Microsoft will mehr Frauen in die IT-Industrie bringen

Microsoft Software-Hersteller Microsoft will das National Center for Women and Information Technology, kurz NCWIT, mit einer Spende von einer Million US-Dollar bezuschussen. Das NCWIT fördert die Berufsposition der Frau in der IT-Branche schon seit mehreren ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Obs Sinn macht Menschen die sich nicht für Technik interessieren sondern für Schuhe, Taschen und Schmuck mehr in die Markt zu locken weiß ich nicht, aber ein viel Versprechende Geldquelle würde ich sagen ist das schon. Vielleicht bietet Microsoft ja bald auch ein Schmuckset für Computer an oder sowas.
 
@Yusuf: Wie klischehaft bist du denn? Bist bestimmt so ein 14-jähriger Ganster-Rapper, was?
 
@Yusuf: naja klischeehaft schon, aber ich habe in der Tat noch kein Mädche/ keine Frau getroffen, die sich ernsthaft für Technik interessiert. Natürlich gibt es immer Ausnahmen, aber ich denke ma, dass die nicht wirklich probleme mit der "eingliederung" haben, da die dann meistens auch wirklich was drauf haben
 
Tatsache ist doch, dass alles was als Männerdomäne veschriehen ist Frauen Schwierigkeiten bereitet einen Einstieg zu finden. Sei es Mobbing oder einfach nur Sprüche, dass sie eine Frau ist.
 
@Yusuf: Danke für diesen überaus köstlichen Kommentar. Habe lange nicht mehr so herzhaft gelacht :D
 
@grievous.n1: Ich kenne sehr viele. Ausserdem was ist besser: Leute, die sich für Makeup und Klamotten interessieren, oder für Fussball und Formel1, hmm? Im Endeffekt spielen diese zusätzlichen Hobbys keine aber mal wirklich KEINE Rolle, solange ein Verständnis und ein Interesse für Technik da ist. Und da könnt ihr, wenn ihr mal euren Klischeeblocker vor euren Augen weglegt, genug finden...
 
Löl ja voll, und auch kein koksender Technofreak. Kurzsichtig und Vorurteilvoll? Immer das selbe wenn einige bestimmte Gruppen einen ausländischen Namen sehen.
 
@Yusuf: Ich hab mit keinem Wort irgendwas von Nationalitäten erwähnt, aber du fühlst dich scheinbar angesprochen als Türke oder sonst was.
 
@Yusuf: und kennst den blauen pfeil noch nicht. oder weisst nicht wie man ihn bedient.
 
@bstyle: wusstest du noch nicht, das das scheissegal is?
 
und wer soll das tipp-ex wieder vom bildschirm kratzen?
 
Gott, selten viele hochgradig dämliche Macho-Sprüche gesehen... ich kenne einige Frauen, die von IT wahrscheinlich deutlich mehr Ahnung haben, als das niveaulose Macho-Pack das grade hier seine platten Floskeln abläßt...
 
@NewRaven: lol
 
Was steht den Frauen denn im Weg sich in die IT-Branche zu begeben? Was muss da bei Frauen denn nun gesondert bezuschusst werden? Die meisten Gebiete in der IT-Branche dürften doch großteils nur geistige bzw. kreative Anforderungen/Fähigkeiten oder technisches Wissen voraussetzen, und da stehen Frauen doch nun bekanntermaßen den Männern in nichts nach. Und das wichtigste, nämlich das Interesse dazu, muss sowieso jeder (ob Mann oder Frau) mitbringen. Gibt doch auch genügend weibliche Programmierer, diese haben es doch auch geschafft. Und ich glaub nicht das es einen Arbeitgeber sonderlich interessiert ob weiblich oder männlich wenn diese für die geforderten Aufgaben quallifiziert sind. Aber Frauen habens doch gegenüber Männern mittlerweile immer besser, Bezuschusst, Gefördert oder zur Not Gesetzlich "gleichgestellt" usw. :-)
 
@win-fan: Macht nix, gibt es irgendwann die Gegenrichtung.
 
hehe was habe ich denn gesagt dass einige hier gar nicht mehr klar kommen :D
Mehr Frauen mehr Fehlerberichterstattungen an Microsoft, so ist dat nunmal.
Hoppala das wird bestimmt wieder mehrere freuen.
 
@Yusuf: Na bloß gut das die Welt noch so`n "intelligenten" Cheftechniker wie dich hat, (der übrigens immer noch nicht den Blauen Pfeil entdeckt hat).
 
Woher weißt Du dass ich ein intelligenter Cheftechniker bin :) Da hast Du Deinen Blauen Pfeil. Damit auch bloß alle frau/man zufrieden sind.
 
@Yusuf: Du schreibst auch nur um Dich selbst zu lesen, oder?
 
fakt ist: männer kennen sich bei der technik besser aus (sei es aus interesse oder sonst was). fakt ist: es gibt sehr wenige mädls die sich für computer interessieren. fakt ist: das sie alle programmierer von der arbeit abhalten würden :) :D mal ehrlich, wozu mit gewalt integration starten wenns so auch funktioniert, andersrum, "wir" beschweren uns ja auch nicht das es so wenige männliche pedikür/manikür typen gibt... :D
 
@Wahnsinniger: Woraus schliesst du deine Fakten? AUs dem Umkreis von 100 Leuten, die du kennst? Ich kenne in fast allen IT-Bereichen, in denen ich Spezialist bin, Frauen, die sich noch besser auskennen.
 
Ich würde mal so sagen.!
Wirtschaftlich ist es sicher keine schlechte Überlegung auch Frauen einzustellen. Aber bei Computer udg. geht es um logisches und technisches Verständnis wo Frauen von Natur aus eindeutig im Nachteil sind. Trotzdem könnte man Frauen in der Problemlösung benötigen. Denn beim Computer sind Probleme teils komplett logisch, andererseits sind sie komplett abstrackt und nur schwer verständlich(in solchen sachen haben es Frauen eindeutig leichter)
Ausserdem würde das meiner Meinung nach die Arbeitsgeschwindigkeit bei MS um einiges senken. Ist bei mir genau so. Kaum kommt die blonde laborantin in mein Büro, hör ich auf zu arbeiten, egal was ich gerade tue.
Aber ich bin mir dennoch nicht sicher ob es jetzt intelligenter wäre, dass die IT eine weitgehende Männerdomäne bleibt, oder ob die Frau auch hier weiter ihre Emanzipation vorrantreibt.
 
So, ich muss meinen Senf auch mal los werden. Frauen können genau soviel in der IT-Branche wie Männer. Es gibt blos weniger. Und abgesehen davon würden wie schon erwähnt mehr Fehler bei der Arbeit entstehen. Aber nicht weil die Frauen Fehler machen, sondern weil die Männer abgelenkt sind sobald eine etwas hübschere sexy Frau neben einem im Büro sitzt. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.