BSI stellt freie E-Mail-Verschlüsselung zur Verfügung

Software Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat auf dem Linuxtag in Wiesbaden eine Software vorgestellt, die eine kostenlose E-Mail-Verschlüsselung für Windows-Nutzer bietet. gpg4win, so der Name der Software, ist komplett ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
BSI arbeitet mit OpenSource? Das lob' ich mir!
 
@TobWen: Das BSI arbeitet schon sehr lange an und mit Open Source Software... jetzt auf dem LinuxTag wird vom BSI ein kompletter Behördendesktop auf OpenSource Basis präsentiert.
 
@ratedochmal: Und trotzdem hängen die meisten Behörden in Microsoft-Update-Verträgen fest (z.B. die Polizei bei uns)
 
@TobWen: Und andere Polizeibehörden (Niedersachsen) setzen auf Linux. Jeder der ein bisschen Realitist ist weiss das es nicht in Monaten oder wenigen Jahren geht komplette Abhängigkeiten (in diesem Fall von MS) zu lösen. War früher mit den diversen Unices oder später mit Novell nichts anderes. Sowas braucht seine Zeit. Aber es bringt was... das der Bundestag auf Linux setzt hätte man früher auch nie erwartet... Ms hat ja auch heftig mit allen Mitteln unterhalb der Gürtellinie dagegen gewettert.
 
Wie verschlüsselt das? Den ganzen Text auch in Textform wie damals Steganos bis Security Suite 4 oder verschlüsselt es die Email als Datei die man verschickt? Kenne viele Leute die jeden Anhang löschen der kein PDF ist. Daher wäre eine "nur" Textverschlüsselung nützlich, auch wenn ich dann keine Anhänge verschlüsseln könnte...
 
@Schallf: deine wünsche gehen in erfüllung. steagnos ist kein vergleich. eigentlich ist es nur ein gui für: http://de.wikipedia.org/wiki/GNU_Privacy_Guard
 
@Schallf: Was ich noch nicht so ganz verstehe: Wenn ich jemanden den Text schicke muss er doch mein Passwort dafür wissen oder? Weil irgendwo steht was von "Schlüssel via Email oder Server schicken"?
 
@Schallf: lies dich doch mal ganz einfach in das thema ein.
 
Wenn schon open source dann bitte auch mit Plugin für Mozilla Thunderbird, umständlich manuell per Clipboard kann ich auch mit PGP eMails verschlüsseln.
 
@Hirschgoulasch69: Dazu gibt's das passende Plugin auch, nennt sich enigmail, kleine einführung gibt's zum beispiel hier: http://www.ch-becker.de/?Emails%20mit%20GnuPG enigmail muss aber noch zusätzlich isntalliert werden, is im gpg4win-paket nicht enthalten
 
@Hirschgoulasch69: das kleine tool hier und auch enigmail sind unter dem strich alles nur gui's für gnupgp. von daher, würde ich dir raten mal den link zu kenntnis zu nehmen.
 
Ich muss sagen, dass ich schon lange den Wunsch gehegt hatte GnuPG zwecks eMail-Verschlüsselung auf meinem Rechner zu installieren. Doch wenn ich darüber las, so hatte ich immer den Eindruck, dies sei eine recht komplizierte Angelegenheit. Vor einigen Tagen habe ich nun - zum bereits seit längerem genutzten Thunderbird - "gpg4win" und "enigmail" installiert. Und ich muss sagen, sowohl von der Installation, als auch von der Nutzung hat alles bis jetzt gut geklappt und ist laaange nicht so kompliziert wie man sich das als unbedarfter Nutzer vorstellt. - Kurz: ich bin begeistert!
 
gpg4win ist ein gutes kleines Emailverschlüsselungspaket. Sollte jeder ,dem etwas an seiner Sicherheit der Emails liegt, installieren und benutzen. Und andere auch überzeugen, sich in die Materie einzulesen. Und: Es ist NICHT schwer und NICHT kompliziert und NICHT umständlich!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen