Amazons Suchmaschine A9 setzt auf Windows Live

Internet & Webdienste Die Suchmaschine A9 des Versandhändlers Amazon nutzt ab sofort die Engine von Microsofts neuer Windows Live Suche. Bisher bestand eine Kooperation mit Google, jedoch konnte der Erzrivale aus Redmond dieses Geschäft nun für sich verbuchen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Imperium schlägt zurück!
 
@superbulle75: Aber wir wissen doch am ende gewinnen die Rebellen :)
 
@LiBrE21
Grundsätzlich hast du recht! Aber Google ist mittlerweile ja auch kein Rebell mehr, oder?

Sollen die sich ruhig gegenseitig "bekämpfen"! Kann für uns ja nur recht und billig sein, wenn dadurch die Produkte besser werden.
 
@LiBrE21: wer ist hier rebell? google wohl nicht, google ist der goliath der geschlagen werden muss
 
Was wird das nun? Doch noch Googlzon? Amasoft? Ammagle? Micoogle? Naja... aufm US Markt ist es fast egal ob man auf Google, Yahoo oder MSN setzt... in Europa zumindest ist es bei den derzeitigen Leistungen von MSN nicht sonderlich geschickt... eher ein Markting Gag den sich MS hat viel kosten lassen.
 
ich nehme an das es das komplette amazon portal betrifft inkl. jede domain
 
Wieviel hat MS denn dafuer wieder hingelegt? Siehe auch -> http://www.heise.de/newsticker/meldung/72574
 
Die spinnen, dir Römer/Redmonder...
 
@bf2modsde: Begründung?
 
das ganze google zeug gehtma schon am keks *G*
google kalender,google mail,google bildersharen,google dies,google das *G*
.. das einzige was ich von google brauch is die suchmaschine G*
 
@setitloud: Auch wenn ich dir zustimme... Zusammenhang zu den News?
 
@setitloud: finds gut dass google nicht überall ihre finger drinn haben,so easy.... wär net so schwer gewesen oda ?
 
@setitloud: Dann hast du nicht viel Produktionswirtschaft mitbekommen. Immer wieder neue Produkte zu kreieren, selbst wenn ein Produkt noch nicht das Zyklusmaximum erreicht hat (was es aber garantiert tun wird und danach wird es fallen), macht einen wirtschaftlich gesunden Konzern aus. Im Gegensatz zu SCO und Konsorten. Diese Argumentation soll aber nicht heissen, dass ich die Google-Strategie uneingeschraenkt gutheisse. Manche Produkte lassen einen schon nachdenklich werden, in Bezug auf die verbleibende Privatsphaere...
 
@blue32: ich sagte nicht dass es wirtschaftlich sinnlos ist .. dein "du hast nicht viel in produktionswirtschaft mitbekommen" kannst dir stecken .. weil ich habe nie behauptet dass es wirtschaftlich schlecht ist was sie machen ... nur mir gehts am geist dass vieleicht in 2 jahre mein wecker neben dem bett eine google funktion benutzt um die weltzeit einzustellen und dass ich dann im auto sitz,der über google seine sender bezieht .. im supermarkt kannst du dann an den terminals endlich den supermarkt durchsuchen,wo welches produkt steht,natürlich mit google .... es schadet gar nicht wenn sie nicht überall ihre finger im spiel haben .... mehr sagte ich nicht und deine komische besserwisserei mit der du hier irgendwie angeben magst geht mir komplett am arsch vorbei ... sorry dass ich so wörter jetzt schon verwende,aber bei so leuten die sofort ihren wichtigen,nicht dazupassenden kommentar abgeben müssen um sich zu profilieren... da , naja,werd ich einfach sauer ...
 
Ja woll, hoffentlich ist der Vertrag auch schon sicher und Google bezahlt nicht wieder wie bei AOL 1 Milliarden damit die doch google nehmen. Microsoft soll google auslöschen. Das wäre gut, ich hasse google nämlich. Die haben nichts großes außer eine Suchmaschine. Wegen so einer blöden Suchmaschine, so eine große Klappe zu haben ist echt ein Witz.
 
@bitmaster: Man kann deine wirtschaftliche Reife geradezu herauslesen! gf
 
@felixfoertsch. ich studiere auch wirtschaft und ich sage dir,bitmaster hat schon zu nem grossen teil recht ... die suchmaschine ist mittlerweile nur noch durchschnittlich gut,aber leidergottes verdammt populär.... und naja.. die leute sind zu sehr auf google versteift , und davon leben sie mittlerweile verdammt gut .... der ganze rest runderum, gmail usw.. alles werbe und marketing geschichten,und die daten die user angeben wenn sie email accounts erstellen werden halt verkauft an marketing argenturen ...... fein..
 
Das wars ja dann wohl mit 2015... ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check