Microsoft kauft die Spieleschmiede Lionhead ein

Wirtschaft & Firmen Nachdem im März Gerüchte aufgekommen waren, dass der Software-Riese Microsoft die Spieleschmiede Lionhead kauft, ist genau das nun eingetreten. Damit landet eines der größten unabhängigen Studios beim Redmonder Konzern. Peter Molyneux wird Vorstand ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist gut für die Xbox 360 :)
Exklusive Games kann man nie genug haben.
 
Nach Rage ist Lionhead nun der 2, grösster Spielelieferant für MS. Gut so !
 
Jetzt muss man herrn molineux nur mal nen maulkorb verpassen, nicht das er ständig irgendwelche features für spiele ankündigt die dann aus unerfindlichen gründen nicht im fertigen spiel vorhanden sind. so zb. bei fable.
was letztendlich aus fable geworden ist, fand ich dann nicht mehr so interessant wie damals zur ankündigung...
 
@Rikibu: naja wollen wir mal ehrlich sein , die spiele von ihm sind aber immerhin weiterentwickelt als die EA releases...
Ubisoft ist da natürlich unschlagbar. die Bringen nur fertige spiele auf den Markt
 
@Rikibu: ja sicher is das nich mit ea aufguss produkten zu vergleichen, aber ich finde man sollte nicht so viel versprechen wenn man es offensichtlich nicht halten kann. anders herum würde es doch viel interessanter sein wenn features vorhanden wären die vorher nicht an die große marketing glocke gehängt worden wären. aber so hätte man offensichtlich nicht wirklich was zum rumprahlen - aber das marketing gesabber das dann zu teilen nicht eingehalten wird, macht mich auch stinkig und die entsprechende firma hat bei mir nen image verlust... is also ein zweischneidiges schwert.
 
black & white 3 wird also dann in zukunft von microsoft kommen hehe :P
 
ist gut so ... die Typen habn guten Potenzial, aber total besch*** Umsetzung.
 
hmm ich glaube nicht dass ich das jetzt gut finde.
 
ich auch nicht. peter is ein genie - und er lässt sich von ms kaufen? ich weiß ja nicht...
 
@britneyfreek: Wenn du ein Genie wärst :P .. würdest du dich nicht "verkaufen" für ein Haufen Geld??! Ich glaube schon :)
 
nicht an die hochfinanz :P __ meinst du ms zahlt ihm solchen haufen? hmm.
 
"Damit landet eines der größten unabhängigen Studios beim Redmonder Konzern." öhm gehörte Lionhead nicht mal zu EA?! so unabhängig waren die doch gar nicht - oder irr ich mich da gerade?
 
@limpo: nee, die wurden von ea nicht gepublished. aber besser ms als ea, muss ich mal so sagen!
 
@britneyfreak: mir persönlich wäre es lieber gewesen, wenn lionhead unabhängig bleibt. lieonhead hat soviel potenzial, jetzt wird es nur noch auf m$ plattformen zu sehen sein
 
ja sicher, aber was ea alleine schon alles geschluckt hat - grauenvoll.
 
@limpo: Ich glaub, Du meinst Bullfrog :)
 
@limpo: http://de.wikipedia.org/wiki/Bullfrog -
Peter Molyneux und Les Edgar haben Bullfrog gegründet, ea hats gekauft, Molyneux hat lionhead gegründet. Das war die kurzfassung :)
 
naja ich meine MS hat doch nie irgendwie aus eigener kraft gute spiele gemacht. die haben doch immer welche eingekauft die das machen. deswegen kann ich gar nicht verstehen wie man jetzt hier MS spiele in den himmel lobt... naja
 
Wieviel war Microsoft nun die Firma von Molyneux Wert????
 
Peter M. hatte seine "größte Zeit" meines erachtens zum ende der Amiga/anfang der PC ära als BULLFROG. Was zuletzt von ihm und seinem studio kam wirkte für meinen geschmack einerseits stets zu abgedreht und andererseits nur halbherzig umgesetzt, gemessen an dem was immer so versprochen/angekündigt war als ingame-features. Hier ein kleiner TIPP für Peter was ich seit Jahren vermisse bzw. auf eine zeitgemäße Umsetzung/Fortführung warte und garantiert wieder für lacher und absatz sorgen könnte: DUNGEONKEEPER 3 ... Die Zeit dafür wäre reif! :-) In diesem sinne: Greetings@all and have Phun!
PowerGraFX
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr