Windows Storage Server 2003 R2 jetzt erhältlich

Windows Am Dienstag hat Microsoft den Windows Storage Server 2003 R2 über seine OEM-Partner (Original Equipment Manufacturer) veröffentlicht. Es handelt sich dabei um eine spezielle Version des Windows Server 2003, die für Datei und Druckserver optimiert ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Storage Server ist nichts anderes, als eine Weboberfläche zur Verwaltung eines Windows 2003 Servers. Zuerst wird ein Windows Server 2003 Standard installiert, danach kommt das "Server Appliance Kit" (gerade mal 14MB)." - Einziger Vorteil, dieses Betriebssystem kommt ohne GraKa aus und man könnte evtl. Lizenskosten sparen. Von daher ist es leider nicht mehr als kalter Kaffee! :/ Es gibt andere (vllt. auch bessere?) Möglichkeiten.
 
@RobCole: mal ne frage, kommt man an das normale ein 2003 server auch noch ran, oder nur an die weboberfläche?
 
@ICeY: Jep, das geht natürlich trotzdem. Sowohl per TerminalConsole als auch am Rechner selbst.
 
na, na.
da wird schon wieder was vermutet.
der "SS" ist ein fast normaler win2003 server, nur das man den nicht zum domaincontroller machen kann. man kann keinen exchange, sql, oder andere addons installieren.
meiner meinung nach war das schon lange fällig, da grössere netzwerke einen externen file und printserver nutzen, dabei braucht man die restlichen zugaben nicht. bin nur gespannt was das ganze kostet, bzw. was die user cals kosten.
in usa gabs das ganze wohl schon...
 
Öhm, irgendwie unterschätzt ihr alle (WinFuture, mib, RobCole, ...) das Produkt - Windows Storage Server ist ein ziemlich geiles Produkt seit R2, da es ein neues Feature namens Single Instance Storage gibt. Das sorgt dafür, dass doppelte Dateien (z.B: von verschiedenen Usern in ihren Privatverz. gespeichert) erkannt werden und nur einmal abgelegt werden. Das kann ernorm viel Speicherplatz sparen!! http://tinyurl.com/f9n7m - Informiert euch einfach mal. Und nein, laut dem Dokument tut das nicht unter Windows Server 2003 R2 Standard/Enterprise.
 
@Lofote: Kann alles jede bessere NAS Lösung... und das sind zumeist kleine Hobbyprojekte. Überschätztes Produkt.
 
Also was den Storageserver sehr interessant macht sind die iSCSI Unterstützung und dann auch noch das Exchange Feature Pack das es möglich macht die DBs nicht mehr lokal auf dem Exchange haben zu müssen.
Das ist eine heisse Sache, vor allem zu dem Preis. Schade das es das Teil nur mit Hardware gibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen