ATI kauft finnischen Grafikchip-Hersteller Bitboys ein

Wirtschaft & Firmen Der Grafikkartenhersteller ATI gab heute bekannt, dass man den finnischen Chiphersteller Bitboys übernimmt. Bitboys war Ende der 90er-Jahre in den Schlagzeilen, als ein Grafikchip angekündigt wurde, der damaligen Chips von Nvidia und ATI in nichts ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Yeah, hoffentlich lohnt sich die Bereicherung für ATi :)
 
@D3vilbl00d: ja vll schauen sie sich des ein oder andere ab. ^^ Naja wenns dann bessere Grakas gibt mir solls nur recht sein.
 
Nur für eine Handvoll Experten kaufe ich doch keine (in ATis Kerngeschäft sehr unerfolgreiche) Firma für 35 Millionen. ? Vieleicht könnte man ja mal recherchieren was die Firma so an Patenten im Grafikchipbereicht hält.
 
@e-foolution: Um mal eine andere Seite (heise) zu zitieren:

'Bitboys Oy ist etwa seit 2001 auf Grafikchips für Handys und andere Mobilgeräte spezialisiert, vergibt seit Juli 2003 Lizenzen an verschiedene Hersteller und kooperierte unter anderem mit Nokia. ATI will mit der Übernahme des 40 Mann starken Entwicklerbüros den Grundstock für ein europäisches Design-Center für Mobilgrafikchips legen und offenbar auf diese Weise seine Beziehungen zu skandinavischen Handy-Herstellern verstärken.'

Folglich geht es wohl tatsächlich weniger um den PC-Markt als viel mehr um den Grafikmarkt für Mobilgeräte und Lizenzeinnahmen :-)
 
fressen und gefressen werden :-)
 
hm..die börse hat noch gar ned drauf reagiert, auch mal was.. ^^

/ Naja, ne gruppe experten kann wohl nie schaden..und wenn'se Ati nicht nimmt, werden se vielleicht von Nvidia gefressen ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen