Vista: Anleitung zur Aktivierung des Bootscreens

Windows Vista In den bisher für Betatester veröffentlichten Versionen des zukünftigen Betriebssystems Windows Vista, welches Anfang 2007 veröffentlicht wird, gab es keinen Bootscreen zu sehen. Lediglich ein grauer Laufbalken zeigte den Fortschritt beim Booten an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich bin begeistert :)
 
@Lt-Hawk: Bin ebenfalls begeistert. Vista wird ne echte Revolution. Da wird nicht mehr im 256-Farben-Modus gebootet.
 
Bitte!! http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=71604
 
@tjdg: Wir hatten das schon vorher gefunden gehabt, deswegen auch mein kommentar unter dem thread.
 
Hatte mich schon gewundert, dass da nur ein grauer Balken läuft... das sah so aus, als dass da noch ein Logo fehlt... Jetzt ist es natürlich klar :-).
 
Ist das ein animierter Bootscreen, oder ist das einfach nur`n BMP?
 
@elysium: Bisher nicht animiert, aber ich denke mal das kommt noch (ähnlich wie der Bildschirmschoner, der fast genau so aussieht).
 
@elysium: Es ist mit ziemlicher Sicherheit nur eine BMP-Bitmap und nicht der eigentliche Bootscreen, deshalb auch kein Fortschrittsbalken. Falls es analog zu Windows XP funktioniert müsste es die Boot.bmp im Windows Ordner sein. Siehe auch mein Kommentar [o6].
 
Gibts den Bootscreen auch schon für XP?... irgendjemand schon gesehn?
 
Die News ist irreführend denn mit der Option "No GUI boot" wird der eigentliche Bootscreen nicht aktiviert sondern deaktiviert, stattdessen scheint standardmässig ein Bitmap hinterlegt zu werden, daher auch kein Fortschrittsbalken. Eine ähnliche Möglichkeit gab es schon bei Windows XP indem man in der boot.ini die Optionen "/bootlogo /noguiboot" hinzufügte, dann wurde aus dem Windows-Ordner die Bitmap Boot.bmp (muss 16 Farben und eine Grösse von 640 x 480 haben) anstelle des Bootscreens geladen. Hier handelt es sich mit Sicherheit nicht um den definitiven Vista-Bootscreen.
 
@swissboy: das denke ich auch ändert aber nix daran das es besser ist als ein grauer Balken =P
 
@swissboy: welches boot.bmp?
 
@Bios: Es wird mit Sicherheit noch einen "richtigen Vista-Bootscreen" von Microsoft geben, nur will ihn Microsoft momentan wohl noch nicht rausrücken oder es gibt ihn noch gar nicht.  @nurmalso: Bei Windows XP musst du die Bitmap Boot.bmp selbst erstellen (muss 16 Farben und eine Grösse von 640 x 480 haben) und im Windows-Ordner speichern, standardmässig ist diese BMP nicht vorhanden.
 
naja, dann kann man ja den standartmäßigen bootscreen der ja mit der nobootgui funktion ausgeschaltet wird mit dem reshacker auswechseln und das repacement bmp da mit reinhängen. schön hatte man einen relativ neten screen.
 
@Maximus1: Nein, das funktioniert mit ResHacker nur wenn die neue Bitmap die exakt gleiche Farbtabelle wie die Original-Bitmap hat, da die Farbtabelle in der ntoskernl "harcoded" ist. Ansonsten hast du beim Booten komplette Fehlfarben. Auch da gilt übriges die Beschränkung nur 16 Farben und eine Grösse von 640 x 480. Sie einfach wie du dir das vorstellst geht das nicht.
 
@swissboy: ist im großen und ganzen schon richtig. ich habe allerdings nicht davon geredet das der bootscreen danach 100%ig so aussieht wie gewünscht. das man erstmal ein wenig mit dem bild arbeiten muss sollte doch eigendlich klar sein.
 
@Maximus1: Du bist gut, "ein wenig mit dem Bild arbeiten" reicht nicht. Mit der Original-Farbtabelle kommst du nicht weit und um sie in der ntoskrnl.exe anzupassen brauchst du einen HexEditor und es ist ziemlich aufwendig wenn du nicht ein Spezial-Utility dafür hast. Ich weiss wovon ich spreche, ich habe über 500 verschiedene Bootscreens für Windows XP gemacht.
 
@euch beide: hrhr^^ nun is aber gut mit dem ****vergleich!
@swiss: deine Bootscreens haben auch so manchmal mein Bootschirm geschmückt! :)
ich hab jetzt aber mitleierweile mein Face als bootscreen, kann halt nicht genug von mir haben^^
mfg ps ihr seit alle geil^^
 
Naja ein Bootscreen sagt eigentlich gar nix über die Güte des eigentlichen Produktes aus.. daher eigentlitch wurschd, wie der aussieht... meine Meinung dazu :)
 
@andreasm: Also wo denkst du auch hin? Das muss doch alles schön bunt und animiert sein, sonst ist es doch kein funktionales OS! :-P
 
@Bahi: du meinst das zwar ironisch, ich nicht, ich finde zu einem OS gehört auch ein schöner individueller bootscreen, ich fände es viel besser MS würde es schaffen das man die Bootscreens nicht mehr ändern kann, diese ganzen fakescreens find ich einfach nur doof, jedes OS solle sein bootscreen/logo haben und kein anderes soll es nehmen können/dürfen, meine meinung, was ist eigentlich mit ReactOS? lange nix mehr gehört...
 
@ccc: Genau aus diesem Grund hat Microsoft wohl die Bootscreen-Farbtabelle in ntoskrnl.exe "hardgecoded". Aber wie es so ist, wer unbedingt will findet fast immer Mittel und Wege so etwas zu ändern.  PS: Ich finde es überhaupt nicht schlimm einen individellen Bootscreen zu haben, das gehört zum Desktop-Modding wie Themes, Styles, Wallpapers, Icons, Logonscreens und Screensavers auch.
 
@ccc: Dann soll Microsoft doch mal bitte klein anfangen und dafür sorgen, dass nach dem Update eines TabletPC mittels SP2 auf die TabletPC-Edition 2005 auch ein adäquater Bootscreen angezeigt wird. im Augenblick wird der "TabletPC Edition 2003" Screen durch einen ganz normalen Windowsscreen ergänzt. Im Prinzip ist mir das wurscht. Aber es sollte nicht sein. Sonst könnte Ferrari ja auch FIAT-Signets anstatt des springenden Pferdes auf die Schnauze bannen :)
 
das bild müsste so animiert sein wie der hardwaretest beim firstlogin im vista.
 
@bed080: könnte mir gut vorstellen, das MS das mal irgendwann so macht das der screen dann glei ins loginsystem übergehen wird. Also das kleine bildchen dann sich auf den vollen schirm ausbreitet oder so, ähnlich wie bei einigen filmen. Ich hoffe du weist was ich meine ^^
 
hm, das sieht änlich aus wie das bild, was man bekommt, wenn man windows ausm hibernate hochfährt....
 
Es ist schön das man anscheinend so viele Leute mit einem Bootscreen glücklich machen kann.
 
ja es gibt schon NICHTIGKEITEN...

Aber die heutige Klicki-Bunti-Welt wirds wohl verlangen leider.

Gut dass es Dual-Core und bald auch Dual-GraKas gibt, damit eine immer den Desktop darstellen kann, während die andere produktiv ist (bei Fensteranwendungen)...

OhOhOh, Ich hoffe nur, dass man seine geliebte Win2k-GUI wieder anmachen kann und plötzlich statt ner lahmen Krücke merkt, dass man nen A64 Rechner oder so hat!
 
@surfacecleanerz: Oh mein gott wir werden alle sterben nach deinen weisheiten! Mal im ernst: Die theme-free-gui wird es sicherlich noch geben, warum auch nicht? Es lohnt doch nich diese zu entfernen, da spätestens mit erschein von Longhorn Server eh jemand die nötigen files für vista bereitstellt. Und sich jetzt wegen nem bootscreen so aufzugeilen find ich schwachsinnig, Wenn du nen schnellen PC hast wird die animation eh nicht lange laufen. Als ob es so Ressourcenfressend ist -.- Und, sorry wenn ich das so offen sage, aber wenn dir dann immer noch alles zu langsam erscheint bist du meiner meinung nach unfähig ein system zu tunen/korrekt einzustellen und solltest lieber die finger von lassen und dein äußerungen zurücknehmen. Ich oute mich, ich habe noch nen Pentium 4 mit 2,80 GHz und 1 GB RAM und stell dir vor, die aktuelle build läuft 1A, wenn man jedoch wie du wie wilde erstmal alles aktiviert ist das klar das das system hängt wie sau. Naja kein plan von nix aber erstmal nen dummen spruch ablassen, das sind mir die richtigen -.- sorry@Winfuture, aber das musste mal raus
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte