Weitere Details zum "100-Dollar-Laptop" verfügbar

Hardware Nicholas Negroponte, der Chef einer Organisation ist, die Kinder in Entwicklungsländern mit Laptops versorgen will, hat auf der LinuxWorld Auskunft über sein Projekt gegeben. Gleichzeit sagte er, dass selbst Linux erst für die Verwendung auf seinen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hehe, cool. Der "100-Dollar-Laptop" wird zunächst für 135 US-Dollar verkauft. 1 Watt Verbrauch für CPU und 1 Watt für Display. Unglaublich. Echt unglaublich.
 
Schade das die Handkurbel wohl keine Verwendung findet. Wenn man Pedale dran macht wird es ja wieder klobiger (mehr zum mitschleppen), wobei man natürlich durch Pedale mehr Strom in der selben Zeit produzieren kann.
 
jetzt erlernt sogar der mensch sogar das multitasking wieder :) mit den füssen antreiben und den händen arbeiten 8-P .allerdings frage ich mich trotzdem wie das mit dem einen watt für die CPU erreicht werden soll.
 
Super, dann ham die Kinder in Afrika zwar immer noch nix zu fressen - aber nen Laptop, Klasse!
 
@m @ r C: Und deswegen soll man ihnen das Recht auf moderne Technik verwehren? Wieso kann man nicht beides tun? Wieso den Menschen nicht auch Perspektiven geben. Schulen machen auch nicht satt, sie sind aber sinnvoll, damit die Menschen den Anschluss an die moderne Welt nicht verpassen.
 
@m @ r C: Es geht bei dem Projekt um die Versorgung der Bürger die bereits mit den grundlegenden Sachen versorgt sind und die als nächstes Bildung benötigen.
 
@m @ r C: Muss meinen beiden Vorrednern Recht geben. Um noch was abzuschweifen: Wir -die Industrieländer- sind die Hauptverantwortlichen dafür, dass in armen Ländern Menschen verhungern und ihre Regierungen korrupt sind. Wir wollen dass sie arm bleiben, weil unsere Wirtschaft davon profitiert. Was glaubst du wo die wirklichen Interessen der Industriestaaten liegen? Bestimmt nicht irgendwo in Afrika... (bisschen polemisch, ich weiss...)
 
@m @ r C: Ok, geben wir ihnen drei Monate zu essen. Und dann? Was hat sich geändert? Richtig nix. ... Der einzige LANGFRISTIG vernünftige Weg ist die Hilfe zur Selbsthilfe. Wenn du jemanden haushaltest (sprich ihm Essen etc. gibst), passiert gar nichts, es vergeht nur Zeit. Und Zeit ist schlecht, denn dort unten haben Menschen sehr häufig viele Kinder, d.h. das Problem verschlimmert sich, weil sich die Bevölkerung vermehrt.
 
und wer kann sich dieses gerät für 100 Dollar in diesen Ländern leisten? Sicher 5% der Bevölkerung wenn überhaupt. Prima. Vielleicht wäre vernünftige Agrarwirtschaft sinnvoll damit die Leute sattwerden.
 
@Bobbie25: Diese Geräte werden nur an Regierungen für die Verteilung an Dörfer und Schulen etc angeboten. Es muss also niemand dieser Bürger dieses Gerät kaufen sondern die Regierung. Deswegen sollte es ja so ein günstiges Gerät sein... damit Regierungen grössere Projekte diesbezüglich starten könne. Der Laptop wird nie an privat Personen verkauft.
 
@Bobbie25: in Schulen solcher Länder wäre das DIng echt super. und nur 1 Watt für CPU ^^ geil. Vielleicht machen die auch mal weniger Watt für die unsere PCs damit der Strompreis niedrig bleibt :)
 
@Bobbie25: Hast wohl auch den vollen Durchblick was?! Informier' dich erstmal ein wenig über den europäischen Agrarprotektionismus, mach' dir dann Gedanken, lies' weiter, mach dir noch mehr Gedanken, und komm' dann schließlich zum Schluss, dass wir (fast) alle bloß Arschl*cher sind...
 
Aber wieso wird die Grafik beim Outdor Betrieb nur in SW dargestellt, aber sonst eine gute Idee. Schade ist das man CS leider nicht drauf installieren kann.
 
@Death_By_Stereo: ich glaube weil s/w weniger Storm verbraucht. smoit wird der Akku geschohnt? Wirklich schade, das die Kinder kein CS zocken können aber dafür haben sie ja den Bürgerkrieg nebenan!
 
@Death_By_Stereo: 1. hahahahah sau gut dein kommentar 2. Ja warscheinlich verbraucht SW weniger Strom aber was hat der Laptop dann noch tolles an sich, bei einem Palm schaffens sies ja auch das der akkkuk relativ lange hällt 3. Mit CS bräuchtens dann wenigstens keine echten waffen und könnten das ganze mit einem CW austragen und müssten dann kein Geld für Waffen ausgeben und hätten dann mehr Geld für andere Bereiche, dh im Endeffekt könnte dieses kleine Ding viele Probleme lösen *grins
 
@Death_By_Stereo: Diesen Zeitabschnitt in der Menschheitsgeschichte in der nicht mehr mit Waffen gehandelt wird, sondern stattdessen CS-Clanwars ausgetragen werden würde ich gerne mal erleben. Ich befürchte, so lang lebe ich nicht und ich bezweifle, dass dies jemals eintrifft...
 
@Death_By_Stereo: Versuche mal ethnische Säuberungen mit CS. Solange es dumme Leute gibt die meinen sie wären etwas besseres nur weil sie woanders her kommen oder sie hätten das Recht sich etwas wiederrechtlich anzueigenen , solange wird es Kriege geben.
 
laptop für schulkinder find ich selbst in unserer industriellen welt total nutzlos. warum sollte sowas in den armeren ländern erfolgreich sein. *imho* gleich nutzsam wie die elektronischen wahlcomputer, die die wahl per stift & papier ersetzen wollen, obwohl papier & stift seit 100en von jahren erfolgreich sind - nichts ist so einfach und so billig.
 
@krusty: Normale PCs mit CRT haben einen zu hohen Verbrauch. Normale TFTs sind zu teuer und ein durchschnittlicher x86 PC ist zu teuer und hat einen zu hohen Verbrauch. Es geht, ich wiederhole, bei dem Projekt um die Versorung jener die bereits das Grundlegende haben und nun erweiterte Bildung brauchen da Nahrung nur Abhängigkeit schafft. Wie heisst es so schön... "Gibt einem Mann einen Fisch und er ist einen Tag satt, zeigt ihm wie man Fischt und er wird jeden Tag satt."
 
@chuck: und was für software kommt da dann bitte drauf? bisher hab ich noch nichts von der software gelesen? ein computer ist nur so gut zu gebrauchen wie die software die drauf läuft. etwa ein "how to go fishing for dummies", oder ... . mir fällt im moment wirklich kein programm ein das besser für schulkinder sein soll, als normales unterrichtsmaterial wie buch, block, stift. vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen. welche software???
edit: "erweiterte Bildung", also ich konnte bis jetzt auch problemlos ohne heim-computer lernen, in der schule gibts computer, aber da würde ich 1 rechner, 10 clients (wie terminals) besser finden.
 
@krusty: Ein vollwertigs System... vermutlich Fedora Core. Mit Büchern lernen heisst . viele viele Bücher bereitstellen. Diese kosten viel Geld und sind nicht aktuell. Papier und Stifte müssen auch gekauft werden. Auf so einem Gerät ist genug Platz und es kann problemlos aktuallisiert werden. Was die Software an sich angeht... schau doch mal ins Wiki.
 
@krusty: ich denke auch das der große vorteil ist, das eben 100 Bücher auf so nen Ding raufpassen. Und lesen und schreiben auf papier kostet auch geld, wobei sich meiner meinung nach die mehrkosten locker reinholen, das mann z.b. eben immer aktuell sein kann.
 
"2008 dann für 100 und für 2010 werden sogar nur noch 50 US-Dollar angestrebt"

2050 für nur 1 Dollar und 2100 gibts den garnicht mehr.

Also wozu überhaupt anfangen. Ist doch verschwendete Zeit.
 
Bis die ersten Laptops gegen gut erhaltene AK-47 getauscht werden. Ach Leute - für 100 Dollar am Tag kann ich nen Lehrer und ne Klasse von 10 Personen in den betreffenden Ländern zum Laufen bringen! Was soll denn das mit den Laptops?! Bildung muss auch auf die Bedürfnisse der Rezipienten angepassten werden. Von Solitäre und ähnlichem Standardzeug auf dem Laptop wird keiner schlauer! Oder tragen wir dafür auch Sorge, dass die Armutsländer flächendeckend mit W-LAN ausgestattet werden, damit sie an den Content kommen? Brot und Bildung für Welt! Von Bits und Bytes wird man nicht satt! ... und jetzt räumen mal alle PC Fuzzis ihre Pizzaschachtel, Burgerverpackungen beiseite und denken mal drüber nach (mich eingeschlossen!).
 
@styla: Ich finde es ist nach wie vor eine gute Idee - die aber nur dort funktioniert wo so ein Teil nicht gegen eine AK-47 getauscht wird. Dieses ganze gerede mit: "Gebt den Leuten doch erstmal was zu essen!" Entspringt doch nur der Angst das diese Leute dann auf einmal feststellen könnten das es mehr gibt als sich von Industrienationen ausbeuten zu lassen und für ein paar Krümel Brot im Austausch auch noch dankbar zu sein. Dieses ganze Brot für die Welt getue ist im Enedeffekt doch nur ein grosser Propagandazug der Kirchen um sich ein paar Milliarden dankbarer, dummer und gefügiger Anhänger zu sichern die Sie hierzulande nicht mehr zusammen bekommen. Die Leute brauchen Hilfe zur Selbsthilfe und keine Almosen! Sicher - ein paar Bücher und vernünftige Lehrer die nicht nur nette Geschichten aus der Bibel erzählen wären vielleicht genauso sinnvoll, aber wenn der Laptop diesen Job erfüllt ist es auch gut.
 
@styla: Mit 100$ kommst du nicht wirklich weit... eigentlich ist da schon nach der ersten Pause schluss. Bitte bedenkt, es geht nicht um extreme Krisenregionen, Kriegsgebiete oder Regionen wo man gegen den Hungerstod kämpft. Es geht um jene Regionen die die Grundversorgung haben und nun Bildung benötigen. Bücher etc sind in solchen Regionen fehlt am Platz da sie viel kosten und deren Verwaltung noch mehr kostet. Der Laptop wird auch zum lesen von eBooks verwendet und diese können zu hunderten auf dem Gerät gespeichert und bequem aktuallisiert werden.
 
Ich will auch einen Laptop, gibts die Dinger dann auch bei eBay?
 
@Hetfield: Ja, Laptops gibt es bei eBay *g* Dieses Gerät jedoch wird nie an Privat oder Firmen verkauft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte