Neue Dateiformate für Microsoft Office 2007 enthüllt

Office Die neue Office-Suite von Microsoft wird im Januar 2007 veröffentlicht, der Betatest läuft bereits. Die Dateiformate werden mit Office 2007 zwei große Änderungen erfahren. So wird Microsoft erstmals Dateiformate mit mehr als drei Buchstaben ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Möglichst viele neue formate auf dass die konkurenz wieder möglichst viel probleme beim konvertieren hat! :/
 
@sunrise: und?
 
@sunrise: Es hieß doch vorher mal, dass MS die XML Formate zur Freude von anderen Office-Suite Herstellern eingeführt hat. Ich find die Sache sehr viel besser als schlechter.
 
Jetzt ist es aber ein guter Weg! Die neuen Formate helfen dabei, dass alle Anwendungen jetzt endlich mal einen Standart benutzen können. Und jetzt mal ehrlich: Wenn das Format erstmal auf dem Markt ist, dann ist das alte doc doch ich 2 Jahren aufm Friedhof begraben. Der Doppelklick machts möglich.
 
Muss nicht sein, da es ja XML ist. So könnte es sein das es eine klare sprache ist drin, aber das muss ja nicht zwingend sein.
 
Da sind nen paar Fehler drin wie es scheint. PowerPoint Macro-enabled Slide Show bekomt vermutlich *.ppsm, Excel Add-in (.xlam) ist vermutlich das vorher genannte PowerPoint Add-in (.ppam) oder anderesherum.
 
Was ist von dem Format zu halten? Konkurrenz für OO mit der ISO?
 
@BadAss: Da weder offen, noch vernünftig dokumentiert oder lizenzsiert keine Konkurenz und kein offenes Format. MS hält sich noch immer sehr bedeckt.
 
@BadAss:
Das Format ist wenn mans genau nimmt ziemlich offen. Du kannst die Dateien in .zip umbenennen, dann mit winzip öffnen und siehst ne dateistruktur in der nen paar xml Dateien liegen und wenn du Bilder im Dokument hast liegen da auch ein paar jpgs.
Du kannst mit Winzip dann sogar die Bilder austauschen :-)
 
@ratm77: Offen bedeutet Dokumentiert und das werden die Dateitypen vermutlich nicht sein.
Wenn man ein Programm decompiliert ist es ja auch nicht offen.
 
@ratm77: Bitte nachlesen was offen bedeutet, danke.
 
@Chuck:
Lesen kann ich wenn du mal http://www.openformats.org/de1 guckst findest du den Punkt "...wenn der Modus der Darstellung der Daten transparent und/oder seine Spezifikation öffentlich gemacht worden ist." Also darunter verstehe ich auch eine XML Datei.
Aber vielleicht kann man das ja auch unterschiedlich sehen.
 
@ratm77: Das Officeformat weicht von der OASIS Entwicklung ab und wurde von Microsoft erweitert. Dieses geschiet auch über die Office Suite selber. Dokumentiert ist sie nicht, einsehbar ist es nicht und die Lizenz ist noch immer ein Geheimnis. Nein, DAS ist kein offenes Format... es ist ein Rätsel. Es ist durchaus möglich dass wenn das Format veröffentlich wird es offen sein wird, zum jetzigen Zeitpunkt jedoch ist nichts gegeben was ein offenes Format ausmacht. Nein, XML reicht nicht um sich das 'offen' an die Brust pappen zu können.
 
Wenn die meisten der neuen Formate abwärtskompatibel sind, heißt das, dass ich die ohne großes Konvertieren oder plugIns auch in älteren Office-Versionen problemlos lesen und bearbeiten kann? Außerdem steht da Office2000, wie sieht's mit Office 2003 aus? Wird das Format darin weitgehend unterstützt?
 
@SchroederX: also wenn 2k unterstützt wird, sollte doch auch 2k3 logischerweise unterstüzt werden...^^
 
@SchroederX: Mit dem Begriff "logisch" wäre ich bei Microsoft vorsichtig. *fg* Aber es ist so, dass die Formate vom 07er-Office mit dem aktuellen ebenfalls geöffnet werden können, richtig?
 
@SchroederX: Nein, nach meinen Informationen, wird Office 2000-3 z.B. .docx nicht lesen können, aber: Office 2007 kann in .doc speichern, sowie wird es herunterladbare kostenlose Dateifilter für Office 2000-3 geben, mit denen Office 2000-3 .docx und Co. dann lesen kann. Alles andere ist auch schlecht realisierbar (schon allein, weil Word standardmässig .docx nicht in den Dateidialogen anzeigt sowie .docx nicht mit Word verknüpft ist bei älteren Word-Versionen).
 
@SchroederX: docx wird von Word 2000 definitiv nicht erkannt - habe es ausprobiert!
Gruß!
Kalle
 
Wahrscheinlich werden die Formate noch in Student, Enterprise, Home und Business Edition unterteilt :D
 
@yobu: :-)
 
Weiß zwar nicht, wie es jetzt aussieht, aber die PreRelease hatte noch einige Probleme mit der Abwärtskompatibilität. Mich würd interessieren wie das ganze aktuell aussieht?
 
Dann lernt mal schön auswendig...
 
@cam: Hast recht - die bisherigen Endungen konnte ich ganz gut, aber all diese? :-)
 
Kann mir mal ein Mensch begeiflich machen, was dieser Unfug bringen soll? Es bringt doch gar nichts, wenn in DIESEN Dateiformaten Nutzdaten und Programcode immernoch beisammen sind! Woher will denn jemand wissen, wessen "MACRO" vertrauenswürdig ist? Schwach!
 
@roots: Na deinen eigenen Dateien und denen, die Admins in deiner Firma zur Verfügung stellen, wirste wohl vertrauen können. Sehe das Problem nicht...
 
@Lofote: Richtig! Meinen "DATEIEN" in gewisser weise schon, aber... Es gibt einige Firmen die verlangen Onlinebewerbungen! Die Dateien sind meißt "*.doc"! Freunde und Bekannte verschicken Textfiles als, na rate mal. Als "*.doc"! Genau DA liegt das Problem! Muß ich noch Ausführlicher werden? Nutzdaten und Programcode gehört getrennt!!
 
Dazu passt diese News ganz gut: http://www.pro-linux.de/news/2006/9530.html - Minnesota will offene Datenformate - "So enthält der Entwurf eine ganz genaue Definition, was unter einem offenen Standard zu verstehen ist, und schließt jegliche Form von Lizenzzahlungen aus." - Mal sehen wie weit das MS Format ist wenn es komplett veröffentlich wurde, vllt überdenkt MS ja noch einmal die Frage der Lizenzsierung.
 
Eigentlich ist es ganz einfach ! Wenn keiner Microsoft Office 2007 kauft und somit einsetzt gibt es auch keine Probleme mit den Dateiformaten.
 
@samsara: Es geht noch viel einfacher: Wenn keiner nen PC kauft, gibt es auch keine Probleme. (kopf schüttel)
 
@Lofote: Pass auf das Dir der Kopf nicht runterfällt vor lauter schütteln !
 
@samsara: Noch besser: Geb mir keinen Grund mehr dafür :)...
 
"So wird Microsoft erstmals Dateiformate mit mehr als drei Buchstaben verwenden" - Dateiendungen, nicht Dateiformate :)...
 
Träum ich? oO ... Microsoft führt Dateiformate ein, wo nur Text und _kein Code_ drin sein kann? .docx, .xlsx und .pptx? Wird ein lang gewünschter Traum endlich wahr oder ist da ein Haken? Richtig schön wäre es ja, wenn *.doc-Dateien ab sofort nur noch wie docx Dateien behandelt werden und man Documente mit Code/Makros drin alle in .docm umbenennen muss, damit diese funktionieren.
 
Wir hier haben sicherlich keine Probleme damit. Aber die ganzen User werden wieder sau dämliche Fragen stellen für die man keine Antwort hat. Bzw. es werden wieder extra-Schichten für den PC-Notdienst in der Bekanntschaft geschoben... jetzt, wo doch alles so rund läuft.
 
@sladaloose: Für Bekannte kostenlosen Telefon- oder Vor-Ort-Support ist eh ein schwerer Fehler, wie ich selber feststellen musste. 1.) Lassen die sich zwischendurch von "richtigen Experten" beraten und Schrott (z.B. Alt-PCs, Preselection-Verträge u.ä.) andrehen 2.) Soll man dann an allem Schuld sein, was nicht geht. Begründung: Man war ja am Rechner. 3.) Man hat ja sonst nie was zu tun und ist Tag und Nacht erreichbar, auch nachts halb Drei und früh halb Acht. Ich habe diesen Unsinn eingestellt mit dem Hinweis, man solle sich doch an jene "Experten" wenden.
 
es lebe xml (und familie)!
 
PowerPoint Slide Show (.ppsx)
PowerPoint Macro-enabled Slide Show (.ppsx)

??
 
Ziemlich untauglich, das Microsoft Office, es kann ja noch nicht mal das OpenDocument Format, OASIS, welches der kommende ISO-Standard werden wird. Da sind Microsoft Office Käufer aber ganz schön angeschmiert, wenn sie keine offiziellen Dokumente mehr öffnen können: http://de.wikipedia.org/wiki/OpenDocument Zum Glück können sowohl BSD, Linux, MacOS, Windows und Solaris Benutzer OpenOffice kostenlos downloaden und benutzen. Fragt sich nur, wozu dann überhaupt so eine inkompatible Software wie Microsoft Office kaufen? Auf den meisten Plattformen läuft es doch sowieso nicht. Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Global betrachtet war bereits Office 2003 eine riesen Enttäuschung für Microsoft, Office 2007 wird dort nahtlos anknüpfen. Von offenen Standards hat MS ja noch nie etwas gehalten und auch wenn dieser nun offizieller ISO Standard wird kann MS nicht nachziehen. Das Ego verbietet es... man will ja schliesslich 'seine' Formate unters Volk bringen und dann tönen können 'wir sind deutschland ähm office'. Leider wird bereits von Drittanbietern eine Lösung entwickelt OpenDocument für Office 2007 verfügbar zu machen... ja... OpenDocument kann man leicht an andere Officepakete binden... die Office2007 Formate jedoch... noch immer liegen keine genauen Informationen vor und noch immer kann niemand damit und/oder daran arbeiten. MS arbeitet wieder voll gegen jede Offenheit. Interessant wird es vllt wenn KDE4 und Gnome3 veröffentlicht werden und so funktionierende Desktopumgebungunen die keine 10 Jahre Rückstand vorweisen für Windows verfügbar sind. MfG
 
wow, überall ein x an die endung gehängt. das hab ich unbedingt gebraucht. und das wird dann wieder inkompatibel wie sau. suuuuper. trotzdem bin ich aber gespannt auf office 2007
 
@Trancepole: Alter Nörgler :)...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles