Windows Vista erfolgreich auf einem Mac installiert

Windows Apple hat vor kurzem eine Software namens Boot Camp veröffentlicht, die sich derzeit noch im Betastadium befindet. Damit lässt sich ganz offiziell Windows XP auf einem Mac mit Intel-Chip installieren. Inzwischen hat man herausgefunden, dass Boot ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich versteh nicht wieso lauter news über jede kleine änderung gemacht wird. es reicht doch wenn news über die final version gemacht wird.
 
@Hate-Love: zwingt dich jemand das hier zu lesen?
 
Klar zwingt ihn keiner, aber er hat auch irgendwo recht. Ich gehe hier auch auf die Site und jeder Zweite News betrifft inzwischen Vista.
 
@Hate-Love: was heißt ne kleine veränderung??? finde íst ne ziemlich große veränderung von xp auf viste oO @the_jackal: das könnte damit zusammenhängen das es eben das neue betriebssys von microsoft ist und das hier ne windowsnews site... wenn ich auf bloomberg geh erwarte ich auch alle aktienkurse zu finden^^
 
@ The_Jackal: Du weißt schon, dass du auf WINfuture.de surfst?
 
Vista sieht eh bisschen aus wie MAC OS *als hätte sich nichts verändernt* :D
 
Was für ein Schwachsinn, sich ein Mac kaufen und dann Windows drauf tun tztztz
 
@DaywalkerX: Macht schon sin MAC ist stabiler und aufm Win gibts mehr Spiele...
 
@ fabian86: der mac läuft (lief) stabiler weil er mit der windows welt und dem ganzen gefrickele eher wenig zutun hatte, nach und nach macht man das jetzt scheinbar kaputt und forciert weiter die trend marke apple, für die kinder die damals mit marken sachen schon keine freunde hatte und denen heute immer noch kein hirn gewachsen ist. ein mac mit windows drauf ist irgendwo kein mac mehr sondern nur ein teurer pc serien pc ähnlich alienware/ dell xps
 
@fabian86: mac ist nicht stabiler als ein pc. wenn dann mac os x stabiler als windows. sogar das bezweifle ich , denn windows muss mit viel mehr software auskommen und muss mehr unterstützen. da entstehen die konflikte. windows allein ist definitiv stabiler und schneller als mac os x.
 
@mecmec: dito!
 
@mecmec: Ich bezweifel das du schon jemals Mac OS getestet hast, sonst würdest du solche Aussagen wirklich nicht bringen...
 
@overflow: halt die Finger mal ganz still, denn du vergisst, dass Mac OS auf eine Hardware Config getrimmt ist. Da kann kaum was schief laufen. Windows hinegegen muss von billigst Hardware bis High-End alles unterstützen. Uralt Geräte und ganz neue und es ist dann kein Wunder, dass es mal zu Abstürzen kommt, die nicht unbedingt immer am OS liegen, wenn auch oft. Zudem ist auch Mac OS nicht fehlerfrei mein lieber.
 
@The_Jackal: ich lach mich scheckig...Du willst doch nicht ernstlich ein SICHERES OS wie MacOS, das einen Unix-Unterbau hat, mit diesem Schweizer-Käse-OS Windows vergleichen???? Solange in Windows nicht ernsthaft und durchgängig Betriebssystem- und Programmdateien sauber voneinander getrennt werden - und da ist auch in VISTA keine Änderung in Sicht - wird sich an der PRINZIPIELLEN Unstabilität von Windows nichts ändern!
 
@The_Jackal: Fehlerfrei wird wohl nie eine Software werden, trotzdem läuft Mac OS durch den Unix-Unterbau stabiler. Da kann man ruhig glauben das die Treiber nur für die Abstürze von Windows verantwortlich sind...
 
@Bengurion:
musste in der BBS auch mit MacOS arbeiten, Systemfehler waren da auch keine seltenheit, es gibt halt kein Fehlerfreies OS, XP hab ich zu Hause auf 4 Rechnern einer läuft als HTPC im Dauerbetrieb an Abstürze kann ich mich aber nicht erinnern daher läuft XP für mich absolut stabil aber es gibt halt sehr unterschiedliche Konfigurationen (was bei MAcOS nicht der Fall ist) so das es halt immer mal Probleme geben kann!
 
Ich möchte hier nicht auf eine Diskussion Windows vs. Unix eingehen, denn das passt hier definitiv nicht hin. Zudem führt es zu nix. Da fällt mir passend das Zitat ein: "Ich hab mir meine Meinung schon gebildet. Verwirren sich mich nicht mit Tatsachen". Manfred Rommel Nur eins: Nur wegen dem Unix-Kern machst du ein Betriebssystem nicht grundlegend besser oder sicherer. Es ist ein anderes Konzept, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen.
 
mal kurz ein paar worte zu der unterstützen hardware von OS X. okay, es muss nicht auf jedem x-beliebigen kistenschieber-pc laufen, aber es funktioniert tadellos auf Macs, die schon knapp 10 jahre auf dem buckel haben genauso, wie auf den neusten intel-Macs. es unterstützt also nicht nur ältere und neue hardware, sondern auch noch zwei verschiedene prozessorarchitekturen - inclusive chipsätze und schnittstellen von ADB über USB bis zu FireWire800. zumindest was die abwärtskompatiblität angeht, kann man OS X keine vorwürfe machen. und für die menge an unterstützter hardware, läuft es verdammt rund :)
 
@Wurst. Innerhalb der Mac-Hardware stimmt das bestimmt. Ist auch prima. Das lob ich mir schon, keine Frage. Ich meine einfach nur, dass man Win etwas in Schutz nehmen muss. Hat Apple 50 verschiedene Mainboardhersteller? 4 verschiedene Chipsätze pro Zyklus? Bisher nur 2 versch. Prozessorarchitekturen. Mac OSX ist definitiv ein gutes OS. Ganz anders als Win, aber beide haben ihre Vorzüge und auch Nachteile. Ich muss schon sagen, dass es rund läuft das Mac OSX, aber dafür wurde es gebaut. Auf der andern Seite musst du zugeben, dass er mehr ein Anwender OS ist. Es läuft halt, aber man spielt auch kaum dran rum. An Win wird das aber oft und es ist dann schnell futsch. Mein Win ist es nicht, aber ich spiele auch nicht dran :) Ich wollte das nur mal klarstellen, dass man nicht so pauschal an die Sache rangehen kann.
 
*looool* Wer es glaubt. Denkt ihr wirklich, auf dem Foto hier ist Windows Vista auf einem Max zu sehen!? Das ist ein Windows XP Skin, das ist auf keinem Fall Windows Vista. Das erkennt man sowohl am fehlenden Glas-Transparent-Effekt auf dem Bild als auch am fehlerhaften Startmenü! Denn bei Vista ist das Benutzerfoto oben rechts "über der Kante" hinaus zu sehen. Vergleicht es mal selbst mit anderen Fotos. Meine Güte... und alle glauben es. Irre.
 
@senfgeist: So einen Quatsch habe ich ja lange nicht gehört, das ist Windows Vista. Auf dem Screen sieht man halt ein Vista mit Aero Express weil halt kein Glass verfügbar war oder was auch immer. PS. Im Vista startmenü ist das USer Icon nur oben wenn Aero Glass aktiv ist.
 
@senfgeist: Du scheinst dich damit nicht auszukennen. Denn die Transparent-Effekte und das Bild das aus dem Startmenü raushängen soll, sind nur da/so wenn eine entsprechene Grafikkarte verfügbar bzw. ein entsprechender Grafiktreiber installiert ist. Das ist defenitif ein Vista. Genau so sieht die Build 5342 auf meinem PC nämlich auch aus.
 
@senfgeist: Schon seltsam, Du hältst es also für wahrscheinlicher, dass das ein XP ist, das aufwendig um viele Vista-Features wie bspw. die Suchen-Box im Startmenü oder das neue Design des Windows-Explorers erweitert wurde, als dass das ein Vista ist, bei dem das Benutzerbild im Startmenü an einer leicht anderen Position ist (was sich auch noch dadurch erklären lässt, dass das nicht Aero Glass, sondern Aero Express ist)...
 
@senfgeist: Als besseres Argument wäre gewesen, wenn du gesagt hättest, dass dies "nur" ein Screenshot von Vista sei :D
 
senfgeist...denkst du wirklich hier das du auf der winfuture-seite bist, das ist doch nur ein Fake, denn wirklich bist du auf der aol-seite.
So ist dein blödsinniger Vergleich auch zu verstehen.
Du bist so einer, der ALLES anzweifelt was ? Vielleicht gibts auch die DDR noch oder ? Du denkst vielleicht du lebst in der BRD dabei ist es doch die alte DDR oder so ? Junge Junge geh mal zum Arzt aber schnell !!!
 
@rolf1: die illuminaten lassen grüßen xD
 
@senfgeist: looooool. du bist lustig! schon mal was vom AERO EXPRESS modus gehört?
@seym.: ist so!
 
Es hat also jemand die Vorabversion eines unfertigen Betriebssystems auf eine dafür noch nicht vorgesehene, daher ungeeignete Hardware gebügelt. Software, die mit der Hardware funktioniert hätte, mußte man leider komplett entfernen und der Installer ist mittendrin abgeschmiert. Mehr als einen Blick auf den Desktop ist noch nicht drin, allerdings ohne alle Effekte, die aber die nahezu einzige Neuerung von Vista darstellen. WOW. Supergeil! und was kommt morgen. Das XBox-Betriebssystem auf nem Server? Ne Steuerlogik für Kühlschränke im Navi? Ich kanns kaum erwarten ... Sowas hinzubekommen ist ja vermutlich ne tolle Leistung, aber was soll der Quatsch hier in den News?
 
@call_me_berti: Siehe [o1].
 
ich sehs schon kommen: microsoft kauft apple :-)
 
@eXochron: hoffentlich nicht^^ dann hätte flyakite keine daseiensberechtigung mehr :(
 
@eXochron: die chance hatten sie, aber Apple ist für MS zu wichtig um sie einfach zu schlucken. schon alleine um in den kartellprozessen darauf zu verweisen, dass sie ja doch noch kein echtes monopol haben...
 
Ich kann einfach nicht glauben, dass hier immer wieder news erscheinen, ohne die quelle zu nennen. Ist doch Kindergarten news von anderen webseiten zu kopieren und dann noch nicht einmal darauf verlinken. Unprofessionell!
 
Also ich wäre ja wirklich eher dran Interessiert Mac OS X auf einem PC zusehen. Als XP/Vista auf einem Mac...
 
@NeMeSiSX2LC: aber genau das wird auf absehbare zeit wohl gott sei dank nicht passieren :)
 
@Wurst: Stimmt doch nicht. Sowohl beide OS auf einem Win-Rechner, also auch auf einem Mac sind bereits mehrfach erfolgreich installiert worden und funktioniert tadellos soweit ich weiß.
 
@ The_Jackal: ja, richtig. die vorabversion von OSx86 von den entwickler kits (die noch kein EFI hatten) läuft mit etwas biegen und brechen auf auf dem ein oder anderen normalo-pc. jedoch ist die performance dabei häufig mehr schlecht als recht (weil eben nur eingeschränkt treiber vorhanden sind) mal von der illegalität ganz abgesehen.
was ich meinte, ist, dass Apple wohl auf absehbare zeit keine offizielle version von OS X für standard-PCs anbieten wird. einmal weil Apple mit den OS-lizenzen an dritte schon einmal auf die nase gefallen ist und zum anderen, weil Apple ein hardware-hersteller ist und OS X eben der beste kaufanreiz für die eigene hardware ist (vor allem jetzt, wo OS X, Windows und Linux ganz offiziell auf einer maschine laufen können).
 
Gebe ich dir Recht Wurst. Umgekehrt scheint es irgendwo doch attraktiver. Ich wusste nicht, dass die Performance so schlecht ist. Man lernt nie aus :)
 
weiss jemand ob OSx86 auch auf Amd´s lauft ??? ein Kumpel von mir meine es würde auf jedem 86-ger pc laufen der schon 1,5 ghz hat^^! stimmt dat???
 
@hackdima: SSE2 ist soweit ich weiß die voraussetzung für die version vom dev-kit. amd-prozis mit mind. SSE2 sollten also gehen - afaik gabs auch mal ein video von jemadnem, der es auf nem athlon64 zum laufen gebracht hat. aber wie gesagt, erwarte nicht, dass es wirklich zum arbeiten taugt.
 
Oh toll... wir haben es geschafft, das OS Vista, den Ressourcenfresser auf einem Mac zu installieren. Leider mussten wir alles andere vorher löschen... Toll... wer brauchts?
 
Danke Wurst75!

@ Torbi

Warum ressourcefresser????Es gibt mensche die dual 3,7Amds haben 7 Gb an ram haben und 2 tera Festplatten! Die kümert es doch nicht das ihr Betribssystem so viel braucht!
ich weiss nicht wie aufm Apple das geht, aber auf meinem Pc lauft es perfeckt!

mfg
Hackdima
 
@hackdima: Das sind dann aber auch schon ziemliche Freaks, die sowas brauchen... :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles