Google streitet mit Microsoft um die Such-Box im IE7

Wirtschaft & Firmen Mit dem neuen Internet Explorer 7 integriert Microsoft einige neue Funktionen in seinem Browser. Unter anderem wird es ein Feld in der oberen rechten Ecke geben, über das man direkt eine Suchanfrage an eine Suchmaschine schicken kann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich bin mir sicher, dass kurz nachdem der IE 7 raus ist, jede Internetseite idiotensicher erklärt, wie man es auf google umstellen kann.
 
@zivilist: Lies genau nach: Es geht um Bequemlichkeit. Und wer sich nicht mit der Materie beschäftigt, dem ist es egal, welchen Suchserver er verwendet. Wer sich mit der Materie beschäftigt dagegen verwendet eh ne Google-Toolbar o.ä., da Keyword Highlighting und Co. die eigentliche Effiziensteigerung bringt, und nicht ein blosses Textfeld.
 
@lofote: Äh, wer sich mit der Materie beschäftigt, benutzt die Google-Toolbar. Das ist wohl richtig. Aber wer sich mit der Materie beschäftigt UND Ahnung hat, benutzt keine Google-Toolbar. :-)
 
@Guderian: Ich weiss jetzt nicht auf was du anspielst, ich nehme mal an Privatssphärengelumpe (was mich ehrlich gesagt jetzt nicht so interessiert, vielleicht aber andere :) ). Ich spreche von Effizienzsteigerung, und da ist eine solche richtige Toolbar (die halt mehr als eine Textbox hat) genau das richtige :).
 
was soll den so ne "tolle" toolbar bringen oO habe meine suchbox im FF und das reicht, vermisse eigentlich nix
 
Wer sich mit der Materie beschäftigt und Ahnung hat verwendet z.B. auch nicht den IE und beäugt den kommenden kritisch und nicht mit "Juhu, ist von MS, muss gut sein"-Einstellung.
 
Da meine Startseite eh immer google.de ist, nutze ich diese Suchboxen eh nicht. Also die haben ja mal wieder Probleme *kopfschüttel*
 
Ich kann durchaus nachvollziehen, dass Microsoft nur standardmäßig die MSN-Suche drin hat, denn wenn sie Google mit ins Boot nehmen, dann werden auch die anderen Suchmaschinen laut... und wer garantiert Microsoft, dass keiner der Anbieter die Syntax für Suchanfragen nicht in naher Zukunft abändern wird? Btw: Ich nutze die IE7 Beta und hab natürlich Google als Standard...
 
@mibtng: btw: ich nutze firefox 1.5...ich finde die sollten einfach ne auswahlmöglichkeit zwischen den größten suchmaschinen machen, da kann ja standrardmäßig msn ausgewählt sein und ein "(empfohlen)" drinn stehen, aber man soll auswählen können
 
@meatwad: Man kann es doch ganz einfach umschalten.
 
EU kommision.... LOL ja klar ...wenn die MS dazu bringen das in Google zu ändern dann geb ich die EU auf, dann ist EU für mich nur noch ne ansammlung kapitalistischer deppen in der regierung , die ihre eigenen gesetze nicht kennen....... Google ist marktbeherschend bei den suchmaschienen, weil die so marktbeherschend sind , ist es für kleine suchseiten garnicht möglich was zu reißen.... also soll google ma schön still sein........EDIT: mhhh hat aber lange gedauert bis das hier klappte O_o sagte mir was von wegen geht nicht und so >_
 
Finde die Beschwerde nicht berechtigt.
Erstens wer soll den als Suchmaschienenbetreiber voreingestellt sein. Einer ist glücklich und alle anderen können meckern.
Zweitens: Wer in der Lage ist den IE runerzuladen und zu installieren wird ja wohl gerade noch die 5 klicks machen können um google einzustellen.
Drittens nutzen eh kaum welche die Funktion. Ich gehe immer auf google(ist meine startseite) und starte dort Suchanfragen. Ist bequemer.
Google preist selbst ja auch Firefox und alle anderen Browser haben google voreingestellt. Wegen so einer Lapalie sich aufzuregen ist lächerlich.
 
@Satriani: Über die Google-Seite als Startseite soll bequemer sein? Na ich weiss nicht.
 
@Satriani: Du scheinst den Kern des Problems nicht erfasst oder die News nicht richtig gelesen zu haben. Es geht darum, dass es einem Grossteil der Benutzer völlig egal ist, welche Suchseite sie verwenden. Es ist einfach bequemer für die Meisten einfach das Stichwort oben hineinzutippen und auf "Go" zu drücken, als www.google.de o.ä. anzusurfen. Und da, wie es auch in der News steht, der Internet Explorer 80% Marktanteil hat - und dieser Anteil mit dem neuen Internet Explorer wieder steigen wird - ist es einfach sehr ärgerlich für Google, dass die MSN Suche standardmässig verwendet wird. Denn in diesem Punkt nutzt Microsoft seine Monopolstellung aus - und genau deshalb wird Google vermutlich auch Erfolg bei der Kommission haben. gf
 
leute benutzt doch mal ordentliche Suchmaschinen wie diese zB: http://www.exalead.de/search

:-)
 
@unbound.gene: Die URL ist doch viel zu lang und viel zu umständlich anzusufren. Da geht ein www.google.de doch schneller von der Hand. gf
 
Also "exalead.de" einzugeben (bzw. bei Opera nur "exalead") geht doch auch fix. Vielen Dank für diesen Tip. Ich werde diese Suchmaschine nun vorerst statt Google verwenden. Im Browser ist "e suchbegriff" statt "g suchbegriff" genauso schnell und die Ergebnisse werden besser präsentiert.
 
vielleicht bringt google ja auch ein eigenes installationspaket vom ie7 raus, sowie es schon beim ie6 war mit lycos und anderen anbietern, dann kann google die suchmaschine abändern, oder wird es keine installationsversionen außer die von microsoft geben?
 
@Scrooge: Die waren damals gemacht mit dem IEAK (IE Administration Kit), mit welchem man die Installation als Provider oder Netzwerk-Admin anpassen kann, z.B. für die Default-Favoriten, Start- und Suchseite, Logos, etc. Da es auch einen IEAK7 geben wird, wird es auch dann die Möglichkeit geben. Bei Vista bringts natürlich nix, da isses ja schon druff. :)
 
dann sollte MS auch google verklagen, denn die werben für den firefox, und immerhin verwendet der überwältigende teil google als suchmaschine. ich finde wer im glashaus sitzt sollte nicht mit steinen werfen, und sich nicht gleich bei der eu kommission ausheulen ...
 
@izzy: Meine Rede, schön gesagt.
 
@izzy: Mir ist google ebenfalls mitlerweile ein Dorn im Auge. Sucht man nach Produktnamen sind die ersten 3 seiten nur preisvergleichssites. "Testbericht" oder Synonyme anhängen hat 0 Effekt da diese Schlüsselwörter natürlich ebenfalls auf diesen Seiten verwendet werden. Auch wenn ich google lang verwendet hab, zwing ich mich in letzter Zeit immer mehr msn oder andre suchmaschinen zu nutzen. Zum Topic ansich ist das einfach lächerlich. Sollte google wirklich recht bekommen, sollte MS alle Hebel in bewegung setzen das Firefox ebenfalls dazu gezwungen ist die standardsuche bei der Installation wählbar zu gestalten
 
@M18: Dann muss ich dir leider sagen, dass du, wenn du den Firefox benutzt, dich nicht genug mit der Materie befasst hast. Suche mal nach "Customize Google" bei den Erweiterungen für den schlauen Fuchs. Du wirst sehen: Nie wieder Preisvergleiche - nie wieder Googlewerbung. gf
 
das ist falsch. IE7 hat nicht standardmässig die MSN-Suchmaschine aktiv. Sondern es wird die Suchmaschine genutzt, die schon beim IE6 als Suchseite aktiv war. Steht alles im IE7 Blog.
 
Google hat auch gleich reagiert! Auf www.google.com erscheint bei Benutzung des IE7 rechts oben unter dem Suchfeld ein kleines Fenster. Da kann man dann draufklicken und schwupps! ist Google die Standardsuchmaschine! *g* So schnell gehts! Google soll da mal ruhig sein, schließlich haben Firefox und Opera auch Google als Standard!
 
@uilop: Die Menschheit jammert einfach gerne... und im Falle von Amis: jammern UND verklagen gerne... :)
 
löl Microsoft bechwerte sich doch auch kein stück darüber das google für den shice firefox werben tut , auserdem kann doch google auch nen browser raus bringen , das geht nähmlich google garnichts an was MSN mit seinem browser macht
 
@BoSSaLiNIE: MSN (Das Internetportal von MS) hat einen eigenen Borwser? Das wusste ich ja noch gar nicht. Wo gibts den?
 
@e-foolution: Es gab tatsächlich mal einen "MSN Browser" - ich weiss allerdings nicht, ob dieser weiterentwickelt wurde und/oder noch zu haben ist. gf
 
@BoSSaLiNIE: Der MSN-Explorer ist sogar in Windows XP integriert (siehe Windows Komponenten entfernen), falls man ihn nicht entfernt hat.
 
beim ersten start vom IE reicht eine auswahlliste der suchmaschine. nix mit bequemlichkeit..und als default option einfach "Suchfeld ausblenden"
 
Google soll sich ersteinmal darum kümmern das ihre Such-Engine nicht mehr ganz so viele Fehlergebnisse ausspuckt! Die MSN-Suche verbessert sich dagegen klammheimlich immer mehr. Die meisten User benutzen Google doch auch nur, weil sie nichts anderes kennen, so lernen sie wenigstens auch mal was anderes kennen! Gut so!
 
@elysium: Wenn Google bei dir "nur Fehlergebnisse" ausspuckt, dann machst du definitiv etwas falsch. Kein Thema zu dem ich nicht über Google exakt das gefunden hätte was ich wollte. gf
 
@ felixfoertsch: Wenn du schon auf einen Kommentar antwortest, solltest du ihn auch vorher richtig lesen! Von "nur Fehlergebnisse" war gar keine Rede! Ich meine bloss das es mir nichts nützt, wenn mir bei einem Begriff 48000 mögliche Treffer aufgelistet bekomme, von dem 45000 nur Werbung sind! Ich weiss schon das man das mit Filtern minimieren kann, aber die meisten Menschen benutzen nun mal keine Filter! Das ist aber ein Google typisches Problem, weil es nun einmal die populärste Suchmaschiene ist und viele "Firmen" Google auf diese Art und Weise missbrauchen! Bei der MSN-Suche ist dieses Problem "noch" nicht so ausgeprägt!
 
Das geilste wäre jetzt natürlich,wenn sie sich beschweren, dass die Standard Startseite die Microsoft oder MSN Seite ist.Echt lächerlich was die da machen. mfG Ex!Li
 
das allerbeste wäre doch sowieso, wenn man im suchen-Feld etwas eingeben könnte und dann das Ergebnis jeder einzelnen Suchmaschine in einem separaten Tab dargestellt würde. Oder die Resultate auf einer neuen Übersichtsseite zusammenfasst. Wär doch der Hammer. "OpenPowerSearch", klingt doch cool und trendy!
 
Firefox bietet das bei der Installation auch nicht an... Könnte Microsoft auch ausrufen :)
 
@DatenMetzgerX: Mit dem Unterschied, dass der Firefox nicht standardmässig auf allen Vista-Systemen installiert sein wird. gf
 
Gibt auch noch andere Suchmaschinen, aber Google möchte sich ja mal wieder richtig breit machen, voll albern, zumal kaum jemand mit MSN sucht. Google schadet sich mit dieser Kleinkäckerei nur selbst, zumindest gibt das ein Imageschaden. Diese bekloppten Klageheinis, als hätten sie nicht schon genug Umsätze. Googel und MS, beide nagen nicht am Hungertuch. Vielleicht sollte man dieses bescheuerte Suchfenster ganz abstellen, dann ist ruhe im Karton.
 
Hätte Google einen Browser wäre auch die eigene Suchmaschine Standard. Also was soll das...
 
@Manuel147: Nur der Google-Browser hätte nicht einen sehr starken Marktanteil und kann somit andere Suchmaschinen nicht schädigen.
 
Prinzipiell bin ich neutral. Allerdings ist es für jeden User sehr einfach die Suchbox standardmäßig auf Google umzustellen. Versteh gar nicht was die erreichen wollen? Vielleicht das Standardmäßig in der Installationsroutine vom WIE7 Google vorgeschlagen wird, weil es ja sein könnte das die User nicht in der Lage sind auf Google zu klicken statt auf MSN bei der Installation. Wahnsinn, man kann es echt übertreiben Google!
 
Oh Oh, am Himmel ziehen neue Klagen auf über den Missbrauch der Monopolstellung.
 
Hallo!
Ist doch wohl logisch, das MS seine eigene Suchmaschine standardmäßig einbaut. Warum sollten die denn die Konkurrenz integrieren.
Und es lässt sich doch ändern, also was will man mehr?
Dann kann jeder das einstellen was er will.
Ein Grund zum meckern hätte Google, wenn man die Standardeinstellung auf MSN nicht ändern könnte.
Ich finds absolut OK wie MS das macht!
Gruß
svenyeng
 
@svenyeng: Microsoft darf nur eben seine marktbeherrschende Rolle nur auch nicht ausnutzen um seiner Konkurrenz mit dem Browser (in einem anderen Geschäftsfeld - Suchmaschinen) zu schaden. Hätte der Internet Explorer einen Marktanteil von 30% und nicht von um die 90, würde sich niemand darüber aufregen.
 
@e-foolution: Danke! Endlich scheint es jemand verstanden zu haben! :)
 
@Gublerian: Die Frage ist nur wie definiert man Betriebssystem, die Hauptdefiniton ist es ist ein Mitler zwischen Hardware und Anwendersoftware und das Argument das eine externe Internetsuchmaschine ein Element eines Betriebssystems ist daher sehr weit hergeholt.
 
@Gublerian: Sagt dir der Firmenname "Netscape Communications Corporation" etwas? Das war eine börsennotierte Softwarefirma die (sehr erfolreich zwischen1994 und 1997) einen Browser (Netscape Navigator/Netscape Communicator) verkauft hat (bis zu 80% Marktanteil - 1995). Du kennst diese Firma und ihre Produkte vieleicht nicht, weil es sie NICHT MEHR GIBT (AOL hält zwar noch die Namensrechte, aber die Firma Netscape gibt es nicht mehr). Die Firma wurde (praktisch) ruiniert als Microsoft ab 1997 seinen Internet Explorer in jedes Windows (bis heute) integriert hat. Du magst das anders sehen, aber wenn MS mit seinen marktbeherrschenden Browser dazu verwendet seine eigene Suchmaschine (die ja nicht ZUM Browser gehört) zu pushen, ist das bedenklich.
 
Vielleicht war der IE auch einfach nur das bessere Produkt zu der Zeit? Ich hab ihn damals als deutlich angenehmer empfuden. Google wurde auch durch eigene Leistungen zur Nr. 1 der Suchmaschinen und hat bereits etablierte vom Markt quasi verdrängt. Die Erklärung, dass es nur auf die Integration ins Windows zurückzuführen ist, erscheint mir etwas zu einfach. Außerdem gibt es ja auch nach wie vor andere Browser wie Opera, die schon jahrelang existieren. Aber ist immer gut, wenn man einen Schwarzen Peter hat, dem man die Schuld für eigene Fehler in die Schuhe schieben kann.
 
Wenn man die google-toolbar installiert hat, so wie ich, dann ist das sowieso schon standardmäßig Google. OK, das kann man im Setup einstellen. Trotzdem, das ganze ist mir so zimlich egal und außerdem stört mich die Suchleiste sowieso
 
Wenn Google sich nicht wehren würde, könnten sie bald Konkurs anmelden und ein ähnliches Schicksal erleiden wie Real. Sagen wir mal 70% der Internetbenutzer surfen bald mit dem IE7, ein Grossteil ist sicherlich zu faul extra zum suchen auf Google oder eine andere Suchmaschine zumzustellen oder sie einzutippen. Folge wäre es das zB. 90% der IE7 Benutzer nicht mehr Google (oder ähnliches) Besuchen, somit sinkt das Interesse von Werbepartner und Google hat weniger Geld, weil sie nicht mehr genügend Geld haben können sie den Suchalgorithmus nicht mehr verbessern, somit haben sie keine Chance mehr im Konkurenzkampf. Ich bin zwar gegen eine Monokultur im Suchmaschinenbereich, aber wenn ein Riese den anderen Riesen verdrängt gibt es kaum einen vorteil für den Benutzer, als wenn ein gesunder Konkurenzkampf mit mehreren Suchmaschinen existieren würde.
 
@floerido: Wie sagte Gates so schön "wenn es installiert ist, werden die Leute es auch benutzen" ...
 
@floerido: ist net ganz das gleiche. Reals Software war ein Dreck, unbequem und voll mit Werbung. Google kann etwas.
 
lol !!! und nützt da nicht google seine monopolstellung aus? ich mein dann müsste man doch zwischen jeder suchseite wählen können, und nicht nur zwischen google und ms ! bin zwar kein microsoft befürworter aber wenn ms einen browser herausbringt dann ist das bitteschön ihre sache welche suchmaschiene oder toolbar, oder was auch immer, einbinden!
 
Ich fordere von den Firefox Entwicklern, daß sie einen bei der Installation die verwendete Suchmaschine frei auswählen lassen und nicht standardmäßig erst einmal Google einstellen!
 
@der_ingo: Das kannste fordern, wenn Mozilla mit dem FF seine Monopolstellung missbraucht. Das kann aber nochn bisschen dauern :-))
 
Warum beschwert sich Google erst JETZT ? Wenn man im IE6 oben auf das "Suchen"-Symbol klickt (Lupe), geht links eine Suchleiste auf. Und welche Suchmaschine ist dort SEIT JAHREN standardmäßig eingetragen ? MSN !!! (ich hab's allerdings in Google geändert ...)
 
meine fresse, langsam nervt mich google, die sollen ihre nase nicht überall drinnen haben! der explorer wurde von ms geschrieben, also kann ms doch entscheiden welche suchmaschine genutzt werden kann. google soll mal nen gang zurückschalten...
 
Also ich denke, jeder User, der gerademal nicht Tippfaul ist, kann doch einfach www.google.de oder ein anderen Suchmaschienenbetreiber ins Adressfeld eingeben.....
 
Ich hab jetzt mal ein paar äußerst theoretische Ideen zu dem Thema die mir kamen, als ich auf [16] antworten wollte. Nun, fangen wir mal damit an, wer überhaupt den IE7 nutzen wird. Nun, einmal sind es wie gesagt alle, die Vista vorinstalliert haben. Dann sind noch ein paar User, die Software-technisch immer das neuste haben wollen aber nicht auf Vista umsteigen, die holen sich ebenfalls den IE7. Wird der IE7 über das Windows Update zum "Zwangsupdate"? Das glaube ich ehrlich gesagt nicht, zumindest war es früher mal so. Leute, die keine große Ahnung von PCs haben (die Leute, die nicht in der Lage sind die Suchseite umzustellen), werden wahrscheinlich auch gar nicht auf den IE7 umsteigen, weil sie das schlicht und einfach gar nicht interessiert oder mitbekommen haben. Diejenigen, die ihn installieren, die sind meines Erachtens auch in der Lage, wenn sie Google als Suchseite wollen, Google einzustellen. Und diejenigen, die Vista vorinstalliert haben, die weden den IE7 doch sowieso nie installieren, denn er ist ja schon drauf. Also macht doch eine solche Auswahl bei der Installation des Browsers gar keinen Sinn. Mehr Sinn machen würde sie beim ersten Start des IE7 (pro Benutzerprofil). Außerdem frage ich mich, wieso Google nicht einfach auf ihre Homepage einen Hinweis anbringt, wie man die Suchseite auf Google umstellt. Denn wenn Leute Google wirklich nutzen wollen, dann gehen sie auf www.google.de und würden dort dann die Informationen finden. Oder geht Google davon aus, dass ihre "Kunden" reine Opportunisten sind die einfach die nächstbeste Suchmaschine um die Ecke nutzen?
 
Was fürn Schwachsinn. Als nächstes heul ich auch rum, wenn jeder den Notepad verwendet, anstatt einen von mir entwickelten Editor.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles