Microsoft: US-Bürger kennen Technikbegriffe kaum

Microsoft Microsoft hat im Rahmen der schrittweisen Einführung der neuen "Windows Live" Online-Services eine Umfrage unter US-Bürgern durchführen lassen, um zu erforschen, wie gut diese über aktuelle IT-Schlagwörter Bescheid wissen. Offenbar kennen sich viele ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also die Abk. von RSS hätte ich auch nicht gewusst, aber frag doch mal hier in Deutschland jemanden, wofür URL, TCP und POP stehen - weiß auch niemand. Ja klar, RSS ist umgänglicher - aber jeder kennt noch CITA oder EAV :-)
 
@TobWen: Sollte es nicht EVA heißen? :-)
 
@NI-CE: Erste Allgemeine Verunsicherung
 
@TobWen: Achso :-) lool
 
@TobWen: Also von RSS hab auch noch nie was gehört. Was soll das sein? Die Definition auf Wikipdia ist zwar sehr schön, kann mich aber nicht entsinnen, das irgendwo schon mal gesehen zu haben....
 
Hast du du Firefox? Oben in der Adressleiste ist ein oranges Symbol für RSS News.
 
Also verwundern tut mich das ganze nicht... ich meine hier in Deutschland wird es wohl nicht anders ausschauen! Ausserdem gibt es immer wieder Leute, die meinen voll Profis zu sein, nur weil sie mal einen PC zusammen gebaut haben, der danach auch noch funktionierte ^^ - was ich damit sagen will, behaupten kann jeder viel... aber ob wirklich was dahinter steckt, zeigen doch dann wohl erst solche Befragungen.
 
@NI-CE: seh ich genauso .
 
@TobWen...hast absolut recht. Deutschland würde in solch einer Umfrage ebenfalls saumäßig abschneiden. Ich darf das jeden Tag im Callcenter ertragen :o)
 
@D_73: Ein Kunde wollte mal "Windos" von mir als Betriebssystem haben.
 
@TobWen: Nun vielleicht hat er damit ja nur Windows 3.11 auf DOS basis gewünscht ^^
 
@D_73: Teilweise liegt es aber doch auch daran, das viele "Kunden"nicht wissen, sich Fachmännisch bzw. sich verständlich auszudrücken! Wir haben doch auch das sogenannte "beweisen" feeling bei uns, so das man versucht zwanghaft dem anderen zu Zeigen, ja mehr zu beweisen, "Hey guck mal hier, ICH der Hans Meier Schulze habe auch Ahnung" und das machen leider viel zu viele "Kunden". Viele wollen auch gar nicht zugeben, das sie Ahnungslos sind und der Fehler (welcher es denn dann auch immer sein mag) durch ihre Ahnungslosigkeit hervorgerufen wurde.
 
Naja... Unwissenheit ist ja vielerorts verbreitet... man muss ja nur die Comments bei manchen Themen lesen... da wird erstma selbstbewusst geäussert ohne zu merken was für einen Unsinn man von sich gibt. Nix anderes ist es bei den PC Laien.
 
@ratedochmal: Wofür steht PC nochmal? SCNR
 
@TobWen: Also da kann ich dir helfen... wenn du das nicht weißt... also P steht für Personal und C für... ach shit... wofür stand noch mal C... mißt... habe es vergessen ^^ :-)
 
@TobWen: Personal Camera? *scherz*
 
@TobWen: ach hör bloß auf, vielleicht sollte ich mal ein Buch schreiben...so mit den besten "Jokes" :-)
 
@D_73: Das mit "Windos" war leider kein Joke. Ist ja auch ziemlich einfach nachzuvollziehen. Damals hat man unter DOS "win" ausgeführt. Okay, damit deine Laune wieder etwas aufgebessert wird: Hat nix mit Dotwins zu tun - das war ein Marketingfehlschlag von Pro7.
 
@TobWen: das ist aber auch schon jaaaahre her (mit den dotwins) *erinner*
 
es geht eben nicht nur um ein paar technische begriffe, der mensch hat auch die eigenschaft logische zusammenhänge ziehen zu können und die fehlt dann bei den leuten.
 
Die Amerikaner haben eine schlechte Schulbildung. Allgemeinwissen gibt es dort so gut wie garnicht, die meisten wissen nicht mal das der zweite Weltkrieg vorbei ist und Deutschland nicht aus Lederhosenträger besteht. Ist echt übel was da abgeht, ich war drei Monate dort und bin echt entsetzt gewesen. Die meisten sind arm und haben ein vollkommen arrogantes Selbstbild. Die interessieren sich einen Scheiss für den Rest der Welt. Und wenn ich mir die Strassen dort so angucken, so ist das wie 1960. Dicke, spritfressende Autos. Wenn dieses Land mal erkennt wie es wirklich auf diesen Planeten aussieht, ist es längst zu spät. Die Medien (Nachrichten), sind total einseitig und hochglanzpolliert, das einzige was man dort noch einigermaßen lesen kann, ist "Die Times", alles andere ist Bildniveau und weit darunter. Mich wunder garnichts mehr und ich kann nur sagen, der Rest der Welt sollte vor so einer ignoranten, fetten Gesellschaft richtig Angst haben, denn sie sind unberechenbar.
 
@Lin-win: Nun ja... da magst du wohl recht haben... Amerika wäre auch technisch bestimmt nicht so weit, wenn nicht alle Deutschen Schlauen Köpfe nach dort hin ausgewandert wären! Ich sage nur Zweiter Weltkrieg - Albert Einstein etc.
 
@Lin-win: da mögt ihr beide ja nciht ganz unrecht haben, aber guckt um euch, schaut eure nachbarn an, schaut euch an wie viele leute bild lesen... besser sind die auch nicht und dann zu behaupten man wäre besser als die anderen das ist dann der schritt in die falsche richtung. amerika ist groß, das der klein verdiener in der ländlichen gegend kein professor ist ollte einleuchten, das verhält sich hier ähnlich nur ist deutschland nen stückenkleiner :-)
 
es ist zwar bekannt, dass der Bürger in den USA nicht gerade sehr helle ist, aber das ist leider dort gewollt. Intellektuelle haben es nicht einfach. Viele sind wegen Volksverhetzung angeklagt worden oder im Zuge der Terror-Gesetze, äh, Anti-Terror natürlich, als Terroristen defarmiert worden. Ein dummes Volk lässt sich halt einfacher regieren. Das weiß Bush einfach. Trotzdem sollte man NICHT PAUSCHALISIEREN. Es gibt etliche schlaue Köpfe dort.
 
ich möchte nicht wissen, wieviele vermeintliche IT profis oder IT stundenten mit so manchen begriffen nichts anfangen können... fasziniert mich auf dem campus und in den vorlesungen auch immer wieder aufs neue.
 
@shakeyourblood: Da kann ich dir absolut zustimmen! Ich habe auch erst angefangen Informatik zu Studieren und da kommen Leute hin, die erstmal ihre Abi gemacht haben, ein wenig Schulinformatik auf dem Gymnasium hatten und meinen die geilsten, besten und tollsten zu sein, obwohl sie vorher noch NIE etwas mit PCs zu tun hatten, geschweige denn überhaupt einen besaßen! Ich z.B. bringe Jahre lange Erfahrung mit (ich bin mit PCs aufgewachsen, wie sagt mein Prof immer - Du bist also auch so einer, der mit seinem PC abends schlafen geht :-)) dennoch würde ich mich im moment noch nicht als "Vollprofi" sehen. Man muss immer am laufenden sein und immer dazu lerne! Besonders in der Informatik / Technik! Da fällt mir auch gerade noch was ein, ich habe damals z.B. für einen PC Shop als Techniker gearbeitet angeblich mit HOChqualifizierten Technikern - bla bla - selbst ich habe sie damals schon mit meinem selbstangeeignetem Wissen in die Tasche gesteckt! Ich fand das damals schon sehr erschreckend und irgendwie auch armseelig! Leider ist das aber nicht nur bei einem PC Shop so der Fall! Manchmal gehe ich sogar in PC Shops um einfach mal eine andere Meinung von einem Stück Hardware etc. zu hören und stell mich auf Unwissend! Was ich da manchmal zu hören bekomme... ist der Wahnsinn... das haut mich manchmal vom Hocker! Es wird immer wieder versucht, den Kunden zu verarschen oder die haben soooo wenig Ahnung, das sie nicht wissen, was sie da überhaupt von sich geben!
 
@NI-CE: bei den PCshops muss ich dir zustimmen, hatte auch dort gearbeitet und musste meine eigene reparatursoftware mitbringen damit man überhaupt probleme (virenentfernung) effizient lösen konnte.
 
@NI-CE: das ist es auch was die spreu vom weizen trennt, der antrieb immer wieder etwas neues zu lernen obwohl man schon viel weis und sich trotzdem nicht als "profi" zubetiteln - bescheidenheit, eine gute aber in unserer zeit scheinbar unwichtige eigenschaft
 
@NI-CE: Wozu braucht man Erfahrung bei PCs!?!?! Viele Informatik-Dozenten haben kaum Ahnung, aber Informatik ist ja auch = Mathematik!!! Da braucht man keine Ahnung von PCs, sondern von abstraktem und mathem. Denken!
 
@The_Jackal: Ein kleiner Teil im Informatik Studium dreht sich auch um die Hardware, wobei das auch eher theoretisch, aber der grösste Teil ist wirklich etwa Mathe. Zitat eines Profs "Im Gegensatz zu unserm Dekan bin ich der Meinung Informatiker sollten auch ein wenig Programmieren können."
 
@floerido: Das hängt davon ab, ob man an der FH oder an der Uni Studiert :) @Jackal: Genau durch diese Denkweise fallen viele Uni-Absolventen auf die Schn**ze. Erschreckend finde ich übrigens immer wieder den Unterschied zwischen Uni und FH. Ich kenne einige, welche mit einem Dipl. oder Dr. die Uni verlassen (Informatik). Leider sind es in der Regel echte "Fachidioten". Nicht die leiseste Ahnung von Praxisrelevanten Themen, aber halten sich selbst für die Elite. Stichwort: Arroganz... Es ist ein Witz. Häufig ist auch, dass Uni-Absolventen lediglich 1 bestimmtes Thema beherrschen (differenziert je nach Uni) und dieses in der Praxis nur selten von Relevanz ist. Die Uni eignet sich sicher hervorragend um Forscher auszubilden. In der freien Marktwirtschaft / Industrie haben viele aber echte Probleme und scheitern teilweise schon am Vorstellungsgespräch...
 
Ich bin FH, alte Garde noch mit Dipl. und kenne deshalb die Unterschiede nur zu gut. Trotzdem musste ich selbst an der FH welche kennenlernen, wie du beschrieben hast.
 
Tja, man kann da nur dau-alarm.de empfehlen. Was sich Händler da teilweise von "Experten" anhören müssen, ist schon tragisch-komisch...
 
Sprich: Viele Menschen sollten sich mal den Großen Satz von Nuhr zu Gemüte führen.
 
@Rika: und der wäre?
 
@ bachmaniac: "Wenn man keine Ahung hat einfach mal Klappe halten" (es gibt den spruch auch in der unhöflichen variante) ///edit: wobei ich bei computern einen anderen spruch bevorzugen würde "das ist kein spielzeug, pfoten weg!" :D
 
Ich weiß auch nicht alle Abkürzungen, aber ich weiß sehr oft, was dahinter steckt, welche Technik, oder was sie macht. Der Begriff selbst vielleicht nicht. Wozu auch bei manchen Sachen? Wozu wäre es bei CD-ROM wichtig zu wissen, was es heißt? Digital Versatile Disc (oder so ählich) , sprich DVD ist auch nicht wichtig. Von daher?!?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles