Windows Server 2003 Service Pack 2 noch dieses Jahr

Windows Microsoft hat in der letzten Nacht die Einladungen zum Betatest des Service Pack 2 für Windows Server 2003 verschickt. Im Sommer sollen dann die ersten Betaversionen veröffentlicht werden, so dass die Tester mit ihrer Arbeit beginnen können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
vista tester konnten sich schon vor ich glaub 2 wochen anmelden.
 
[OT] ...und ich hab mich letztens nach der Installation schon gewundert, daß es nur ein SP1 gibt. Aber ansonsten gefällt mir das Win2003 schon ganz gut, z.T. besser als XP :) Werds vielleicht als Hauptsystem nutzen, mal schaun.[/OT]
 
@s0nic: du weißt schon das das ein SERVER-OS ist??
 
@s0nic: Das hält man ja im Kopf nicht aus. Mal ganz davon abgesehen, dass man dieses OS nicht mit XP vergleicht, würde ich gerne mal wissen woher ihr/du die Lizenz dazu hast wenn du sagst du würdest es als dein "Haupsystem" nutzen...man man //// Mich würde zum Thema interessieren, ob da jemand schon weiß wie sich Datev dazu verhalten wird bzw. das SP mit Datev vertragen?
 
@Zoki: aber dir ist schon klar, auf welcher codebasis vista baut? find das mal raus (tipp: google.de) und dann überleg nochmal, ob das ein reines server os ist. solange freue ich mich über meine kostenlose unbegrenze retaillizenz, die ich von ms fürs betatesten bekommen hab...
 
@Bad-Angel: Jo schon klar, aber die unnötigen Sachen kann man ja ausschalten und hat dann trotzdem noch nen Vorteil zu XP... Ist im Moment auch nur ein Gedankenspiel, da ich Win2003 grad da hab... // @Zoki: Will man es wirklich für einen Server verwenden, so ist das natürlich kein Vergleich zu nem Workstation-OS wie XP Prof., da hast du sicher Recht! Davon abgesehen brauchst Du Dir meinetwegen keine grauen Haare wachsen lassen, was die Lizenz angeht. Ich studiere Informatik und komme deshalb über das MSDNAA-Programm an die Software, ohne was zu bezahlen.
 
@s0nic: Wenn Du Informatik studierst, müßte es Dir aber klar sein, daß ein Server Betriebssystem, daß man dann als Workstation einsetzt viele Nachteile hat. Desweiteren ist Windows Server 2003 nicht in MSDNAA endhalten. (Siehe http://www.microsoft.com/germany/bildung/hochschule/produkte/msdnaa/msdnaa_faq.mspx)
 
was denn büdde für nachteile?
 
@Essbaumer: Also ich bekomme über MSDNAA 6 Versionen von Win2k3: Enterprise Ed. englisch, Enterprise Ed. deutsch, Enterprise Ed. x64, Standard Ed. englisch, Standard Ed. deutsch, Web Ed. Und dazu noch ein MUI-Pack.
 
@Essbaumer: Welche Nachteile? Und sag nicht, daß Du die diversen Serverdienste meinst, wo ich schon gesagt hatte, daß man die (und anderes) ausschalten kann. Und ich kann sehr wohl Win2k3 über MSDNAA runterladen, und zwar in diesen Versionen: Windows Server 2003 Enterprise Edition, Windows Server 2003 Enterprise Edition (Deutsch), Windows Server 2003 Standard Edition, Windows Server 2003 Web Edition. Sind zwar nur 4 Versionen (im Vergleich zu TiKu), aber geben tuts das schon, auch wenns nicht in den offiziellen FAQs zu finden ist. // Edit: Auf den FAQ-Seiten steht extra "Es handelt sich hierbei um einen Auszug [...]"! Eine vollständige(-re?) Liste gibts hier: http://msdn.microsoft.com/subscriptions/index/packinglist.aspx
 
@s0nic: Wer Windows Server 2003 als Client Betriebssystem verwendet hat von IT keine Ahnung. Serverbetriebssysteme gehören auf einen Server und basta. Die einzige Ausnahme sind Programmierer, die teilweise auf Windows Server 2003 entwickeln müssen und selbst die lassen es als Guest auf einem ClientOS laufen. Obwohl Windows XP SP2 auf Windows Server 2003 basiert, sind die beiden Betriebssysteme in weiten Teilen unterschiedlich und reagieren auch dementsprechend anders. Ich vermutel mal das einige Kiddies glauben ein ServerOS ist besser zum Zocken, weil es teuerer, oder vermutlich stabiler und sicherer ist.
 
@Icky: Schenkst Du mir einen Server? Denn woher sonst sollte ich - als Student - einen solchen denn nehmen? Also bleibt nur mein Workstation-Rechner. Und MSDNAA gibts, um Software zu testen. Und genau das mache ich ja. Das man ein Server-OS in der Praxis nicht auf ner Workstation verwenden würde, ist mir schon klar und das habe ich auch schon gesagt. Mir IT-Kenntnisse aberkennen zu wollen, nur weil ich Software ausprobieren möchte, finde ich daher ziemlich fragwürdig. Aber zum Glück bin ich ja nicht auf Deine Meinung angewiesen (um mal eine ähnlich schnippische Antwort zu geben).
 
@Icky: Wer Verallgemeinerungen macht, hat nicht nur von IT keine Ahnung. Es gibt Anwendungsfälle, bei denen ist es sehr wohl sinnvoll.
 
@s0nic: Gerade zum Testen lässt man Betriebssysteme als Guest laufen. Da es mittlerweile verschiedene Virtualisierungsprogramme sogar gratis gibt, ist das auch für arme Studenten kein Hindernis.

@Lofote: Da hast du recht, aber sag mir bitte ein Anwendungsbeispiel, das die Installation von Windows Server 2003 auf einem Client rechtfertigt.
 
@Icky: Ja, z.B. MS Virtual PC gibts auch im MSDNAA-Programm. Zum richtig ausgiebigen Testen taugt mir sowas aber nicht ("Mittendrin statt nur dabei") :)
 
@s0nic: mein Gott, dann nimm halt was anderes. Mittlerweile gibt es doch eh genug Alternativen. Dass du VPC nicht willst, kann ich ja noch verstehen, aber was reicht dir an einem guest mit Windows 2003 nicht. Was fehlt dir? Wenn du wirlich testest und was schief geht (was bei einem Test der Nornmalfall ist), hast du, auch wenn du zuvor ein image gemacht hast, eine downtime. Das die Images nicht aktuell sind (solange du nicht ximage verwendest, welches zZ nicht für Server 2003 funktioniert) hast du sogar noch länger damit zu schaffen.
 
Das system ist stybil und ist seh ressource schönend, aber WMP 9 ist nicht so gut! ich würde mindestens 10 gerne darunter benutzen könen!
und mein Infrarot adaptor wird nicht erkannt!

Aber das system ist eigentlich besser als XP
 
@hackdima: Windows Server ist ein Server OS und kein Betriebssystem für den Heimamwender zum surfen. Das musst du dir mal klar machen. Hier vielleicht auch mal die Frage: Lizenzmäßig bist du mit sicherheit gut asugestattet oder?!
 
@Zoki: hör mit deinem bescheuerten kreuzzug der lizenzen auf. dir ist schon klar, dass du von ms kostenlos ne 180 tage lizenz bekommen kannst? Zum Thema: falls du einen MCE IR Adapter meinst: da kannst du die Treiber mit ein wenig googlen findne, hatte die auch schon unter 2k3 laufen. und WMP 10/11 lassen sich beide auf 2k3 installieren, es gibt tuts wie man an der installationssperre vorbeikommt. ich muss auch sagen, das läuft sehr sehr gut und stabil und wenn man bißchen dran rumspielt, wir ruckzuck aus dem "server OS" ein hervoragendes os für workstation.s
 
@lod14: genau so und nicht anders! naja WMP braucht man doch nit^^
 
@Zoki: Zoki, du korrekter Lizenzenreiter, hast du dich schon mal gefragt, wie M$ überhaupt so groß geworden ist?!?
 
@Lod14: Bescheurten Kreuzzug der Lizenzen? Was ist daran bescheurt? Ich verstehe halt nur die Leute nicht, die meinen ein ServerOS als "Hauptsystem" nutzen zu müssen. XP läuft sehr stabil wenn man damit umzugehen weiß. Wenn es instabil ist, dann sitzt der Fehler vor dem Monitor und nicht in einer Kiste auf'm Boden (mal von hardware abgesehen, aber dann ist Win2k3 auch instabil). Klar kann ein Student mit entsprechenden Lizenzen "daran rumspielen" (bewust so ausgedrückt), aber was ist nach dem Studium? Das System runterschmeissen, weil man keine akutelle Lizenz hat? Teure Lizenz kaufen? Eher weniger und seltener würde ich sagen. Was hat dein o.g. Kommentar bzgl. Vista denn hiermit zu tun? Ich spreche über Win2k3 Server und WinXP. Vista ist da aussen vor und ist hier nicht Thema. Schau dir z.B. weiter unten die Comments an. Da ist die rede von HL2 auf dem ServerOS. Das ist genau das was ich meine. Ist auch wurscht jetzt...macht was ihr für richtig haltet. Was ich davon halte ist hier zum Glück im Grunde irrelevant.
 
@Zoki: Also, wie gesagt, du musst keine Lizenz kaufen, es gibt 180 Tage Trial Lizenzen. Und letztenendes basieren Windows XP und Windows Server 2003 auf dem gleichen Code. Und was das ganze mit Vista zu tun hat: Vista wurde nicht von XP aus weiterentwickelt, sondern von Server 2003 aus. Man hatte zwar mit dem XP Code angefangen, ist aber auf den 2K3 Code gegangen, weil der eine bessere Grundlage bot. Und was ist dein Problem an HL² auf nem "Server OS"? Geht doch wunderbar.
 
@LoD14: Du scheinst mich nicht richtig zu verstehen. Eine Trial zu installieren und zu testen ist doch mehr als i.O. Aber dann zu sagen man benutzt es an einem Client bzw. DesktopPC ist einfach nicht sinn der Sache und dazu braucht man auch eine vollwertige Lizenz. Vista ist hier nicht Thema...noch mal! Klar läuft HL auf WinServer, aber das ist doch mehr als lächerlich sowas zu machen. Du scheinst nicht richtig zu verstehen wozu dieses OS "gebaut" wurde. Das ist nicht zum Spielen gedacht. Und wer die Trialversion nutzt wird sicherlich nicht HL2 drauf installieren. Jetzt mal ganz nüchtern und ernsthaft: Wer installiert HL auf einem gekauften (!) Windows Server 2003 zu Hause? Kein Mensch! Ist doch klar woher dieses Lizenzen stammen.
 
und genau diese einstellung meinte ich mit bescheuertem kreuzzug gegen lizenzen. es ist nicht jeder ein raubkopierer obs in dein weltbild passt oder nicht. und das unterstellst du hier jedem. und mal so nebenbei: bislang hast du keinen grund gegnannt, warum man 2k3 nicht zum zocken benutzen soll und genausowenig nen grund, warum man hl2 nicht auf 2k3 installiert. außer, dass es ein "server OS" ist. und das ist kein grund. warum ist das lächerlich?
 
@LoD14: Alles klar. Ist schon gut...lass ma stecken. Zock du ruhig dein HL2 auf Win2003. Ich hoffe für dich, dass SP2 dir kein Strich durch die Rechnung macht :P (das war ein Scherz!) Und jetzt genug diskutiert hier...das interessiert hier kein Schwein was wir machen. Liest auch sicherlich keiner ausser uns beiden. Also Käffchen holen, Kippe anmachen und auf die Wm freuen.
 
also deine argumente sind, ich sei ein raubkopierer und hl2 spielt man nciht aus 2k3 weil kaffee gut schmekct und ne kippe an ist und bald die wm kommt? war mir irgendwie klar...
 
@LoD14: Küßchen kleiner Mann :D
 
@Zoki: Lies Dir bei Bedarf einfach mal die MSDNAA-Nutzungsbedinungen durch. Da steht, daß die Benutzungsrechte nach Ablauf des Studiums nicht erlischen. Was nichts daran ändert, daß die Software nur zur Evaluation bereitsteht, aber das ist ein anderes Thema. Beim Thema "rum-spielen" gebe ich dir Recht - genau dazu steht die Software im MSDNAA ja bereit!
 
Kumpel zockte sogar Halflife 2 unter 2003 , lief super, so nun kommt ihr wieder.
 
du kannst alles auf 2k3 zocken, egal was. zumindest alles, was auf xp auch läuft
 
WindowsServer 2003 als Client_System... Hab selten was blöderes gehört! Warum nicht ReactOS? das ist mit sicherheit noch viel viel Resourcenschonender :-) Und warum nicht SV2005 um Textdokumente zu schreiben!? usw. usw. Natürlich kann jeder machen was er will. Aber mit einem Flugzeug auf der Autobahn zu fahren ist das dümmste was ich je gehört hab. Auf die Autbahn gehört das Auto (XP) und das ist auch gut So...
 
@DonElTomato: Warum nicht ReactOS: Ja weils nichtmal ne Beta ist und somit produktiv nicht einsetzbar? Oder weils noch viel zu inkompatibel ist? Oder... denk Dir was aus. In produktiven Umgebungen bist Du an bestimmte Vorgaben gebunden, und da fällt ReactOS raus, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. Zum Thema Win2k3 als Ausprobiersystem auf einem ClientPC hab ich in o2:re10 was geschrieben.
 
@s0nic: schon klar das alles MÖGLICH ist und in gewisser Hinsicht auch INTERESSANT oder NOTWENDIG ist aber ERNSTHAFT... finde ich net
 
Oh my God. Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.

Ich bin Informatiker und ich habe recht. So kommen mir die threads da oben vor.
Und die andere Seite meint: ey alda ich bin Zocker und esch isch geil uff nem win2k3 HL2 zu zocken.

Mehr oder minder muss ich sagen: beide haben scheinbar den schlag noch nicht gehört.

Zu Testzwecken lass ich mir die Argumentation ja eingehen. Anmerkung an den Herrn Informatiker: die win2k3 Lizenz gibts nicht nur als 180 Tage Lizenz für Informatik-Studenten, sondern beweg mal deinen Hintern an das RRZE (Rechenzentrum deiner Hochschule!) da schmeißense dir die Versionen sicherlich hinterher. Zumindest ist das auf der Hochschule so, auf der ich mich befunden habe zu Studienzwecken.
Nüchtern betrachtet kann man festhalten, dass win2k3 kein Zockersystem sein sollte, sondern eher wirklich als Windoof Hochleistungsserver anzusehen ist.
Zum Quelltext sag ich nur hui und pfui. Egal was die Basis ist für Windows Vista. Am quelltext hat sich seit win2k wenn nicht sogar seit NT4.0 nicht sonderlich viel geändert, da immer noch die gleichen Lücken vorzufinden sind und der "Kernel" stammt meines erachtens auch aus einer Zeit wo man noch monochrom-farbene Displays benutz hat.
Wer Zocken will sollte sich WinXP installen. Wer wie ein Informatiker ENTWICKELT, sollte wenigstens Kenntnisse über Quelltext und Kernelstrukturen im Windoofbereich haben und alles andere an einem LINUX System abarbeiten. VM schon mal gehört?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles