Gerüchte besagen die Zerschlagung Vodafones

Telefonie Einem Bericht der britischen Tageszeitung "Daily Mail" zur Folge, ist der weltgrößte Mobilfunkkonzern Vodafone Ziel eines Übernahmeversuches. Der Mögliche Käufer ist ein Konsortium aus den Telekom-Konzernen Verizon und Telefonica. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja wird für uns mal wieder keinerleih vorteile machen
 
@Dimensionfly: jo eher nachteile wie entlassungen usw
 
In Spanien würde es das Aus für "billiges" Telefonieren bedeuten, da gibt es nämlich nur zwei grosse Anbieter, Telefonica und Vodafone. Eine weitere Firma namens Amena hat ein Schattendasein und war schon immer die dritte Partei. Wenn also Die zwei Grossen zu einer einzigen Firma zusammengeführt werden... auweia, ich darf gar nicht daran denken.
 
@Islander: Wie gesagt. nur Nachteile :(
 
oh man wie hart...
 
hat das kartellamt bei soetwas nicht auch einwörtchen mitzureden ?
 
SO ein mist. neulich krieg ich erst die doofe sms: bis zum XY. aufladen sonst deaktivierung - dann das hin und her obs erlaubt ist oder nicht - ich lad wieder 20 € drauf weils am längsten aktiv bleibt.

jetzt hab ich 40 € drauf, bin eh nie am telefonieren und bald ist der anbieter weg oder was?
 
@leopard: lol, hier geht es (eventuell) um viele Arbeitsplätze, damit Existenzen, und du weinst wegen lächerlichen 40€.
Denkt doch auch mal an was anderes als "ich". :)
 
@leopard: Für dich ändert sich eh nix (Ausser vieleicht die Tarife). Nur der Besitzer von Vodafone wechselt. Thats it
 
@leopard: Dann Telefonierst du nicht mehr unter Vodafoen sondern Telefonica. Der Name würde sich für dich nur ändern bzw. eventuelle dann auch andere Preise für Gespräche etc.
 
@leopard: TIPP : Handynetz-Betreiber dürfen Prepaid-Guthabenkarten n i c h t löschen !!! Auch nicht, wenn in den Geschäftsbedingungen steht, dass ein Guthaben gelöscht wird, wenn nach einer bestimmten Frist kein neues Guthaben aufgeladen wird ! Andernfalls (also bei Löschung o h n e Nachladen) wird der Kunde unangemessen benachteiligt. Der Aufwand zur Verwaltung einer Guthabenkarte, auch wenn sie n i c h t nachgeladen wird, sei dem Unternehmen zumutbar! Ebenfalls ist es unwirksam, wenn ein Guthaben auf der Karte automatisch verfällt bei Vertragsablauf ! So das Gericht, Gerichtsurteil Landgericht München AZ: 12 O 16098/05 . Mir selbst hat T-Mobile nach meinem energischen Hinweis auf dies Urteil eine Karte wieder freigeschaltet, auf der ich 25,-Euro Guthaben hatte, jedoch die Frist zum Nachladen versäumte. Die Karte bleibt nach T-Mobile so lange gültig, bis wenigstens das Guthaben abtelefoniert wurde !!! Passiert im Januar 2006 !
 
Hab mich vorhin erst wieder mit denen rummgeärgert, weil der Vogel vom D2-Shop mir ne falsche Adresse gegeben hat, wo ich meine Kündigung hinschicken kann.
Für die Kunden wird sich nicht viel ändern, außer das es vielleicht billiger wird. Die Tarife von denen sind eh ne Frechheit...
 
Also ich finde diese News als eine Ente
 
@Hakan: Nein, auch andere seriöse Seiten berichten darüber. Zudem sieht die Billanz von Vodafone schlecht aus. Ich halte es für die Quittunng der ignoranten Marktpolitik des Unternehmens. Aber es ist ja erstmal ein Gerücht...
 
@Hakan: Es ist eine Ente. Alle Beteiligten haben bereits dementiert und auch die Kurse der Aktien haben sich nicht großartig verändert
 
@Hakan: IN jedem Gerücht steckt ein Funken Wahrheit.....
 
Die Frage ist nur, falls das stimmt . . . Kann man sofort unverbindlich aus seinem Vertrag ruaskommen ? Da man ja unter anderen Voraussetzungen den Vertrag gemacht hat
 
@tewpak: Normalerweise müsste man dann das außerordentliche Kündigungsrecht anwenden können.
 
@tewpak: Es wird sich auch bei einem neuen Besitzer nichts ändern und vorzeitig kündigen kann man schon mal garnicht
 
@tewpak: eine außerordentliche kündigung ist nicht möglich, allerdings werden meistens die verträge nicht verlängert, dadurch hast du aber die möglichkeit sonderkonditionen bei abschluss eines neuen vertrages auszuhandeln, habe ich auch so gemacht als telepassport von mobilcom geschluckt wurde
 
Schwer zu sagen, ob was dran ist, aber ich bezweifle, ob es möglich ist schon allein vom Kartellamt her. Zudem ist es irgendwie seltsam. Mannesmann wurde zerstört durch Vodafone und jetzt werden die wieder aufgekauft? ..... seltsam
 
@The_Jackal: Was soll unser Kartellamt dagegen haben, wenn ein britischer Konzern zerschlagen wird?
 
Tja, dann hast du es einfach nicht kappiert. Vodafone und Telefonica konkurrieren beispielsweise auf dem Spanischen Markt. Durch den Kauf des Unternehmens wäre ein Monopol in Spanien. Das wäre ein Grund. Zudem schaffen die Marktdominianzen, die ebenfalls nicht gewünscht sind.
 
Manche Firma hat wegen solchen News schon Bankrott gemacht!
 
Für 140 Milliarden Euro muss meine Oma lange für stricken. Mit der Summe wären die Renten wieder sicher...
 
Kewl dann hätte ich keine Schulden mehr bei Vodafone : )
 
@ all: Tipp zum vorzeitigen Verfall von Guthabenkarten mit Guthaben siehe (05) (re3) bei leopard :@leopard: TIPP : Handynetz-Betreiber dürfen Prepaid-Guthabenkarten n i c h t löschen !!! Auch nicht, wenn in den Geschäftsbedingungen steht, dass ein Guthaben gelöscht wird, wenn nach einer bestimmten Frist kein neues Guthaben aufgeladen wird ! Andernfalls (also bei Löschung o h n e Nachladen) wird der Kunde unangemessen benachteiligt. Der Aufwand zur Verwaltung einer Guthabenkarte, auch wenn sie n i c h t nachgeladen wird, sei dem Unternehmen zumutbar! Ebenfall ist es unwirksam, wenn ein Guthaben auf der Karte automatisch verfällt bei Vertragsablauf ! So das Gericht, Gerichtsurteil Landgericht München AZ: 12 O 16098/05 . Mir selbst hat T-Mobile nach meinem energischen Hinweis auf dies Urteil eine Karte wieder freigeschaltet, auf der ich 25,-Euro Guthaben hatte, jedoch die Frist zum Nachladen versäumte. Die Karte bleibt nach T-Mobile so lange gültig, bis wenigstens das Guthaben abtelefoniert wurde !!! Passiert im Januar 2006 !
 
Das sind wohl die Nachbeben der Mannesmann Übernahme, für die Vodafone immerhin 170 Mrd. € hingeblättert hat. Inzwischen hat Voadofone im Zuge einer Wertberichtigung den Wert des deutschen Mobilfunksektors auf rund 50 Mrd. € taxiert. Dann kommen die Heuschrecken, wie zum Beispiel APAX Partners und CVC Capital und bieten mal eben 145 Mr. € für Vodafone. Wenn die Telefonica und Verizon sich da mal nicht übernehmen.
 
Hm O_o hoffentlich nicht eh. Kein Bock auf anderen namen, umstellen, Tarife und bla -.- Bis jetzt habe ich keine PRobleme und bin zufrieden :P
ZUr Not würde ich wechseln, anstatt dann Telefonica zu nehmen oder so ^^
 
Vodafone hat das beste UMTS-Netz in Deutschland. Nuff said...
 
netzte sollten, wie meiner meinugn nach jegliche infrastrucktur(wasser, strassen) in staatlicher hand sein (monopolzwang) und an freie unternehmen vermietet werden. alles andere kostet nur mehr geld... welcher trottel würde sonst drauf kommen 3 mobilfunknetze in einem land zu montieren, wobei noch kein schwein genau weiss, wie das gesundheitstechnisch aussieht...
 
Dann enden sie gleich wie Mannesmann, die sie ja selbst "unfreundlich" übernommen haben. Es bekommt eben jeder das, was im gebührt. Zerschlagungen von Multis sind jedenfalls immer zu begrüßen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links