Google: Suchen bald per Spracheingabe möglich?

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenbetreiber Google plant anscheinend die Veröffentlichung einer Voice-Suche. Damit wäre es möglich, eine Suchanfrage mittels der Sprache zu stellen. Das entsprechende Patent wurde heute vom US-Patentamt ausgestellt und beschreibt den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eingabe: "Ich will nach Hause" -> Ihre Ergebnisse für das Wort Brause:... oh man, das erfordert entweder eine lokal installierte anwendung oder ein riesiges Java Applet sollte es lokal ausgewertet werden oder jede menge traffik bei auswertung auf einem google server was wiederum wahnsinnige rechenkapazitäten verlangen würde -.- für meinen geschmack is die technik noch zu früh...
 
@LoD14: "Das System empfängt eine Sprachsuchanfrage von einem Benutzer, leitet daraus eine oder mehrere Erkennungshypothesen ab, wovon jede mit einer Wichtung versehen wird." -> Dein gesprochenes "Hause" kann entweder als "Brause", "Hause", "Krause", ... erkannt werden, es bekommt eine Wichtung (wie sehr dein Wort auf das erkannte Wort passt) und die Suchmaschine zeigt halt mehr Seiten mit dem Wort, welches am höchsten gewichtet wurde, an. So denk ich mir das..aber wie das mit Dialekten funktionieren soll..
 
@LoD14:
Ich glaube dialektte werden nicht geparst. Du kannst auch kein dialektisches Wort in Google eingeben ohne das er dir total wirres zeug auflistet...
 
@LoD14: ist die frage, welches gewichtungssystem angesetzt wird. wird die gewichtung nach änlichkeit des klingens gelegt oder wird nach häufigkeit der anfragen zu den möglichen hypothesen gewichtet? das geht aus dem Text nicht hervor.
 
hamst0r: na an deinem dialekt wird dann erkannt wo dein "zu hause" liegt.... 8-)
 
Na, ichweiss net, ob das was wird. Ich hatte mal ein spracherkennungprogramm auf meinen PC, der erst meine Stimme antrainiert werden musste..... da die höhe des Tons und die Ausprache bei fast jeden Menschen fast unterschiedlich ist...... also korrigiert mich, wenn ich da falsch liege.....
 
die Menschheit wird auch immer fauler...
 
@Skaroth: Ich würde mich nicht wundern, wenn Google in 20 Jahren eine Suchmaschine mit Gedankenübertragen gemacht hat *lol*
 
Für Menschen ohne Arme sicher ne feine Sache.
 
@Hetfield: Was hat das mit faul mit zu tun? Früher gabs keine Technik, da musste man IMMER Reden ^^ heute schreiben die meisten nur noch und redne kaum Oo also ich finde das nicht, dass das was mit faul zu tun. Außerdem find ich es schwerer, wenn du immer was sagen musst, damit der PC dies und das macht, als klicken, tippen usw.
 
ne liegst schon richtig. Das Problem sind meißtens die hohen Stimmen, die erkennt die Technik manchmal schlechter und versteht Wörter falsch.

Aber mal abwarten, wenn die erste Alpha-Versionen oder Beta-Versionen kommen, bin ich schon gespannt ^^ auf jedenfall viel Erfolg.
 
ich kann mir nicht vorstellen, dass das einfacher und unkomplizierter ist, als ganz einfach das, wonach man sucht als Text einzugeben - so wie es sich bisher milliardenfach bewährt. Allerdings würde mich das dann trotzdem mal interessieren, wie es im Endeffekt aussieht und funktioniert. Ich lasse mich schließlich gerne eines Besseren belehren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen