Creative: Benutzeroberfläche des iPod verletzt Patent

Wirtschaft & Firmen Der in Singapur ansässige Elektronikhersteller Creative teilte gestern mit, dass zwei Klagen gegen Apple eingereicht wurden. Demnach soll der iPod und der iPod Nano ein Patent verletzen, welches Creative im August 2005 für seinen MP3-Player Zen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hehe, Creative erst Verlust dann Frust und nu schnellschüsse in alle Richtugen um Geld zu verdienen. Naja soll Apple halt Rockbox als Firmware nehmen, is ej besser und könnte den Support seitens Apple bestimmt gut gebrauchen. Nur Leider wird das Apple wohl nicht tun, ist der Ipod doch die Idele Plattform um Kunden an iTunes herranzuführen
 
@ThreeM: hab rockbox gestern ausprobiert. gefällt mir irgendwie garnicht. find die oberfläche zu klein gestaltet und zu monoton. die menuführung find ich für anfänger zu kompliziert. das einzige was mich gereizt hat es zu installieren war das doom plugin ^^
Klär mich auf, wenns besser geht.
 
@ThreeM: Hab auch seit ein paar Tagen rockbox auf meinem nano. Aber irgendwie ist das (noch) nicht das Gelbe vom Ei. Ist zwar ganz nett, funktioniert recht problemlos und bietet auch noch nette Spielereien, aber man merkt noch relativ deutlich, dass die Software ursprünglich nicht für den iPod entwickelt wurde. Features wie z.B. die Darstellung von CD-Covers funktioniert nur per gepatchter Software und auch dann nicht so "smooth" wie mit der Original-Software.
 
Aber das sieht man mal wieder was das ganze neue Patentrecht bringt! Nichts außer Streit und Abzocke!
 
@sbrutsch: Was sind das eigentlich für Leute, die auf sowas kommen? Haben die keine Arbeit? Oder wie findet man sowas raus? Der muss ja beide Geräte in- und auswändig kennen. Hm.....vielleicht einen MA von Apple übernommen? (mal rein rhetorisch gefragt). Ich weis nich....
 
Seltsam, dass denen das erst jetzt auffällt. Das haben die doch schon eher gesehen.
 
@efg_hawk: Das kommt davon, wenn man seine eigenen Patente nicht kennt. j/k
 
@efg_hawk: Aber jetzt können die mit sowas "erpressen", da eine Änderung zu diesem Zeitpunkt kaum merhr machbar ist... (Das ganze Patentzeug ist eh viel zu "trivial" bezüglich den genehmigten Patenten geworden)
 
im August 2005 eingereicht ? Irre ich mich oder war da der iPod schon auf dem Markt ? Würde es also nach dem Launch des iPod angemeldet worden sein, wäre das richtig böööse :D
 
@Solidox: "welches Creative im August 2005 für seinen MP3-Player Zen zugesprochen bekommen hat". Das Patent kann durchaus 2 oder 3 Jahre davor eingereicht worden sein
 
@Ronin: hab falsch gelesen ^^ alles klar
 
Man macht Verluste und irgendwie muss das Geld ja wieder reinkommen. Also sucht man sich irgendetwas, was vielleicht ein Patent verletzt und klagt auf Teufel komm raus. Die sollen mal lieber die eigenen Treiber besser pflegen -.-
 
also in anbetracht das apple gerade einen streit mit dem beatles management austragen musste zeigt doch das auch apple geltende patente und verträge nicht allzu ernst nehmen scheint.

diesmal haben sie noch gewonnen aber der richter war ja auch ein bekennender Ipod Fan ( was für ein witz ) und nun wird der fall weiter gezogen.
 
wie @ThreeM schon schrieb: Schnellschüsse in alle Richtungen um Geld zu "verdienen"! Sieht für mich aus wie die Methoden der Film- & Musikindustrie... wir verklagen einfach mal n paar und das passt dann schon, damit wir die Umsatzeinbußen wieder reinbekommen und nebenbei vielleicht doch noch Gewinn erzielen, egal wie. Auf Kosten anderer aber wayne!?!?
 
Ich frag mich wohin das ganze patentzeugs noch geht...
Bestimmte Sachen gehen nicht anders... und wo is die grenze ? wieviel unterschied muss drin sein ?
naja... hier der streitpunkt : http://tinyurl.com/erx9k
 
@-=[J]=-: Stelle dir mal vor du machst dir Monate lang gedanken, wie du ein Problem lösen kannst und dann kommt irgendjemand daher und kopiert es einfach ohne das du davon Nutzen ziehst. Wird diese Kopie erfolgreicher als das Orginal ist es noch ärgerlicher. Somit sind Patente vernünftig.
 
@-=[J]=-: klar aber wo ist der punkt an dem es absud wird ? ich mein , klar, ne gescheite menüführung ist super viel wert und ich versteh auch creative wenn se was haben wollen. nur wirds langsam unübersichtlich wer was hat und was man noch machen darf. ich find halt, irgendwelche grundlegenden sachen soll man nicht patentieren dürfen. ich mach n patent aufs atmen oder lichtschalter allgemein .. und dann ? sowas mein ich ( natürlich stark abstrahiert ). aber klar, du hast recht mit der mühe usw.
 
Jahrelang haben alle bei Apple geklaut. Apple hat dazugelernt. Jetzt wird zurückgeklaut :-) ... wenn man bei diesem Spielchen: "Ich habs zuererst erdacht, ich habs aber zuerst eintragen lassen. Meine Anwälte sind aber besser als Deine" überhaupt von "klauen" reden kann...
 
Existiert in Amerika überhaupt noch das Wortgebilde "außergerichtliche Einigung" ? Oder kennen die nur "klagen" ? (ja Creative is in Singapur, aber ma allgemein)

Babelfish umschreibt es mit "agreement out of court". Ob die das wohl kennen?

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen