DivX 6.2 - Mehr Features für die kostenlose Version

Software Ab sofort steht der DivX Codec in der neuen Version 6.2 zum Download bereit. Verbessert wurde vor allem der Support für Hyperthreading- und Dual-Core-CPUs, wodurch die Geschwindigkeit beim Encoden erheblich gesteigert werden soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie schade, was aus DivX geworden ist... war bis vor ein paar Jahren ein wirklich brauchbarer Codec. Seitdem DivX viel Geld damit macht, ruhen sie sich auf den Lorbeeren aus, sodass DivX meilenweit der Konkurrenz hinterherhinkt. Längst überfällige Features werden mit extremer Verzögerung eingebaut: dafür werden haufenweise Features mitgeliefert, die kein Mensch braucht. Schade eigentlich. Dust Signs
 
Direkt-Download DivX Play-Paket (14.84MB): http://download.divx.com/divx/DivXPlay.exe                                    Direkt-Download DivX Create-Paket (16.36MB):
http://download.divx.com/divx/DivXCreate.exe
 
Angeblich schaffen sie ja fast zu jeder Version eine Geschwindigkeitssteigerung...
 
Das ist auch nicht wirklich schwer zu durchschauen: schlechte Qualität benötigt wenig Kodierzeit... und je mehr man bei den unteren Qualitätsmodi an der Geschwindigkeit optimieren kann, kann man generell behaupten "bis zu 350% schneller als 6.0". Dust Signs
 
@Dust Signs: Yup, also langsam sollte es auffallen, ich habe jeden Versionssprung mitverfolgt, am besten war finde ich die reihe von Divx 5.1 auf 5.1.1 (50% schneller bei gleicher Qualität) dann waren nur noch paar kleine verbesserungen eingefügt worden. Also wenn die weiterhin wie bei der 5 Version sich nur auf den Codec konzentriert hätten wäre alles im Besten, ich meine die könnten genauso Geld wenn nicht mehr daran verdienen wenn sie nur den Codec andauernd optimieren und bei den zwei Produkten Divx Free und Divx Pro bleiben. Aber nein irgend einen Eigenen Container und Dr.DIvx, Divx Create und anderen mist rausbringen.... Am lustigsten war der sprung von 5er auf die 6er versin 60% Faster doppelt so gute kompression (qalität ausgeschlossen) ich habe schon geahnt das da nix raus wird, nach einem Test auf meinem Rechner habe ich den Codec runtergehaut. Seit langem ist mein favorit Xvid obwohl es schon x264 gibt und ähnliches benutze ich Xvid wegen meinem Stand Alone Player. MfG
 
DivX hin oder her, ich benutzte dencodec auch gerne, aber wenn ich wichtige Filme codieren will, bleibeich bei der kostenlosen Bruder von DivX, nähmich Xvid.... der kann es immer ein wenig besser.... finde ich....
 
@Kill Bill: XviD ist nicht schlecht, aber es geht nichts über x264 mit FAAC in einem Matroska-Container :). Mit den richtigen Einstellungen reicht XviD nicht an die Qualität ran - allerdings is x264 mehr was für die Leute, die Filme am PC anschauen... im Vergleich zu XviD lässt sich x264 nömlich nicht so hinpfuschen, dass es auf einem DVD-Player abspielbar is :) Dust Signs
 
@Kill Bill: Weist du wie man bei xvid ein profil anlegen kannst?
Ich nutze immer noch divx 5.2.0. immer wenn ich den 6.xx nahm waren die aufnahmen voll mit strichen und sieht irgendwie nicht besser aus als mit dem 5er.
xvid ist auf mein andern pc drauf und macht bessere wandlungen als das divx6 und man kann auch mehrere sachen einstellen als bei divx.
 
@Dust Signs: Matroska?! Oh man, gibt es immer noch Leute die an diesem Container festhalten?
 
@overflow: Sag bitte nicht, dass du immer noch an dem veralteten avi festhälst.
Oder verrat uns welchen Container du bevorzugst. Doch nicht den von der Industrie "kastrierten" mp4-spass.
 
@overflow: da scheinst du was nicht mitbekommen zu haben. AVI ist der alte Container - Matroska der neue :). Und wie commilito richtig sagt: mp4 kannst du vergessen. Vielleicht solltest du erstmal was über Matroska und AVI lesen, bevor du hier kommentiertst... Dust Signs
 
@Dust Signs

Du kannst doch nicht wirklich XVID mit einem H264 Codec vergleichen. Wenn man XVID vergleichen kann, dann nur mit DIVX. Auserdem ist h264 ein Resourcen Killer und alleine schon deshalb für viele unbrauchbar
 
@commilito+Dust Signs: Matroska ist nun wirklich der blödeste Container in den man Video-Daten packen sollte, da diese Hobby-Projekt sowohl Hardware als auch Software-Unterstützung fehlen. Die Idee hinter Matroska mag zwar ganz nett sein, es hat aber viele Designfehler und wird sich wohl nie durchsetzen. Da kann man lieber auf ogg oder wirklich mp4 setzen, welches wenigstens einem gewissen Standard entspricht...
 
hat schon wer das tool probiert? und erfahrungen damit oder sind das alles nur spekulationen? funktionierts schnell und ohne z.b. verschobener audiospur usw.? thx
 
@cybermic: korrigeir mich wenn ich mich irre aber denkst du das das ein Programm zum kodieren ist?
Das ist der Codec selbst. Und soo schlecht wie ihr ihn alle darstellt ist er nicht. Klar gibts bessere Formate nur spielt die mal auf nem DVD player ab :D
 
@Nero FX: wenn du bei XviD bestimmte Features deaktivierst und nach dem Kodieren den FourCC-Code der AVI-Datei auf DIVX änderst, lässt sich das File ziemlich sicher auf fast jedem DVD-Player wiedergeben. Also warum DivX verwenden :) Dust Signs
 
Werden kommende Versionen eigentlich irgendwann inkompatibel zu Hardware-Playern? Bislang konnte ich DivX-6-Filme abspielen, obwohl eigentlich nur bis DivX 5 unterstützt wird. Ist das pures Glück oder normal?
 
@CBY: Pures Glück, denke ich..... oder eine ältere Profileinstellung des DivX6-Videos..... oderes wurde auf den Hardware Player ein Firmware-Update vorgenommen...... keine Ahnung
 
@CBY: Ist normal so der Container von denen wird von vielen Playern abgespiuelt es sei denn du willst die Subtitles hinzufügen. Also nur das pure Video + Sound funzt, die neuen Features von 6er kannste vergessen aufm SA Player.
 
Ich hass es, wenn Hersteller im Namen ihrer Downloaddatei keine Versionsnummer haben... (weil alles in einen Pott auf meiner Platte wandert). Noch schlimmer sind Namen wie setup.exe, da weiß man dann nie was es war.
 
@faceitreal: *vollzustimm*
 
@faceitreal: stimmt, es ist wirklich schwer den namen oben zu kopieren und die datei so umzubennenen, dabei kann man bestimmt ne verletzung am zeigefinger bekommen.
 
@Maniac-X: So schlimm ist es zwar nicht, es wäre aber ein guter Service.
 
@faceitreal: Naja andererseits ist es auch so, dass man so mit der selben URL immer die aktuellste Version bekommt. Klar, kann man das auch anders lösen... btw: DivX fügt den Installern wenigstens Versionsinformationen hinzu, man kann also auch ohne den Installer zu starten sehen, um welche Version es sich handelt.
 
sagt mal mit welchen programmdivx nutzen kann fürs codieren?
 
@Dust Signs
Hat es einen Grund wieso du deine Beiträge immer mit "Dust Signs" "unterschreibst"?
Gibt es da etwas, was wir an Dir wichtig finden müssen?

 
ganz wichtige frage ... wenn man damit dvds rippt ... werden die filme auch von den handelsueblichen divx playern fuer 50 € abgespielt ??
 
@Empath

Mein Centrum Gemini 350 spielt alle XviD und DivX File problemlos ab.

Auch 3 aufeinanderfolgende B(ack)-Frames und GMC machen keine Probleme.

Kann MP1 (glaub ich zumindest),MP2,MP3,MP4 und AVI und sogar MPG Container öffnen.

Geniales Teil für 50&$8364:

Habe viele, meist teurere DVD Player, die angeblich MPG4 können, gestestet und die meisten taugen für MPG4 leider nicht viel.

@all

Habe bis zur DivX 6.1 den XviD mit ffDshow bevorzugt, weil ich auch OpenSource Fan bin.

Ich bin aber jetzt wieder DivXler weil die Geschwindigkeit einfach super ist (TV live recording) & viele Anwendungen mit DivX besser klarkommen als mit XviD und die Bildqualität seit 6.1 IMHO dem XviD ebenbürtig ist,wobei ich das meine, was man sieht und nicht irgendwelche PSNR Messungen.

Gruß

Gerry

 
DivX 6.2.1 ist erschienen. Changelog kommt sicher noch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte