Apple QuickTime 7.1.0 - Audio- & Video-Player/Codec

Software Anlässlich der MacWorld Expo in den USA hat Apple nicht nur neue Hardware und Software präsentiert, sondern auch ein neues Update für seinen Video-Players QuickTime 7 bereitgestellt. Die QuickTime Version 7.1.0 ist sowohl für die neue, als auch die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was bewirkt das Update?
 
Ich hasse Quicktime...da schreits bei mir im Kopf immer gleich Apple, Adware, Spyware, Virus, Toolbar...Help! :-)
 
@pascalm: Wenn das Ironie sein soll ist die mal voll dämlich!! Wenns dein Ernst ist, kann man dich echt nur noch bemitleiden. Apple und Spyware?? Hallo?? Ich weiss ja ne wo du lebst, aber du hast ja mal echt keine Ahnung.
 
@pascalm: War das etwas zuviel dünne Alpenluft? :)
 
na dann wird die alternative version wohl auch heute oder morgen ein update bekommen :)
 
Eine grauenvolle Software.
 
Ich verstehe immer noch nicht was an Quicktime so toll sein soll, dass ich für ihr beschissenes Format (mit noch beschisseneren Codecs) zahlen soll, nur damit ich wirklich Vollbild geniessen darf. Apple wach auf!
 
@JTR: Ist ja nicht weiter tragisch, solange es die Alternative Version gibt. Aber stimmt schon. Während man andere Formate wie WMV, AVI, MPEG mit allen möglichen Playern abspielen kann verlangt Apple den Quicktime Player. Ohne die Alternative Version würde ich eben ganz einfach darauf verzichten. Aber das ist wohl der Weg von Apple. Den Usern irgendwas aufzwingen zu wollen. Sieht man ja schon am iPod bei dem ohne iTunes nicht viel geht. Ein absolutes No Kriterium für mich übrigens mir niemals einen iPod zuzulegen. Aber das ist ja auch schon wieder ein anderes Thema.
 
@JTR:
Das ist doch Quark, man kann den Ipod mit vielen anderen Programmen auch ansteuern! Da wäre zum Beispiel Winamp, oder die Tools von Redchairsoft...es gibt da viele Möglichkeiten...ITunes ist keinesfalls Pflicht. Ich verwende z.B. kein Itunes, sondern nur Windamp um ihn zu füttern und das klappt prima! Einziges Manko bei dem ich recht gebe: Er lässt sich nicht als Laufwerk erkennen, so das man die Musik per Explorer verschieben kann.
 
@JTR: geht alles mit ner anderen firmware, hab letztens ein von nem projekt gelesen, die haben in ihre sogar spiele integriert, trotzdem werde ich bestimmt nie einen ipod besitzen, da mir das zu viel umstand ist^^
 
Unter Windows mag es tatsächlich nicht allzu viele Einsatzmöglichkeiten für Quicktime geben (außer vielleicht H.264-Unterstützung?) – mit Mac OS X ist es allerdings unerlässlich, u.a. für Final Cut Studio. Realisiert bitte auch endlich mal, dass Quicktime kein einfacher Mediaplayer ist, sondern sehr viel mehr als das!
 
@Marcel_75: "Virtual Enterprise" funktionierte mit QuickTime 4. Da konnte man durch die Enterprise wandern und sich über das Schiff informieren. Auf Musik-CDs sind auch immer mal wieder kleine multimediale Spielerein drauf die mit QuickTime laufen.
 
@John-C: es schließt u.a. einige Sicherheitslücken: http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=303752 Aber es kamen auch neue Funktionen hinzu.
 
ich finde das Programm gerade bei Internetstreams ganz gut! Allerdings muss ich auch sagen die fehlenede Vollbildfunktion ist ne Frechheit! Wenn nur der Encoder was kosten würde ok aber ein Abspielprogramm sollte kostenlos sein!
 
@Zapp Branigan: lad dir quicktime alternative, damit kannste quicktime movies in jedem player abspielen
 
@Zapp Branigan: ja das schon klar aber nur wei es eine alternative gibt finde ich das von apple noch lange nicht ok! Und was dazu kommt - es gibt für Mac OS glaube ich leider weder quicktime noch real alternative :-(
 
@Zapp Branigan: Hallo, nun habe ich das Update durchgeführt, aber jetzt läuft weder die 7.1 noch die re-installierte 7.04-Version ohne Admin-Rechte. Es erscheint so eine Fehlermeldung: "Fehler 46: Kann QuickTime ActiveX Control nich ladem oder finden"
Hat jemand hierzu eine Idee?

Hartmut
 
Es gibt übrigens ein Apple-Script, mit dem man auch ohne Pro-Aktivierung Quicktime-Filme im Vollbildmodus genießen kann. http://www.macprime.ch/article.php?story=20050118200049789 Funktioniert zwar nur unter Mac OS X, aber für Windows gibt es ja zur Not auch diese "Quicktime Alternative" (unterstützt der tatsächlich alle Formate, also auch H.264-Streaming?). Bitte mal hier testen: http://www.apple.com/trailers/imax/imaxdeepsea3d/hd/ Danke! :)
 
@Marcel_75: Was DU da angegeben hast, läuft ohne Probleme. Ich verwende allerdings eine Alternative-Version, die schon etwas älter ist (1,49???) mit dem MediaPlayerClasssic. Etwas lustig fand ich den hinweis, dass er das mit ffdshow wiedergeben wollte anstatt mit dem QuicktimeCodec. Nach eeigener Aussage hat ffdshow eine bessere Performance.... :)
 
@Stamfy: Danke für die Info. H.264 läuft also, cool. Und wird QTVR auch unterstützt? Dann wäre es ja wirklich perfekt. Kannst Du z.B. hier testen: http://www.panoramas.dk/newspanos/f20-apple-store.html
 
Schön, nun gibt es aäuch CoreImage-Farbanpassung unter QuickTime für Mac OS X, und die Onscreen-Controls im Vollbild-Modus sind auch unter Windows transparent.

Aber das mit dem Vollbildmodus hätte man doch mit einem Versionssprung auf 7.1 ändern können.

Ich weiß noch, eine QuickTime-Beta in der Beta von Tiger hatte zwischenzeitlich einen Vollbildmodus ohne Pro-Aktivierung. Mensch, was hatten wir uns zu dem Zeitpunkt gefreut.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich