Foxit Reader 1.3 Build 1621 - PDF-Dateien anzeigen

Software Sind Sie die Ladezeiten des Adobe Reader Leid und wollen PDF-Dokumente auch direkt von USB-Sticks oder sonstigen Wechseldatenträgern aus öffnen? An dieser Stelle setzt Foxit Reader an. Das Besondere an diesem Programm ist, dass der Start des Tools ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie vertraue ich den alten Adobe-Readern mehr. Der neue "schwere" Reader ist auf meinem System (P4 3,4 GHz, 1024 MB Speicher) sofort da, weil er ja vorausgeladen wird. Firefox zieht nach 5-8 Stunden Surfen manchmal 400 MB Speicher. Man sollte sich also keine Sorgen um so einen kleinen PDF-Reader machen *G*
 
@TobWen: ich hab ein ähnliches system wie du (amd 3400+ und 1gb ram), trotzdem seh ich es nicht ein, ein aufgeblasenes programm wie den adobe reader zu verwenden, der für das betrachten von pdf dokumenten mal locker 50 bis 70 mb verschlingt. von schwächeren systemen ganz zu schweigen, da ist foxit noch viel sinnvoller. btw, was hat denn der firefox mit dem thema zu tun?
 
Wenn du mal bloß richtig lesen würdest Kommissar Flex. Er hat doch ganz klar geschrieben, dass die Speicherauslastung von Firefox deutlich größer ist als die des Readers, weshalb ihm das egal ist. Das Prinzip der Verschwendung kennst du gut TobWen. Wann lernst du das des Ressourcen Sparen? Fährst du so auch mit deinem Auto? Solange gibt es nämlich Öl nicht mehr.
 
@TobWen: komisch ich habe auch noch 5 Stunden und mehreren Tabs beim Firefox nur max. 60MB.
 
@The_Jackal: 1. Habe ich keinen Führerschein (wohne in Dortmund, was soll ich hier mit einem Auto???), 2. Flur, Klo etc. haben Energiesparlampen - die benötigen 14 EUR im Jahr. Und verdammt, wann lernt ihr Kinder endlich in der Schule, dass die Industrie soviel Strom in einem Monat verbraucht, wie ihr in eurem ganzen Leben? Die Bahn ist Stromabnehmer Nummer eins in Deutschland. Eine ganze Kleinstadt ist im Jahr nix dagegen. Ihr seid alle total Mediengeprägt. Wenn die Bildzeitung sagen würde "Energiesparlampachen impotent", würde sie niemand mehr kaufen. Untertitel "Mann hat Lampe falsch eingeschraubt und einen Schlag in sein Dingen bekommen". Hört endlich auf, unschuldige Leute zu kriminalisiern oder zu diskriminieren!
 
@Dexter31: Yop, dein Admin hat dir vermutlich "trim on minimize" configuiert. Nur ich blättere gerne mal in der History zurück. Habe 1024 MB - was soll ich damit, wenn ich gerade keine Musik mache?
 
@TobWen: Mein Admin? Kein Ahnung was ud mit deine Programmen machst, kenne niemanden bei dem der Fx 600MB verbraucht.
 
@Dexter31: Schalt mal die von mir genannte Funktion auf "0" und surf 5-6 Stunden damit. Paar Fotos und Flash-Dinger aufmachen und Videos gucken. Und dann wundern.
 
@TobWen: Deine genannte Funktion gibt es nicht, die setzt man manuell oder wird durch Tools reingeschrieben und der Standardwert ist false, "nim soviel Speicher wie du haben willst".
 
Naja, aber viele haben es sich angewöhnt, die Dokumente direkt zu schließen. Zudem macht der Adobe bei mir oft Probs, wenn er in Websites drin ist und ich mit Firefox ein PDF dann so öffne. Mit Foxit Reader geht es wesentlich schneller. Der Abobe ist einfach zu schwerfällig. Warum soll ich Adobes Original trauen, wenn es bessere Varianten gibt TobWen?
 
@The_Jackal: Weil Foxit seit Monaten immer was von "Qualitätsverbesserung" in die Features gibt. Was will ich mit einem Programm, was an Adobe Reader rankommen will? Wenn da irgendwann steht "100% die gleiche Qualität und die gleichen Features von Adobe Reader", dann wechsel ich. Eher nicht.
 
also ich kann seit einigen versionen keinen unterschied feststellen oO hatte nur ein pdf bei dem in der letzten version die bilder nicht angezeigt wurden, jetzt gehn sie... btw: hab seit ca nem jahr keinen adobe reader mehr installiert weil der einfach überladen ist und ich ihn nicht brauche
 
@The_Jackal:

Nur ist leider Foxit noch nicht die bessere Variante, mussten wir hier in der Firma feststellen, wo wir viele Dokumente auf PDF haben, und einige davon mit Tabellen oder Zeichnungselementen werden vom Foxit zerschnitten. Der Foxit braucht noch etwas Entwicklungszeit, dann wird das schon.
 
Ich denke, für den Privatanwender, der hin und wieder mal ein PDF öffnet, ist dieser Reader ideal. Bei höheren Ansprüchen in Unternehmen, kanns da schon eng werden, weil er nicht alles anzeigen kann. Aber die Vorteile liegen auf der Hand: Klein, keine Installation und schnell.
 
@Andrew McDonald: Auch für Unternehmen wird bald alles möglich sein. Zudem gibts ja die kostenpflichtige PRO Version, da ist auch einiges mehr möglich. So oder so: Adobe reader ist nicht mehr notwendig
 
@andreasm: Bei Adobe Reader habe ich die Gewissheit, die PDFs werden so angezeigt, wie sie dem Standard entsprechen. Bei Foxit Reader versucht man sich immer noch in Richtung Kompatibiltät zu mogeln (sieh o2, re:1) - ein Unternehmen will keine Mogellösung. Meistens werden die Admins auch verplichtet, mit professioneller Software zu arbeiten, weil die bei hunderten von Unternehmen in Betrieb ist und man somit schneller auf Probleme reagieren kann. Bestes Beispiel, der Vorstand "Foxit Reader? Kenn ich nicht, will ich nicht!". Ist halt so, Kunde ist König.
 
@TobWen: Behauptungen aufstellen kann jeder - gib doch mal "Beweise" dafür, dass FoxIt doch sooo schlecht ist
 
@Andrew McDonald & TobWen: Also bisher ist mir noch NIE ein PDF-Dokument untergekommen, dass FoxitReader nicht vernünftig darstellen konnte. Bevor jetzt manche wieder aufschreien: ich bekomme PDFs aller Arten, von Zeitschriften mit aufwendigen Layouts und vielen Bildern bzw. Grafiken bis hin zu "nüchternen Texten wie Bescheiden von Behörden oder Anleitungen bzw. technische Datenblätter. Der einzige Punkt bei dem FoxitReader natürlich nicht mithalten kann, sind PDFs mit Formularfeldern. Aber die sind so verdammt selten, dass ich die bisher noch nie in "freier Wildbahn" zu Gesicht bekommen habe!!! Seit kurzem installiere ich den AdobeReader daher gar nicht mehr. Lediglich auf einem einzigen PC ist noch ein solcher installiert: für den äußerst unwahrscheinlichen Fall, dass ...
 
@TobWen & Andrew McDonald : Für mich ist dieEntscheidung als "Privatanwender" ganz klar : FoxIt, weil er Dokumente bei meinem System erheblich schneller öffnet als Adobe Reader und das ist für mich entscheidend. Ich habe kein "veraltetes" System sondern 2048 MB DDR2 RAM sowie AMD64 4200+ DualCore.Und trotzdem sind die Unterschiede FoxIt (schnell) - AdobeReader (langsam) ganz deutlich.
 
@dasBo: Wann habe ich gesagt, dass Foxit schlecht ist? Solange da steht, dass sie Qualitätsverbesserungen machen, geben sie selbst zu, dass sie noch nicht perfekt sind.
 
immer noch keine deutsche version?
 
@krusty: Für das Anzeigen von PDFs brauchst du unbedingt einen deutsche Reader!? ALso die meisten die ich kenne, verwenden nicht ein Menü im Adobe Reader, sondern achten nur auf das PDF selber, wozu braucht man also unbedingt eine "deutsche" Version für nen PDF Reader, selbst wenn man kein Wort Englisch kann!? Man kanns auch übertreiben (kopf schüttel)...
 
@krusty: In Kürze wird es die neue Version 2.0 geben, die auch Unterstützung für Sprachen beinhaltet. Genaueres darf ich nicht verraten :)
 
In manchen Sachen braucht man Profis, und Adobe ist in jeder hinsicht ein Profi, gerade in Sachen PDF. Für alle denen der zu groß ist empfehle ich euch das Programm
ADOBE READER SPEED-UP, damit wird der Reader auf das wesentlichste beschränkt und ist sofort da wenn ihr PDFs aufmacht. Das Programm ist freeware : http://www.tnk-bootblock.co.uk/ kann das nur empfehlen, ihr könnt es ja selber testen.
 
@patty1971: Wieso sooo umständlich, wenns mit foxitreader viel einfacher und noch sparsamer geht? :)
 
Weil Foxit noch nicht alle PDF frisst und richtig darstellt. Mussten wir hier in der Firma feststellen wo zehntausende von Dokumenten auf PDF hinterlegt sind (ganze Normierung, Datenblätter etc.). Scheinbar hält sich Foxit nicht an die Standards von PDF. Und solange ist Foxit nichts für Firmen.

 
Genau das was "k0" schreibt ist mein Problem. Ich habe PDFs mit Formularfeldern und hier versagt FOXIT leider total. Solange das nicht geht, ist er für mich leider keine Alternative.
 
@PCUser: In welcher Form versagt Foxit?
 
@PCUser: Poste dein Problem bitte im foxit-software Forum, dann schauen wir mal danach. :) __> foxitsoftware.com/bbs
 
@Dexter31: @andreasm: Eigentlich sehr einfach, ich erhalte eine PDF-Datei mit Formularfeldern, die ich ausfülle und dann das ausgefüllte Formular ausdrucke. Leider bin ich mit Foxit nicht in der Lage die Formularfelder auszufüllen, mir wird lediglich das Dokument als Solches angezeigt.
 
Mache hier nur noch deutlicher, das Programm ist nicht nur eine Alternative zum überladenen und übergewichtigen Acrobat Reader, das ist ein echter MUST HAVE Ersatz!!!
 
Yeah Foxit Reader forever ! Des ist Foxitschnell als der Spion-Adware Acrobat Reader.
 
@Abano: Um mal eins klarzustellen, Adobe hatte noch nie Adware in seinen Programmen.
 
Haha, das ich nicht lache! Selbst in der aktuellen Version ist der FoxIt Reader zu blöde
PDF-Dateien aus rekursiven Unterverzeichnissen zu öffnen. PDF-Dateien mit Leerzeichen kann er gar nicht verarbeiten (Shell-Aufruf). Hatte schonmal eine mail an die Entwickler geschrieben, aber irgendwie haben die es nicht so mit vernünftigen Commandline-Parametern. Selbst der Acrobat Reader 5.1 von Adobe kann das alles schon... Fazit: Firfox mag zwar schnell sein, aber können tut er deshalb noch lange nicht alles was der Adobe Reader kann.
 
@wizzel: Wozu bitte schön, soll ein Kommandozeilenaufruf eines Programmes wie AdobeReader oder jedes anderen PDF-Readers gut sein? Das FoxitReader einige "Probleme" hat, wenn es darum geht, gleich mehrere Dokumente auf einmal zu öffnen bzw. dass er jedes von "außen übergebene" Dokument in einem eigenen Fenster öffnet, ist schon länger bekannt. All das hat aber mit der Darstellungsqualität nix zu tun. Und es wäre ja auch herzlich traurig, wenn der Erfinder des PDF-Formates - auch eingedenk dessen finanzieller Ressourcen - nicht wenigstens in kleinen Bereichen besser wäre, als alle "Nachbauten".
 
@wizzel: PDF-Dateien mit Leerzeichen funktionieren auch per Shell Aufruf ... ich frag mich zwar auch wofür das gut ist, aber wers braucht ... ES GEHT!
 
@wizzel: Kannst du mir für diese Aussage mal ein Beispiel nennen? "Selbst in der aktuellen Version ist der FoxIt Reader zu blöde PDF-Dateien aus rekursiven Unterverzeichnissen zu öffnen." Ich kann mir da jetzt überhaupt nichts darunter vorstellen.
 
@wizzel: Mir reicht Foxit Reader vollkommen aus. Mehr brauch' ich nicht!
 
Foxit startet ultraschnell und auch die Anzeigequalität ist besser als die vom Adobe Reader. Weiss jemand, wie man das rosarote Werbefeld oben rechts dauerhaft wegmachen kann? Unter "View" kann man es einstellen, aber es setzt sich dann immer wieder zurück.
 
@swiss cowboy: Ich habe mal die entsprechenden Registry Einträge geändert und exportiert. (Dank an x-5) Die REG-Datei runterladen und ausführen. Die Windowsabfrage mit "JA" beantworten und ab sofort ist der kleine Werbebutton permanent verschwunden! Download-Link: http://tinyurl.com/gwhs7
 
@sys: Danke! Ich hoffe, damit geht nichts schief. Mal ausprobieren.
 
@K0: Also wozu soll wohl ein Kommandozeilenaufruf gut sein?
Die Frage hast du wohl nicht ernst gemeint, oder?
Also für alle die nur von 12 bis Mittag denken können - Es gibt die Möglichkeit,
das jemand diverse PDF-Dokumente auf CD/DVD hat und diese DIREKT ohne Installation anzeigen möchte. Das wäre ein Beispiel wozu das gut ist.

Es ist wie PCUser schreibt: Foxit ist nur eine alternative um einfach schnell PDFs anzuzeigen. Den Funktionsumpfang sowie die korrekte Darstellung erreicht der FoxIt Reader hingegen nicht und ist deshalb auch kein "Ersatz" [Thema beendet]

P.S.: Foxit kann immer noch nicht alle PDF-Dateien korrekt anzeigen. Es gibt Fälle, in denen alles völlig falsch bzw. gar nicht (Fehlermeldung) dargestellt wird.

 
@wizzel: Das "blanke" übergeben von Dateinamen an eine Anwendung mittels einer Batchdatei hat mit "arbeiten" auf der Kommandozeile so gut wie nichts zu tun. Unter arbeiten auf der Kommandozeile versteht man landläufig eine Beeinflussung des Verhaltens einer Anwendung (in diesem Falle FoxitReader). Aber dadurch, dass Du das Programm beauftragst eine (oder auch mehrere) Datei(en) zu öffnen, ändert sich immer noch nichts an der Art, wie diese Datei "verarbeitet", also angezeigt wird. Zur immer wieder geäußerten Behauptung, dass viele PDF-Reader, so auch FoxitReader, eine dem Standard entsprechende PDF-Datei ohne Formularfelder vollkommen falsch oder gleich gar nicht anzeigen soll, hätte ich gerne einmal so ein Dokument gesehen. Mir ist in über zehn Jahren leider(!?) noch nie eines untergekommen. Aber vielleicht kannst Du mir ja einen entsprechenden Link posten, damit auch ich "Ungläubiger" endlich von diesen Behauptungen überzeugt werde!
 
@sys: kannst u die reg-datei nochmal hochladen. funktioniert nicht.

 
@justus jonas: Gib mir 'ne Email-Addi oder kontaktiere mich über die Visitenkarte und ich schick dir das Teil. :)
 
@k0: Also wir wollen hier mal keine Haarspalterei betreiben, gelle?
Fest steht, das FoxIt PDF-Dateien die sich in einem Unterverzeicjhnis befinden (UNTERHALB des Foxit-Verzeinisses) nicht öffnen kann. Vieleicht übersteigt das aber auch die Vorstellungskraft... Die PDF-Datei die nicht funktioniert habe ich ans Foxit-Team geschickt und DIE kümmern sich darum, nicht du!

Wenn ich hier schon mal was schreibe, (was äusserst selten passiert) hat das auch Hand und Fuß und ist nicht so ein dahergelabere wie von den meisten Leuten hier, davon kann man einfach mal ausgehen.

Für die meisten normal-user ist Foxit auch OK, was anderes habe ich auch nie behauptet, oder?
 
wer hier jetzt labert ist die frage^^ ps: benutz mal den blauen pfeil, weil das hat auch hand und fuß, dass es den gibt, dann kann man euer battle nämlich zusammenhängend verfolgen ps2: ich hatte auch noch kein dokument was nicht geht, hatte eins was mit ner alten version nicht ging, aber mit dieser hier geht (bis jetzt) alles perfekt... das einzige was ich noch will ist ein brauserplugin fürn ff
 
@wizzel: 1. blauen pfeil!!!! 2. ich weis immer noch nicht was du für ein Problem hast ... es funktioniert mit der version 1621 ... habs gerade getestet, alles ok. Bsp: "C:\Programme\PDF Reader\FoxitReader.exe" "test\test.pdf" der komplette Pfad zum test.pdf lautet "C:\Programme\PDF Reader\test\test.pdf" ... alles funktioert einwandfrei
 
@macbeth_xp & Ruffus2000: Mir geht es gleich wie Euch beiden, wenn ich @wizzel's Beiträge hier lese: sowohl was die Sache mit den angeblich falschen Dokument-Darstellungen, als auch die fehlenden PlugIns und die Übergabe eines Dokumentes mit vollständiger Pfadangabe angeht. Auch wenn hier der eine oder andere von "seinem" Programm überzeugt ist, sollte man den Tatsachen noch immer objektiv ins Auge sehen!
 
@k0: Also, ich diskutiere hier doch nicht über Tatsachen:
Foxit im Verzeichnis "C:\Programme\Foxit"
PDF-Dokument im Verzeichnis "C:\PDFs\Handbuch".
Foxit kann unter Angabe des Pfades das Dokument definitiv nicht öffen!
Egal wie man's dreht und wendet - e.s g.e.h.t. n.i.c.h.t.!

Na klingelts jetzt?. So einen Simpelkram wie ein nächsthöheres Verzeichnis ansprechen kann jedes Furztool. Der Witz ist nur, das der uralte Acrobat Reader 5.1 das aber locker schafft...

So jetzt habe ich echt keine Lust mehr zu diskutieren. Man lässt das hier glaube ich besser sein. Hat eh' keinen Sinn hier mal auf konstruktive Antworten zu hoffen.
Mit dem Foxit-Team hatte ich zwar kurz Kontakt wg. der Verzeichnis-Geschichte,
aber die haben das wohl nicht ganz verstanden... -> siehe k0.
 
@wizzel: 1) Benutze gefälligst den blauen Pfeil!!! 2) Und es geht doch, aber dazu sollte man sich eben mit der Kommandozeile, Pfadangaben und ähnlichem auskennen! Damit auch Du es nachvollziehen kannst, schreibe ich es jetzt Schritt für Schritt auf. Um uns wegen der Schreibweise einfacher zu tun, habe ich das Programm auf Foxit.exe umgetauft. Die zu öffnende PDF-Datei nenne ich einfach Test.pdf. Unter der Voraussetzung, dass die beiden benötigten Files in die jeweiligen Ordner kopiert wurden, funktionieren folgende Eingaben/Aufrufe auf der Kommandozeile einwandfrei: c:\windows\foxit.exe c:\windows\debug\test.pdf bzw. c:\windows\repair\foxit.exe c:\windows\debug\test.pdf bzw. c:\windows\repair\foxit.exe c:\windows\test.pdf bzw. wenn sich Foxit.exe in einem definierten Suchpfad befindet sogar foxit oder foxit.exe gefolgt vom Pfad der zu öffnenden Datei c:\windows\debug\test.pdf Lediglich alle anderen Möglichkeiten von "Pfadangaben" wie c:\windows\foxit c:\windows\debug\ oder ...\debug (ohne Backslash) oder ...\debug\*.pdf oder ...\debug\test (ohne Dateiendung) funktionieren natürlich nicht!!! Aber das liegt an den fehlerhaften Eingaben des Users bzw. der Kommandozeile und definitiv NICHT an FoxitReader, wie Dir die jeweiligen Fehlermeldungen Deines BS (bei mir WXP) beweisen! Aber vielleicht solltest Du ja doch ein Update Deines Bios auf Brain1.0.exe in Erwägung ziehen!
 
@wizzel: So langsam hab ich den Eindruck das du beratungsresistent bist. Wie oft muss man dich auf den BLAUEN PFEIL hinweisen? Du wirst beim Foxit-Team wohl für Gelächter in der Mittagspause gesorgt haben :)
 
@k0: Wenn man sich im Verzeichnis "D:\Temp\Foxit\" befindet kann man sogar aus dieser Komandozeile: "D:\Temp\Foxit\Foxit Reader.exe" "D:\Temp\test\test.pdf" folgende manchen: "Foxit Reader.exe" "..\test\test.pdf" , so nun sind wir sogar protabel und haben uns von festen Pfaden gelöst :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles