BGH bestätigt drei Jahre Haft für Raubkopierer

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem erst jetzt bekannt gewordenen Beschluss die Revision des Softwarehändlers Oliver W. im wesentlichen verworfen. Der bereits einschlägig vorbestrafte Oliver W. war wegen des Vertriebs von Raubkopien zu einer ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich denke, Saftige Geldstrafen hätten es auch getan..... die müssen immer gleich so übertreiben.....
 
@Kill Bill: Naja Ansichtssache - ich persönlich hätte mich auch mit einer Geldstrafe zufriedengegeben. *ironie* Aber dafür hätte er keine Sachen kopieren sondern Leute verprügeln müssen *ironie*

Ist ja leider in Deutschland so, dass Kapitalverbrechen häufiger "wichtiger" sind als Angriffe gegen Personen, etc.
 
@Kill Bill: Und dann sagt er "Hab kein Geld" -> Private Insolvenz und freut sich nen Keks und nach 7 Jahren ist alles (fast) ohne Schaden vorbei.
 
Man muss hier ganz klar zwischen Verkauf fast auf gewerbliche Weise unterhscheiden und eben Bagatell-Vergehen wie zu Hause für die Familie o.Ä. CDs zu kopieren.
 
IMO hat er's verdient.
 
@Kill Bill: Vielleicht schon.Wenn die einschlägige Norm nun aber keine Geldstrafe vorsieht und das Ganze auch noch gewerbsmäßig begangen wird, versteht die deutsche Rechtsprechung nun mal keinen Spaß.
 
@Kill Bill: "einschlägig vorbestrafte..." "läuft auch noch ein weiteres Strafverfahren..." Hallo? Was soll der arme Kerl denn noch alles machen bevor er ins Gefängnis darf. - - Geldstrafe!? *kopfschüttel*
 
Ist doch eh immer wieder das Gleich...
Kommt ein "Raubkopierer" in Bau, kommen 5 weitere aus dem Kaninchenbau gekrochen.
Ich Wette der Mann hat einiges an Geld verdient.
Ich Wette genauso das der nicht nur einen sondern hunderte von Kunden hatte...
Wer sagt denn hierbei nicht das mindestens 5 von denen das Geschäft nicht gewittert haben und sich nun als neue Raubkopiererpaten sehen.
Denn wo die Nachfrage besteht, ist die Angebot nicht weit.
 
3 Jahre gratis Kost & Logie - Gibt schlimmeres... :-)
 
Liebe Winfuture Redakteuere. Warum immer dieses Propaganda Wort der MI und FI "Raubkopierer"???
 
@The_Jackal: Schlag doch ein anderes Wort vor, welches ähnlich bekannt ist und wo jeder Leser sofort weiß, was gemeint ist.
 
@The_Jackal: Wie wär´s mit "Urherberrechtsverletzer":)? Klingt nicht so abwertend wie z.B. Softwarepirat. Dabei muss ich nämlich immer an Käpt´n Iglo denken, keine Ahnung wieso...:)
 
@Fallen][Angel:
sehe ich genauso. Finde ich unglaublich. Da kriegen ja wahrscheinlich noch Kinderschänder oder Beteiligte an einem Mordfall eine geringere Strafe als jemand, der die Industrie schädigt.
Ist doch irgendwie pervers, oder?

Aber was will man machen.....
 
@DonStefano: Es ist halt so, dass Kapital scheinbar wichtiger ist. Aber immer dieser blöde Vergleich mit Kinderschändern. Sollte denn jemand, der einen Mercedes klaut und schon mehrfach vorbestraft ist, also sowas schon regelmäßig wohl gemacht hat oder überhaupt kriminell war denn nicht bestraft werden? Nicht die Strafen für illegale Geschäfte sollten gesenkt werden. Die anderen von dir erwähnten, sind einfach zu lau gemacht. Das ist aber ein ganz anderes Thema!
 
@DonStefano: Godwin's Law: Je länger eine (Usenet-)Diskussion andauert, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, daß jemand mit einem unpassenden Nazi-Vergleich auftritt. Normalerweise wird dann die Diskussion für beendet erklärt und der Betreffende steckt tonnenweise *plonk*s ein. Seitz' Addendum zu Godwin's Law: Dito für unpassende Kinderschänder-Vergleiche, allerdings mit der erhöhten Gefahr, dass die Diskussion nicht beendet wird. __Wie zur Hölle kommt man vom gewerblichen Handel mit nicht-lizensierter Winzigweich-Weichware zu sexuellem Kindesmißbrauch?! Übrigens ist "Kinderschänder" genausoein Unwort wie "Raubkopierer", beides weder wissenschaftlich noch juristisch haltbar...
 
@DonStefano: er kam deshalb drauf. WEil man immer hört, dass solche Typen grade mal 2 Jahre bekommen :) wo gegen Raubkopierer wie man hier wieder lesen kann. Wesentlich höhere Strafen bekommen^^ und das empfindet er als ungerecht, wie ich auch. :P
Aber wie gesagt, man müsste Allgemein die Gesetze verschärfen bei sowas.
 
@Spookypsi: "Übrigens ist "Kinderschänder" genausoein Unwort wie "Raubkopierer", beides weder wissenschaftlich noch juristisch haltbar..."
Gut was hälst du dan von: Perverses, krankes Arschloch!? Das dürfte wenisten wissenschaftlich haltbar sein!
 
@DaCapo: Bezieht sich Deine außerordentlich originelle Meinungsäußerung auf die Raubkopierer?! Ja, die MI und FI sieht das ähnlich, alle wegsperren, Umschalten während der Werbeblöcke wird ein Kapitalverbrechen und 2000% GEMA-Abgabe auf alle Medien, die sich noch unkontrolliert bestücken lassen, und natürlich auf die entsprechende Hardware. 5 Jahre Haft für den Besitz von codefree/MVoff-Playern, 10 im Wiederholungsfall, 15 mindestens bei kommerzieller Verbreitung solcher illegalen Produkte. Wenn wir 10% unserer Bevölkerung zu Zwangsarbeit verknacken könnten, hätten wir evtl. wieder eine Chance, mit chinesischen Firmen mitzuhalten, die USA verfolgen ja ein ähnliches Prinzip. Und Firmen wie Jamba! oder Mobilcom versklaven ja bereits erfolgreich den Nachwuchs, der dann mit 37 endlich schuldenfrei sein könnte oder nach 7 Jahren Verbraucherinsolvenz unüberwacht HartzIV und Schwarzarbeit kombinieren kann. Das Deutsche Volk wird von gewissen Cliquen geschändet und hat sogar Spaß dabei, Schwerdelikte aus dem Mißbrauchsbereich betrachte ich als bedauerliche Kollateralschäden eines verfehlten Systems, deren Ausschlachtung dem Springerkonzern Milliarden in die Taschen spielt. Sex ist ein gutes Verkaufsargument, zumal wenn
 
... einer der Beteiligten unter 14 ist und Gewalt im Spiel gewesen sein soll. Es geht nur um Auflage, $$$, Panikmache, Angst. Einfach mal "V for Vendetta" reinziehen, dann merkt auch der letzte, wie Medien und Großkonzerne arbeiten...
 
@DonStefano: Hm, selbst dein perverses, krankes Arschloch ist nicht zu halten. Pervers? Ok er hat sicherlich seine eigene Vorstellung von Annehmlichkeiten, da stimme ich zu. Krank? Wer legt bitte fest was normal ist und was nicht? Mit anderen Worten kannst du eigentlich niemanden als "krank" einstufen. Arschloch ist auch recht subjektiv und auch nur als Platzhalter für eine Wertvorstellung zu sehen, und da Werte ja bekanntlich sich von Mensch zu Mensch unterscheiden ist diese Aussage auch nicht zu halten.

Nebenbei erwähnt frage ich mich momentan ob sich "Kinderschänder" nicht wissenschaftlich halten lässt. Im Grunde genommen splatet sich das Wort ja in Kinder und Schand. Das dieser Mensch etwas mit Minderjährigen, also nach dem Gesetz Kindern anstellt kannst du nicht abstreiten. Die Schand ist wahrlich recht subjektiv. Ich könnte mir vorstellen das manchen Menschen so etwas gefällt, vielleicht sogar das sie sich so etwas wünschen, jedoch wird Meiner Meinung nach das die Ausnahme darstellen. Demnach ist das haltbar, oder hast du einen Gegenbeweis?
 
Die Gefängnisse sind doch sowieso überfüllt.So ein Irrsinn.
Kein Wunder wenn Kinderschänder usw. früher entlassen werden "müssen". Armes Deutschland
 
Wie schön, dass wieder mal keine Differenzierung stattfindet, sondern vielmehr die immer wieder kehrenden Pauschalvergleiche Kindermörder/schänder oder Schläger kommen besser weg wie Raubkopierer. Informiert euch doch mal bitte bzgl. der Deutschen Rechtssprechung und lest euch mal die Begründung zu den jeweiligen Urteilen durch... vergesst auch nicht, dass es Zivilrechtliche und Strafrechtliche Urteile bzw. Verhandlungen gibt. Wer z.B. eine kopiergeschützte Software kopiert und diese als Privatkopie behält und nicht weitergibt kann strafrechtlich solange nicht verfolgt werden bis er die Kopie gewerbsmäßig beginnt zu verkaufen. Der Urheber hat immer noch das Recht, sofern er Kopien des Originals verbietet, zivilrechtlich dagegen vorzugehen. Bei Audio-CDs sieht es bereits anders aus, da verstößt man gegen geltendes Recht, wenn man sich eine Kopie anfertigt. So kann der Staatsanwalt dagegen vorgehen und der Urheber ebenso noch zusätzlich zivilrechtlich. Bei diesem Urteil kommt noch die Vorbestrafung hinzu und das weitere laufende Strafverfahren. Allerdings, und das will ich nicht vergessen, da es auch mich stört, gibt es auch genug Gerichtsurteile, die ich einfach zu einseitig empfinde bzw. auch ungerecht den Opfern gegenüber. Aber gleich den Teufel an die Wand pinseln und sich darüber echauffieren wie schlecht und gemein doch alles ist, halte ich für ein wenig übertrieben.
 
welch ironie,...
Eine vergewaltigung bringt weniger haftjahre mit sich.
 
Schreib doch nicht so einen Scheiß! Informier dich mal , was im StGB wirklich steht!
 
@inferno83: Das kann man so nicht sagen. Es gibt eine Mindeststrafe die bei 2 Jahren liegt. Je nach Schwere der Tat natürlich mehr. Hier war der Angeklagte aber mehrfach vorbestraft. Daher kann man den Vergleich mit einer alleinstehenden Tat nicht anwenden.
 
warum is er auch so doof und handelt mit raubkopien ... raubkopien im priviaten bereich sind eh jedem wuarscht,is eh net kontrollierbar... aber wenn er so doof is und handelt damit gehörts ihm eh ... da gehts dann auch um steuerhinterziehung usw...
aber das diese strafe is auch bissl übertrieben,die hälfte hätte gereicht ...
aber wird eh früher rauskommen nehm ich ma an
 
@setitloud: Die Frage kann er Dir wohl nur persönlich beantworten :) ... Ich frage mich, ob es wohl bei einem Anwalt eines kleineren Software-hauses genau so ausgegangen wäre ?! *malFrag
 


da er das gewerblich gemacht hat u. einschlägig bekannt ist, richtig so.

aber:
'Hierdurch werden Jahr für Jahr allein in Deutschland volkswirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe verursacht und zahlreiche Arbeitsplätze vernichtet", sagt Dr. Wolff-Rojczyk, Rechtsanwalt und Vertreter von Microsoft

ms scheffelt jahr für jahr gewinne, bil wird immer reicher und dann noch 'volkswirtschaftlicher schaden und vernichtung von arbeitsplätzen'.

die arbeitsplätze werden doch eh vernichtet u. zwar von der wirtschaft selbst.

ich lache mich kaputt
 
Fällt eigendlich nur mir der falsche Titel auf?
Die Anklage lautet doch auf Handel mit Raubkopien, warum also "... für Raubkopierer"?
CD-Händler sind ja auch nicht CD-Produzenten.
 
Hat er selber Schuld! Aber im Vergleich mit schweren körperlichen Straftaten ist es schon ein Hohn! Da bekommt ein Vergewaltiger oder Kinderschänder meistens weinger Strafe! Aber GELD REGIERT NUN MAL DIE WELT!
 
Informier dich erstmal was im StGB steht, bevor du sowas schreibst. Immer dieser pauschale Vergleich mit Kindervergewaltigung oder so. Ist doch Quatsch. Das eine hat mit dem anderen nix zu tun!
 
Lieber 3 Jahre in bau als 7 Jahre insolvenz :) Wobei er bestimmt zur Haftstrafe eine Geldbusse bekommen hat. Wenn nicht werden die Firmen das Zivilrechtlich bestimmt nachholen
 
Was mir auf den Senkel geht (nicht an Winfuture gerichtet, ihr habt ja lediglich zitiert) ist, das mal wieder gewerbliche Raubkopierer und private Nutzer von Raubkopien in einen Topf geschmissen werden. Hier soll ganz bewusst Angst bei denen geschürt werden, die "nur" ein kopiertes Programm benutzen. 3 JAHRE KNAST! Da will man direkt zum nächsten Computerladen rennen und ein offizielles Windows kaufen (keine Angst, mein Win ist offiziell). Allerdings besteht ein großer qualitativer Unterschied zwischen einem gewerblichen Raubkopierer und einem privaten Nutzer von Kopien. Der private Nutzer bestiehlt niemanden. In den meisten Fällen betrügt es den SW-Hersteller noch nicht mal um seinen Umsatz, da der überweigende Teil der privat genutzen Kopien nicht gekauft würde, wenn man die Kopie nicht hat. Ganz anders der gewerbliche Raubkopierer, der tatsächlich den Hersteller um seine Einnahmen bringt. Aber was reg ich mich auf, es scheint ja zum Volkssprot geworden sein, den kleinen Mann zu kriminalisieren, ist halt einfacher, als die großen Fische zu jagen. Zum Urteil selbst: find ich richtig so!
 
@webmantz: "Der private Nutzer bestiehlt niemanden."
Als Software-Schaffender bekomme ich bei dieser Argumentation, die man ja oft hört, wirklich das kalte Kotzen. Es entsteht deiner Meinung nach kein Schaden, weil die Leute die Software eh nicht gekauft hätten? Dann sollten wir zum Vergleich vielleicht Schwarzfahren erlauben, die Busse & Bahnen sind sowieso nie voll, da ensteht durchs Schwarzfahren doch kein Schaden! Die hätten eh keine Karte gelöst. Oder vielleicht im Kino! Die sind selten voll besetzt, der Film läuft trotzdem, warum also die freien Plätze nicht mit Schwarzsehern besetzen, die eh keine Karte gelöst hätten? Entsteht doch kein Schaden!
Erkennst du vielleicht jetzt den Fehler in deiner Argumentation?
 
@MNG: Im Grunde richtig aber die Vergleiche hinken (wenn mans genau nimmt) auch. Mit einem gelösten Busticket bezahlst du auch den Sprit der durch deine zu befördernde Masse zusätzlich verbraucht wird. Im Kino finanzierst du durch deine Karte u.a. die Reinigungskraft die den Schmutz beseitigt den du hinterlässt. In beiden Fällen nutzt du eine Einrichtung die dadurch in gewisser weise "abgenutzt" wird. Ebenso wird in beiden Einrichtungen zum Zeitpunkt deiner Anwesenheit Personal beschäftigt das sich in irgendeiner Form um dich kümmert.
 
@SirKlong: Der Spritverbrauch stiege wohl nur theoretisch, höchstens marginal: die Kino-Angestellten leisten ihre Arbeit und bekommen ihr Gehalt auch, ob die Schwarzseher nun da sind oder nicht. Die Vergleiche sind also sogar sehr passend, ich will damit auf einen bestimmten Punkt zielen: Beschissen wird hier nicht das Busunternehmen, nicht der Kinobetreiber, nicht der Softwarehersteller. Grosse Unternehmen legen die Kosten um, beschissen werden dann die, die sich korrekt verhalten und für in Anspruch genommene Dienstleistungen bezahlen, denn die blechen im Rahmen der Mischkalkulation für alle Schwarznutzer mit. Meine Beispiele verdeutlichen die Absurdität, niemand würde sowas je ernsthaft fordern. Bei Software hingegen schon, da ist das ganze so verbreitet, weil es anonym verläuft, die 'Opfer' sieht ja niemand.
 
@MNG: Ja du hast vollkommen recht, die zahlenden Kunden sind die Angearschten. Also warum sollte man sich freiwillig verarschen lassen?
 
@spacefrog: Wenn man ein kluger Mensch ist: Weil einem die Arbeit anderer Menschen etwas Wert ist, denn schliesslich möchte man auch für seine eigene Arbeit entlohnt werden. Wenn man ein dummer Mensch ist: Tja, weil man sich sonst strafbar macht. Wird leider viel zu wenig verfolgt, das ganze.
Man verstehe mich bitte nicht falsch, ich bin kein Hardliner. Aber ich sehe die Sache nunmal von meiner Seite aus, denn ich verdiene mit dem Schreiben von Software mein Geld und finde die Raubkopiererei dementsprechend bescheiden.
 
@MNG: Naja viele werden so denken: "Warum sollte ich für etwas bezahlen, was ich auch kostenlos bekommen kann? Der Bus würde auch so fahren, der Film im Kino auch so laufen, MS würde Vista auch so entwickeln, auch wenn ich es nicht kaufe. Es gibt ja genug Deppen, die für mich mitzahlen." Das ist halt unsere heutige Wertegesellschaft.
 
@StefanB20: Danke!
Mir ging es eben um diesen Punkt. Ich habe ja auch nicht gesagt, dass die Strafen in irgendeiner Weise gesenkt werden sollten, bzw. dass Raubkopierer unbestraft davon kommen sollen. Ich wollte lediglich mit diesem Vergleich darstellen, dass Geld anscheinend mehr zählt, als alles andere!!!! Ohne jetzt wieder einen Vergleich anzubringen, den jeder anprangert.
Ich finde die Strafen vollkommen okay. Aber die Strafe steht in keinem Verhältnis zu oben genannten bzw. anderen Straftaten.
 
@DonStefano: Alles klar, 15 Jahre mit anschließender Sicherungsverwahrung (durchschnittlicher Wert für schweren wiederholten SKM) ist ja fast dasselbe wie maximal 5 Jahre (Höchststrafe bei "Warez-Delikten" in D). Ich denke, unsere Gesetze sind durchaus gerecht, und wir haben keine Todesstrafe und Religionspolizei (auch wenn die CSU das gerne anders hätte)...
 
@DonStefano: In Sachen "Bestrafen" ist unser Gesetzgeber nun mal sehr phantasielos. Dabei könnte man viel mehr tun. Wegsperren hilft in solchen Fällen niemanden.
 
xylen: Was fällt euch eigentlich ein diese Beiträge zu löschen? Soweit ich mich erinnern kann, waren keine schlimmen Sprüche drin? Oder wird es hier einem verwehrt die deutsche Sprache zu verwenden. Ist es schon soweit kommen, dass man sich nicht mal frei äußern darf?
 
@AFFEMANN: Ich weiß nicht was in den Beiträgen stand, aber mir ist auch schon aufgefallen, dass "einfach so" Beiträge verschwinden, ohne dass mir ein Grund klar war. Ich check das auch nicht.
 
@AFFEMANN: ist mir auch schon mehrfach aufgefallen. Am besten löschen wir unsere Accounts und gehen zu nem anderen Online-Magazin :)
 
Haftstrafen bewirken in solchen Fällen garnichts. 2 Jahre Computerverbot und 1 Jahr soziale Dienstleistungen würden der Gesellschaft zugute kommen. Dann tut er wenigstens einmal in seinem Leben was gutes. Ansonsten ist das schon ziemlich kriminell. Aber eben nur kriminell, nicht gewaltätig, deswegen kann ich solche Freiheitsstrafen nicht verstehen, kostet nur Geld und hilft niemanden.
 
Das Problem bei juristischen Fragen ist einfach, dass jeder meint, mitreden zu können. Die Richter am BGH haben schließlich eine jahrelange Ausbildung bestehend aus Studium, Referendariat, Richteramt auf Probe und langjähriger Berufserfahrung hinter sich. Wenn hier eine News darüber stünde, ob bei einer Operation am offenen Herzen die Aorta abgeklemmt werden muss oder nicht, gäbe es sicherlich nicht diese Zahl von unqualifizierten Comments. Die Meinungsfreiheit ist ja ein schützenswertes Gut und schlichtweg konstituierend für ein demokratisches Gemeinwesen, aber diese News Seiten müllen irgendwie immer mehr zu...
 
@hippnotized: Nicht nur bei juristischen Fragen, auch bei politischen, eigentlich bei allen. Da möchte man wirklich oft Dieter Nuhr zitieren.. :)
 
@hippnotized: Na ja.,..sicher hast du recht aber mal abgesehen von diesem Urteil. Die Uteile des BGH sind auch nicht immer ganz rechtskonform. Wie oft wurden schon Urteile des BGH kräftig in der Literatur kritisiert. Man darf auch nicht vergessen: Auch Gerichte irren sich auch, aber sie irren rechtskräftig!
 
http://tinyurl.com/fh4s2 - dort gibt es weitere ausführlichere Informationen zu dem gesamtem Sachverhalt
 
@Tribble: Naja, die Winfuture News erinnern mich bisweilen an die BILD-Zeitung... zumindest von der Stimmungsmache her. In jedem Fall sollte der von dir genannte Link samt seinen Informationen in die News mit einfließen. Wenn ich mir das nämlich so durchlese, dann hat der Herr W. noch einiges mehr Dreck am Stecken... Unter anderem auch wegen ebay Betrugs etc. Aber sehr wahrscheinlich wird es die meisten User gar nicht interessieren und man wird doch lieber das BILD-Niveau weiter beibehalten... Schade eigentlich :(
 
@candamir: Japs, da könnte was dran sein. Ausserdem, bei 2 Vorstrafen (eine Geldstrafe und eine Bewährungsstrafe), da ist es normal, dass es weiteres Vergehen dann nicht mehr so glimpflich ausgeht. Also ich sehe keine 'Fehler' in dem Fall hier und kann die Aufregung vieler Leute nicht verstehen. Zumal es hier nicht um pille-palle Summen geht, sondern da steckt schon bischen was dahinter. Aber gut, man kanns den Leuten nicht übel nehmen, dass sie so kommentieren, da wie gesagt eine Menge Hintergrundwissen fehlt, dass man sich selbst ersuchen muss. Schade eigentlich.
 
Ich weiss gar nicht warum alle noch immer zu diesen Thmen was schreiben. Is doch eh immer das gleiche
 
Besser als Raubkopieren zu kaufen, oder zu verkaufen, ist OpenSource zu verwenden. Kann man viel Geld sparen. Etwas davon kann man dann seinem Lieblings OpenSoure Projekt wieder per Spende zukommen lassen. Das ist legal und macht mehr Spaß, vor allem wenn eines Tages dazu Dr. Wolff-Rojczyk, Rechtsanwalt und Vertreter von Microsoft von sich gibt: (Durch OpenSource)"werden Jahr für Jahr allein in Deutschland (beim CDs eintüten) volkswirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe verursacht und zahlreiche (CD-Einpackfach-) Arbeitsplätze vernichtet" (und das ganz legal) :-) Gruß, Fusselbär
 
Naja der das mit Open Source ist ne idee, aber nunja ich find das nit richtig was der Typ macht.Sachen zu Verkaufen finde ich nit in Ordnung aber jetzt sollen ja schon leute verknackt werden die für ihre Familie zuhause nen Film besorgen "HALLO ??"
was läuft da schief Vergewaltiger Kinderf°°°°° alle laufen sie draussen rum und was ist nix regt sich !! Was läuft da falsch
 
@DaRookie117:
Der Raubkopierer kann doch auch draußen mit den vondir genannten Personen rumlaufen, aber erst nach der Knastzeit, wie die anderen.
 
Wer so dumm is und Raubkopien auch noch vertickt, verdients nicht besser. Zwar is das Urteil bissle hart, aber naja... Soll wohl abschreckend wirken.

Hab mir alle Kommentare durchgelesen.. eigentlich steht in vielen das selbe... Alle jammern "Mit Deutschland gehts Berg ab, Armes D, sind wir schon so tief gesunken, dass.."
 
@Snake+Sam: Das Urteil ist KEIN bissle hart, denn dieser Kerl (und seine Helfer) ist ganz offensichtlich ein "echter" Krimineller. Von der Benutzung falscher Identitäten, über hinterzogene Steuern und Abgaben, vorsätzlichem und gewerbsmäßigem Betrug an den Kunden, massivste Verletzungen von Urheber- und damit Eigentumsrechten anderer, ... ist da alles drinnen. Da kann man nur hoffen, dass bei den weiteren Strafverfahren noch ein paar Jährchen hinzukommen. Den Kerl braucht man nun wirklich nicht zu bedauern!
 
Gähn...immer das gleiche...statt die Ursachen anzugehen werden die Sympthome bekämpft. Mein Gott, solange die Nachfrage da ist, wird's auch Anbieter für illegal kopierte Software geben.

Gefallen hat mir das Zitat des Microsoft Anwalts...ich meine durch Schwarzarbeit, Zigarettenschmuggel, Globalisierung, Konkurenz aus dem Ausland, den Weihnachtsmann, den Osterhasen und sowieso und überhaupt erleidet die deutsche Volkswirtschaft noch viel größere Schäden und es werden noch viel mehr Arbeitsplätze nach Polen, China und Indien (dort ist übrigens gerade ein Reissack umgefallen *ggg*) verlagert...aber tut man etwas dagegen ...nein...also nur warme Luft aus des Herrn Anwalts Essensluke...
 
Ich find es einfach nur schlimm, dass menschen die software wenn auch illegaler weise verkaufen und vertreiben, die gleichen strafen bekommen wie andere die ihre hilflosen kleinkinder verwahrlosen und verhungern lassen__ da liegt der fehler in unserem rechtssystem. du kannst hier alles machen und hast quasi keine strafe zu erwarten, aber den staat um geld bescheißen kannst du nicht__ da werden "exemplarisch" höchststrafen verhängt *kopfschüttel*
 
HAPPY BIRTHDAY TO YOOUUUU !!!! MAMA, wann kommt papa wieder???
noch 3 mal singen, schatz! :D
 
@timohepolis: Ja genau Happy Birthday to you Video. Herzlichen Glückwunsch timohepolis, das du diese Seite besucht hast und das die deine IP Adresse erfasst haben. Du bist dann vielleicht Raubkopierer, und du bist deutschland. Du schon erwischt bist, weil IP ! Gute Nacht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles