Microsoft: Außerplanmäßiger Patch-Day am 25. April

Microsoft Einer der in der letzten Woche veröffentlichten Sicherheits-Patches für Windows XP und einige andere Windows Betriebssysteme hat bei einer Vielzahl von Anwendern zu Abstürzen des Systems oder einem Einfrieren der Benutzeroberfläche geführt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einen Workaround gibt es dafür schon seit letzter Woche, mehr Infos hier: http://support.microsoft.com/kb/918165/en-us
 
@swissboy: Ich hab es mal dazugeschrieben. Danke.
 
Verdammt. Wieso schaffen sie diesen Mist mit dem Patch-Day nicht wieder ab und veröffentlichen die Updates, wenn sie raus sind?? Wenn der User unbedingt einen festen Tag zum Updaten braucht, soll er halt immer den 28. nehmen! Ende.
 
@TobWen: Das Thema hatten wir schon X-Mal, der Patch-Day wurde auf Wunsch vieler Anwender und Systemadminstratoren eingeführt und das ist auch gut so. Ein festes Datum geht nicht, wenn der 28. z.B. auf ein Wochenendende fallen würde wäre das sehr ungünstig, der zweite Dienstag im Monat kann man sich genauso gut merken. Das Microsoft in wirklich dringenden Fällen auch mal ein Update ausserhalb es regulären Patch-Days veröffentlicht zeigt ja gerade diese News hier oder auch das Update zur WMV-Sicherheitslücke.  PS: Hier von einen "ausserplanmässigen Patch-Day" zu sprechen ist wohl eh etwas übertrieben, es gibt einfach ein wichtiges Update das ausserhalb des regulären Patch-Days veröffentlicht wird.
 
@swissboy: TopWen schrieb:"...Wenn der U s e r unbedingt einen festen Tag zum Updaten braucht, soll er halt immer den 28. nehmen! ..". Der U s e r nicht MS. Warum ist es ungünstig, wenn der U s e r immer den 28. nimmt, auch wenn es ein Wochenende oder so ist? Verstehe ich nicht ganz.
 
@uechel: Erstens wird bei Microsoft dehalb niemand extra am Wochenende arbeiten und zweitens wären Firmen auch benachteiligt da ihre Systemadministratoren am Wochenende normalerweise auch nicht arbeiten. Ihre Systeme wären dadurch unnötigerweise länger als nötig ungeschützt.
 
@Swissboy:
"Ihre Systeme wären dadurch unnötigerweise länger als nötig ungeschützt."
Das stimmt ja so nicht. Die Verzögerung die durch ein Wochenende zustande kommt beträgt 2 Tage. Dadurch, dass feste Termine geplant sind, werden Updates ja viel länger "zurückgehalten".
 
@BangBang: Doch, siehe Kommentar [o4] [re:3]. Ausserdem wäre es schlicht Blödsinn solche Updates an einem Wochenende zu veröffentlichen, keine grosse Softwarefirma macht dies. Ich weiss nicht warum ihr ein Problem damit habt euch "jeden zweiten Dienstag im Monat" zu merken.
 
@Swissboy:
verstehe ich nicht so ganz. Du begründest den Kommentar mit sich selbst ("siehe Kommentar [o4] [re:3]").
Darum gehts ja auch nicht. Ist ja kein Thema. Du hast behauptet, dass die Verzögerung die dadurch zustande kommt, dass man Updates am Wochenende released höher ist, als die Zeit die vergeht bis ein neuer Patch-Day ist.
Warum Patches nicht am Wochenende herausgegeben werden ist mir unbegreiflich. Es ist ja nun mal nicht so, als würden die Virenschreiber die Tastaturen am Freitag Mittag in die Ecke schmeißen und Montag morgen wieder hervorkramen.
 
@TobWen: außerdme glaube ich dein satz wurde hier flasch verstanden.

hier geht es nicht darum dasmicrosoft einen festen tag ansetzt.

sondern der anwender selbst sagt ich hole mir nur noch updates an einen zweiten dienstag im monat.

wieso microsoft das den anwender abnimmt verstehe ich persönlich nicht. für die die immer auf den laufendne sein sollen ist der patch day doof.

ich finde den auch nicht gut. updates egal wie wichtig sollten sofort bereitgestellt werden.
 
Na wenigstens kommen die Patches monatlich....... Es gab mal ne zeit, da hat sich ein Jahr(glaube ich....) überhaupt nichts getan......
 
@Kill Bill: Häää, was hast du dir den hier aus den Fingern gesogen? Auch zu NT4-Zeiten gab es immer wieder Updates. Ich habe mich oft geärgert, wenn man gerade wieder einmal alle Updates verteilt hatte kam am nächsten Tag prompt ein neues Update und man konnte wieder von vorne beginnen. Da ist der jetzige Patch-Day eine Wohltat und Microsoft Update bzw. Windows Update erst recht!
 
@swissboy: Naja zumindest gibt es einige Sicherheitslücken, die nie oder erst sehr spät geschlossen werden. Und wenn ein Update erscheint, will ich es auch gleich einspielen und nicht erst einen Monat später. Für Netzwerke gibts ja dafür WSUS, damit man nicht jeden Tag die Arbeit hat
 
@spacefrog: Sicherheitsrelevante Update erscheinen ausser in Ausnahmefallen immer erst am Patch-Day.
 
hm. Gut das ich nicht immer update *augen roll*
Ich habe im Moment keine Probleme, obwohl ich nicht mal alle neusten Updates habe :P
 
@StefanB20: Dafür hast du auf deinem System diverse ungepatche Sicherheitslücken die ein potentielles Risiko darstellen, darauf wäre ich gar nicht stolz.
 
@swissboy: Hast du aber auch :) Und dass neue Patches neue Probleme bringen, zeigt dieses Beispiel wieder mal ganz gut.
 
@spacefrog: Ja, aber die Praxis zeigt das Sicherheitslücken für die es eigentlich schon Updates gibt ein äusserst beliebties Angriffsziel für Bösewichte sind weil es zu denen meist auch schon detailiertere Informationen gibt.
 
"Das Patch-Paket enthält eine neue Datei namens "verclsid.exe", die nach Angaben von Microsoft in Verbindung mit Produkten der Firma Hewlett-Packard - darunter Drucker, Scanner und Digitalkameras - zu Problemen führen kann." - In WIrklichkeit sinds natürlich diese dämlichen Tools, die irgendwelche Zusatzfunktionalitäten wie "Scan to web" und sowas bieten, also nicht mal der Treiber selbst, sondern diese Murksware... Installiert man nur die Treiber, dürfte es keine Probleme geben. Leider sehen die wenigsten Hersteller es vor, nur die Treiber zu installieren und machen es daher auch z.B. Admins schwer, diesen Murks wegzulassen.
 
@Lofote: wieso sollte es einem admin schwerfallen nur die inf/sys was-auch-immer zu installieren? weil er sich nicht auskennt?
 
ich tippe mal schlicht auf ja.
 
Übrigens... ist das kein wirklicher Patchday, sondern es wird halt ein Update eines regulär am Patchday herausgebrachten Patches herausgebracht (der aber selber keine weiteren Lücken schliesst). Sowas kann eh täglich passieren... (s. Downloadcenter)
 
Gut Update hin oder her, solange ich am Netzt angeschlossen bin und um meine Sicherheit meiner Kiste sorge, Update ich, bis die Liste leer ist. Kritische Updatefehler sind bei mir noch nicht aufgetaucht
 
Ja, ich weiß, in der news steht: "zahlreiche Anwender berichten jedoch, dass nicht nur HP-Produkte betroffen sein sollen.", will aber doch mal sagen: Ich kaufe schone lange keine HP-Produkte wie Scanner oder Drucker mehr, weil es immer wieder Probleme mit den Treibern gab, die HP zu Verfügung stellt, meiner Erfahrung nach. Ich würde empfehlen, einmal Grundlagenforschung anzustellen, ob es an Microsoft oder HP lag, mit der Unverträglichkeit des Patches.
 
@Tapetenkleister: Meines Wissens hat HP unsauber programmiert. Mal sehen, ob ich den Artikel wiederfinde. Edit: Wenn dem tatsächlich so ist, finde ich es schon sehr kulant von MS den Fehler erstmal vorgreifend auszubügeln. Möglicher Weise gibt es auch einen entsprechenden Deal zwischen MS und HP, da die wenigsten User ihre HP Software je updaten würden. Da ist das "Automatische Update" schon wahrscheinlicher.
 
Also meiner Meinung nach das übliche nach neue Microsoft Updates, öfters mussten ja nach Updates noch zusätzliche Patches/Updates herausgebracht werden, damit die eigentlichen Updates normal sich ins System integrieren und anstädig laufen!
 
@Lutz_21: Ist ist zwar tatsächlich auch schon vorgekommen das ein Update Probleme machte, "das übliche" ist es aber sicher nicht. Ich kann mich nicht mehr erinnern wann es das letzte Mal war das ein Microsoft-Update auf meinem Rechner Probleme verursachte.
 
Genau aus dem Grund schalte ich das auto update immer ab und lass nix im Hintegrund installieren. Da stürzt dein Rechner von heute auf morgen ab und du weist nicht wieso, macht man das update manuell, dann kommt man wohl leicht drauf, dass es am Update lag.
 
seit dem update hab ich zwar keine probleme mit meinem hp drucker aber nero vision express geht nimmer! nicht bei nero 7 und auch nicht bei nero 6!
 
@Darkstar85: Ich denke das ist ein ganz anderes Problem.
 
hm, vlt ist deshalb mein pc gestern n8 einfach so eingefroren...
 
@macbeth_xp: Der im letzten Absatz der News erwähnte Artikel KB918165 gibt dir Auskunft darüber ob es damit im Zusammenhang stehen könnte.
 
Ein Patch für den Patch - gute Arbeit in Redmond. der Patch für Outlook soll auch Fehler verursachen. Langsam werden die Patches so gut wie die Betriebssysteme selbst.
 
@Großer: Das Update wird einfach in einer neuen Version aufgelegt. Sowas kommt bei jedem Betriebssystem bzw. bei jeder Software mal vor und lässt sich bei der Komplexität heutiger Software leider nicht vermeiden. Bei Microsoft schlägt es einfach grösserere Wellen. Darüber dass das Outlook-Update auch Probleme verursachen soll habe ich bisher nichts gelesen. Hast du eine (zuverlässige) Quelle dafür?
 
@Swissboy: Das hat weniger etwas mit Komplexität oder wie andere unterstellen, Schlamperei, zu tun, sondern das kommt davon, dass man in Windows selbst heute noch Altlasten, selbst aus DOS-Zeiten, mitschleppt bzw. meint mitschleppen zu müssen. Ein Einschnitt, so wie es Apple mit MacOSX getan hat, ist längst überfällig. Der gesammte Quellcode gehört auf vollkommen neue Beine gestellt. Vista wäre eine Chance gewesen, leider hat man sie aber nicht genutzt, obwohl man eine Ewigkeit daran herumgearbeitet hat. Aber das dauerte wohl deswegen so lange, weil man eben alte und neue Technik unter einen Hut bringen musste, anstatt sich gleich etwas neues zu überlegen.
 
@swissboy: Es geht darum Fehler zu beseitigen und nicht um ein "Update". http://tinyurl.com/ouqrn
 
@Sir Richard Bolitho: Die Schlampigkeit liegt in diesem Fall bei HP, siehe die Kommentare [o5] von Lofote und [o8] [re:1] von goa-inge.  @Großer: Golem setzt ja bereits schon hinter dem Titel ein Fragezeichen.  :-)
 
@Swissboy: Das hat weniger etwas mit Komplexität oder wie andere unterstellen, Schlampigkeit, zu tun, sondern das kommt davon, dass man in Windows heute noch Altlasten, selbst aus DOS-Zeiten, mitschleppt bzw. meint mitschleppen zu müssen. Ein Einschnitt, so wie es Apple mit MacOSX getan hat, ist längst überfällig. Der gesammte Quellcode gehört auf vollkommen neue Beine gestellt. Vista wäre eine Chance gewesen, leider hat man sie aber nicht genutzt, obwohl man eine Ewigkeit daran herumgearbeitet hat. Aber das dauerte wohl deswegen so lange, weil man eben alte und neue Technik unter einen Hut bringen musste, anstatt sich gleich etwas neues zu überlegen.
 
@Sir Richard Bolitho: Einmal hätte gereicht, Antwort siehe Kommentar [13] [re:4].
 
man könnte denken microsoft gehört dir . möge die macht mit dir sein , luke
 
Das Problem mit dem Update für Outlook scheint zu stimmen:
http://tinyurl.com/qudtw
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles