Konkurrenzkampf um Handy-Internet steht bevor

Telefonie Während der Kampf um die Vormachtsstellung im Markt für Online-Suchen noch in vollem Gange ist, nehmen die daran beteiligten Unternehmen offenbar bereits den nächsten Bereich ins Visier, in dem es in Zukunft um Milliardenumsätze gehen soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was nützt die Suche, wenn es an nützlichen und kostenlosen Seiten mangelt. Die meisten Angebote für WAP-Handys kosten ja Geld oder bieten nur einen Bruchteil an Information.
 
1 & 1 bietet doch jetzt auch das Pocket Web an.Email und Internet Flat.Nur kann man leider noch keine Messenger nutzen.Aber ansonsten nicht schlecht:ich denke mal das da noch einige mit ziehen werden mit noch besseren Angeboten wo die Geräte vielleicht auch schon UMTS unterstützen.Warten wir es ab! :o)
 
UMTS war auch der neue Schrei, UND??? Ne Luftblase!! Was soll ich mit dem Internet auf dem Handy? Genau wie Fernsehen auf dem Handy, totaler Quatsch. Viel zu kleines Display, unkonvortable Eingabe und Speichern oder drucken nur über Umwege. Auch wenn es in der Vergangenheit mit vielen Sachen geklappt hat, so lassen sich nicht alle Firlefanze dem Konsumenten einreden. Da verschätzen sich die Strategen gewaltig
 
Man kann ja das Internet nicht nur auf dem Handy nutzen. Ich hätte schon längst eine Mobilfunkkarte für mein Notebook, wenn die Provider nicht bisher absolut unverschämte Gebühren dafür verlangen würden. Hoffen wir, dass sich in der Richtung endlich mal was bewegt! Sobald es dort nämlich sinnvolle Tarife geben wird, trenne ich mich umgehend von meinem Festnetzanschluss.
 
@Pit98_01: Der Festnetzanschluß ist bei mir so überflüssig wie ein Kühlschrank in der Arktis. Freunde und Verwandte haben längst eine DSL-Flatrate und (fast) alles läuft über Skype. Internet auf dem Handy? Ach ja, mal schnell mit Opera Mini etwas in der Wikipedia nachsehen finde ich extrem cool. Es ist doch prima, wenn man in einer bierseligen Runde nicht nur glaubt zu wissen, sondern seinen Irrtum auch noch belegen kann :-)
 
Ich stimme dir zu Pit98_01. Nun muss ich für ein Jahr umziehen. Selber hab ich ja einen WLAN Labtop und gleich um die Ecke des neuen Apartments gibt es einen Hotspot der Telekom. Aber 3 Stunden 10 Euro: ist mir ein wenig zu viel. PCMCIA Karte mit Vertrag ist auch hamma teuer.
Für Privatleute wie mich dürfte die Real-Flatrate maximal 25 Euro kosten. So mal die Leistung der Mobilnetze doch eher dürftig ist.

Aber mal schauen was es noch so bringt. Bisher war ja der Konkurenzkampf immer gut für uns Kunden!
 
brauche ich auch nicht, ein handy mit W-Lan reicht!!!!!!!!!! Damit ich wenigstens in der Schule auch mit dem Handy mailen und chatten kann, aber in 1,5 jahren habe ich sowieso nen laptop dann brauche ich es auch nicht mehr
 
Was sind wir so innovativ in D. Marktwirtschaft hat offensichtlich ausgedient: "Machst Du teurer, mach ich noch teuerer, hab ja schliesslich den besseren Ruf. Und blos nix investieren, das können andere machen....". Und dann muss ausgerechnet Google und MS daherkommen und dem Exportweltmeister (Weizenbier, Buttermilch und Druckmaschinen, oder was ?) zeigen, wie das geht, und das Feld von hinten aufrollen. Hoffentlich kaufen die die T-Com gleich mit, damit wir den Laden endlich los sind.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen