (NGA), eine Abteilung des Verteidigungsministerium will Virtual Earth für humanitäre, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Microsoft Technologie bei Kampfeinsätzen? Sorry, aber das geht mir zu weit. Zuhause, okay. Universität, okay. Aber in Kampfjets oder Panzern? Hoffentlich klagt Apple jetzt nicht.
 
@TobWen: BANG!!! Schwerer ausmahmefehler nr. XXXX oder mal nen Bluescreen :D
 
@TobWen: so jezt rate mal was im kampflugzeug der deutschen also im tornado werkelt...jo windoof^^....aber ne alte version...
 
Microsoft, mache bitte keine Fehler, sonst schlagen die Raketen schon mal an der falschen Stelle ein! Wie waren noch mal die Tipps bei einem Nukelaren Krieg? Schnell irgendwo Deckung suchen, notfalls die Tageszeitung über den Kopf halten? %) (Da gab es wirklich mal so einen amerikanischen Lehrfilm mit diesen Tipps) Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Nachtrag: "Point & Klick & Boom", da soll es noch es noch mal irgendjemand wagen, etwas gegen PC-Games zu sagen, alles Kinderkram dagegen!
 
@Fusselbär: Du kannst deine Beiträge auch bearbeiten...
Mit dem Unterschied, das diese "Spielchen" keiner in seinem Kinderzimmer hat.
 
@Großer: Danke, weiß ich, aber ich fand es diesmal besser, das mit PC-Games in einem extra Post zu vergleichen. .-) Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Meinst du etwa sowas? http://img47.imageshack.us/my.php?image=rocket3ek.gif
 
@Fusselbär (zweiter Beitrag): Kennt jemand noch den Film "Wargames"?
 
@ floerido: Jap zweimal im Fernsehen gesehen :)
 
Wo steht da was von Kampfjets? Selbst wenn das gewollt wäre, dann müsste man alle Kampfflugzeuge x86-tauglich machen! Wenn dann gehe ich eher davon aus, dass das Programm zur Einsatzplanung etc. Verwendung findet. Aber nicht in Kampfjets. Eine weitere Möglichkeit wäre ein PDA, wie es die Bundeswehr gerade beschafft. Damit hätte der Infaterist immer eine gute Übersicht im Kampfgeschehen. :-)
 
@DraGoNiR: Ganz einfach, was meinst Du wohl, was für" friedenssichernde und sicherheitsrelevante Aufgaben einsetzen" im Klartext wohl bedeutet? .-) Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Habe ich was anderes behauptet? Ist doch ihr gutes Recht wenn sie das auch für Kampfeinsätze nutzen. Ich habe nur dargestellt, dass es wenig Sinn macht, so was in Kampfflugzeuge einzusetzen. Erstens entstehen hohe Kosten und zweitens ist das Kartenmaterial nicht so wichtig. Jedenfalls nicht während des Fluges, bei der Einsatzplanung und Vorbereitung sieht das wieder anders aus, da sind die sehr wohl von Bedeutung! :-)
 
Wozu das? Die haben doch Sateliten womit sie uns alle live aus dem All beobachten können :-)
 
@pascalm: Erstens ist nichts alles zu jeder Zeit abgedeckt und zweitens kann man dort nicht so leicht zugreifen und von Nöten ist es in den meisten Fällen auch nicht.
 
@pascalm: Die aber nicht immer und überall verfügbar sind. Außerdem ist die Nutzung dieser Satelliten teuer und nicht jedem zugänglich. Prioritäten spielen da auch noch eine Rolle.
 
Toller screenshot, der passt auch zum thema!
Vieleicht wollen die Infateristen einfach mal wieder schick essen gehen.
Edit: ein guter sushi laden in Bagdad ist bestimmt nur über Microsofts Virtual Earth zu finden.
 
was für schwachsinnige comments hier wieder...
 
@ccc: etwas anderes darfst du in MS-Themen auch nie erwarten , da wird meist nur dünnes geschrieben .
 
Na dann hat Microsoft ja doch noch jemanden gefunden der ihre Tablet-PCs und UMPCs will... im Kampeinsatz mit nen normalen Laptop is ja doch irgendwie mist.
 
Ich bin sowieso dass man Kriege über Counter-Strike oder so ausführt... vielleicht ist das ja der Erste Schritt... :D
 
@Baze: Die Araber haben früher "Kriege" mit Schach gelöst und das finde ich etwas stilvoller als nen blödes Computerspiel.
 
@floerido: Und jetzt enthaupten sie ihre Feinde! :-)
 
@DraGoNiR: Japp, leider noch ein Beispiel, dass fortschrittliche Kulturen, ihr Wissen verkommen lassen.
 
also ich finde den 2. screenshot schon sehr beeindruckend, besser als google earth sieht er auf jeden fall aus.
was das us militär damit macht, ist mir egal!
 
man man man die benötigen doch nur ne software, andere firmen produzieren ja auch nur ähnliche sachen ... und kartenmaterial haben die sowieso selbst genug
 
Ich kenne das Programm zwar nicht, aber ich stelle mir da gerade eine schöne Situation vor: Mitten im Einsatz: "Bitte aktivieren Sie Ihr Microsoft-Produkt" :-) und dann die nette Frau am anderen Ende des Telefons "Aktivieren Sie das Produkt zum 1. Mal? Auf wie vielen Rechnern ist das Produkt installiert?" :-)
 
kann man das irgendwo schon downloaden??

Würde mich mal intressieren!!!!
 
Is doch Typisch US-Militärs.. aber es kommt noch weiter, totalle Kontrolle unter Google, da die die Angebote immermehr weiter ausbreiten !Tja da kann man sich Gedanken machen über die Geschichte des G.Orwell.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte