VideoLAN Client 0.8.5 Test 3 - Audio- & Video-Player

Software Heute ist eine neue Testversion des beliebten Multiformat-Media-Players VideoLAN erschienen, der aufgrund von bereits integrierten Codecs nahezu alle Formate abspielen kann. Das Programm steht unter der GNU General Public License und ist somit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hört sich interessant an, ist ein Test wert
 
@Kill Bill: Das sagst du doch auch nur weil im Titel "Test 3" steht! :-)
 
VLC kann nicht mal Dateien schneller abspielen (bei gleicher Tonhöhe, quasi intelligentes Vorspulen) und wird es auch nicht können. Auch die Bedienbarkeit ist eine Katastrophe. Hab ihn eigentlich nur installiert, um in Notfällen zu prüfen, ob die Datei kaputt ist oder der installierte Codec spinnt (da VLC ja alles selbst dekodiert).
 
@Chatty: also vorspuelen kann man wunderbar, ob das jetzt in gleicher Tonhöhe ist oder nicht ist doch eh egal, da man eh nichts versteht, wenn man vorspult?! Bedienbarkeit ist eigentlich recht einfach, vielleicht mit ein paar Ausnahmen, kommt dann halt auch auf's Theme an, das man verwendet.
 
@voks: Also inzwischen können das WMP, PowerDVD, WinDVD, ... und es gibt einige Leute, die bei 1,5x bis 2x durchaus noch alles verstehen und so eine Menge Zeit sparen (man braucht natürlich etwas Eingewöhnungszeit, daher am besten mit 1,2x anfangen).
 
@Chatty: Wozu??? Jea ich verstümmel den Movie damit ich ihn in der hälfte der Zeit sehen kann? ...
 
@Chatty: ich schau mir videofilme eigentlich auch immer an weil ich zeit sparen will :-). ich glaub es gab von sony mal nen k.a. (nicht DAT :-)) recorder der konnte sogar 60fach ohne diese - damals - videotypischen streifen abspielen. was glaubst, was Du da an zeit sparst :-)
 
@Chatty: Warum sollte man Dateien schneller abspielen wollen? Und warum sollte man sich X Codecs installieren, wenn es auch einfacher geht? Wieder mal mitgedacht oder was? Und wo bitte ist die Bedienung Murks? Weiß ja nicht, was Du so gewohnt bist, aber vielleicht hast Du auch immer noch nen Sony Walkman mit duplobauklotzgroßen Tasten >.< MfG illedelph

WER GUCKT DENN FILME mit 1.x facher Geschwindigkeit? Versucht da jemand sein Filmwissen schnell zu erweitern oder wie?
 
@WotC: DAT ? VIDEO ? Dat ist doch Audio und nicht Video ...
 
@ Dat-Katzer: drum sagte ich ja "glaube"... aber Du hast recht... DAT sollte audio sein, sonst wäre es ja dvt :-). mich hat das damals nicht so begeistert weil ich den sinn des features nicht verstand, darum war ich nicht sicher... aber kurz zurück zum thema: das teil ist insofern genial weil es davon ne portable version gibt die ohne install funktioniert. falls mal man nen rechner hat auf dem man kein admin ist und die nötigen codes nicht installiert sind reicht ein USB stick
 
Weiß eigentlich jemand ob man bei VLC Vollbildbedienelemente (à la WMP) anzeigen lassen kann???

Das stört mich derzeit am meisten das ich im Vollbild nix steuern kann!

:( oda bin ich nur zu blöd??

greets skymax
 
@skymax: kannste doch! Versuch z.B. mal die Leertaste im Vollbild zu drücken und schau, was Unglaubliches passiert!:)
 
@vestax: ja, aber für mich fehlt immernoch ein fortschrittsbalken im vollbildmodus. und hat einer ne ahnung, wie das programm die aktuelle lautstärke auch für das nächste mal mitspeichert?
 
@LordDeath: Die Abspeicherung der letzten Volume-Lautstärke krieg ich auch noch nicht hin. Aber es gibt dutzende Hotkeys für den Vollbildmodus. Und weil immer mal danach gefragt wird, bring ich die nun einfach mal... Na dann wollen wir also: im Vollbildmodus drückt man [Shift]+[Pfeilrechts] bzw [Shift]+[Pfeillinks] um jeweils 3 Sekunden vor- oder zurückzuspringen. Mit [Alt]+[Pfeiltaste] springt man 10 Sekunden, mit [Strg]+[Pfeiltaste] jew. 1 Minute und mit [Strg]+[Alt]+[Pfeiltaste] gleich 5 Minuten. Timeindex und Fortschrittsbalken werden dabei ganz kurz eingeblendet. [T]=Timeindex kurz einblenden. [I]=Interface des VLC anzeigen, aber bei Klick auf "Fenster nebenan" Vollbildmodus wiederherstellen. [Strg]+[M]=DVD-Menu anzeigen, [Strg]+[P] oder [Strg]+[N]=vorheriger bzw nächster DVD-Titel, [Strg]+[U] bzw [Strg]+[D]=vorheriges bzw nächstes DVD-Kapitel abspielen. [+] und [-]-Tasten auf dem Nummernblock oder im normalen Tastenfeld lassen schneller oder langsamer abspielen. [Strg]+[Pfeihoch] bewirkt lauter, [Strg]+[Pfeilrunter] leiser. Auch hier wird Balken angezeigt. [S]=Stop, [P]=Previous (vorherige Datei abspielen), [N]=Next (nächste Datei abspielen), [M]=Mute (Ton an/aus), [K]=Untertitel tauschen anzeigen, [L]=Audiospur tauschen, Audioverzögerung erhöhen=[Strg]+[K], Audioverzögerung verringern=[Strg]+[L] (gut bei async), [Leertaste]=Pause/Weiterspielen, [F]=Vollbildmodus an/aus, [Strg]+[Alt]+[S]=Videoschnappschuss machen, [Strg]+[Q]=Quit.

Naja, probier mal rum :-)
 
wie bringe ich es zu stande, das vlc alle filme maximiert öffnet?
 
@Maniac-X: maximiertes Fenster oder gleich Vollbildmodus......?
 
maximiert, und wenn wir schon egrade dabei sind, gibt es inzwischen einträge im kontexmenü, mit denen man filme in einem ordner helfen kann?
 
Also das mit den schneller abspielen, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Man schaut sich am DVD-Player auch nicht 2x schneller den Film an damit man Zeit spart. Die halbe Stunde mehr hat man immer.
VLC gehört für mich zu den besten Playern. Nicht nur das es alle Videoformate bis auf realplayer abspielen kann. (Weil realcodecs nicht lizensfrei sind), sondern auch viele Funktionen anbietet die aber viele gar nicht bemerken.
Im Vollbild kann man Bedienelemente einbauen, indem man in den Einstellungen auf Interface->Control-Interfaces-> Interface zur Anzeige des Control-Interfaces ein Häcken macht. Die Einstellung sichert und nochmal neustartet.

[quote]und hat einer ne ahnung, wie das programm die aktuelle lautstärke auch für das nächste mal mitspeichert?[/quote]

Lautstärke einstellen. Einstellung öffnen. Auf "SICHERN" klicken und schon ist es gespeichert
 
Ich liebe den VLC wirklich über alles, nur irgendwie speichert der nie meine einstellungen.. weder skin2 oder volume, garnix...

jedes mal allse default
 
@HansiHusten
Wenn du die Einstellungen speichern willst musst du bei Einstellungen auf den "SICHERN" Button unten drücken. Ansonsten speichert er sie nicht.
Bei Skin2 musst du ebenfalls in VLC Einstellungen rein
dann Interface - General Modul und bei Inteface-Modul "Skinnbares Interface auswählen" . Sichern nicht vergessen . Neustarten und schon hast du alles was du willst :)
Man musst sich im VLC auskennen um die versteckten Einstellungen zu finden.
 
@Khamelion: Dass so viele Probleme damit haben ist doch nur ein Indiz dafür, dass die Usability schlecht ist. Ich habe es selbst auch noch nicht gewusst, dass man das über einen solchen Umweg speichern muss. Sehr unintuitiv.
 
wenn schon vlc, dann richtig :D http://portableapps.com/news/2006-04-12_-_portable_vlc_0.8.4a_released
 
@IcyT liegt wohl auch daran, dass die Programmierung von Linuxleuten von stattet geht. Die denken nun mal etwas komplizierter und nicht Benutzerfreundlicher :)
 
@Khamelion: Was nicht gerade gut ist. Vielleicht heißt komplizierter denken aber auch benutzerfreundlicher denken. Vielleicht ist es ja nur zu kompliziert für sie.
 
Gerade da, wo kein andere Player schafft die Datei zu öffnen, schaffts VLC immer! RESPECT!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter