Codename Fiji - der Nachfolger von Windows Vista

Windows Vor kurzem hat Microsoft den Termin für Windows Vista nach hinten verschoben, so dass das neue Betriebs- system erst im Januar 2007 erscheinen soll. Während dieser Diskussion tauchte bei Microsoft ein neuer Codename auf, der den Nachfolger von Vista ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso dann noch Windows Vista kaufen? XP läuft sehr gut und die drei Jahre wird es sicher auch noch funktionieren. SCNR :-)
 
@TobWen: muss man dir recht geben, vor allem da man vista so und so nicht gleich am anfang kaufen soll (war ja bei xp bis zum release von sp1 dasselbe)
 
@TobWen: Support läuft voraussichtlich bis 2010..was will man mehr :-)
 
@TobWen: Da geb ich dir Recht. Aber auf die SP's muss man dann denke ich nicht allzu lange warten :)
 
@TobWen: Das Problem ist der ablaufende Supportraum. Mit jedem Monat den du wartest verrigert sich der Supportzeitraum für Vista. Und genau dieses Problem hat man nun mit XP. Wer heute XP kauft hat nur noch wenige Jahre Support. Und wenn man betrachtet was Microsoft beim Parallelsupport von Windows 2000 und Windows XP gemacht hat kann man sich denken wie MS mit XP umgehen wird wenn Vista anläuft. Theoretisch gilt der Support bis 2010... praktisch wird er schon vorher deutlich nachlassen. Erst wenn wieder Millionen Kunden und Firmen aufschreien wird MS handelt... genauso wie bei XP Home... das auch heute noch verkauft wird aber ursprünglich 2006 auslief.
 
@Chuck: Aber wer jetzt XP kauft, kauft ein gutes, stabiles und sehr verbreitetes System
 
@TobWen: Das denke ich mir auch gerade. Das wird dann wohl sowas wie die Second Edition von Windows 98. Hab ich das richtig verstanden?
 
Ich sehe das ähnlich. Ein XP SP2 ist wirklich okay als OS. Bin ganz zufrieden, auch wenn ich noch andere OS nutze. Ist wie beim Neuwagen. Tolle neue Optik, aber Technikprobs und Kinderkrankheiten, die nerven. Ich stieg damals erst nach einem Jahr auf XP um.
 
fiji danach vienna? noch mehr über das bekannt was nach vienna kommt? sollen die lieber ein gescheites os hinstellen ALLE 4 Jahre
 
@cosima: Vista WIRD ein von Grund auf ein solides Betriebssystem werden. Wenn du mal ne Präsentation von MS gesehen hättest, würdest du das auch so sehen :)
 
@Radhad: Das wurde bei Windows 95 gesagt, bei Windows 98 versprochen, bei Windows 2000 angekündigt, bei Windows XP wiederholt... und wen wunderts... die Marketingkampagne rollt erneut. Versprechen kann man es ja mal... gell. :)
 
@Chuck: Wen dein 2000 und dein XP nicht so stabil leuft dann bist du ganz selber schuld! Dann machst du was falsch... Ich Lasse sogar nen CAD Programm mit grossen Konstruktionen wo jedes bischen RAM ausgeschöpft wird laufen und habe keinerlei Abstürze mit XP... Der hauptgrund für abstürze sitz ca 30 cm vor dem bildschirm, wird verforgerufen durch bedienfehler!
 
@fabian86: Und wenn in Kanada ein Tornado wütet ist der Schmetterling in Kuyla Lumpur Schuld... schon klar... hast du noch mehr Schwachsinn zu bieten? Bitte behalte deine amateurhaften Kindererfahrungen bei dir oder informier dich mal bein FLS der diversen Dienstleister...
 
@chuck: tja, ich muss fabian86 recht geben. wer nicht weiss, wie man ein winxp anständig konfiguriert, soll lieber die finger davon lassen und sich nicht über instabilitäten beklagen :)
 
@cedman: Und wenn von MS Premiumpartner eingerichtete Maschinen reproduzierbar abstürzen... wer ist dann schuld? Die Premiumpartner? Aber wie sind sie dann an das Zertifikat gekommen. Man kann Windows 2000/XP/2003 noch immer über dutzende Wege reproduzierbar in die Knie zwingen. Der leichtereste Weg ist die mangelhafte Skalierbarkeit der Windows Systeme. Sorry, da hat der Benutzer exakt 0 Einfluss drauf. Nein auch du nicht.
 
@Chuck: Es würde mich sehr wundern, wenn man die Fehler einer abstürzenden Kiste nicht auf Hardware, Treiber oder Drittsoftware zurückführen könnte. XP ist inzwischen wirklich ziemlich gut und solange man es nicht mit ,,Geiz ist geil''-Produkten bewirft, kaum aus der Ruhe zu bringen.
 
@goa-inge: Windows XP stabil? Na ja, kommt auf die Ansprüche an. .-) Wenn ich in meiner gewohnten Geschwindigkeit mit einem Dateimanager (Konqueror vs. Windows-Explorer) auf großen Sytemen (TB Bereich) arbeite, ist es um den Windows-Explorer Blitzschnell geschehen, das Ding hängt, und kurze Zeit später ist dann auch mit Windows schluß mit lustig. Mit Konqueror auf FreeBSD ist das alles kein Problem, der kommt damit klar (gleiche Hardware), und man kann beliebig viel Tabs öffnen, und hat somit parallel viele Verzeichnise im Überblick. Wenn mich nicht alles täuscht, sind auf Laptops meist nur ein bis zwei winzige 100 bis 120 GB Festplatten eingebaut, da kann Windows möglicherweise eher noch zurechtkommen. Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Ich kann die genannten Hänger des Explorers im Alltagsbetrieb nicht nachvollziehen. Kenne sie aber wenn Switches in die Sättigung laufen. Seit wir VLANs einsetzen gibt es allerdings keine Probleme mehr. Dies stellt trotzdem einen Grenzbereich dar, den kein normaler User je betreten wird. Wenn Du aus meinen Posts zu Vista schließt, ich hätte nur ein Notebook, so darf ich Dich beruhigen, daß meine Erfahrungen auf einer erheblich größen Menge von x86- und x64-Hardware beruhen.
 
@cosima: Auf persönlicher Erfahrung basierend läuft mein WinXP bei jeder Anwendung hervorragend. Teilweise zwingt man ihn durch Ladevorgänge mal kurzzeitig in die Knie, aber er fängt sich dann auch wieder, Bluescreens kenn ich nurnoch aus alten Tagen, egal ob ich Speicherfresser wie Grafik- und Videotools benutze, oder meinen Rechner mit Games, Entwicklungsumgebungen oder sonstigen Tools belaste. Ich bin erstmal zufrieden mit der hervorragenden Entwicklung, welcher Windows seit Win95 hinter sich hat. Wurde doch mit jeder Version besser, oder?
 
@Chuck: Du bist nen Dummsülzer! Ich kann dir innerhalb von Sekunden ein XP-Programm schreiben, was dein XP abstürzen lassen wird. Es ist nicht WinXP, was abstürzt, sondern Treiber oder Programme, die es zum abstürzen bringen. Schau doch einfach mal in dein Geräte-Manager, was da alles an Treibern is, die nicht von Microsoft kommen, und schau mal in deine Prozessliste. XP managet es wunderbar, das alles parallel läuft, nur manche Programmierer laufen halt mit der Axt durchn Wald... und dann is immer XP schuld. MS programmiert Techniken, um Abstürze zu verhindern, die bescheuerte und faule Programmierer verursachen!
 
Ist ja klasse, das sie sich schon gedanken zum Nachfolger von Windows Vista machen... sollen die doch lieber mal zuschauen, das sie mit Vista fertig werden! Ich habe gelernt... man solle immer erst ein Projekt zu Ende führen, bevor man mit dem nächsten beginnt! Naja... was solls, Microsoft eben :-)
 
@NI-CE: Es ist nicht nur bei Microsoft so, siehe News über Firefox 3 Alpha oder sowas... Bei Hardware-Herstellern sieht es ja auch nicht anders aus. Aber hey was sollls, wir Deutsche meckern ja eh über alles...
 
@NI-CE: Ich frag mich immer ob so Leute schonmal in einer Firma tätig waren. Schlag das doch mal BMW vor. Entwickelt erstmal nen neuen 7er (6 jahre), danach fangt ihr an mit dem 5er, dauert wieder 6 Jahre, dann den 3er, wieder 6 Jahre, dann die ganzen Nischenwägen und Kleinwägen.... Wär ein unheimlich erfolgreiches Unternehmenskonzept das du da vorschlägst...
 
@NI-CE: Wir reden hier von einem Internationalen Konzern mit mehreren Hundert Mitarbeiter und mehreren Abteilungen. Da kannst du sehr wohl 3 Produkte Parallel entwickeln OHNE das die Qualität eines PRoduktes leidet. WEnn MS alle verfügbahren Ressourcen auf ein PRodukt legen würde hättest du alle 6 monate neues OS (übertrieben). Auserdem kommt da noch der Wirtschaftliche Faktor dazu. Du must um Technologisch auf den neusten Stand zu bleiben sthets auch "Forschung" betreiben und mehrer Dinge gleichzeitig entwickeln...
 
@NI-CE: ... z.B. bei Mozilla (und auch anderen Herstellern) wird auch gleichzeitig an mehreren Versionen gearbeitet. Dies ist ein völlig normales Vorgehen.
 
@all: Ich habe mich da wohl falsch ausgedrückt... klar kann man mehrere Produkte gleichzeitig entwickeln! Aber um das Beispiel BMW aufzugreifen, wenn die an einem 7er werkeln, haben die nicht gleich schon den Nachfolger im Kopf und entwickeln den Parallel dazu! Wenn sie gleichzeitig an einem 5er, 3er oder 7er arbeiten ok! Wie MS an Office und Windows... aber was ich meinte ist, das die doch ersteinmal Vista fertig bekommen sollten, anstatt schon an einen Nachfolger zu denken oder gar zu basteln! Vista ist ja immer noch nicht fertig und hat so manch Probleme! Das ist es, was ich eigentlich meinte ^^
 
@NI-CE: Du sagst eigentlich nochmals das selbe mit anderen Worten. Es ist und bleibt trotzdem völlig normal das an mehreren Projekten gleichzeitig gearbeitet wird, sei es bei BMW, Mozilla, oder eben Microsoft.
 
@Siwssboy: Du vergleichst mal wieder Äppel mit Birnen. Spielst ja fein mit im kreise der Massenteuschung. Mozilla hat alltagstaugliche Projekte am Start und um die wird sich anständig gekümmert, dass hat die Vergangenheit gezigt. Microsoft hat noch nicht mal Vista am Start und schon wird wieder ne neue Einnahmequelle gesucht. Und noch was, Mozilla ist Open Source und kostenlos.
 
@NI-CE: Was das jetzt mit OpenSource zu tun hat???? Akzeptiert das doch mal - das Ganze nennt sich dann Releasemanagement. Wenn bei mir im Hause (ein IT Dienstleister mit rund 500 MA) ein Produktmanager nicht weiss, welche Features er mit Release 2, 3 und 4 bringen möchte und auch daran arbeitet, dann fliegt der raus. Ist einfach Standard in der Software-Entwicklung.
 
ja wenn sie soviele betriebssystem rausbringen wollen schneiden die sich ins eigene fleisch, weil die einer kauft, aber wenn sie das geld für den suppurt von so vielen betreibssystemen haben, bitte.... auf das updatre chaos bin ich gespannt
 
@GTIfreak: Soviel ich weis gibt es das bei mac nicht und bei denen is ja jedes 0.x ein system :)
 
Codename Vienna - kleine Werbung für Österreich :) THX hehe
 
Lächerlich. Die bekommen ja nicht mal Vista auf die Reihe, zu spät, abgespeckt, verbuggt weil keine Zeit. Vor 2008 läuft Vista nicht rund und die sabbeln wieder von einer neuen Einnahmequelle, das nächste Betriebsystem. Microsoft ist jetzt schon hoffnungslos überfordert, bringt keine Neuerungen mehr, schaut nur ab und verkündet wie schlecht doch die anderen sind. Mir kommt sowas nicht mehr auf die Platte.
 
@michaela_m: Mich würden mal ein paar konkrete Beispiele intressieren, die das gesabbel da von dir belegen. Oh wart ich hab die Klingel gehört, Pause is vorbei, wieder rein ins Klassenzimmer...
 
@michaela_m: Es zwingt dich doch niemand,Vista oder Windows zu nutzen. Aber selbst wenn du eine Abneigung gegen Microsoft hast, so flame bitte nicht sinnlos herum.
 
@M18: Vista wurde offiziell für Ende 2003 qangekündigt. Reicht das als Beweis für die 'kleine' Verspätung? Oder WinFS?
 
@michaela_m: Du hast keine anung von was du da redes oder?! Hast du Vista schonmal ausgibig getestet?! NEIN haste nicht also Quasle nicht zeugs was du bei Heise im Forum gelesen hast die gründe stimmen nicht soviele Bugs hat vista net nicht halbsoviele wie XP in dieser Zeit hatte! Ist halt auchnoch ne Beta und es kommt wens kommt nicht früher und nicht später!
 
@michaela_m: Wie gut hier Deine sehr sachlich vorgetragenen Argumentationen zu lesen. Du ersparst uns wirklich kein ausführliches Detail. Weiter so :-)
 
@chuck: Richtig. Und das ist nur ein kleiner Teil der Massenteuschung. Microsofts Leute sind ja leider auch am Meutern. Nichts klappt mehr, die Führungsriege musste gar ausgetauscht werden. Mal gucken ob das noch was bringt, oder ob die Microsoftmitarbeiter weitere offene Briefe schreiben müssen.
 
@Chuck: Wo steht denn die offizielle Ankündigung für Windows Vista für 2003? Nur weil irgendwann mal in der Whistler Phase stand, der nachfolger für das OS das es noch nicht gibt könnte 2003 kommen?
 
Alle 2 Jahre wäre wirklich schön... wenn man dann konsequenter Upgrades verkauft und dies zu humanen Preisen realisiert. Lieber regelmässig kleine aber konsequente Verbesserungen die man zeitlich einhalten kann als grossartige Versprechen die dann über Jahre hinauszögern und dann dementieren. Vista sollte ja auch mal 2003 erscheinen... naja... seit dem sind einige Jahre ins Land gezogen.
 
@Chuck: Na und jetzt wurde halt x64 draus umso besser was gut werden soll braucht lange zum kochen!
 
@Chuck: Alle 2 Jahre höre ich hier das erste Mal. Finde ich persönlich viel zu knapp bemessen - alle 4 Jahre wäre meiner Meinung nach mehr als ausreichend.
 
wo bitte läuft Xp super??? ich hoffe mal dass vista besser mit seiner registry, deinstallationen und treibern... umgehen kann. so dass es auch mal mehrere jahre anständig läuft ohne dass man bei jeder installation angst haben muss das system zu schrotten.
 
@sunrise: Meine Windows-Installationen halten jeweils problemlos für Jahre. Wenn Deinstallationprogramme nicht sauber arbeiten kann Windows auch nichts dafür, da ist der jeweilige Softwareentwickler dafür verantwortlich und viele zeigen das dies auch problemlos geht.
 
@sunrise: Was installierst du denn für Software? Hast du auch ein konkrete Beispiele für deine Anschuldigungen?
 
na da lieber auf "Fiji" = Vista R2 warten, da is dann SP1 mit drin >>> weniger bugs, weitere aktualisierungen, und dürfte auch illiger sien dann da schon ne weile aufm markt. so lange kann man getrost noch auf windows xp setzen.
 
@S.I.C.: Nur dann hast du genau das selbe 'Problem' wie jene die noch XP kaufen... deutlich verkürzter Supportzeitraum.
 
@Chuck: Falsch die R2 hast ja dann 2 Jahr später gekauft und ist wieder ein eigenes BS und hat auch wieder die volle Supportzeit! Lesen, Denken, Schreiben
 
@fabian86: Nette Träumerei... der Supportzeitraum verändert sich in deinem Kinderzimmer wenn du tief träumst... sonst aber auch nicht.
 
OMG, Vista noch nicht auf dem Markt, da machen die sich Gedanken, wie man wieder neues Geld scheffelt. Frage mich sowieso, was es seit 98 für wirkliche Innovationen gegeben hat, außer evtl. Stabilität und Sicherheit. Kann ja wohl nicht alles sein, oder?????? MfG illedelph
 
@illedelph: Vergleiche mal ernsthaft Windows 98 und Windows Vista, die Liste der Unterschiede würde schier endlos.
 
@swissboy: Nein, die Liste ist endlich und sie ist kurz. Die meisten Neuerungen betreffen die Optik und den Kernel (vgl 9x).
 
@Chuck: wie swissboy sagte, die Liste wäre schier endlos... aber auch total uninteressant zu lesen. Änderungen am Kernel sind für uns ja nicht wirklich sichtbar. Das was die Leute sehen ist halt nunmal die Optik, ist ja genauso wie das dumme gerede, Vista sei halt ne neue Oberfläche. Wer mal eine Beta benutzen konnte, dürfte überzeugt sein, dass es nicht nur eine neue Oberfläche ist... Btw: Bei Windows XP sind so viele Kleinigkeiten einfach besser als bei 2000, dass ich erst merke, wie sehr ich XP mag, wenn ich mal an einem anderen Rechner arbeite :-)
@illedelph: Was ist denn eine wirkliche Innovation?
 
@mibtng: Mit dem Kernel meinte ich überwiegend den Wechsel zum NT Kernel und dessen Folgen wie Rechtevergabe, Netzwerk etc. pp. was bei Windows98 noch sehr schlecht war. Das sind schon so Sachen die man auch als Laie merkt. Ich habe Vista indes auch mehrfach testen 'dürfen' und bin immer frph gewesen wenn ich dann wieder an mein System durfte wo ich solche 'Neuerungen' schon lange als Stable nutzen darf. :)
 
@Chuck: In dem Punkt geht es uns gleich, wenn ich gerade Vista benutze, freue ich mich auch wieder, an meinem System (XP) zu sein. Aber eigentlich nur, weil Vista halt noch zu viele Probleme macht wegen Treibern :-)
 
@Chuck: Die Unterschiede sind gravierend, weil z.b. NT-Technologien mit ins Boot geholt wurden. Die Optik ist die gleiche.
 
*rofl* Also "Fiji" ist doch allgemein bekannt als der Zigarettenverkäufer bei Aldi / Plus / etc., soll das jetzt heissen, dass das neue Windows dann illegal ist?! Also die Leute vom Zoll wird's freuen. *g*
 
es ist echt schade, dass es so viele leute gibt, die hier nur müll posten (die die gemeint sind, wissen es warscheinlich). ich würde echt mal gerne die ganzen leute die hier so flamen sehen, wenn die ein programm entwickeln. das ist warscheinlich mit dem ersten release schon perfekt.
entwicklungen brauchen zeit und der erste release ist nie perfekt. und ein os ist da schon was anderes als ein paar php scripts die ihr nach der schule coded...die entwicklung geht immer weiter und technologien ändern sich...und was microsoft da mit vista macht ist der richtige weg. ich für meinen teil bin super zufrieden mit xp...hatte noch nie probleme damit und läuft echt super. aber ich habe auch die möglichkeit die ganzen vista ctp's und releases zu benutzen und was ich bisher davon gesehen habe ist echt der hammer. da hat sich einiges getan. so long..
 
windows vista ist echt geil. alle sagen das es ja so bunt ist usw. aber ich hatte die februar CTP und bin voll überzeugt. dort hat sich wirklich ALLES verändert. ps: warum findet ihr vista bunt? es ist doch transparent. windows xp ist viel bunter!!! vista ist doch transparent und hatt noch bissel grün-blau. mehr auch nicht. ich weiss gar nicht was ihr gegen einer schönen oberfläche habt? ausserdem lief vista bei mir stabiler und schneller als xp. bevor ihr sagt dass es soooo bunt ist und nichts neues hat testet es erstmal indem ihr entweder MSDN abbonennt wird oder wartet bis die beta 2 kommt.
also ich würd sagen warten denn MSDN abo zu haben ist sehr teuer!

ps2: ich finde es richtig jetzt schon über die nachfolger von vista nachzudenken denn MS will ja an der spitze bleiben! vista ist schon komplett. es werden nur noch bugs behoben, d.h das vista so gut wie fertig ist und jetzt müssen die an den nachfolger arbeiten. ich find alle 2 jahre aber zu schnell. alle 4-5 jahre währ angemssen
 
@mecmec: Ich denke Vista war vor allem schneller als XP weil du bei XP sicherlich x Tools installiert hast und bei Vista nicht. Wenn du ein neu aufgesetztes XP mit Vista vergleichst wird XP wohl etwas schneller sein... Doch das Vista 'geil' ist kann ich dir zustimmen :-)
 
@mecmec: Na das ist doch mal ein schöner Beitrag. Jemand der sich ganz einfach freut und happy ist: positiv und optimistisch denkt. Jemand der nicht alle 2 Minuten den "Aktualisieren-Button" drückt um eine neue perfide Angriffswelle zu starten. Macht Spass auch mal so was zu lesen.
 
@swissweb: yup, schließ mich an, fand auch gut zu lesen.
 
@rjchio: Ich werde einen Plattentausch in meinem Notebook für eine Neuinstallation von XP nutzen. Ich könnte mal versuchen den einen oder anderen Benchmark zu fahren. Ich stelle mir dabei ein nacktes Vista mit Office 2003 und XP mit dem gleichen Office, aber aktuellen Treibern vor. Irgendwelche Ideen, wie man zu ordentlichen und reproduzierbaren Werten kommt? Auch kann man so den Virenscanner als Systembremse ausschließen.
 
@mcmc wie kommt es das du mit XP soviele probleme hattest, und nicht mit Vista??
das ist doch dummgebappel find ich, hab letztens auch ein Dau kennengelernt, der hatte noch XP ohne service packs drauf, angeblich weil es nur probleme gab, und das auf neue Hardware!!!, der wusste aber nicht einmal das mann ab und zu neue treiber draufspielten sollte!, verstehst du was ich meine?? der XP support ist besser den je, wer jetzt noch probleme mit STANDARD sachen hat, ist eindeutig doch ..hmm sagen wir selber blöde:-)))
 
immer dasselbe. diejenigen die über vista jammern, begründen ihre aussagen jedesmal auf irgendwelche weit hergeholten gerüchte, ohne es selbst probiert zu haben. wir haben in unserer firma ne testversion, und ich kann nur sagen, es ist wirklich überzeugend was MS da vorgelegt hat. performance probleme und instabilität ? NICHT DIE BOHNE, das teil läuft erstklassig. es steht jedem frei ein anderes OS zu wählen, aber dann soll er mir ein OS nennen das das alles kann, das so gut wie jede hardware unterstützt, so einfach zu bedienen ist, so stabil ist und auch noch für jeden zocker so viele spiele bietet. man nenne mir eines ^^
 
@izzy: Kleine Korrektur... nicht Windows Vista unterstützt die Hardware sondern die Hardware unterstützt Windows Vista. Ist ein kleiner aber feiner Unterschied. Der rest ist Marketing blabla... ich könnte jetzt Gründe aufzählen die Windows nicht bieten kann und vermutlich nie bieten wird... aber dass wäre dann auch Marketing Blabla. Nenn mir doch mal eine Windows Version mit Paketmanager und mit modernem umfangreichen DE. :) Sienst... man muss Fragen nur richtig stellen.
 
@Chuck: Ich denke es ist so: Das OS muss die Hardware im Allgemeinen (also z.B. USB-Geräte allgemein) unterstützen, und die Hardware muss das OS im Speziellen (also Gerät XY läuft z.B. unter XP) unterstützen.
 
@izzy: wenn du schon von weit hergeholten gerüchten und von "probieren" sprichst, möchte ich gerne wissen, was ihr in der firma denn mit vista so probiert habt und wie du deine aussage, die stabilität und kompatibilität betreffend untermauern kannst. bin kein verfechter und auch kein befürworter von vista. mich interessiert es nur, wie user ihre "fundierte" testergebnises begründen, wenn sie anderer aussage als "weit hergeholt bezeichnen", die im endeffekt der eigenen gleich zu setzen ist.
 
@izzy: Ich hatte die 5308 Build auf meinem NB (Vaio 1,73 GHZ, 1GB RAM, 80GB SATA) und das lief alles andere als flott. Nach dem bloßen Starten von Vista waren bereits 512MB von 1GB Ram belegt .. wohlgemerkt ohne Applikationen. Dann hat die Festplatte permanent rumgerödelt (nehme an das dies die neue Suchen Funktion ist was ja eigentlich nix anderes wie ein aufgebohrter Indexdienst ). .. Mach mal was simples wie z.b. Taskmanager auf .. da darfst Du glaub ich sogar 2 mal bestätigen a) Admin frage oder so ähnlich b) ob Du nur Programme sehen willst die du selbst gestartet hast .. (kann sein das ich mich täusche denn die Installation hat gerade mal 5 Tage überlebt bevor ich sie wieder runtergeschmissen habe). Das dies bis zur Final hoffentlich besser wird brauchen wir glaub ich nicht zu diskutieren .. aber mal ehrlich schon 500 MB vom Speicher nur durch Starten belegt ist etwas happig..
 
Ich freue mich auf Vienna. Angeblich wird der Kernel dafür komplett neu geschrieben.
 
@ephemunch: LOL das wurde schon bei XP behauptet das wird nie passieren...
Vileicht kommt von MS mal ein neues BS mit neuem Kernel aber das wird garantiert nicht Windows heissen... Der name Windows steht für das was es jetzt ist...
 
sehe ich auch so fabian
 
@ the sucker: hab ich geschrieben, dass ich mit xp probleme hab? O.o
 
Windows xp ist meiner Meinung nach ne kleine Innovation gewesen, da wurde der NT-kernel sozusagen alltagstauglich gemacht und Luna war ein bislang völlig neues Optikkonzept.-weg von der jahrelang grauen Oberfläche, wie win 95, 98,ME und 2000 sie hatten. Vista ist dagegen meiner Meinung nach,wenn es raus kommt, eine reine Verschönerung und Aufwertung eines Xp systems.mit z.b paar neuen features wie den Geschwindigkeitstools ,die vor paar tagen hier vorgestellt wurden oder die parentscontrol, ok die Oberfläche ist nicht mehr mit dem Kernel verbunden,was für mehr Stabilität sorgt,ok das wäre eine Neuerung,die xp nicht hat und nie haben wird.,ganz besonders wird sich Vista durch WinFS hervorheben, aber wann kommt WinFs für Visa?2008, 2009?,was wirklich eine Innovation wäre für den Desktopbereich,nämlich das now How aus dem Serverbereich in einem homepc.Nichtsdestotrotz basiert Vista immernoch auf dem über 10 Jahre alten NT Kernel.zwar verbessert auf den Stand eines NT Kernels des Server SP1 aber trotzdem, basiert es auf der uralten Technik. Ich glaub, erst wenn die ganzen feautures, welche Vista hätte bekommen sollen, wie WinFs, diese ersts hat, dann lohnt es sich auf Vista umzusteigen.denn dann ist das BS vollwertig, nun soll es auch für xp WinFS, IE 7 geben, mhhh wozu von xp auf Visa wechseln? die entscheidenden wirklich neuen Features wird es für xp auch geben. womit punktet Vista bei den Menschen dann? nur mit der aufgewerteten, transparenten Optik? Ist das im endeffekt Vistas größtes As im ärmel?denn die bedeutenden Technologien aus Vista wird es auch für xp geben., Erst mit Vienna soll ein auf grund neues Kernel konzept entwickelt werden.welches mit NT nur sehr wenig zu tun haben wird. Wird erst Vienna die wirkliche neueste Innovation der Welt werden? schon vor einiger Zeit sagte ein MS Mitarbeiter ,dass Vienna ein BS wird mit Technologien, welche sich der Otto normal PC user nicht mal im entferntesten vorstellen kann.:-) wir werden sehen. ciao
 
@marekxp: beachte bitte x86 ist noch älter als diese 10 Jahr wo du jetzt geschrieben hast(eingeführt im Jahre 1978 lange vor Windows, wiso sollte man dann am NT Kernel was ändern?)! da könnte man auch einiges daran verbessern selbst die x64 bassiert doch auf einer erweiterten x86... Es zwingt dich niemand von XP zu Vista zu wechseln auch wen der Support weg ist!
 
@fabian86 Naja du hast auch recht, da könnte man noch Jahrelang flicken und verbessern und der NT kernel hat sich wirlich bewiesen,das er gut ist. Ich hab nur in meinem Comment versucht rational ,die derzeitige Sachlage zu beurteilen. Ich bin weder ein Xp Liebhaber noch ein Vistahasser, Ich denke Vista wird auch gut,aber erst wenn wirlich alle Features implemmentiert sind ,die für Vista vorgesehen waren, und das BS ,wie xp, sich im Alltag z.b Stabilität und Belastbarkeit und gegen Angriffe bewiesen hat.. und ein BS benutzen ohne Support wäre doch Unverantwortlich, oder? ,und hier wurde schon gesagt, der Support für XP läuft noch paar jahre (bis 2010) glaub ich.aber sobald Vista draußen ist und paar Monate läuft wird es mit dem Support für Xp deutlich bergab gehen. Man sieht ja jetzt den Parallelsupport zw. Win 2000 und XP. für 2000 wird doch kaum noch was veröffentlicht und ein SP5 für 2000 wird es nicht mehr geben.
 
@marekxp: Linux basiert auch noch auf den selben Kernel wie vor 10 Jahren, man verbessert nur den Kernel wie man es auch bei NT macht.
 
@BILD-USER: Du vergleichst Äpfel mit Birnen... zwischen 2.0 und 2.6.16 liegen Welten... nciht zu vergleichen mit den kleinen Sprüungen von NT4 - NT6.
 
XP war doch schon nur ein Update von 2000. Jeder 2000 User wird dir das sagen, dass XP nur Optik aber kaum Technik mitbrachte (das heißt nicht, dass nix verbessert wurde, aber halt sehr wenig). Bei MS lohnt es sich inzwischen nur noch ein OS zu überspringen, außer es ist umsonst (Komplettsystem oder Notebook Beilage oder so). 2000 User werden deshalb wohl einen coolen Sprung machen können oder gehen auf ein stabiles XP SP2 rüber.
 
@ ephemunch: ja der wird komplett neu geschrieben und es soll in den augen von MS die revolution der computer führung sein xD. allerdings werden bei der programmierung von vienna viel mehr bugs entstehen als bei vista. denn vista ist ein update und vienna die "TOTALE REVOLUTION DER MASCHIENEN".
die vienna Pc's programmieren sich selber. sehr gute aussichten xD. ich hol mir erstmal vista und freu mich dann auf die nächsten 4-5 jahre. dann werde ich vienna holen, wenns denn schon draussen ist. nach vienna hol ich mir windows frankfurt. die codenamen sind ja nur städte. also ich freu mich auf windows frankfurt.

looool
 
@mecmec: Benutze doch bitte der Übersicht zuliebe die Antwortfunktion (blauer Pfeil), das lesen dieses Threads wird sonst extrem mühsam.
 
Ein Betriebsystem wird erst über die Jahre richtig gut, dass beweist Windows xp. Das Vorhaben, alle zwei Jahre was "neues" auf den Markt zu werfen, ist eine Träumerei von Microsoft, doch für die Hard- und Softwarekonzerne nicht mehr realisierbar, ganz davon abgesehen, dass sich der Kunde Kontinuität wünscht. Mit Windows Vista hat man sich mit den Terminen total verhoben und bist das einigermaßen bugfrei läuft, vergehen Jahre. Mir tun die Leute leid, die diesen ganzen Schmarn mitmachen.
 
Ich verstehe nicht, wie man sich nur auf Vienna freuen kann. Das wird doch erst 2010 erscheinen, also kann das einem völlig egal sein. Wir sehen ja, wie hart uns MS enttäuscht hat, seit Jahren warte ich sabbernd auf Vista, aber nein, mat hat viele geplante Erneuerungen abgeschafft und jetzt gibt es auch wieder eine Verschiebung. Vergeudet euer Leben nicht mit solchen Werbe-Aktionen von M$... Das Beste wäre wohl, dass man auf nen Mac umsteigt, da muss man wenigstens nicht wie ein Hund jahrelang auf neue Features warten.
 
@BILD-USER: Also laut diversen Aussagen ist mit Vienna vor 2013 nicht zu rechnen.Aber ich kann mich auch irren.
 
@BILD-USER: Manche scheinen mit total verblödet. Hauptsache einen Post abgesetzt, der ihre Einstellung bzgl. MS wiederspiegel (pro oder contra). Was interssiert mit 2010 oder 2013. Gut zu wissen, dass es da kommt, aber bis dahin könnte Mac OS Standard geworden sein oder eine Linux Distri riesige Anteile bekommen haben (ähnlich wie der Firefox Durchbruch meine ich).
 
Ich verstehe auch nicht, warum M$ schon seit XP nicht jedes zweite Jahr ein neues OS für Privatuser rausgebracht hat. Da könnten sie mächtig Kohle verdienen und die User müssten nicht so lange auf was neues warten.
 
@BILD-USER: Dazu müsste der Migrationsaufwand drastisch minimiert und die Migration deutlich verbessert werden. Und viel mehr verdienen können sie damit nicht. Wenn es zu teuer ist warten die Leute einfach 2 Jahre bis zur nächsten Version.
 
@Chuck: Welcher Migrationsaufwand denn? Die User installieren eh das OS recht häufig. Dann kaufen sie sich einen neuen PC, wo das Nachfolge OS dabei ist und fertig. Wo soll das Problem sein Chuck?
 
was wirkliche Innovation ist? Hm, ehrlich gesagt habe ich nicht das gefühl, seit win98 wirklich etwas "neues" in WiN entdeckt zu haben, was der Endanwender wirklich brauchen würde, es sei denn, er braucht Spezialtools, und die haben im Betriebssystem ja nun wirklich nichts verloren. Sicherheit: Daumen hoch, alles andere: Daumen runter. Brauche mir keine 1900xt crossfire zu kaufen, nur damit das Betriebssystem ordentlich läuft...frage mich sowieso, warum man sich alle paar Jahre ein neues installieren sollte >.<
 
@illedelph: Ich kriege bei diesem Grafikartenblödsinn langsam Pickel. Wieso hält sich dieser Schwachsinn so lange? Vista schaltet Aero bei jeder Popelhardware, die Dx9 unterstützt, jenseits der 50Euro-Klasse frei.
 
Kostet das Update auf die neue Version etwas oder ist das dann kostenfrei? War das so bei W2k3 Srv?
 
Was ist eigentlich Blackcomb? War das nicht der Vista Nachfolger?
 
lol. vista läuft noch garnicht richtig - wurde auch verschoben und die backen schon am nächsten... ich enthalte mich.
 
@britneyfreek: dito :)
 
@britneyfreek: sorry alter, aber du gehörst wohl zu denen die keine ahnung haben, aber erst mal was schlecht reden müssen. jede firma die was auf sich hält entwickelt mindestens 2 versionen. 1 für den bevorstehenden release und eine weitere für die zukunft. frag mal in irgendeinem software unternehmen nach, das was auf sich hält. dann wirst du sehen dass du dich mit deinem post selbst ins abseits gestellt hast, während du andere quasi der dummheit bezichtigst ...
 
@goa-inge lol, da hilft clearasil! meine ja nur, wenn aero die einzige neuerung ist, dann kann man auf das sys bequem verzichten.
 
@illedelph: Eine weitere Sache, die mir die virtuellen Pickel ins Gesicht treibt, ist die Nichtbenutzung diesen kleinen, süßen, blauen Pfeils um die Antworten korrekt in die Threads einzusortieren. Außerdem zeigt eine Reduzierung eines Betriebssystems auf die GUI nur wieviel derjenige von seinem System wirklich kennt. Als kleines Bespiel, um mal zu sehen, was sich noch so an Features jenseits der Oberfläche finden läßt, kann man ja mal bei den verschiedenen Windows Versionen gpedit.msc eingeben. Das Ganze dann in eine ordentliche Active Directory Struktur eingebunden erleichtert einem den Alltag schon ganz gut. In Kombination mit Kix32, einer gut getesteten Softwarelandschaft und einem WSUS sind die Grundsorgen erschlagen und dann kann man sich dem Feinschliff widmen.
 
na ja vista spackt ja wos nur geht und die denken über n nachfolger schon nach.
sollten erstmal vista n par rollschuhe verpassen is nämlich verdammt langsam das teil bis auf surfen im internet das is schneller geworden, schaft xp mit dem ie 7 aber auch und wenn die jetzt schon den nachfolger ankündigen kanns vista doch nur floppen :-)
 
@protheus: Ein Unternehmen wie Microsoft muss 10 Jahre vorrausdenken.

Ich freue mich auf Vista und bin auf Fiji und Vienna gespannt!
 
@protheus: "na ja vista spackt ja wos nur geht und die denken über n nachfolger schon nach" und? das hatten die schon gemacht wo XP noch nichtmal fertig war. Meiner meinung nach ist das mit den codenames bei diesem rythmus eh dann für'n ar***. Sollen sie halt wieder back to the roots gehen und die dinger einfach Windows 2007, Windows 2009 usw. nennen. Zum thema Windows schneller machen: halte dich bitte mit solchen sinnlosen comments zurück. Falls es dir noch nicht aufgefallen sein sollte, das is ne BETA! Danke :P
 
Ich frag mich ständig was es bringt über das Thema ewig zu Diskutieren, und die Schuld von A nach B zu schieben. Ich warte W Vista hab, hol mir es und dann werd ich erst meine meinung bilden. anders hat es eh keinen Sinn und ändern tut MS dadurch auch nichts.
 
Manche haben es doch schon getestet als Beta. Das ist doch klar, dass man sich dann schon eine Meinung gebildet hat, oder?
 
Die sollen sich erstmal auf Vista konzentrieren.
Dann kann der Rest ran.
 
Ist doch ne ganz normale Sache in einem Unternehmen, über Jahre hinaus zu planen und zu entwickeln. Deswegen ist es auch normal, wenn man sich jetzt über das OS nach "Vista" Gedanken macht. Im übrigen läuft das bei allen Linux-Distris genauso. HeHe
 
@adriano2006: Das ist doch Quatsch, was du schreibst. Sorry, aber wenn man nicht vorraus plant, dann ist man schnell am Ende. Würde ich nicht schauen, was ich mit meinem Geld mache, wäre ich am Ende des Monats pleite und könnte nix mehr zu essen kaufen. Deshalb muss man halt etwas planen.
 
tut mir leid wen ich die regeln verletze, aber ist das hier wahr? http://www.fineelectronics.net/blog/2006/04/11/microsoft-chairman-billionaire-bill-gates-dies-in-plane-crash/
 
@neowar: Scheint ein ziemlich schlechter Scherz zu sein. Jedenfalls habe ich keine deutsch- oder englischsprachige Newsseite oder Google mit irgendeinem Kommentar gefunden.
 
Solangssam geht mir das (tut mir leid für die Ausdrucksweise) dumme Geschwätz auf die Nerven. Microsoft ist scheisse, Microsoft bekommt nichts hin, das Update dauert zu lang, ahhh das Update ist fehlerhaft, wurde es nicht richtig getestet....... Ich kann die meisten Abstürze in unserer Firma zu 99% auf Anwenderfehler bzw. auf Programme zurückführen die mit Microsoft nichts zu tun haben außer, dass die Windows als Plattform brauchen. Wir wissen das Chuck, Fusselbär und wie sie alle heißen Microsoft für den Teufel halten und Windows verfluchen, aber können sie uns nichtmal damit in ruhe lassen. Immer das gleiche gerede. Bleibt bei eurem alternativen OS und lasst es gut sein
 
@messias17: Leider ist das in diesen News immer das selbe, nach 2 bis 3 Kommentaren melden sich diese und andere hier und fangen immer einen OS Krieg an. Ich wundere mich immer wenn nach ihrer Meinung MS so Scheiße ist, was wollen diese dann hier. Ich geh ja auch nicht in ein Linux-Forum und fange da an zu flammen wie Schei.. Linux ist. Aber das wird hier immer so bleiben...
 
von Chuck am 12.04.06 um 12:22 Uhr
"@TobWen: Das Problem ist der ablaufende Supportraum. Mit jedem Monat den du wartest verrigert sich der Supportzeitraum für Vista. Und genau dieses Problem hat man nun mit XP. Wer heute XP kauft hat nur noch wenige Jahre Support. ..."

LOL
ich nutze seit ca. 12 jahren windows: hab noch NIE support gebraucht.
selbst als anfänger mit ein wenig googlen kann man die meisten sachen selbst klären: wozu ein produktsupport ?

als privatnutzer dürfte das wohl eher unerheblich sein:
ich werd mir jetz erstmal xp kaufen gehn: und dann abwarten

wenn vienna solange braucht wie longhorn *fg*: wirds doch lustig
außerdem - solche resourcenfresser will ich mir gar nich anschaffen bei der aktuellen hardware:

neenee
abwarten und tee trinken
gruß
obi
 
xp = billig,schnell,einigermassen resourcenfreundlich wenn man es bissl optimiert..
zz kein grund umzusteigen.
 
In paar Jahren steige ich aus und werde mich mit Linux beschäftigen! Allein Knoppix hat mir schon viel überzeugendes gezeigt... Wiindows wird langsam aber sicher irgendwie wackelig :-)
 
OT: Interpunktion ist bekannt? Dann benutzt diese auch. 80% der Kommentare sind "unlesbar".
 
Man braucht pläne für die Zukunft aber man sollte seine Arbeit jetzt erst einmal gut machen!!!!
 
Ihr labert alle so ein Müll weil ihr immer denkt wer einmal Fehler macht wird sie immer machen

1.MS hatt seit den Windows XP Fehlern viel gut gemacht
2.Windows Vista wird sicherer als XP steht sogar hier in winfuture.de
3.Alle Pcs werden immer auf Windows basiern alle Spiele Treiber usw.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles