Betriebssystem Suse Linux 10.1 mit 3D-Effekten fertig

Linux Seit gestern steht die Version 10.1 der Distribution Suse Linux zum kostenlosen Download bereit. Neben den üblichen Updates wurde die Softwareverwaltung umfassend überarbeitet und 3D-Effekte für den Desktop stehen zur Verfügung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mmmmh ... sieht ja ganz nett aus. Fragt sich nur, wer sowas braucht! Und die Krümmungseffekte sehen auch noch reichlich "eckig" aus :-/.
 
@dfx23: "Die Version 10.1 der Distribution Suse Linux zum kostenlosen Download bereit". Darum besser als XP und Vista
 
@dfx23: Klar sieht das eckig aus, warum auch nicht? In der Regel wird man diese Krümmung nur einen Bruchteil einer Sekunde sehen, warum also extrem viel Rechenzeit verbraten um das ganze 'Vollrund' darzustellen?
 
Die Krümmungseffekte etc. werden sicher besser werden. vielleicht kann man die anzahl der ecken in den Optionen festlegen, damit man die Effekte an langsameren PCs nutzen kann.

Und es wird sicher auch andere Effekte geben. zum beispiel einfach auf die Seite drehen.
PS: ich habe auf meinen zweit PC Linux 10 installiert aber die Effekte noch nicht heruntergeladen.
wenn ich nicht vergesse schribe ich was übe die anderen Effekte rein.
 
@sammler: Wenn die Kostenlosigkeit alleine ein System besser machen würde als Windows, müsste bspw. auch ReactOS besser sein als Windows und da habe ich doch so meine Zweifel.
 
@TiKu: ReactOS befindet sich derzeit noch im "Alpha Status": "Bitte beachten Sie, dass sich ReactOS noch in der alpha Phase befindet und es derzeit nicht empfehlenswert ist, es für die tägliche Arbeit zu verwenden." Übrigens wird bald Version 0.3 erscheinen.
 
@frik85: Hey, das weiß ich doch. Ich kompilier mir selbst jede Woche den aktuellen SVN-Trunk.
 
@TiKu: Trotzdem hinkt der Vergleich. Man kann nicht alpha Software mit über 10 jahre lang gereiften Software vergleichen. @sammler: Denke bitte nächstes Mal vorher nach, bevor du einen Unsinn herum trollst.
 
Das beste Betriebssystem gibt es nicht im Allgemeinen. Das muss jeder für sich selbst wissen. Ein gutes Betriebssystem zeichnet sich erst mal dadurch aus, dass es die Anwendungen, die man benutzen möchte, auch ausführen kann, sonst bringt es einem herzlich wenig. Und der Preis hat rein gar nichts mit der Wertung eines Produktes zu tun, oder würdest du sagen dass ein Fiat Panda besser ist als ein Porsche Cayenne nur weil er nur einen Bruchteil kostet? Dazu gibt's dann das Preis-Leistungsverhältnis...
 
@dfx23: Zum eckigen Krümmungseffekt: Das liegt daran, dass die Verzerrung anhand mehrerer simulierter Federn berechnet werden.
 
Weiß jemand wenn es die DVD zum Download geben wird?
 
@Großer: Bitte!!! Erst lesen dann posten http://download.opensuse.org/index.html
 
@Großer: angeblich am 18. also eine Woche nach den CDs. Es soll auf Sourceforge auch ein Tool geben das aus den CDs eine DVD produziert aber ich hab schon gelesen daß jemand damit Probleme hatte (DVD bootet, Installation startet aber bei der Paketauswahl sollen keine Quellen gefunden worden sein).

Also ich warte auf die DVD
 
@sammler: Genau, dann wüsstest Du das die DVD noch nicht verfügbar ist.
@Harald.L Danke für die Info.
 
@Großer:

joo... ab 18.05.06 - ciao kallle/redskunk :-)
 
Klasse Sache. Jetzt muss ich nur noch auf eine entsprechende Kubuntu / Ubuntu Version warten, weil ich SuSe nicht mag :/
 
@brand10: was hat (k)ubuntu mit suse zutun? den 3d desktop kannste dir dort auch selbst installieren, ist "nur" ne erweiterung, mit suse hat das reingarnichts zutun
 
@brand10: (K)Ubuntu basiert auf Debian, während Suse eine eigene Distribution ist. Das sind Äpfel und Birnen...
 
Das weiss ich selbst! Ich meinte, dass ich ein (K)Ubuntu will, welches XGL offiziell unterstützt und eingebaut hat. Das ich das notfalls auch per Hand hinzufummeln kann, ist mir klar.
 
Nochmals die Frage....wieso hängen hier auf einer Win Seite soviele Linuxanhänger rum ? Kapier ich nicht....ihr könnt doch mit den MS infos gar nix anfangen ?
 
@Atze78: Gegenfrage: Warum sollten sie hier nicht rumhängen? Viele Linux Nutzer benutzer auch Windows. Ich zum Beispiel - wenn auch Win nur noch zum daddeln. Trotzdem informiere ich mich hier weiterhin...
 
@Atze78: geh doch mal auf www.linfuture.de
 
@Atze78: Man sollte nie die Scheuklappen aufhaben und sich heterogen informieren.
 
@Atze78: und weil es Bootmenüs gibt :)
 
@Atze78: Ich hab hier schon ewig "Mischbetrieb". Auf dem Server sowie dem Router mit Firewall läuft SuSE Linux, auf den Arbeitsplätzen läuft XP (bzw. kann ich auf meinem XP-Rechner per VMWare auch mal Linux parallel starten).
 
@Atze78: hm, ich fahr zwar nissan, darf ich mich nun über andere autos nicht mehr informieren
 
@John-C: Linfuture.de heißt jetzt "LinTelligence"
http://www.lintelligence.de/
 
@Atze78: Hallo, vielleicht weil "die Linuxanhänger" auch noch andere OS haben? Früher mal nur Microsoft Windows benutzt haben, und Winfuture die alte Lieblingsseite ist? Außerdem wird hier auf Winfuture zwar nur ein Link zur Windowsversion (z.B. bei der Operameldung heute) gesetzt, die Software selbst gibt es aber für Unics und Windows. Außerdem ist es doch ganz nützlich mitzulesen, ob es sich zur Zeit lohnt, überhaupt mal wieder Windows zu booten. Es hat ja oft Monatelang solche fiesen Sicherheitslücken, da ist man froh, es nicht nutzen zu müssen, und noch besser, zu wissen, das gerade eine schlechte Zeit ist, das alte Microsoft-Windows zu booten, trotz installierter Service Packs und Patches. Gruß, Fusselbär
 
@Atze78: da würd ich mich doch eher fragen wieso es auf ner win seite news zu linux gibt
 
@Atze78: naja manche hier sind ein bisschen extrem mit dem trollen! ich nutze xp und gentoo als anhänger einer seite sehe ich mich nicht :-)
 
@John-C: Es kann ja sein, dass ich nicht lesen kann, aber wenn ich Deinen angegebenen Link verwende (www.linfuture.de), werde ich automatisch auf www.winfuture.de geleitet und lande auf dieser schönen :-) Startseite ...
 
Auf allen Screenshots ist bisher deutlich zu erkennen, dass die Funktion in der Praxis absolut nutzlos ist! Wenn ich die Hilfe "fullscreen" aufrufe, dann will ich so schnell wie möglich den Text erfassen können und mache mir nicht unnötig das Leben mit einem "Umgekehrte-Litfasssäule-Effekt" schwer.
 
@Chatty: Daher muss man das ganze ja auch nicht nutzen - können tut mans aber... Ist halt wie bei Vista. Da wird es auch erstmal an sein - bis man es genervt abschaltet. PS: Ja, ich brauche das nicht!
 
@Chatty: Das stimmt, sieht grausam aus.. Bei Vista ist ja nicht alles 3D - und mit Absicht. Solche 3D Effekte wie auf dem Screenshot sind nutzlos und machen die Bedienung nicht leichter, sondern viel unübersichtlicher. Bei MS macht man einen sehr schönen Kompromiss zwischen der Benutzerfreundlichkeit und Design.
 
@Chatty: außerdem geht xgl wesentlich weiter, du kannst es mit plugins erweitern und genau einstellen was du wie haben willst. und btw "brauch" man kino, musik usw auch nicht, aber ist doch ganz nett mir :)
 
@Chatty: Xgl bescheunigt den X-Server (mit Open Glide), die Effekte, die gezeigt werden sind nur für den Vorführeffekt. Man kann Xgl auch ohne den Eye-Candy (also ohne die Effekte, für die Compiz verantworlich ist) benutzen. Ich mache das so auf meinem Suse, dann sieht es aus wie immer und ist einfach nur schnell, sauschnell um genau zu sein. :-) Gruß, Fusselbär
 
@Chatty: Das würde ich mal nicht sagen. Ich habe diese Xgl-Effekte bei mir in der Arbeit unter Ubuntu jetzt schon einige Wochen laufen, und sie sind verdammt praktisch. Was ich z.B. ständig brauche sind Transparenz und Scale. Mit Alt+Mausrad kann man jedes beliebige Fenster stufenlos transparent machen, das ist praktisch wenn ich z.b. im Hintergrund Thunderbird mit den Daten für einen neuen Benutzer habe, den ich auf dem Server anlegen soll, und im Vordergrund eine Konsole, in der ich den Benutzer eben anlege. Anstatt jetzt mühsam beide Fenster so zu positionieren das ich beides sehen kann, mache ich mit Alt+Mausrad runter einfach die Konsole ein bißchen transparent, so das ich die E-Mail im Hintergrund sehen kann.

Scale ist ähnlich wie Exposé von Mac OS X, hat aber ein paar mehr Funktionen, das ist extrem praktisch wenn man mehrere Fenster offen hat. Der 3D-Würfel macht das Konzept mit mehreren Desktops gerade für Anfänger endlich mal verständlich, und die neue "Rubberband"-Darstellung für virtuelle Desktops ist ebenfalls genial. Was als Grafiker sehr praktisch ist, ist das man mit Strg+Mausrad stufenlos in den gesamten Desktp hineinzoomen kann, das ist u.U. auch praktisch für Leute die irgendwelche kleinen Schriften nicht lesen können.

Wie gesagt, ich benutze es seit mehreren Wochen und es ist definitiv mehr als nur Spielerei...und Xgl bzw. Compiz wird ja ständig durch neue Plugins erweitert ... hier ist der Vorteil gegenüber Vista, das man die Effekte bzw. Plugins ein/ausschalten kann wie man es persönlich wünscht.

Tom
 
finde den screenshot ehrlichgesagt etwas unglücklich gewählt, da man kein bißchen sieht, was xgl eigentlich kann/ist. btw ist es doch soweit ich weiß kein programm, sondern die weiterentwicklung/ersatz für xorg bzw wird als solchet vom system angesprochen. ist doof zu erklären da xgl prinzipiell ja doch noch auf xorg läuft. die die sich wirklich ein bild von machen wollen können ja die kororaa live cd ausprobieren für xgl (nicht suse, speziell für xgl) http://tinyurl.com/ppn8j lohnt sich
 
@macbeth_xp: Ich find das Bild auch unglücklich gewählt. http://www.ossblog.it/post/321/xgl_screenshot_x11_xorg_opengl
 
Also ich bin hin und her gerissen, Suse Linux hatte ich noch nie ausprobiert, Ubuntu schon, soweit ist Ubuntu eine tolle Alternative, aber leider stören mich noch die sehr vielen sudo eingaben, bei meiner Hoary Hedgehog version hatte mich gestört das die Festplatten mit Ntfs nicht automatisch erkannt wurden und meine Maus im Browser Firefox nicht die Daumentaste für zurück funktionierte, da mußte man erst wieder einen Eintrag in eine systemdatei auf Explorer umstellen.Jetzt habe ich mir beide Versionen gezogen, Suse wie Ubuntu 5.10 Breezy Badger.Mal sehen welches der BS es auf meinen System schafft.
 
@maxheadroomxp: Einfach ausprobieren. Kostet ja nix :)
 
Der ganze 3D Unsinn ist doch für die Tonne, weder unter Linux noch unter Vista finde ich das gut, aber für den Großteil der User ist doch die eigens angepasste Oberfläche ne Art Schwanzverlängerung. Mich stören so grafische Gimmicks ehere beim arbeiten, was will ich mit Transparenten Fenster etc. das was da drunter ist sieht man doch eh nicht richtig. Nur Gimmicks und Leute die drauf reinfallen.
 
@[U]nixchecker: Äääh Transparenz schafft eine höhere Informationsdichte. Man muss nicht lesen können was dort steht, aber man kann es erkennen.
 
@sladaloose, das hast du mit Sicherheit recht, dass das ne höre Informationsdichte schafft, die aber nix anderes bewirkt, als das du das wesentliche nicht mehr richtig erfassen kannst. Das ist wie bei nem Schreibtisch, bei dem alles wie Kraut und rüber übereinander liegt, da kannst du auch viel erkennen, aber finden tut man trotzdem nix.
 
@[U]nixchecker: Prinzipiell hast Du nicht ganz unrecht. Trotzdem finde ich gerade den 3D Würfel Desktop mehr als nur geil. Er schafft ein deutlich einprägsameres Bild Deiner Desktop Umgebung und schlägt die winzig kleinen Virtual-Desktop Abbildungen um längen. Abgesehen davon wirkt es modern, verbraucht dank XGL weniger Resourcen, als wenn ich in XP ein Fenster ziehe, die Video Wiedergabe wird extrem beschleunigt usw. Fazit: Ich finds einfach gut.
 
@[U]nixchecker: Man braucht ja weder die 3D Effekte noch die Transparenz zu nutzen. Schmeiß die Plugins weg und nutze nur den schnelleren Bildaufbau der Oberfläche, da diese nun ja durch die (3D) Grafikkarte berechnet wird. So wie es bei OSX schon seit Jahren ist. Zwingt dich jemand das zu benutzen? Nein! Und ja, ich finde das auch Schwachsinnig - und trotzdem bin ich froh, dass es sowas gibt.
 
@[U]nixchecker: Das mag dir unsinnig erscheinen. Wenn man aber keinerlei Geschwindigkeitseinbussen hat, wie es unter Linux der Fall ist, sondern die Benutzeroberfläche um ein vielfaches beschleunigt wird, könnte man anders darüber denken.
 
@[U]nixchecker: Die Transparenz ist meiner Meinung nach die beste Erfindung nach den Fenstern. Man fühlt sich nicht so auf ein Fenster beschränkt, sondern man bekommt den Eindruck vermittelt dass es nicht ein Computer ist in den man schaut. Ich fühl mich freier dadurch. Zudem finde ich es immer gut, wenn eine Technologie die Augen nicht noch eckiger macht. Fehlt nur noch der runde Bildschirm :) . Aber ich verstehe auch, dass es nicht für jeden gewinnbringend ist. Wäre auch schlimm, wenn jeder die gleiche Meinung hätte.
 
watn spielzeug! ich mein ich hab nix gegen 3d desktop. finde das klasse wenn dadurch die taskleiste aufgeräumt werden kann. aber das was ich daoben sehe, brauch nun wirklich kein schwein. ich benutze auch gern linux und auch gern windows aber das muss ich mir in meiner linux distri nicht geben. meistens ist das spielzeug der nur speicher frist.
 
@diceone: Richtig, dass musst du dir nicht geben. Keiner wird dazu gezwungen, denn es wird lediglich angeboten. Ich will das auf jeden Fall erst mal ausprobieren und dann entscheiden.
 
Suse ist meiner Meinung nach eine sehr solide Distrubtion. Bei Bekannten läuft SUSE 10.0 seit der ersten Installation von fast einem Jahr, durchgehend ohne Probleme. Xgl ist eine zukunftorientierte Benutzeroberfläche, die es erlaubt, die Arbeitsumgebung, ähnlich wie Microsoft es mit Windows Vista vor hat (Direkt x), mit OpenGL zu betreiben. Die Vorteile kann man sich bei Apple angucken. Die Oberfläche ist rasend schnell, bei gleicher Hardware und sie ist erst im Anfangsstadium. Das bedeutet, man wird noch viel davon hören. Xgl auf KDE oder Gnome, dass ist der Knaller. Zum Beispiel hat man einen Würfelartiken Desktop und man kann beliebig hin und her schalten, und sich unterschiedlich Anwendungen plazieren und sie untereinander austauschen. Ich hab mir mal die Demo von Kororaa gezogen und war sehr begeistert. Es sind viele nützliche Effekte möglich, genauso gut kann man auch alles abschalten. Ob man gebogene Fenster braucht, oder wabblige Fenster, oder sonst was, entscheidet der Anwender. Wichtig ist meiner Meinung nach, dass man es nutzen kann, wenn man will. Der Anwender kann das entscheiden. Der Anwender kann natürlich die Benutzeroberfläche wählen, die er möchte. Ob nun mit, oder ohne Xgl.
 
@sesamstrassentier: du bringst es wohl auf den punkt! :-> wie gesagt...nicht vom wf-screenie ablenken lassen...
 
Wie ist die Systemvoraussetzung?
 
@christian1985: ähnlich vista (wenn du alle effeckte gut dargestellt haben willst)
 
@ccc: Absoluter Unsinn. Vista ist kein Vergleich, es ist viel Speicher- und Prozessoerlastiger als die Linuxvariante, die ein bestehendes System nicht ausbremst, sonder beschleunigt. Bevor Windows was beschleunigt, musst du erst mal aufrüsten. @christian1985: Wenn du Suse 10 drauf hattest und eine durchschnittliche Grafikkarte, mit funktionierender 3d-Beschleunigung hast, wird Suse 10.1 mit Xgl einwandfrei und flüssig(er) laufen.
 
@christian1985: ich denke die ist bei weitem unter der von vista. ich hab eigentlich keine ahnung, aber wenn ich schon höre das neue pcs aufkleber zur vista tauglichkeit bekommen. oder das es irgentwelche tests gibt mit denen man feststellen kann obs läuft... naja, die kororaa xgl livecd hatte jedenfals ziemlich geringe systemvoraussetzung
 
@christian1985: ich schrieb ja auch "ähnlich" für vista langt jede dx9 karte (30 euro) jede 2ghz cpu (45 euro) jede 20gb festplatte (30 euro) und nun sag nochmal suse wäre nicht ähnlich anspruchsvoll...
 
@ccc: wieso zur hölle brauch man ne directx9 karte für einen auf OpenGL basierenden xserver? und die systemvoraussetzungen sind nun wirklich nicht ähnlich, auch nicht wenns in anführungszeichen geschrieben ist
 
ich hab xgl von livecd auf meinem laptop laufen gehabt und lief butterweich mit 800mhz cpu und 100mhz grakatakt, das ding brauch nicht viel, hat mich selber überrascht wie rund das läuft
 
@christian1985: hi habs gerade getestet : es läuft wunderbar mit ner 9600 - der screenie zeigt nicht wirklich was xgl alles so kann...
 
@christian1985: hab ich geschrieben das man fürs xgl ne dx9 kartte braucht oder hab ich geschrieben das die anforderungen ähnlich sind? wie im kindergarten man muss alles 100x erklären bis es die mit etwas weniger IQ auch verstanden haben, also nochmal ganz genau: ich meinte im letzten posting das für vista ein recht günstiger pc langt (günstige dx9 karte, relativ kleine hd, günstig 2ghz cpu) und genauso siehts auch beim linux xgl aus, es genügt ein halbwegs aktueller pc, ihr könnt mir erzählen was ihr wollt mit eurem gschmarri "läuft auf meinem 800er laptop" war das die frage? ich hab hier 12 rechner stehn und wenn ichs age das aufnem pc unter 2ghz das arbeiten nicht besonders viel spass macht mit nem OS das als GUI luna/kde/gnome nutzt dann ist das auch so, es geht hier net darum was möglich ist, sondern womit man "gut genug" ausgerüstet ist, sicher läuft macosx auch aufnem 350er g3 aber spass macht des net, genauso macht xgl inkl. kde kein spass auf maschinen unter 1,5ghz, wer was andres behauptet den muss man nicht ernst nehmen
 
find ich echt schön das du 12 rechner hast, war das auch die frage?^^ außerdem sollte meine aussage nur verdeutlichen (für die, die ein beispiel haben wollen), dass es auch auf weniger hochgezüchteten kisten gut läuft. btw ist es kein 800er laptop, sondern nen centrino den ich auf 800 habe laufen lassen. denk auf nem 800er p3 wirds mit xgl eng... edit: mit der livecd von kororaa kann sich außerdem jeder selber ein bild machen und muss sich weder auf dein gschmarri noch auf das der anderen verlassen
 
Auf jeden Fall ist das n guter Anfang und ein guter Versuch alles Übersichtlicher zu machen.
Ich werd noch auf die LiveDVD warten....und ich versteh nicht warum die leute immer so viele dumme Fragen wie "warum gibbet hier linuxinfos" fragen... milliardenmal besprochen aber immer noch blinde hier....
 
hier könnt ihr xgl mal im einsatz sehen, ist allerdings schon etwas älter. http://www.hybrid-fusion.com/xgl/xgl-demo1.xvi
 
Oh Leute - warum gibt es Neuheiten? Man probierts aus, und was gut ist bleibt. Sonst würden wir heute alle noch die Kartoffeln von Hand aus dem Acker rupfen (und bei unserem Lehnsherren abliefern). :P
 
Da möchte wohl jemand auf Windows Vista machen...
...Total eckig.
 
@ephemunch: hast du es schon getestet?(bitte wf , machts einen anderen screeni)
 
Wenn es jemand schafft Xgl marktfähig zu nachen, dann Suse. Zumindest hier in Deutschland. Da man bei Novell leider keine Treiber mehr hinzufügt, wird es für den einen oder anderen ein größeres Unterfangen Xgl zum Laufen zu bekommen. Ich empfehle die kommerzielle Version von Suse, die aus 2 DVD`s besteht und mit einer Computerzeitung geliefert wird. Kostenpunkt 12 Euro plus 2 Euro Versand. Dafür hat man dann aber wirklich alles zusammen. Wo man die bekommt, sollte man selbst gucken. Wenn ich das hier poste, ist das bestimmt unerlaubte Werbung. Die Zeitschrift fängt mit "Easy" an. Ich hab sie mir jedenfalls bestellt und in einer Woche gehts los. Super Sache.
 
Moin
Also ich wollte evnt. auf Suse Linux umsteigen und wollte fragen ob ich da irgenwie STEAM zum laufen kriegen kann das ich Counter Strike zogggen kann. Geht das und wie?
Und welches Linux muss ich mir runterladen also der Link hier auf www.WinFuture.de
ist welches ich da wählen muss hab nen AMD Athlon XP 3000+.
Danke schon mal =)
 
@ChiLLkiLLer: des must du mit wine machen(is normalerweise schon mit dabei), erkundige dich auf der wineseite-da stehts - leider auf englisch....
 
@ChiLLkiLLer: Was sollen diese Fragen á la: "Ich habe mir jetzt Diesel-Kraftstoff gekauft. Kann ich damit auch meinen Benziner fahren?" Von Windows kann man nicht einfach "so" auf Linux umsteigen, da letzteres keine "Alternative" zu Ersterem ist. Bevor Du weiterhin schlaue Fragen stellt, solltest Du Dir folgenden Artikel einmal durchlesen: http://www.felix-schwarz.name/files/opensource/articles/Linux_ist_nicht_Windows/
 
ich werde es aufjedenfall mal testen
 
ich kann mich noch sehr gut an das geschrei bei vista erinnern aber selber ziehen sie nach , ist nurnoch die frage ob diese effekte bei den userrn auch ankommen wa ich stark bezweifle.
 
@bed080: Falsch, denn Xgl war früher da als Windows Vista. Von Nachmachen kann also keine Rede sein. Und die Effekte kommen sehr gut bei den meisten Nutzern an. Grund: Man kann die Effekte nutze, die man auch wirklich will. Es wird einen absolut nichts aufgedrückt, da Xgl eine eigene Entwicklung ist, die man selbstverständlich garnicht installieren muss.
 
du kannst die geschmäcker auslegen wie du möchtest aber bei Vista kannst du ebenfalls das design manuell anpassen .
 
xgl war ewig vor vista da, bzw in entwicklung. außerdem geht xgl wesentlich weiter, die oberfläche von vista kann man kein bißchen mit xgl vergleichen^^
 
hallo Leute
das mit den effekten find ich auch bemerkenswert, der screenshot zeigt ein maximiertes fenster das wenn beiseite gezogen wird ein kurzen blick auf den desktop ermöglicht um danach wieder zurück schnellt wie ein Gummiband.
dies ist aber nur ein effekt von mehreren, allerdings musste ich feststellen das Xgl nur unter Gnome gut läuft bei KDE funktioniert es zwar allerdings giebt es probleme mit dem " Systray " da bleiben die icons nicht drin.
auserdem kann das Look&Feel der Fenster nicht gewechselt werden.
alledings giegt es mehr neues in Suse-Linux und darauf kommt es mier an.
Gruss Uppy
 
Das ist doch das oder so änlich was ich gesucht habe, leider aber für Windows...
 
was isn eingentlich der unterschied zwischen i386 und ppc
 
@Death_By_Stereo: ppc steht für PowerPC also die alten Mac ohne intel prozessor, i386 sind "normale" 32bit Prozessoren (Pentium 3,4 Athlon,Duro, usw)
 
@ Seb-(lx&xp): Danke hab gott sei dank eh die reichtige VErsion runtergeladen, boah geiler Speed ich lad das runter mit durchschnittlichen 300Kp/s, Respekt
 
würde auch gerne mit soviel kb ziehen. leider scheinen die server etwas überlastet zu sein ich erreiche nur 0,0 kb :(
 
Um das richtig nutzen zu können muss wohl erst die 3D-Maus erfunden werden :P
 
@bf2modsde: Vielleicht kann man das Mausrad als Steuerung für die Z-Achse nehmen, wenn es umbedingt in 3D sein muss.
 
Ich habe die Distribution von anfang an! also ich hatte erst 8.2 und dann udatet =) schon seit 3,5 jahren glaube ich!
 
@hackdima: von anfang an XD ...ok ... bei mir wars aber auch die 8.2 die ich als erstes gekauft hatte
 
ist die download bare DVD anders als die Kaufbare DVD? oder ist da echt nur das buch net dabei zusammen mit dem Suport??
 
@tux-züchter:
hallo ich hab in der Vergangenheit bei version Suse-Linux 10.0 (kaufversion) im vergleich zur OpenSuse (download version ) die erfahrung gemacht das wenn ich zusätzliche Download Quellen angegeben habe zb. ( "http://packman.links2linux.de/" viele Multimedia Programme ) das die Instalation unter Suse-Linux (kaufv.)
immer hervorragend geklappt hat (Abhängigeiten) im gegensatz zur OpenSuse vesion.
fazit Nowell's DVD ist meiner meinung nach komplett und deshalb kaufe ich mir es.
allerdings rate ich dir versuche die Freie version und falls dich etwas stört kannst du dir immer noch eine kaufen.
 
@tux-züchter: danke für die schnelle antwort .. hmm naja suse wäre mir aufjeden fall wieder die 50€ wert ...bin schon seit der 8.2 dabei , aber ich bin "noch" in ner schulischen ausbildung und relativ knap bei kasse :-) deshalb dachte ich wenn ich ma auf es aktuelle buch verzichte..... hmm aber naja warscheinlich muss ich se mirdoch wieder kaufen...
 
@tux-züchter: Da kauf ich: http://www.linux-magazin.de/Produkte/el_suse101.html
 
Hats schon irgendwer geschafft den ATI Treiber zu installieren ? Hab keine 3D Unterstützung für meine X600.
 
@species: hab seit soeben die 10.1 auf der Pllatte und probiere ein bischen.Normalerweise hat ATI immer
um den 10. des Monats einen neuen Treiber auf Lager,diesmal hat sich ATI anscheinend verspätet. Ich
würde an Deiner Stelle noch ein bischen warten,der neue Treiber kann jeden Moment auf dem Server
auftauchen.Jetzt erst noch einen "Alten" einspielen wäre nicht sinnvoll.
 
@species: Der Kernel-default und der Kernel-source müssen die selbe Versionsnummer haben. Also wenn der Kernel 2.6.13-15-default ist, muss der Kernel-source ganauso aussehen. Das kannst du ganz einfach unter Yast nachschauen.Zusätzlich brauchst du gcc++. Vielleicht lag(liegt) es daran?
 
Hallo,

kauft euch doch die DVD,CD oder Box Version bei http://www.linuxisos.de

Sehr guter Service und 24 Stunden Versand. Hat super geklappt
 
Coole sache werde ich mir vielleicht mal laden so zum ankucken. aber so lang die Benutzerführung von linux s schlecht is ersetz ich mein xp net.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles