SphereXP 0.90 Beta - Desktop in 3D-Optik anzeigen

Software SphereXP verändert das Aussehen von Windows XP und bietet nach dem Ausführen einen dreidimensionalen Desktop, wie er voraussichtlich in den nachfolgenden Windows-Versionen (z. B. Vienna) enthalten sein soll. Mit dieser Erweiterung können ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hat mit diesem tool schon jemand erfahrung? bzw funktioniert das wahrscheinlich nur auf power rechnern mit eine super grafikkarte?
 
@cybermic: Die Leistungsanforderung hält sich in Grenzen. War mal ganz nett anzusehen. Irgendwas biss sich aber. Ich glaube, es war der MCI Access Manager, dessen Gina sich beim Winlogon beschwerte. Aber das dürfte nahezu kein User haben. Also fröhliches Ausprobieren.
 
@cybermic: Windows XP (2000), 3D accelerated graphics adapter (min 64MB), processor
should be at least 1.0 GHz. 256 MB RAM (512MB recommended)
-.NET Framework 2.0 installed !!!

Ab und zu sollte man einfach mal auf die entsprechende Website schaun.
 
nur das mindestanforderungen nicht unbedingt das maß aller dinge sind... über die subjektive arbeitsgeschwindigkeit sagen die nämlich recht wenig^^
 
Nette Idee aber leider unkompfortabel in der Bedienung...
 
sollte sowas nicht auch mit vista kommen bzw darin enthalten sein?
 
@macbeth_xp: ähnlich: ja, genauso: nein. dank diesem programm (oder tool jeder wie er will) wissen wir das die idee gut gemeint war aber im alltäglichen gebrauch doch eher hinderlich ist. in der zeit in der man darauf spekuliert hat gab es zu vista kaum fakten man wusste nur das die oberflache von der graka brechnet werden sollte, und dann malte man sich die fantastischsten sachen aus :-)
 
@LiveWire: Hey, naja, guck dir doch mal Looking Glass von Sun an..(hier: http://www.sun.com/software/looking_glass/ (gibs auch Screenshots und Videos..) und hier: https://lg3d-core.dev.java.net/ )
Ich finde diese Möglichkeiten nicht wirklich hinterlich. Vorallem das geniale mit dem 180° View Desktop ist genial. So kann man überall etwas ablegen und hat viel mehr Platz auf dem Desktop! MfG CYA iNsuRRecTiON
 
Keine Ahnung, wozu das gut sein soll.... Sieht eher kompliziert aus

(Und ich arbeite eh lieber maximiert)
 
Für Windowsuser mal was anderes. Aber ich finde speziel diese Idee nicht so toll. Einfach unpraktisch. Die Idee mit XGL und Deniz unter Linux finde ich sehr gelungen. Drehbrarer Desktop mit vier Oberflächen, Blättern in den einzelnen Anwendungen und Anzeigen sämtlicher Anwendugen in Minifenster auf dem Desktop. Wer sich das mal angucken will, hier ein Link. http://kororaa.org/static.php?page=static060318-181203 ...Eine Live-DVD von Kororaa. Eine auf OpenGL aufbauende Oberfläche. Absolut sehenswert nur leider ausschliesslich für Linux. So weit ich weiss, will Microsoft Windows Vista mit ähnlichen Möglichkeiten bauen. Leider viel zu spät.
 
Das sollte eigentlich auch Vista schon können. Kann es aber natürlich, wie so viele andere groß vorangekündigte Dinge nicht. Windows Vista ist sowieso schon halbe Vaporware.
 
Spielerei!
 
Was ist denn Windows Codename Vienna? Der Nachfolger von Vista?
 
@SchroederX: Jupp. Vista ist NUR die Version zwischen XP und Vienna :)
 
@Postal: Und Ballmer faselt immer etwas davon, dass Vista die größte Neuerung von MS seit Windows95 ist. Was für ein rießiger Blödsinn. MS hat es in 6(!) Jahren nicht fetiggebracht, wirklich etwas neues zu entwickeln, sondern hat nur haupsächlich kosmetische Veränderungen vorgenommen. Ich würde die Verantwortlichen feuern.
 
Bedenkt man, welch exzellente Vista-Zone diese Webseite hat wird hier doch viel dummes Zeug gelabert. Zum einen: 3D-Effekte mit Fenster beherrscht Vista (Stichwort: ALT+TAB). Wenn man die Fenster bei Vista in Bewegung sieht sind ferner die Ein- und Ausblendeffekte viel augenfreundlicher als die Zoomeffekte noch bei WindowsXP. Vista basiert auf dem Win2k3-Server und ist damit Spross einer stark veränderten Codebasis. Gerade im Hintergrund hat sich enorm viel getan.
Aber Ihr wisst ja was ihr verlangt, wenn ihr wollt, dass euer Betriebsystem 100% kompatibel zum Vorgänger ist und gleichzeitig komplett neu.
Zu SphereXP: Es ist reine Spielerei, ohne jeden praktische Nutzeffekt. Der Grund ist einfach: Auf meinem Schreibtisch hänge ich ja auch nicht die Blätter in die Luft und arbeite daher (fast) zweidimensional. Das empfindet man halt als übersichtlicher. Bye PCO wm_orthy.de
 
Nette Idee aber sehr unkomfortabel in der Bedienung! Xp ist für sowas einfach nicht gemacht.
 
1. Unkomfortabel.

2. Pott-hässlich - wenn ich "Amiga"taugliche Pixel will nehme ich einen Amiga aus meinem Kellerbestand.
 
irgendwelche änderungen zu der alten version?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen