WinFuture XP ISO Builder 3.0 Beta 2 erschienen

Software Mit WinFuture XP ISO Builder erweitern Sie Ihre Windows-CD um einige nützliche Funktionen. Egal ob Windows 2000, XP oder Server 2003 - der WinFuture.de XP-ISO-Builder integriert neben dem aktuellsten Service Pack, Systemdateien, welche z.B.: die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
coole sache hab gedacht das wurde schon eingestellt.
 
xp x64 wird doch voll unterstützt oder?
 
@He4db4nger: Ja, Windows XP x64 wird von der neuen Version unterstützt.
 
Boah, da freu ich mich ja schon auf die Final-Version, das Prog is einfach genial
 
@wurzel: was ist daran genial ? da alles upgedatet wird ist jede erstellte setup cd sehr schnell nicht mehr aktuell und mann muss wieder alles selber auf den neusten stand bringen und da man das als heimanwender nur zwei mal im jahr macht ist die mühe doch umsonst , ist höchstens was für leute die windows regelmässig neu aufsetzen .
 
@pratos: genau, eigentlich eine böse Software. Warum die nicht CD-ROMs immer aktuell halten kann ist mir ein Rätsel. tsssssssssss
 
ist der "bug" behoben bei dem einige virenscanner in der einen .exe einen virus finden ?
 
@fibric: das solltest Du die AV-Hersteller fragen. Es ist schließlich deren "bug".
 
wie ist das programm im vergleich zu nlite??? können beide das gleich oder kann ein programm mehr bzw was besser als das andere?
 
@Maniac-X: der iso builder von winfuture braucht keine zusatz software die nlite zum ausführen benötigt.
 
brauch nlite auch nicht, man kann sich von nuhis page auch nur die benötigten dateien laden, dann läufts auch ohne .net framework... aber wundere mich doch, warum so viele leute was gegen das framework haben, hatte noch keine probleme damit oO
 
naja man benötigt es ja dann trotzdem. dann eben nur die benötigten dateien.

net framework ist sicherlich toll. nur könnte winfuture z.B auch einen iso builder für linux bauen. bei nlite wird das schwierig. außerdem schreckt die größe auch ab.
 
die größe oO hast vermutlich dsl und ne 160gb platte, wo wird es da mit der größe eng? nlite ist 1,5mb groß und die alternative runtimes 6,6. das kann natürlich dann schon eng werden :) das mit linux ist allerdings ein argument, wobei man das eigentlich auch über ne vm dann lösen könnte
 
es gibt in deutschland noch viele menschen die modem oder isdn verbindungen nutzen.

nlite hat ne kleine größe das bstreite ich nicht. nur 7 - 15 mb für framework ist übertrieben nur um eine windows cd anzupassen.
 
@Maniac-X: nLite ist vll größer, kann dafür aber um einiges mehr und die 6 MB wegen den Framework Runtimes is ja wirklich net die Welt auch wenn man ISDN hat ... bzw. hat eigentlich eh jeder schon Framework installiert ... das ist ja net nur für nLite sondern für sehr viele andere Programme!! PS: Das sind Programme um die Windows CD zu verändern ... da bringt dir Linux Support 0. Soweit ich weiß sind bei Linux selbst Programme dabei womit man sich sein Linux zusammenbasteln kann.
 
@sebastian2
Schon mal was von mono gehört? Das ist die Net Framework implementation für Linux, also ist deine aussage müll..
 
C:\Programme\xp-Iso-Builder\data\cmdow.exe
Enthält Signatur des SPR/HideWindow.A.29 Programms
 
@fibric: Ist auch genau das wofür die cmdow.exe da ist. Um zu verhindern das DOS-Fenster bei der Installation nicht aufflackern. "HideWindow" halt.
 
@fibric: Lass mich raten, du nutzt Antivir.
 
nein ich nutze nod32 von eset und ein programm das fenster versteckt is ja nunmal nich vertrauens würdig...
bei nlite gibts sowas nich...
 
@fibric: Klar, winfuture ist ja bekannt dafür viren, würmer und trojaner zu verteilen!
 
@fibric: nlite nutzt auch keine dos commandos.

aber wenn du winfuture nicht vertraust weiß ich nciht was du im internet zu suchen hast :)
 
@sebastian2: Was ist das denn für ´ne halbgare Schlußvolgerung? Gesundes Mißtrauen hat noch nie geschadet...
 
sicher kann man misstrauen haben.

nur vertraue ich winfuture in der sache schond as die uns da keine viren einbauen :).
 
es geht nich darum dass ich winfuture nich traue (umsonst bin ich hier nich angemeldet)
 
@fibric: auf jeden fall traust du dem blauen Pfeil nich
 
@Po~Ju: Auf das habe ich gewartet, is mir auch aufgefallen ^^ Aber Programme von WinFuture sind Top, und wer glaubt das die nicht sicher sind dann ... Und das Tool finde ich besser als nLite. Sieht auch besser aus, und es kommt hat von WinFuture da ist doch klar welches man nimmt :D
 
@fibric: die cmdow.exe ist ein eigenes "Tool" um zu verhindern, das dass DOS Fenster angezeigt wird und mehr nicht. Wird bei einer unbeaufsichtigten Installation mit RunOnceEx benötigt: http://tinyurl.com/9xweg .. dort sieht du z.B. den Befehl: cmdow @ /HID ... kannst du also gefahrenlos ignorieren.
 
Ich finde das Tool ist einfach ein bisschen Bedienerfreundlich als nLite. Jedoch ist man (zumindest bin ich), wenn man sich in nLite eingearbeitet hat, schneller mit nLite bei seiner CD - meine Meinung. Ich kann den WF-XP-ISO-Builder aber jedem empfehlen, der sich nich noch "'lange'" mit dem Thema befassen will. Greez Chris
 
Achja: Hat nLite eigentlich auch Werbung? Hab schon ne weile nicht mehr mit dem Tool gearbeitet... (Nicht das mich die Werbung stören würde...)
 
@CiM-9: Nein nLite hat keine Werbung.
 
wo soll denn die werbugn sein?

den spenden button kann man ja nicht dazu zählen finde ich.
 
bedankt ... :-) hoffentlich funkt jetzt das setzen von dem Ordner PROGRAMME richtig ... ich hasse wenn auf c sich iwas anderes befinden als windows. fragmentierung ist DER festplattenkiller
 
"Registry-Tweak „Klassisches Startmenü“ entfernt" verstehe nicht ... das ist eine der wichtigsten optionen :-) die xp ueberladene oder erst recht im neuen vista ... da blickt man doch nie durch .. so zugemuellt es ist.
 
@Empath: "Registry-Tweak „Klassisches Startmenü“ entfernt und als Unattended-Option eingstellt" - d.h. der Menupunkt ist nur an eine andere Stelle im Porgramm gewandert.
 
Super Tool, weiter so!! Was man noch einbauen könnte ist eine Funktion die die CD so abgespeckt, dass man XP schnelller installieren kann. Oder so eine Art Funktion die der ein Feature wie bei Vista gibt, wo die Installation auf einen Ruck per Image abläuft. Das wäre eine Revolution!
 
VB.Net is schon was feines :).Weiter so...
 
@MarZ: die aktuelle Version ist nicht mit vb.net programmiert. :-)
 
Warum wollen die Leute immer nLite und den XP Iso Builder vergleichen? OK sie haben Teilweise die gleichen Funktionen, aber nLite wurde dazu geschaffen sachen von der Windowscd zu entfernen, und damit meine ich nicht nur die Spiele usw, der Iso Builder wurde geschaffen um die Windowscd zu Personalisieren.Man kann beide Programme nicht direkt vergleichen, da sie grundlegend andere Funktionen haben.
 
Also ich habe nLite und XP ISO Builder beide gestestet und muss sagen dass iso builder zwar nicht so viele funktionen hat wie nLite aber er gefällt mir besser weil man dort mehrere Benutzerkontonen anlegegen kann und das Programm deutlich schneller arbeitet (beim Updates Integriren usw.) Gutes Prog!!
 
Sicherlich ein gutes Programm aber ich finde nLite einfach besser weil man da mehr Einstellmöglichkeiten hat.
 
hab gestern 4 std. verbracht oder versucht, meinen zweitrechner aufzusetzen, mit einer xp-iso-gebuildetetn winxp-cd...
jedesmal meint er, er könnte die si3114.inf nicht lesen, also den treiber für meinen sata-kontroller, obwohl ich den auf mehreren disketten probiert hatte! das problem hatte ich früher schonmal mit einer xp-iso-cd! probiere grad eine installation mit nlite...
 
schon komisch neuerdings spricht mein nis an hacktool.schon merkwürdig alle anderen versionen waren sauber .ab der beta ist alles zu spät.
 
@theo_:

die Datei wodurch die Falschmeldung erzeugt wird, ist bei der nächsten Version entfernt.
 
Gibt es auch so ein Programm dass man benutzen kann :-] ???
"Anwendungen" ist ja so etwas von unersichtlich.
Gehe ich zu dem Videolink lande ich hier wo das Wort Video (bis jetzt) nicht einmal erwähnt wird.....
Bis zu dem Punkt dacht ich, das geht ja noch.
Da kann man zwar einen Namen vergeben, aber keine Anwendung von der Platte wählen (?).

"Wie integriere ich zusätzliche Programme
In der aktuellen Version 3 können Anwendungen recht einfach über einen "Wizard" integriert werden."

Den Wizard fand ich noch nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte