AMD: Chipfabrik in Dresden beginnt mit der Produktion

Wirtschaft & Firmen Am heutigen Dienstag gab AMD bekannt, dass die ersten Mikroprozessoren aus der Fabrik in Dresden ausgeliefert wurden. In der Ankündigung heißt es weiter, dass die Produktion von 90 Nanometer auf 65 Nanometer Halbleiter noch in diesem Jahr umgestellt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
AMD, ist das beste, Preis/Leistung top!
 
Sehr schön, das macht AMD für mich gleich noch symphatischer. Produktionsstandort Deutschland :)
 
@Lgee: ja, du hast recht! da sollten sich andere (vor allem abwanderer) ein beispiel daran nehmen!!
 
@Lgee: So sieht es aus ! Ein Grund mehr, Produkte von AMD zu kaufen !
@füchslein: Das ist wieder die Frage der Fragen. Haben die Firmen den Produktionsstandort gewechselt, weil die Lohnkosten und Steuerabgaben in D zu hoch sind, oder weil die obere Etage einfach mehr Geld in der Tasche haben möchte .
 
n2o: ich denke es wird beides sein. letzten endes spielt es wohl auch keine rolle - weg ist weg. oder glaubst du dass die firmen wiederkommen wenn die lohnnebenkosten gesenkt werden würden? ich glaube es weniger. daher freue ich mich dass AMD diesen schritt gegangen ist und somit gezeigt hat dass es auch anders geht. jawohl!!
 
@Lgee: warum wohl amd in deutschland produziert?
etwa weil es hier nicht so billig ist?
 
@patrik_k: nein, weil (zumindest bei der ersten fabrik) der staat nachgeholfen hat und ordentlich subventioniert. dies ist auch die einzig vernünftige begründung, warum eine ausländische firma so einen riesen zweig in deutschland baut. in polen könnten sie vll. lohnkosten sparen, dort sind aber vll. die arbeiter nicht entsprechend qualifiziert (gibts in einer chipfabrik überhaupt arbeiter?) und es gibt keine millionen vom staat ^^ (bevor sich jetzt wieder einer aufregt..googlen ^^ das lernt man sogar in der schule)
 
@Lgee: Na ja, sind ja "nur" die Chips die hier entstehen! Die Endfertigung der Prozzies findet ja immer noch in Taiwan statt. Lieber wäre mir eine billige Endfertigung in Deutschland mit einem fetten Made in Germany auf dem AMD! Kommt vieleicht ja noch. Billige Arbeitskräfte gibs hier ja bald genug! Dauert bestimmt nicht mehr lange, bis wir für das selbe Geld arbeiten!
 
Wirtschaftsstandort Dresden/Sachsen *freu* :)
 
2003 hiess es:
Die damalige Investitionssumme von 2,2 Mrd. Euro wurde von Subventionen des Freistaates Sachsen in Höhe von 400 Mill. Euro unterfüttert. Auch die Investition in das neue Werk soll staatlich gefördert werden. Diesmal geht es allerdings um Kredite in Höhe von rund 700 Mill Euro, die zu rund 80 % vom Bund und vom Land Sachsen durch Bürgschaften abgesichert werden sollen. In politischen Kreisen gilt es als sicher, dass der Bürgschaftsausschuss des Bundestages Anfang der Woche die erforderliche Bundesbürgschaft in Höhe von rund 330 Mill. Euro stellt. Der Freistaat Sachsen habe bereits eine Landesbürgschaft in Höhe von gut 220 Mill. Euro zugesagt, verlautete aus dem Landtag. AMD könne zusätzlich mit Fördermitteln in dreistelliger Millionenhöhe rechnen.

Und jetzt bauen die Stellen ab in Dresden...wegen zu hoher Lohnnebenkosten..
Und fordern weitere Subventionen sonst schliessen die das Werk...
echt toll , lesst erstmal FAZ oder andere Zeitungen.
Dann sagt ihr nichtmehr Toll AMD! Produziert in Deutschland...

AMD HAT MILLARDEN BEKOMMEN VON DEUTSCHLAND...
Die uns jetzt fehlen...
 
@warsheep: Naja in den Zeitungen steht eh nur 50% Wahrheit drinn, schliesslich müssen sie die Auflagen hoch halten :) Es ist und wird immer so bleiben das man erst investieren muss um am Ende was raus zu bekommen und momentan zählt jeder Arbeitsplatz und D verpulvert anderswo genug Millionen und das SINNLOS !
 
@warsheep: stimmt am besten der staat streicht alle subventionen fuer alle firmen, dann wirst sehn wie schnell in deutschland gar nix mehr is..
 
@warsheep: Viel Gesülze für nichts. Es sind allein durch AMD und deren Kooperation mit anderen Unternehmen fast das doppelte an Mitarbeitern eingestellt wurden. Und der Standort Dresden wurde nicht allein wegen den Förderungen gewählt. FAZ schreibt in letzter Zeit viel Halbwahrheiten. Schäbig sowas.
 
@warsheep: FAZ lesen reicht nicht, man sollte auch etwas davon verstehen was bei dir scheinbar nicht der Fall ist. Bitte erst informieren und dann prüfen ob man es vertsanden hat... denn davon bist du sehr weit entfernt.
 
Kann man nur beglückwünschen, war schon immer AMD User, zum zocken gibts nichts "besseres". :dauemhoch:
 
jo.. supa... muss ich momentan für einen amd x2 3800+ und einem Intel P-dual 930 entscheiden... schwere entscheidung :-D bevorzuge eher AMD, was denkt ihr (passt vielleicht nicht ganz zum thema, sry)
 
@amorosicky: Wieso ist die Entscheidung dann schwer wenn du eher AMD bevorzugst? Aber nur einen 3800? Welchen Pentium D 930 wäre es denn? Wie viel GHz? Der 930 ist doch der große, oder? Kann sein das ich mich vertue. Aber ich glaube wenn das der große mit den 2,5 - 3,2 GHz ist, dann würde ich eher Intel nehmen. Ich bevorzuge sowieso Intel. Aber wenn ich mir zum Start von Vista einen neuen PC hole, vergleiche ich die jeweils besten von Intel und AMD. Den besseren nehme ich dann natürlich.
 
@ avril|L , gab auch Tv Berichte wie Monitor oder Frontal 21, ich bin aus dem staunen nicht mehr rausgekommen wie die Firmenchefs sich mit den Subventionen haben gutgehen lassen. Fast genausoschlimm wie damals bei VW...
Ich sag nur echt Traurig, Milliarden Subventionen und Milliardengewinne , aber 200 Stellen streichen.

Das is Arm in meinen Augen...
 
Man das is ne Milchmädchen Rechnung... , Milliarden Subventionen bei vielleicht 50Mio Steuern pro Jahr durch AMD in Deutschland...
Das ist genausoschlimm wie Schröder und der Gasprom Fall der jetzt grade in den Medien kursiert...
Ich kritisiere nicht AMD das will ich klarstellen , sondern die Regierung von damals.
Wenn ich Firmenchef wär dann würd ich das auch machen hehe^^
 
@warsheep: na, da vergisst du wohl dass die angestellten auch steuern zahlen?? aber du hast recht, es dient natürlich um die arbeitslosenzahlen zu schönen... :o/
 
Sind die ICs von denen jetzt billiger, weil sie hier produziert werden? Es entfallen schließlich lange Transportwege. Ich glaubs aber leider nicht.
 
@Sir Richard Bolitho: In Dresden werden "nur" die DIEs gefertigt. Die werden dann nach Malaysia geschickt wo sie auf den Träger kommen. Danach kommen die CPUs glaube ich sogar nochmal nach Texas. Auf jeden Fall hat meine CPU eine Weltreise hinter sich, auch wenn sie in der selben Stadt geboren wurde, in der ich wohne.
 
Saubere Sache! Freu mich schon auf die Aufschrift: "Made in Germany"
 
@dEv!L: AFAIK steht leider nur "Assembled in Malaysia" drauf.
 
Also Leute hier geht es nicht nur um Arbeitsplätze
sondern auch um Lehrstellen technisches Wissen und Know-how
was wir uns auf dieser Weise wieder beibringen können
denn das haben wir ja bald verlernt weil ja fast jedes elektronisches Gerät aus Fernost kommt und so haben wir auch wieder ein Wissensvorsprung und das ist eine gute Investition
ich weiß nicht wie viele Arbeitsplätze geschaffen wurden aber eines steht fest ungefähr das Doppelte kommt noch hinzu weil diese Leute ihr gut verdientes Geld auch wieder ausgeben so kann auch ein Bäckermeister Autoverkäufer Maler und so weiter auch wieder in die Zukunft schauen und mir sind Subventionen für Arbeitsplätze lieber als Subventionen für Arbeitslose schönen Tag noch denkt mal darüber nach: habe mir erst am Wochenende den neuen Prozessor von AMD gekauft und bin damit zufrieden das soll nicht heißen dass Intels-Prozessoren schlecht sind
 
@ dEv!L oder Saxonia Made
 
Rising Force! Dem übermächtigen Konkurrenten wieder ein bisschen ebenbürtiger geworden. ^^
 
Ich hoffe die saufen demnächst nicht ab.
 
@[U]nixchecker: Die beiden Fabs liegen hoch genug. Wenn die absaufen, gibts Dresden wahrscheinlich nicht mehr.
 
@[U]nixchecker: Die AMD Werke liegen in Dresden Wilschdorf... wenn das Wasser DA angekommen ist muss man sich um ganz andere Dinge Sorgen machen. :)
 
Tja dann wohlen wir mal hoffen das AMD das Milliardenloch in der Staatskasse auch wieder schliessen kann. Ich freue mich für jeden der bei AMD in Deutschland einen Job hat, aber diese Jobs wurden sehr teuer erkauft. Diesen Text habe ich übrigens auf einem Notebook mit Turion Prozessor geschrieben...
 
Ich liebe AMD ich hatte es einmal mit einem Intel versucht, und ich kann sagen NIEMEHR!!! AMD is einfach TOP...aber die hätten die Fabrik ruhig in Koblenz bauen können :D

mfg
 
@amd-fan boys

abwarten und teetrinken,so schnell weis beschlossen wurde kanns auch wieder dicht gemacht werden.
was sicherlich schade für die arbeiter ist.
die aber in der regel eh die dummen sind.im übrigen wusste ich gar nich das plötzlich so viele deutsche die qualification dafür haben in soner klitsche zu arbeiten *lol*
seis drum,das märchen amd kaufen sichert arbeitplätze glaubt keine sau ....wurde immer wieder wiederlegt in der vergangenheit !

 
@Bazillus: Bei dem was eine solche Fabrik kostet, macht man die nicht einfach so wieder zu. Die wird erst zugemacht, wenn sie wirklich hoffnungslos veraltet ist. Zu der Bezeichnung Klitsche verkneife ich mir meinen Kommentar mal lieber...
 
ist ok,wohl wirklich besser so :)
 
gabs da nich scho ne andere FAB? Mir war so als hätte ich scho vor Jahren von AMD Prozessoren made in Dresden als Werbung gelesen bei Vobis oder soi:)

nunja mit infineon und amd haben sich denke ich 2 namhafte vertreter da niedergelassen. spiegelt denke ich das derzeitige bild recht gut wieder, dass sachsen eins der bundländer mit stärkstem wachstum aber auch schlechtesten haushalt is.. :)
 
@fufo: Ja, die Fab30 produziert schon seit Jahren CPUs (bzw. die DIEs). Die Meldung meint die Fab36, das ist aber nicht wirklich ersichtlich. Insofern ist die Meldung irreführend.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter