Microsoft erwägt Einstieg in den InGame-Werbemarkt

Wirtschaft & Firmen Laut dem Wall Street Journal wird derzeit über den Kauf von Massive durch den Softwareriesen Microsoft spekuliert. Der Deal wäre laut den Experten zwischen 200 und 400 Millionen Dollar wert und könnte für große Veränderungen auf dem Spielemarkt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
solange die Werbung passend eingebaut wird oder nicht störend wirkt, warum nicht. Natürlich sollten die Spiele dann auch billiger werden.
 
@bstyle: werbung wirkt immer störend :)
 
@bstyle: wenn ein spiel unterbrochen wird ja, wenn die werbung im spiel eingebaut ist es vollkommen legitim, macht das spiel einfach realistischer
 
Naja, solang die Spiele viel günstiger würden, hätte ich nix dagegen.
 
Wenn ich durch - passendes - Product Placement weniger für ein Spiel bezahlen muß, soll es mir recht sein. Es kommt jedoch auf die Art und Weise an. Wenn in einer Stadt auf Häuserwänden oder Werbeflächen große Werbung steht, in den Fernsehern der NPCs Werbung läuft, Werbeautos herumfahren oder Leute auf der Straße (NPCs) Produkte anpreisen, stelle ich mir das sogar für die Spielatmosphäre förderlich vor. Da freue ich mich in einem zukünftigen Egoshooter auf die Zeugen Jehovas und ähnliche gesprächswütige Gesellen :) Allerdings dürfte diese Art der Werbung ziemlich schnell überhand nehmen, wie man es einer amerikanisch dominierten Kultur wohl unterstellen kann. Nervig wird es, wenn jedes Healthpack mit PopUp-Werbung kombiniert ist, am besten noch für 'artverwandtes', wie Viagra. Oder wenn ich in einem Rollenspiel mit Fantasysetting durch einen Wald laufe und lesen muß: Dieser Baum wird präsentiert von Fiskars. Das passende Werkzeug finden sie beim NPC-Händler X in Y. Und bei jedem Fachhändler in ihrer Nähe. - - - Naja, schauen wir mal, was dabei rauskommt. Btw., EA schaltet bei seinen Sportspielen seit Jahren schon Bandenwerbung. Bestimmt aus Gründen des Realismus. Billiger geworden sind sie dennoch nicht.
 
@Stamfy: Jop so wirds sein, kurz vorm Endgegner springt dir nen Popup entgegen und will dir ne Pumpgun beim nächsten Wallmarkt andrehen XD. Und zu glauben das die Spiele billiger werden, ist wohl mehr als naiv.
 
warum in den augen einiger alteingesessener war die need for speed underground serie mit ihren tausend aufklebern die man gewinnen konnte/sollte auch "billig" :D
 
Einerseits ein interessanter Markt der, wenn richtig realisiert, sicher beim Verbraucher ankommen kann. Andererseits sollte der Benutzer auch effektic davon was haben... wie die über mir angesprochene Preissenkung... wenn es nur eine Bereicherung der Spielepublisher werden soll... dann FU. Wobei ja ProductPlacement ja eine uralte Geschichte ist und in die meisten Gebiete schon lange Einzug gehalten hat... erstaulich dass es bei Spielen dann doch so lange gedauert hat.
 
Mir solls recht sein wenn so die Spiele weniger kosten werden. Es beachet ja sie wieso kein Mensch Werbung in Spielen...Kenne jedenfalls niemanden
 
Wie bei CS würde mir das nicht stören. >Beim Laden kleien Anzeigen, oder mal Poster in GTA oder im DTM Race Driver ( Allgemein Racer ) an den Planken, das ist ja in echt auch so. Dann gehts. ABer dann bei Doom so ne Plakat O_o. Popups sind 0,000-5 % nicht erwünscht !
 
diese ent-fäll-maschine wird hergestellt von stihl *lol*
 
Ihr habt das wohl ganz falsch verstanden!!!
Das Ganze läuft so ab, das während man spielt, plötzlich eine Stimme sagt: "Wir unterbrechen jetzt das Spiel für eine kurze Werbepause." Dann kann man sich 5-10 Minuten Werbung anschauen, und anschließend weiterspielen. Das passiert dann alle 30 minuten. Ist ja auch lustig beim online zocken.
MUAHHAAA
 
@BobbyCarRacer: Wenn das wirklich so werden sollte, dann wird diese Spiel sicher nicht mehr gekauft werden. Beim ersten Anblick würde es allerdings zu 99% einen Lacher auslösen. :) gf
 
"ihre sterbesequenz sehen sie gleich - doch vorher noch ein paar einkaufstipps"
 
bezweifle mal das die spiele dadurch billiger werden, wenn überhaupt 2 versionen, dann wirds eine geben mit werbung, die so teuer bleibt wie jetzt und eine teurere ohne... solange die werbung wie zb in gta authentititätsfördernd ist, hab ich kein problem mit, glaube aber nicht an popups, glaube kein spielehersteller wird das in erwägung ziehen :)
 
Die Überschrift ist etwas merkwürdig gewählt. Es gibt ein grosses deutsches Spiele-Fanpages Netzwerk names InGame. gf
 
interessant wieviele unternehmen in der spielebranche den namen "Massive" tragen, zum einen massive entertainment (ground control) dann massive development (aquanox) und nun lese ich hier was von massive incorporated
 
@LiveWire: massive gushing adrenaline through massive advertisement :)
 
wer will den dan soclhe spiele schon kaufen das doch zum kotzen ich kann heute nicht mal ne mail lesen ohne irgetwelche werbung zu sehen nicht in ruhe im internet surfen ohne dumme werbung zu sehen das doch schwachsinich he he mal gucken was draus wird ::::::::: hihihih
 
@Maxxboyy@hotmail.de: deshalb gibt es wie im richtigen leben auch subkulturen, die suchen sich ihre eigenen spielplätze (netze), "wo´s möglich ist" :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen