Drei Sicherheitslücken in der Symantec-Scan-Engine

Software Rapid7 hat drei Sicherheitslücken in der Scan-Engine von Symantec entdeckt. Die Scan-Engine fungiert dabei als Server-Software, mit Hilfe derer andere Hersteller von AntiVirus-Programmen nach Schädlingen suchen können. Symantec hat dazu bereits eine ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Norton an die Macht :)
Ne, mal ganz im Ernst: Den Laden kann man echt knicken...
 
@Gammler: Deinen Kommentar kann man auch knicken!! Nicht Das Produkt an sich ist schlecht, sondern die Firmenpolitik die inzwischen bei Symantec angestrebt wird hat das Produkt schlecht gemacht.
 
@Gammler: Ist doch bekant das Norton Symantec schlechter ist als sein Ruf. Vermute da wird in nächster Zeit noch mehr kommen. Wenn man sich deren Updatepolitik anschaut könnt man bald meinen die arbeiten mit Microsoft zusammen
 
@Gammler: Verwende mal ein Jahr lang Norton AntiVirus und steige dann auf ne Software wie Kasperky um - das Ergebnis (bei mir): 3 Schädlinge, die Norton nie gefunden hatte ^^
Was ich damit sagen will: Symantec's Sicherheitsprodukte waren vor einigen Jahren noch ganz gut, heute landen diese ja selbst bei Tests immer auf den letzten Plätzen... schade drum
 
@Gammler: vorallem graebt sich norton tief ins system ein.... nehm ich lieber avast.
 
@Gertz
Ja, einmal Norton, immer Norton! Das kriegt man nie mehr runter von der Platte :)
 
@Gertz: Bei mir war der Umstieg von Norton auf Avast! eine echte erleichterung, weniger resourcen und tatsächlich ein Trojaner den Norton nie gefunden hatte :) Aber seit dem ich Panda geschenkt bekam, benutze ich lieber dies, da ist der Updateservice besser. MfG
 
@Gammler: Wo ist denn hier von Norton die Rede!?
 
@Gammler: Die richtige Bezeichnung lautet ja auch Symandreck
 
@genshagen: Gähn, das ist ja fast so langweilig wie das "coooooool aussehende" "Micro$oft". Naja, wenns schee macht...
 
@Gammler: Leider... Symantec war früher mal ganz gut. Jetzt kommt nur noch Schrott von denen. Das Schlimmste ist, dass sie auch noch Sygate gekauft haben. Die entwickeln nichts mehr und kaufen nur noch auf...
 
Bei mir hat Norton AntiVirus vor etwa 2,5 Jahren den Rechner komplett zerstört. Daher verwende ich jetzt die Software eines anderen Hestellers.

 
@coolboys: Hmm, ich weiß zwar schon lange, dass die Norton-Produkte nicht so wirklich was taugen, aber dass die sogar Hardware zerstören können, war mir neu (ROFL).
 
Hmmm ich Nutze Norton schon seit etlichen Jahren und habe nie Probleme damit gehabt... irgendwie ist Deutschland wirklich das Meckerland schlechthin oder?! Unzufrieden bis zuletzt... selbst wenn mal Zufriedenheit herrscht... dann finden sie auch in der Zufriedenheit eine Unzufriedenheit... heftig.
 
@senfgeist: Schau mal meinen Kommentar von weiter oben... so lange du Norton benutzt merkst du nix davon, aber wenn du mal Kaspersky installieren würdest kann es schon passieren das der einiges findet, wo Norton nie gemeckert hat
 
@senfgeist: @diepat: Wenn du Norton deaktiviert hast oder Jahrelang keine Updates herruntergeladen hast, kann das schon stimmen. Aber sonst ist Norton eigentlich ziemlich gut.
 
Wenn man schon einen AV kauft, sollte man den Testsieger kaufen, unswar den Kaspersky AV. Dem kann ich echt vertrauen, vorallem durch die wunerbare Mal-/Spy-/Adware Erkennung. Und noch dazu ist der doppelt billiger, als die ganzen Symantec Produkte!
 
Die Version 2003 waren buggy, zerschossen sich selber und ließen sich nimmer in/deinstallieren. War aber nur die 2003 Versionen.
 
@ diepat: Meinst Du "Kaspersky Anti-Virus Personal Pro"?
 
@senfgeist: Was hat die Pro Version? Die ist nur kommerziel!
 
Was haltet ihr von "G Data InternetSecurity 2006" ??? Laut Chip Online Testsieger auf Platz 1... Kaspersky nur Platz 3.
 
@senfgeist: 1. Bremst PC zeimlich aus, hat eine sauschlechte Firewall. Für sowas will ich nicht bezahlen! P.S.: Als Firewall empfehle ich den Outposti :)
 
Also welcher Virenscanner ist nun für Euch alle auf TOP 1???
 
@senfgeist: Die Kombination Kasper + Outpost hält bei mir schon seit Jahren! Habe nie große Probs gehabt!
 
ahh....bitte verwendet den blauen Pfeil!

mein favorit ist Bitdefender 9.0 pro plus
norton habe ich auch genutzt, wie kasperky
bitdefender putzt alle
 
Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen wie man sich Schädlinge einfängt, wenn man stets auf seriösen Seiten surft und nicht jeden Mist anklickt. Also würden die kleinen Getiere von ganz allein den Rechner befallen. Mensch Leute, macht euch mal über die Verbreitungswege schlau, dann müsst ihr euch nicht mit sogenannter "Sicherheitssoftware" schädigen. Hirn einschalten und ein bisschen Misstrauen reichen vollkommen aus.
 
@juelich: ungepatchte Sicherheitslücken? Schonmal gehört?
 
@juelich: Weil man manches Mist halt nicht anklicken muss, um es einzufangen! Sei nicht so naiv!
 
@juelich: Auch ganz "seriöse" Seiten haben teilweise Sachen, die kompromittiert werden können, ich erinnere da mal an die Google-Ads...
 
@juelich: Ich scanne einmal im Monat. Hatte noch nie einen Schädling. Was mache ich nur falsch? Ihr macht euch doch verrückt. So wie es aussieht, ist die gut gemeinte SIcherheitssoftware selbst ein grosses Risiko. Also wozu sollte man sich sowas auch noch installieren? Weil man so viel Vertrauen in den Hersteller hat? Ha ha ha. Brain 1.0 und gut ist. Naiv ist, wenn man seine Hirntätigkeit einstellt und sich auf andere verlässt.
 
@juelich: Du scannst also von einem eventuell infizierten System nach Viren... und das Ergebnis sagt dir was? Nichts... Das ist doch das Problem, ein Virus, der die Kontrolle übernommen hat, kann einen Scanner ohne jedes Problem tricksen...
 
ich habe die Kaperski Antivirus version aus der aktuellen Computerbild(Aufschrei)
benutzt da ihr auch wie in diesem Forum ein guter Ruf vorrauseilte.
Mein System nervte nur noch mit Wartezeiten bis Kaperski ausgescannt hatte.
z.B. bei Neustart.
Jetzt benutz ich wieder Bitdefender 9 Prof plus eine saubere und unauffaellige Sache.
Arbeitet diskret im Hintergrund und kommt wohl auch besser mit meinem Dualcore
zurecht,denn auch einige Anwendungen wie z.B. O_O Defraq machten ploetzlich Propleme.
 
@egulk:
Bitdefender hat auch generell einen sehr guten Ruf! Leider läuft er auf meinem System nicht richtig. Er zeigt an, dass der Hintergrundscanner läuft, aber er prüft keine Dateien...
 
Ich habe auch schon diverse Sicheitssoftware auf meinem Testrechner ausprobiert. Mit dem BitDefender 9 Internet Security bin ich sehr zufrieden. BitDefender ist wenig systemlastig, bietet einen guten Schutz sowie stündliche Updates und man kann ihn mit 1 Lizenz gleich auf 2 Rechnern installieren. Der Support ist ebenfalls ok. Kaspersky bremst mir zu sehr das System aus. Von Norton Internet Security 2006 will ich gar nicht erst anfangen....
 
Dafür lob ich mir AVK Internet Security 2006.... Schwachpunkte in dieser Software hatte ich noch nicht erfahren...... Aber in der Arbeit wird Northon AV genutzt..... muss ich mir morgen durch den Live-Updater runterholen.
 
@Kill Bill: Nicht nur dass das Thema hier nicht über ein Norton-Produkt ist, auf nem Geschäftsrechner hat die Norton-Software auch nix zu suchen, da hat Symantec andere Produkte für, Norton ist für den Heimbetrieb.
 
Also ich habe seit mindestens 2 Jahren keine Virussoftware mehr auf meinem Rechner. Bin seit dem noch keine einziges Mal befallen worden. Wie ich das merke? Keine Sabotage am System. Bin auf keine Pornoseiten, keine Crackseiten... Hab meine Standartseiten und angelegte Links. Und ich komme damit gut zurecht. Ich habe die Standart Firewall von AMD 64 die Windows Firewall und Spybot. Vielleicht schaut bei mir ja einer rein, aber das juckt mich nicht. Finden kann der bei mir nichts. Wer nichts zu verbergen hat, der braucht auch nichts zu verstecken. Der Cache wird automatisch gelert beim Browser schließen und Mails werden bei mir auf dem Server gecheckt + Spamfilter. Was ich nicht kenne schau ich erst gar nicht an. Und deswegen brauch ich auch keine Virussoftware.
 
@schauinsland: Da haste was verschlafen... kein Mensch interessiert sich für deine Daten, sprich: es geht nicht ums Verstecken. Es geht darum zu verhindern, dass du einen "Zombie-Rechner" bekommst. Die Hacker wollen deinen PC als Ressource, z.B. zum Spam verschicken etc., nicht deine Daten klauen.
 
Sach mal, was ist denn mit euch allen los? Könnt ihr nicht lesen? Hier nochmal klar und laut: ES IST VON KEINEM NORTON-PRODUKT die Rede!
 
@Lofote: Was willstn hier schon erwarten , beim lesen und verstehen haperts doch sogut wie bei jedem heutzutage. :p
 
@Lofote: ich hab zwar noch nicht losgelegt, aber wenn ich symantec lese, dann verspüre ich so ein verlangen in den fingern:
dieser schrott, dieses verdammte sch**ß firma, verkaufen nur den letzten mist von produkt. die größte gefahr geht nicht von malware aus, sondern ist gelb: symantec bekommt jeden computer klein. *fertig* so, das wars erstmal. tut wirklich gut mal ein wenig zu spammen
 
@sir-talis: Na dann :)...
 
@sir-talis: jup so ist Norton, es bekommt jedes Sys klein, da wird nur das halbe Sys für ein Produkt durchgepatcht. Aber die größte Überraschung kommt dann, wenn man es deinstallieren will (und damit spreche ich alle Symantec-Produkte an), diesen Schrott bekommt man nicht von der Platte, schon während der Deinstallation wird man mit Errors zugehäuft, nach der Deinstal., lahmt das Sys da bestimmte Teile und Reg.-Einträge nicht entfernt wurden, und Teilanwendungen noch tief im Sys verankert sind bzw. noch laufen. Da ist eigentlich schon fast vorprogrammiert (für einen Normalen PC-User) sein OS neu aufzusetzten. So habe ich mich gewundert! Natürlich hat jedes Produkt das Zeugs gut zu sein, aber die bei Symantec machen was falsch, da diese Bugs überdurchschnittlich ZU oft auftretten.
 
@7red: Du scheinst ja volle Ahnung zu haben, wenn du dir einbildest, die Aussage über "alle Symantec-Produkte" sprechen zu können. Lass es mich so sagen: sowohl Symantec Ghost als auch Symantec AntiVirus (nein, nicht Norton AntiVirus, SYMANTEC AntiVirus!) lassen sich sauberst deinstallieren. Regkeys selbst übrigens machen das System nicht langsamer, das auch mal zur Info, auch wenn jeder denkt "eine zugemüllte Registry macht ein System lahm" (in Wirklichkeit ist es selbst bei einer sehr grossen Registry kaum spürbar). Und jetzt nochmals... Hier geht es NICHT um Norton-Produkte. @sir-talis: Zu dir noch: Die Corporate Editions von Symantec-Produkten sind gut, daher nicht zu verallgemeinern :)...
 
@7red: Jetzt musst du nurnoch sagen was du mit den Systemen "vorher" immer angestellt hast wenn du "hinterher" solche Schwierigkeiten damit hattest , dann könnte es vll. glaubwürdiger wirken was du von dir gibst. An der einen Software kanns nicht gelegen haben da sie sich mittlerweile seit 2 Jahren problemlos deinstallieren lässt, davor hatte der XPsp2-patch probleme bereitet und lies sich nur schwer entfernen.
 
@Lofote und @benjasch86: Ich sagte das die Probleme "überdurchnittlich ZU oft" auftretten. 90% aller Beiträge hier, meinen es auch so, ihr gehört zu den 10% die damit keine Probleme hatten. look around ^^, und zu den Regkeys nur nen Beispiel, lösche alle .exe Dateien, die du mit Windows startest, aber lass dabei die Autostart Einträge aktiviert. Je nach Anwendung, durchsucht Windows dann beim Starten das System nach der fehlenden Datei, die der Autostart Regkey verknüpft, dabei kann das schon mehrere Minuten in Anspruch nennen, und du bekommst die Meldung ausgespuckt: "Die Datei konnte nicht gefunden werden". 2. Beispiel: Solange Regkeys für externe Programme angelegt worden sind, dann haben die ja nichts mit Win zu tun, aber die Win eigenen sind gefährdet, weil Symantec-Produkte da gerne rumpatchen, und man nachher die Scheisse nicht sauber entfernt bekommen. Vorher ich das weiss? Das wurde auf nen CCC-Kongress besprochen, gibst sogar nen Video dazu. :)
 
@7red: Ich muss mich da nochmals wiederholen: Ihr redet von Norton-Produkten. Hier geht es um die Symantec Scan Engine. Die hat die Problemne, die ihr hier aufzählt (Performance, nicht uninstallierbar, ressourcen-verschwendend) nicht. Der CCC-Kongress spricht übrigens von der Personal Firewall, also noch nicht mal dem Norton AntiVirus, das noch am ehesten mit dem hier genannten Programm vergleichbar wäre.
 
Also auf Symantec Produkte setzte ich echt nicht mehr, hatte die Suite mit Internet Security und AV und dann hab ich noch Ghost benuzt. Naja habe ich nur benuzt, weil bei mir jedesmal ein scheiß Trojaner reingekommen ist. NAch dem ich alos mein ganzes System neuaufgesetzt habe und diese Suit installiert habe. Was passiert da schon wieder dieser scheiß Trojaner. Keine AHnung voher der immer kommt, Aber an dann hatte ich kein Inet mehr und alle einträge in Ghost zur WIederherstellung waren weg genauso wie bei Windows. Nach dem ich also das System nochmal neu aufgesetzt habe, hab ich Outpost und NOD32 entdeckt. Seid dem läuft mein System eifnach Perfekt!
 
Naja nur so viel dazu ich benutze McAffe :-) kostet zwar aber läuft bei mir seit gut 3 Jahren ohne Probleme ^^. Symantec Norton Antivirus ist für mich nur schlechte ware weil ich habe nur ärger mit dem teil gehabt !
die Leistung nahm rapide ab und ich konnte den Scanner nur mit einer neuinstalation losswerden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles