Windows Media Player 11: Music-Store Urge gestartet

Windows Vista Da voraussichtlich am 17. Mai eine öffentliche Betaversion des Windows Media Player 11 veröffentlicht werden soll, arbeitet man bei Microsoft jetzt am Feinschliff, damit alle Features funktionieren, wenn die breite Masse das neue Produkt testet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sch***** DRM. Des is dumm, hab mir mal a paar lieder LEGAL runtergeldaden. Und was war des ende? Bräuchte einen DRM fähgigen MP3-Player und wenn ich des Lied an der Stero-Anlage anhören will müsst ich die auch noch auf DRM umrüsten. Solang da nix besseres kommt bei mir keine chance.
 
@T-byte: itunes->ipod. wo ist das problem. oder einen kompatiblen player kaufen. ich verstehe nicht, warum noch immer so viele gegen das doch schon sehr faire drm protestieren. meckern muss einfach eine moderne welle sein auf der man mitschwimmt...
 
@thefab: Eine seltsame Definition von Fairness hast Du...
 
@thefab:.......Muß ich auch sagen. Wenn ich einen Titel legal gekauft habe, muß es mir auch freistehen WO und WANN ich ihn mir anhöre. Ich lasse mir doch nicht vorschreiben was ich für Geräte zu kaufen habe nur um ein paar Songs auch wirklich anhören zu können. Ist der selbe Scheiß wie der Kopierschutz auf manchen Audio CD´s der ein abspielen auf PC´s oder Laptops unmöglich macht, sogar auf manchen CD Playern. Sowas ist unmöglich.
 
Abgesehen von der iPod-Bindung ist die Musik aus dem iTMS wirklich als solche zu bezeichnen. Die Qualität ist ordentlich, natürlich mit Potenzial nach oben. Aber das wirklich faire "FairPlay" ist ein großer Vorteil. Ein gekaufter Song kann auf drei Computern (Macs und PCs) wiedergegeben werden und jeder Computer ist unbegrenzt oft aktivierbar und deaktivierbar. Das ist meiner Meinung nach sehr konsequent und fair.
Und, im Gegensatz zu Windows Media-DRM, funktioniert diese Art der Sicherung perfekt.
 
ne windows lizenz zu kaufen ist fair, aber drm ist der letzte mist... windows darf ich ja auch incht nur 5 mal installieren und das auf maximal 2 pcs oO aso, autofahren ab sofort nur noch 2 mal am tag und auch nicht an donnerstagen und sonntagen. aso, essen darfste auch nicht mehr wann du willst sondern nur während festgelegten uhrzeiten! ist zwar alles weit hergeholt und wenig realistisch aber wenn ich mir was kaufe will ICH es nutzen können WANN ich will und mich nicht um so nen mist kümmern. das ist für mich erst recht ein anreiz es illegal zu laden^^ wobei ich mir mittlerweile ne gute "alte" cd kaufe... oh mist ich mache mich dann ja strafbar wenn ich sie auf den rechner rippe um sie mir auf dem mp3 player anzuhören o_O ahhhhhhhhhhhhhhhh
 
@T-byte: Ich fänds gut, wenn dieses "Format" weitesgehend gemieden wird. Wir lassen uns nämlich immer enger isn Korsette schnallen.
 
naja, also meine gekauften itunes-songs konnte ich bisher überall hören. im schlimmsten fall musste ich eine audio-cd brennen für's auto. aber pro playlist kann ich ohne probleme 7 cds brennen. und mal eine andere frage: wer behauptet eigentlich, dass die "freiheit" so eingegrenzt wird? als es noch keine cd-brenner gab hat sich auch keiner beschwert, dass man cds nicht 1:1 kopieren kann. da gab es eine art "natürliches drm", nämlich die verschlechterung der qualität mit jeder kopie von der kopie. wenn ich meine musik ehrlich erwerbe gibt es keine problem. und mein mac spielt im übrigen auch jede cd mit kopierschutz tadellos ab oder extrahiert sie mit itunes. ganz ohne das umgehen von sperren, denn die funktionieren erst gar nicht. wir tragen nunmal jetzt aus, was die musikindustrie verschlafen hat, aber niemand hat uns gezwungen songs im p2p zu tauschen...
 
Die kriegen ja noch nicht mal MSN Music zum Laufen, ebenso hat MTV doch gar keine Ahnung von Webangeboten. Was damit zusammenhängen könnte, daß man nur unsichere Pseudowebbrowser, DRM-verdongelte und unsicher konfigurierte Systeme zulässt (damit dieser Frickelkram überhaupt eine Chance hat zu funktionieren).
 
Der ganze Gelumpe macht den Player noch lahmer und öffnet wieder Tür und Tor, sodass dann auch wieder fleißig Lücken im WMP 11 gestpoft werden müssen.
 
@Großer: das mit dem lahmer werden is mal ein guter satz. Genau so sehe ich das auch und nur aus diesem grund nutze ich kein WMA. Ich benutze foobar.Wenn ich damit ein lied öffne geht das 40% schneller.
 
Und zumal der dreckige DRM nicht funktioniert und nie funktionieren kann/wird. :-) Denn wenn man es abspielen kann, kann man es auch aufnehmen. Logisch oder? Und dazu gibts schon leichtere, bessere, schnellere und komfortablere Methoden als ein Mikro an die Boxen zu halten. *ggg*
 
Sieht echt gut aus (Urge + Windows Media Player 11 + Windows Vista).
 
Mit DRM, ohne MICH! ganz einfach
 
"Für knapp 10 Dollar können alle Songs heruntergeladen und beliebig oft angehört werden und nicht auf einen Player kopiert werden."

Aber dann doch besser: ... aber nicht auf einen Player kopiert werden.
 
Ich werde NIEMALS für Musik bezahlen!
 
@Loser: Klingt nach einer durchdachten und nachvollziehbaren Stellungnahme. Gratuliere.
 
@Das Nichts: Danke, ich finde, dass Musik frei sein sollte. Es sollten keine privaten Plattenlabens mehr geben sondern nur vom Staat finanzierte. Die Sänger sollten vom Staat durch Steuern ihren Lohn kriegen, ich mein jetzt nicht Millionen Euros oder so sondern einen normalen Lohn wie bei jedem anderen Arbeiter auch. Und die Lieder sollten alle frei und legal downloadbar sein. Schon klar, dass dadurch viele Sänger aufhören würden, aber das wären Leute die nur aufs (übeflüssige) Geld (mit dem man seinen 5. Mercedes kaufen kann) scharf wären und keine wahren Musiker die aus Liebe diesen Beruf machen! Wäre also nur positiv!!!
 
@Loser: Lass mich raten... Planwirtschaft findest Du auch geil?
 
@Loser: Ich finde du solltest, statt Musik zu hören oder dir beim Arbeiten Geld zu verdienen, lieber kostenlos und aus voller Liebe zum grünen Gras selbiges in meinem Garten mähen.

Denk mal drüber nach, dass nicht jeder Steuern für Musik abdrücken will. Der GEMA Mist und die Urheberrechtsabgaben sind schon schlimm genug.

Übrigens leben wir im Kapitalismus, und nicht im Egokommunismus in dem alle für dich Arbeiten ohne eine Gegenleistung zu verlangen.
 
@Schließmuskel: Musik ist ein wichtiger Bestandteil jeder Kultur, deswegen sollte es in den Händen des Volkes sein und nicht von irgendwelchen geldgierigen Plattenbossen. Die Musiker, Produzenten usw. sollten ja weiter Geld verdienen. Ein Vorteil wäre auch dass keine geldgierigen Bosse mehr irgendetwas diktieren könnten.
 
@nemesis1337: Die Urheberrechtsabgaben und GEMA werden dadurch ja überflüssig. Im Kommunismus werden die Waren gerecht verteilt, da arbeitet auch jeder bzw. muss auch jeder arbeiten. Was für eine Gegenleistung? Im Kommunismus bekommt auch jeder ein TV-Gerät, ein Auto, ein Dach unterm Kopf usw. was will man denn noch haben.
 
@Loser: Wir leben in einer freien/sozialen Marktwirtschaft, wenn dir die Musik gefällt kaufe sie für den Preis der durch die Nachfrage geregelt ist.
Dein Plan das der Staat bezahlt die Musiker, woher soll der das Geld nehmen zum bezahlen, dann wird er vermutlich Einfluss auf die Musik nehmen wollen. Kommt mir irgendwie so vor wie vor früher in den östlichen Regionen Deutschlands, Staat ist Pleite, aber kontrolliert die Medien. Sozialismus funktioniert nicht, der Mensch an sich ist ein Egoist. Natürlich gehört Musik zum Kulturgut, aber die Musik die auf dem Markt gehandelt werden, sind Welt weit agierend. Wußtest du das dass Copyright auf Musikstücken nach einer Zeit abläuft und somit frei wird? Somit sind Stücke auch auch frei.
 
@floerido: Das Volk sollte auch die Jury sein, es sollte per Abstimmung bestimmen wer ein Musiker sein kann und wer nicht. Also könnte nicht jeder Trottel etwas verdienen nur weil er Musik macht. Ist ja das Gleiche wie bei Plattenlabels (da gibts ja auch Juries usw.), nur dass nicht irgendein Geldgieriger Millionen für sich allein entwirtschaftet. Musik sollte das Eigentum des Volkes sein, der Staat ist das Volk und umgekehrt. Wenn der Staat pleite ist, dann ist das auch das Ende jeder Nation ausser man will sich an fremde Mächte verkaufen.
 
@Loser: Das Volk ist jetzt doch schon Jury. Kauft es die Musik wird der Musiker von der Plattenfirma weiter gefördert. Aber jeder darf Musik machen, weil jeder seine Meinung äussern darf, du darfst auch nicht davon ausgehen das dass Volk zusammen die selbe Meinung hat, der Mensch ist ein Individum, somit wäre es wenn das Volk im ganzen entscheiden würde unfair, weil wenn man einen ausgefallenen Geschmack hat, hat man keine Chance die Musik die man mag zu bekommen.
 
@floerido: Da hast du auch Recht.
 
@Loser: " Ich werde NIEMALS für Musik bezahlen!" Genau, lass sie dir schenken. Deine radikalen Floskeln gefallen mir. Nur so entwickelt sich eine Gesellschaft.
 
@Loser: "ein Dach unterm Kopf usw" finde ich an diesem thread am tollsten *LOL*
 
@Loser: Dann hör doch einfach auf Musik zu hören, dann musst du auch nichts bezahlen. Geht ja ma garnicht hier. So etwas dummes wie dich habe ich lang nicht mehr gesehen. Das letzte mal habe ich sowas dummes gesehen als der Hund von meinem Nachbar minuten lang an seiner eigenen Scheiße gerochen hat.
 
@Loser: bin zwar nicht so ganz Deiner Meinung, aber das ist doch echt ne absolut interessante Idee. Schade, daß hier kaum jemand bereit ist, sich ernsthaft auf die Diskussion darüber einzulassen. Totschlagargument "Kommunismus" und dumme Sprüche, um die Idee ins Lächerliche zu ziehen... Wenn mit Ausnahme von floerido hier echt keinem was sinnvolleres einfällt, sollte man doch eigentlich ins Grübeln kommen, wie erbärmlich das bestehende System im Vergleich abschneidet ... @levellord: Der Hund dachte sich vermutlich bei Deinem Anblick genau dasselbe
 
WTF. to urge - drängen: dringend bitten: forcieren
 
@sparkle: Ich weiß auch nicht, was man sich bei der Namensgebung gedacht hat... Vielleicht hoft man ja auf den frantic urge :-)
 
Ich glaube mein Pc sprengt sich selbst in die luft bei Wma mit Drm. Ob das auch der Wmp6 abspielt :D. da streame ich lieber weiter meine dj set mit winamp weiter :) will mein pc ja noch weiter benutzen
 
Ist das jetzt son abodienst wie Napster? Das habe ich mal getestet und ich fande das System gar nicht so schlecht trotz drm. Was ich aber nie machen würde ist für 13€ ein download kaufen der nach spätestens 8 Jahren Datenmüll ist (2x auf anderen Rechner kopieren) das mache ich nicht mit das Betrug! Ich habe in dem zusammenhang auch das Gefühl vielen Leuten die bei iTunes kaufen ist das nicht so klar...
 
@Zapp Branigan: und was ist mit den chemiebetrügern die dafür sorgen, dass das endprodukt cd bei durchschnittlicher lagerung nur ca. 10 bis 15 jahre hält (im bestfall aber auch 80)? das ist wiederum okay? und auch wenn ich mich wie der rächer für itunes fühle: du kannst itunes unter deinem account so oft starten wie du willst, den gleichen song maximal gleichzeitig auf 3 rechner hören. 7 mal eine bestimmte playlist brennen... die gekauften songs übertragen... wo ist nochmal das problem? dass du das haus zum kaufen der musik die du genau in diesem moment hören möchtest nicht verlassen musst? nobel geht die welt zu grunde.
 
Ist das jetzt son abodienst wie Napster? Das habe ich mal getestet und ich fande das System gar nicht so schlecht trotz drm. Was ich aber nie machen würde ist für 13€ ein download kaufen der nach spätestens 8 Jahren Datenmüll ist (2x auf anderen Rechner kopieren) das mache ich nicht mit das Betrug! Ich habe in dem zusammenhang auch das Gefühl vielen Leuten die bei iTunes kaufen ist das nicht so klar...
 
@Zapp Branigan: ah sorry wie kann ich sowas weg machen?
 
@Zapp Branigan: auf das kleine symbol neben dem grünen plus drücken und den inhalt löschen... mehr geht nicht.
 
Gibts dann auch wieder eine DRM-bereinigte WMP Version? :-)
 
Man kann nur raten alles was mit DRM zu tun hat zu umgehen.. Es lebe MP3 :)
 
@Bios: mit anderen worten : es lebe das raubkopieren . ? und in fünf jahren kannste auch keine neuen mp3's mehr hören weil niemand die musik finanziert die vorher aufgenommen werden muss um daraus irgendwann mal mp3 mit schlechtem klang daraus zu erstellen.
 
Hey
ich wollte jetzt mal jemanden fragen ob mir jemand sagen kann, wie ich urge auch in deutschland nutzen kann! ich hab bereits alle sumgestellt trotzdem bekomme ich immer error... blabla... only in states of the united states ... blabla.

... HILFE!?
 
lieber 10euro, als 6000euro. DRM ist kein problem, aber die ganze p2p kacke. weg mit den fingern so was. napstar ist da besser
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte