United Internet liebäugelt mit AOL Deutschland

Wirtschaft & Firmen Ralph Dommermuth, Chef der in Montabaur ansässigen United Internet AG, teilte nach der Bekanntgabe der aktuellen Quartalszahlen mit, dass man weiteren Zukäufen nicht abgeneigt gegenüber steht. Als möglichen Übernahmekandidaten nannte er AOL ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da will doch nicht etwa ein Chaosverein den anderen Chaosverein übernehmen?
 
@oleg_popov: Wieso choasverein? Begründung fehlt.
 
@oleg_popov: Chaosverein? '...die derzeitige Nummer zwei auf dem deutschen DSL-Markt ein Plus von fast 80 Prozent ausweisen.' Also, ich glaube, ein Chaosverein ist es nicht, sonst wären sie ja nicht Nr. 2.
 
Kein chaosverein?

Was ist ein anbieter der kunden kündigt die zu viel traffic haben. kundne mit zu vielen teleofnaten die flat kündigt und und und ist in meinen augen zu urnecht die nummer 2.
 
@sebastian2: Zu United Internet gehört ja nun nicht nur 1und1, sondern auch noch web.de gmx.de und ein paar andere. Und ich persönlich hatte weder mit web.de, gmx.de noch 1und1 je Probleme. MfG lordshadow
 
@oleg_popov: toller kommentar *gähn*
 
@lordshadow Ob man selbst probleme hatte ist ja auch wichtig aber eher enbensächlich. die probleme gibt es. und ich bezeichne zumindest 1und1 als chaosverein.
 
Wieder einmal macht Internet-Provider 1&1 mit Kündigungen von sich Reden. Diesmal trifft es allerdings Nutzer des VoIP-Angebots 1&1 Phone Flat. Was noch im Dezember wie ein Einzelfall aussah, scheint jetzt zur Methode zu werden. So gingen am 3. Mai Kundenanschreiben raus, die den Betroffenen vorwerfen, ihre Telefoniepauschale für Gespräche ins deutsche Festnetz gewerblich zu nutzen. Damit würden die Kunden jedoch gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen, weshalb 1&1 sich gezwungen sähe, den Flatrate-Vertrag zu kündigen und auf den VoIP-Standardtarif umzustellen.
http://www.onlinekosten.de/news/artikel/21091
1&1=Kundenverarsche pur
 
Solange Du kein Problem hast, ist 1&1 top, aber wehe der Kunde hat ein Problem. Dann heisst es 20 mal "Ihre Kundenummer bitte..." und die Zeit läuft, denn 1&1 verlangt die Minute 24 Cent für die besch***** Hotline wo kein Affe bescheid weiss... Für mich war das der Grund wieder zur Telekom & T-Online zu wechseln... Was machen schon 3 Euro Unterschied im Monat....
 
@Bobbie25: wenn du ein problem hast, kannst du die kosten zurück verlangen, ist deutsches recht
 
@Bobbie25:

Schicke deine Einzelverbindunsnachweiß an 1&1 mit der bitte auf Kostenerstattung und gut ist. Ich finde das 1&1 sehr kulant ist. Kein plan wie Ihr euch immer de Kündigungen hohlt. Flat (DSL6000) ca 200GB Traffic pro Monat und min. 2000Min ins deutsche Festnetz...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen